Augustin-Group

School-of-Racing

Mitgliedschaft beendet

1

Montag, 22. August 2011, 14:02

freies Fahren auf dem Hockenheim-Ring - 9.9.11

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

so Jungs & Mädels jetzt wird´s ernst. :-)
Am Freitag, den 9.9.2011 könnt ihr beim After Work Track Day den Hockenheim-Ring kennen und lieben lernen.

Facts:
  • Freies Fahren in zwei Erfahrungsstufen (Rookie & Performance)
  • 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Maximal 45 Fahrzeuge auf der Strecke (nur halb so viel wie beim touristischen Fahren)
  • GP/DTM Kurs


Das ganze für nur 149 Euro.
Weitere Infos und Anmeldung unter: http://schoolofracing.com/wordpress/unse…ockenheim-ring/

Beste Grüße!
Paul

Italiano500

Schüler

  • »Italiano500« ist männlich

Beiträge: 152

Dabei seit: 10. Mai 2009

Wohnort: Frankenthal

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. August 2011, 06:22

Würd so gerne wieder :( ich war bei den touristenfahrten und die bremsen haben in der 2. Runde aufgegeben ... Also jungs aufpassen , der stilo hats nicht so mit der bremsen kühlung ;-)

Mein Stilo: mit 83.000km von uns gegangen


School-of-Racing

Mitgliedschaft beendet

3

Dienstag, 23. August 2011, 16:29

Ihr solltet prinzipiell immer mal wieder eine "Abkühl-runde" drehen, damit die Bremsen sich wieder erholen können.

Das gute dabei ist, du stehst aufgrund der geringer TN Zahl niemanden im Weg herum und kannst deine eigene Speed fahren. Gerade für den Einstieg ist das eine gute Möglichkeit.

Grüße!
Paul

Italiano500

Schüler

  • »Italiano500« ist männlich

Beiträge: 152

Dabei seit: 10. Mai 2009

Wohnort: Frankenthal

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. August 2011, 08:59

Naja die erste war ne langsame runde zum warmfahren und in der 2. schon das aus , hab noch ne 3. gemcht damit die abkühlen können :(

Mein Stilo: mit 83.000km von uns gegangen


OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 1123

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. August 2011, 13:25

Zitat

Original von Italiano500
Naja die erste war ne langsame runde zum warmfahren und in der 2. schon das aus.......


Dann hast aber "mieße" Bremsen drin!! Steht eventuell was von "xxxx stuff "drauf?? :lol:

Allerdings kann ich bestätigen, dass fast KEINE Bremsanlage eines Straßenzugelassenen Autos auf der Rennstrecke das Fahren am Limit aushält! :!:

Ich hab schon mehrere 100 Autos auf Rennstrecken gefahren und kann fast pauschal sagen, dass je nach preisklasse zwischen 3 und 5 Runden die Bremsleistung rapide abnimmt!

Und AUCH die teuren Marken aus Affalterbach oder Zuffenhausen, die mit "Rennbremsanlagen" für 5000E Aufpreis werben, haben irgendwann diees Problem.
Diese Bremsen sind zwar DEUTLICH standfester, aber auch nicht für "Rennfahren" (70 Runden) geeignet!
Müsste aber eigentlich auffallen, dass das nicht sein kann.
Denn ne "echte Rennbremsanlage" kostet 50.000E und nicht 5.000! ;-)


Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OliGT« (25. August 2011, 13:28)

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Italiano500

Schüler

  • »Italiano500« ist männlich

Beiträge: 152

Dabei seit: 10. Mai 2009

Wohnort: Frankenthal

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. August 2011, 15:45

Jaa es sind grünstoff bremsbeläge ;) mit sandtler bremsscheiben :) . Ich denk ich mach mir trommelbremsen rein :-P

Mein Stilo: mit 83.000km von uns gegangen


School-of-Racing

Mitgliedschaft beendet

7

Dienstag, 30. August 2011, 09:10

Ich kann da OliGT zustimmen. Sicher habt ihr keine Rennbremsanlage.
Aber der Punkt ist ja, dass ihr nicht am Limit fahren müsst. Um eine Rennstrecke den Hockenheim-Ring kennen zu lernen sollte man eh erst langsam fahren.

Das ist das gleiche wie beim joggen. Die meisten Menschen machen am Anfang den Fehler viel zu schnell zu laufen und schaden dem Körper damit mehr als Sie denken. Genau das gleiche gilt für ne Rennstrecke - um wirklich schnell zu sein, muss man erst mal langsam anfangen. Bremspunkte finden - Kurvenscheitelpunkte treffen etc. Hockenheim verzeiht da viele Fehler, aber geht mal auf die Nordschleife.. :shock:

Und genau dafür ist meine Rookie Gruppe gedacht und da halten dann auch Eure Beläge durch. (auch die Grünen) ;)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link