Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Hajö

Administrator

  • »Hajö« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 790

Dabei seit: 16. Mai 2005

Verbrauch: Spritmonitor.de

L B
-
H F * * *

Danksagungen: 4274

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. August 2006, 16:43

Fiat-Konzern und Tata Motors geben Abschluss von drei weiteren Kooperationsverträgen bekannt

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Fiat-Konzern und Tata Motors geben Abschluss von drei weiteren Kooperationsverträgen bekannt


25. Juli 2006
Der Fiat-Konzern und Tata Motors haben heute die Unterzeichnung einer Absichtserklärung über die Gründung von zwei industriellen Joint-Ventures in Indien über den Bau von Personenfahrzeugen sowie über die Fertigung von Motoren und Getrieben für den indischen Markt und für den Export bekannt gegeben.

Sowohl die Fahrzeuge von Fiat wie von Tata sollen in der gleichen Produktionsstätte in Ranjangaon (Maharashtra) gefertigt werden. Fiat wird unter anderem seine Premium-Fahrzeuge für das B-Segment (Fiat Grande Punto) und das C-Segment (den neuen Fiat Sedan/D200) einführen.

In einem weiteren Werk sollen die erfolgreichen kleinen Dieselmotoren von Fiat gebaut werden. In den beiden Werken in Ranjangaon sollen insgesamt mehr als 100.000 Personenwagen und 250.000 Motoren und Getriebe produziert werden.

Fiat und Tata gaben heute weiterhin bekannt, dass sie vereinbart haben, eine 60 Tage dauernde Machbarkeitsstudie einzuleiten, in der die industrielle und wirtschaftliche Kooperation in Südamerika beurteilt werden soll. Insbesondere sollen in der Studie verschiedene Fahrzeuge, wie vor allem SUV und Pick-Up, und die Möglichkeit zur Nutzung der bestehenden Fiat-Produktionsstätte in Córdoba, Argentinien, geprüft werden. Die dort gebauten Fahrzeuge sollen sowohl unter den Marken von Fiat als auch von Tata in verschiedenen Ländern in Südamerika verkauft und in andere Länder exportiert werden.

Die Verträge werden derzeit zum Abschluss vorbereitet. Die Unterzeichnung der Absichtserklärung über die Zusammenarbeit in Indien und die Studie über die Kooperation in Südamerika spiegeln das wachsende Engagement der beiden Konzerne für eine Zusammenarbeit unter Nutzung gegenseitiger Stärken wider, um Schlüsselmärkte durch ein gemeinsames, sich ergänzendes Produktportfolio und durch Technologieaustausch auszuschöpfen.

Erklärung von Sergio Marchionne, Vorstandsvorsitzender des Fiat-Konzerns:

“Wie wir schon im Januar diesen Jahres bei der Unterzeichnung der Vertriebsvereinbarung in Indien erklärten, ist dies eine strategische Partnerschaft, die sich durch die Nutzung der jeweiligen Stärken und der kontinuierlichen Suche nach neuen Möglichkeiten, die man – nicht nur in Indien, sondern auch weltweit – gemeinsam ausschöpfen kann, entwickelt. “

Erklärung von Ratan Tata , Vorsitzender der Tata Group und von Tata Motors:

“Dies ist der Beginn einer langfristigen und umfangreichen Beziehung zwischen dem italienischen Fiat-Konzern und Tata Motors. Beide Unternehmen haben Stärken, die sich gut ergänzen, ähnliche Ziele und gemeinsame Werte. Gemeinsam können wir auf den Märkten in Indien und anderen Ländern sehr vieles erreichen, indem wir Technologien, Produkte und Arbeitskräfte beider Organisationen verbinden.”


Über Tata Motors

Tata Motors, die wichtigste Sparte der Tata Group, ist mit Umsätzen in Höhe von 5,5 Milliarden US-Dollar in den Jahren 2005-2006 der größte Automobilhersteller in Indien. Das Unternehmen ist mit mehr als drei Millionen in Indien zugelassener Fahrzeuge Marktführer bei Nutzfahrzeugen und zweitgrößter Anbieter in der Personenwagenbranche, sowie weltweit fünftgrößter Hersteller von mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen und zweitgrößter Hersteller schwerer Busse. Die Fahrzeuge, Busse und Nutzfahrzeuge von Tata Motors werden bereits in verschiedenen Ländern in Europa, Afrika, dem Nahen Osten, Südasien, Südostasien und Australien vermarktet.

Im Jahr 2004 kaufte das Unternehmen den zweitgrößten koreanischen Lkw-Hersteller Daewoo Commercial Vehicles Company. Im Jahr 2005 erwarb es einen Anteil von 21 % an dem renommierten spanischen Bus- und Reisebushersteller Hispano Carrocera. 2006 gründete das Unternehmen ein Joint Venture mit Marcopolo, dem brasilianischen Marktführer im Karosseriebau für Busse und Reisebusse. Außer in Indien hat Tata Motors Zentren für Forschung und Entwicklung in Südkorea, Spanien und Großbritannien.

www.tatamotors.com

Mein Stilo: 5 Türer, JTD Dynamic, Moiré schwarz, Leder schwarz, Klimaautomatik, Winterpaket, ConnectNAV+, 215/45 R17, 40/30mm Novitec Federn, Novitec PRII (optimiert ca. 160PS), schwarze Scheiben, Parksensoren (beleuchtet), Airbrush (innen/außen).


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!