Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

SmartTools Blogs

Beiträge: 1 190

Dabei seit: 12. Juni 2005

Danksagungen: 917

  • Nachricht senden

21

Montag, 11. Dezember 2006, 18:27

-

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

jetzt könnte man sagen wie wahrscheinlich ist das?

andererseits hab ich letztens einen beitrag über einen alfa 147 gehört, dessen unterboden durchgerostet ist. ich weiß allerdings nimmer warum. denke es war ein defekter ablauf im motorraum. das wasser suchte sich den weg in den innenraum und konnte wegen der gummi-schaumstoff unterkonstruktion des teppichs net wirklich verdunsten.

  • »BaBy JOe« ist männlich

Beiträge: 1 081

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Stuttgart - West

Danksagungen: 831

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 12. Dezember 2006, 13:37

RE: Erfahrungen mit dem Stilo bezüglich Rost

Zitat

Original von 5Vision

Zitat

: Was ist wichtig, damit mein Stilo möglichst lange vom Rost verschont bleibt und wie sind eure eigenen Erfahrungen mit Rost beim Stilo?


Auf nichts achten, einfach fahren und gut... Das einzige was dir unterm Arsch wegrosten wird, wenn es sehr stark im Streusalz beansprucht wird ist der Auspuff - dann hält er halt nicht 5 Jahre, sondern vielleicht 3... Aber wenn man etwas öfters unterbodenwäsche im Winter macht und längere Strecken fährt, dann hält er auch länger...


Da kann ich nur beipflichten:
Mein Stilo is Baujahr 12/2002, d.h. ich gehe jetzt in den 5ten Winter.
Meine Bella ist auch kein Garagenfahrzeug und ich habe keine Probleme mit Rost - außer am Auspuff. Den 5ten Winter wird er wohl noch überstehen, was danach kommt kann ich schlecht sagen...
Gruß
BaBy JOe

Mein Stilo: 1.2/3T/rosso tiziano/Winterpaket/Mp3/17'' RH Tecnic mit 225er Continental


Memphis_Rains

Erleuchteter

  • »Memphis_Rains« ist männlich

Beiträge: 4 548

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Königreich Bayern

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 12. Dezember 2006, 14:00

RE: Erfahrungen mit dem Stilo bezüglich Rost

Also wegerm Rost kann ich auch nix sagen. Das einzige was man im Auge behalten sollte sind die Ecken an den Radläufen vorne zum Schweller hin. Die werden gerne "sandgestrahlt". :wink:

Gruß
Martin

Mein Stilo: ...bleibt in guter Erinnerung. Dafür gibt´s "Freude am Fahren"


Black-Stilo-MW

Fortgeschrittener

  • »Black-Stilo-MW« ist männlich

Beiträge: 267

Dabei seit: 4. Juni 2006

Wohnort: Oberndorf

Danksagungen: 261

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 12. Dezember 2006, 14:45

Mein MW ist auch noch fast Rostfrei.
Die angesprochenen Schwellerecken vorne sind bei mir blank da sich durch den ständigen beschuss kein Rost bilden kann gg.
Die Schellen vom Auspuff bestehen aus ner braunen bröseligen Masse mit evtl nem noch tragenden Kern :lol:
Und meiner hat nun den 3. Winter vor sich und mittlerweile 70500km.

Der Punto von meinem Bruder hat jetzt etwas mit 115000 km ist Bj 94 und hat nur ganz leichten Rost an den Falzen der Schweller.

Da hab ich beim Stilo erst recht keine Ängste dass da was größeres oder kleineres kommt


MfG Tobi
Stilo MW 115 JTD, G-Tech Zssg => 140 PS 305 Nm, Novitec Gewinde,8,5 und 10x18", bissl Musik und kein Kofferraum mehr

Mein Stilo: ... ist ein schöner Stilo


Erik

Anfänger

Beiträge: 19

Dabei seit: 21. August 2006

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 12. Dezember 2006, 17:10

Hab nen Stilo von 12/01. Ist kein Garagenwagen und wird auch im Winter gefahren. Unterbodenwäsche oder sonstige Behandlungen hab ich mir bis jetzt gespart und bis auf n bisschen Rost an der Auspuffanlage ist noch nichts zu sehen.

Skeeder

Schüler

  • »Skeeder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 25. November 2006

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

26

Samstag, 16. Dezember 2006, 23:36

Danke für eure Antworten. Da schläft man ja gleich um einiges ruhiger, wenn man hört, dass es gar nicht so schlimm is mit Rost :grin:

Liebe Grüße
Daniel

Mein Stilo: 1,6 16V Active, EZ 2001, 120 tkm


Beiträge: 5

Dabei seit: 21. November 2017

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 29. Mai 2024, 17:14

Welcher Rost!?

Hallo,

ich möchte und das lag mir sehr auf dem Herzen, meine Erfahrungen bezüglich Rost mit euch teilen.

Ich habe meinen Stilo 2009 gekauft, da war er 4 Jahre alt. An dem Auto befand sich keinerlei Rost, AUßER an dem Schloss der Heckklappe, da jemand eine nicht Originale verbaut hatte (vielleicht nach Unfallschaden). Die heckklappe wurde zumindest nachlackiert, nachdem jemand ALLE Embleme an dem Wagen entfernt hat und somit auch alle vertiefungen (rundes Fiat Emblem) an der Heckklappe zuspachtelte damit es Clean aussah.

beim Kauf 2009 hatte das Fahrzeug vorne an beiden Radläufen Übergang zum Schweller kein Lack mehr, durch Steinschlag beim anfahren wahrscheinlich. Ich habe es verpennt und nie lackieren lassen, weil mir eine Fiat Werkstatt davon abgeraten hatte, da der Fiat Vollverzinkt sei und neuer Lack auf der Zinkschicht eh nicht halten würde, anschleifen wurde auch abgeraten, da man sonst die Zinkschicht mit wegschleifen würde und dann es dort erst Recht zu Rost käme.

Bis zum abmelden 2018 hatte ich dieses Stück blanke Blech beidseitig, es trat NIE ROST an dieser stelle auf. Auch an anderen Teilen des Fahrzeuges nicht. Deswegen wird die Aussage der Fiat Werkstatt schon stimmen mit Vollverzinkter Karosse, anders könnte ich es mir sonst nicht erklären. Auch die Auspuffanlage weißt keinerlei Rost auf, da ich das Auto mit Edelstahl Auspuffanlage erworben hatte. Einzig allein das Eibach Sportfahrwerk rostet bzw. dessen Federn.

Dafür traten andere Probleme auf, aber erst nachdem ich die Abdeckung der Scheibenwischer Übergang Motorhaube entfernt hatte, nachdem mein Schweibenwischer Gestänge defekt war. Ich habe das Scharnier des Gestänges neu verpresst und es funktionierte bis zum Schluss. Dafür trat aber Wasser durch die Abdeckung von oben ein und daraus resultierten Elektronikprobleme wie sporadisches ausgehen des motors fährend der Fahrt. Diese Probleme traten nur nach Regen auf. Ich habe nachweislich die Abdeckung nie wieder so dicht bekommen zum Motorraum wie es sich gehört hätte.

Ein weiteres Problem was seit Autokauf existiert hatte, war ein verdeckter Getriebeschaden. Ich besichtigte an einen Freitag das Auto, machte Probefahrt, vorwärts/rückwärts. Unter Vorwand sollte mir erst Montag das Auto ausgehändigt werden (HÄNDLER). Vorwandt war, die Klima nochmal zu überholen. Montag Abend holte ich endlich das Auto ab, da standen plötzlich 2000 KM Mehr auf dem TACHO. Ich sprach dem Händler an auf dem im Kaufvertrag geschriebenen KM Stand (er hätte sich wohl verschrieben) Ich habe dem KM Stand aber mit meinen eigenen Auge gesehen unter Zeugen (150000km) Bei Abholung (152000km). Heim gefahren, nach 5 Tagen fuhr ich Rückwärts aus meiner Einfahrt raus und zack sprung der Schalthebel in Neutralstellung bzw. Rückwärtsgang flog raus. Wieder zum Händler, nach langen hin und her spendierte er ein Austauschgetriebe wenn ich danach keine weitere Garantie in Anspruch nehmen würde. Aussagen wie "auf meinen Firmengelände bin ich mehrfach mit dem Auto Rückwärts gefahren und es war nie was!" pöpelte er mich gegenüber des Schreibtisches an. Ich konterte nur mit "Wird wohl daran liegen, dass er da noch 150000km auf der Uhr hatte und keine 152000km, wo immer die auch herkamen!?" Also unter dem Strich, wer weiß was der Händler an besagten Wochenende mit dem Fahrzeug getan hat das 2000 km mehr auf dem Tacho waren.

Nach 6 Wochen warten war der Getriebeschaden repariert. Ich holte das Auto ab, fuhr 60 km Heim. 2 Wochen keine Probleme, dann plötzlich eine Ölspur hinter dem Auto. Direkt in meine Werkstatt Vorort, Diagnose undichter Getriebedeckel. Auf eigene kosten reparieren und dichten lassen. 3 Tage später ging der 2. Gang nicht mehr. Wenn man dem einlegte, kntterte es dadrinnen wie in einen Maschinengewehr. Da wir mit Papierkram die weitere Haftung ausgeschlossen hatten, war ich im Arsch. So bin ich bis 2017 ohne 2. Gang rumgefahren. Das Auto ist übrigens ein schwarzer Abarth, hatte also genug unter der Haube dem Berg auch mit dem 3. hochzukommen, der 2. wurde einfach übersprungen.

2017 verabschiedete sich aber auch das Getriebe von einer Sekunde auf die Andere. So stand das Auto 2 Monate da niemand es reparieren konnte/wollte, Antwort war immer entweder neues Getriebe, wollte natürlich keiner bezahlen und es gab keine bezahlbaren gebrauchten am Markt.

5 Werkstätten die eine Reparatur deswegen abgelehnt hatten. Dann stellte ich mein Auto für 4 Wochen in eine 0815 Werkstatt in einen hinterhof ab "wir schaun uns das irgendwann mal an und melden uns zurück".

Es meldete sich 4 Wochen keiner, dann rufte ich an und bekam die Aussage "Hex wir haben dich versucht zu erreichen, kannst dein Auto schon 3 Wochen abholen wir haben das Getriebe repariert, macht 1480 Euro".

Dann holte ich mein Auto ab, blätterte zufrieden 1480 EURO hin. Ich hätte nie gedacht das jemals in diesen Auto wieder alle Gänge funktionieren. Es folgten neuer Zahnriemen, Kupplung, Radsätze. Dann bekam ich ein roten Aufkleber auf die Scheibe "Auto Stillgelegt", Steuern versäumt. Und seitdem steht er immer noch in Hof mit frischen Tüv 2018 gemacht, aber 6 Jahre nicht gefahren.

Und immer noch kein Rost an dem Radläufen, also deswegen stütze ich die These nicht wie hier einige Vorredner schrieben "dort kann sich kein Rost bilden weil es ständig wiedr blank geschliefen wird beim anfahren durch Steinschlag" weil das Auto hat sich 6 Jahre nicht bewegt. Gestern Batterie geladen 5 Liter sprit rein, er sprung sofort an. Nur sieht er aus wie sau, aber der Lack kein Kratzer und auch nicht ausgeblichen, nur eben keine Waschstraße gesehen seit ewigkeiten.

Bezüglich Fiat, mein Kumpel ist mit 120 kmh gegen eine Eiche an Fahrbahnrand mit seinen Punto gefahren nachdem er am Steuer eingepennt ist. Er hat es mit einen blauen Auge überlebt. Das Auto selbst war wie eine Ziehhamonika oder wie auch immer man das Schreibt zusammengefalten, alleine das Dach hatte längs 5 Falten, betone noch mal, 120 kmh mit einen Punto gegen eine Eiche.

Beste Grüße

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen