Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Benny88

Profi

  • »Benny88« ist männlich
  • »Benny88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 26. November 2006

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. August 2010, 12:45

Autogas oder Diesel?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hey Hey an alle ;)

Der Titel sagt es ja schon aus, mir geht es um das Thema Autogas...

Ich wollte mich mal umhören, wie es bei euch da so ausschaut, weil ich gestern abend als Alternative zu nem Diesel drauf aufmerksam gemacht wurde.

Oft hört man Autogas seie für den Motor wohl auf Dauer nicht so gesund, siehe Mercedes, die dies z.B. behaupten, kann da wer aus Erfahrung was zu sagen?

Zum Autogas und der Umrüstung an sich, wart ihr da bislang zufrieden, läuft eure Anlage zuverlässig -welche habt ihr Verbaut?-, oder ehr "Oh mein Gott, sowas tuh ich mir nicht noch einmal an!"?

Wenn ihr die Wahl hättet zwischen nem Diesel (aktueller Literpreis bei uns ca 1,189€, Tendenz steigend) und Autogas ca. 0,70€ der Liter, was würdet ihr nehmen und ab welcher jährlichen Kilometerleistung?
Gruß Benny

Mein Stilo: ... musste einem Golf VI 2.0 TDI DSG weichen! :P


dom

Profi

Beiträge: 1 041

Dabei seit: 30. Januar 2007

Danksagungen: 909

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. August 2010, 13:40

Diesel, macht einfach mehr Spaß. Gaspreise werden eh noch steigen, da sind derzeit glaub noch keine oder wenig Steuern drauf, sollen bald aber erhöht werden.

Mein Dad hatte eine Gasanlage drin, damit war er zweimal in der Werke wo sie zweimal den Kopf runternehmen mussten, da die Ventile eingelaufen sind...
Also wohl eher nicht empfehlenswert!
Jetzt fährt er nen Diesel! ^^

J@zZ

Fortgeschrittener

  • »J@zZ« ist männlich

Beiträge: 474

Dabei seit: 21. Juni 2009

Wohnort: Fulda

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. August 2010, 13:50

Ich würd dir auch aufjedenfall nen Diesel empfehlen!!
Man hört ja sag ich mal von allen Ecken - Hier Ventil kaputt da was kaputt - usw.
Hoffe wir reden jetzt von Nachgerüsteten Systemen, denn ab Werk sieht das ganze natürlich anders aus!
Ich sag nur meinen Vater fuhr nen Volvo V70 Erdgas! 10€ ~ 240km!!! Km Stand beim Verkauf - 420tkm !! Der lief einfach nur TOP TOP TOP!!

mfg moh
Besser arm dran als arm ab:D:D

Mein Stilo: Stilo weg/ BMW 318tds Compact


Benny88

Profi

  • »Benny88« ist männlich
  • »Benny88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 26. November 2006

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. August 2010, 14:54

Ja ja genau, mir ging es schon ums nachrüsten ;)

Ich persönlich fahr schon lieber nen Benziner als nen Diesel^^
Ja aber bis es darauf Steuern gibt, dauerts noch bis 2018 =)
Gruß Benny

Mein Stilo: ... musste einem Golf VI 2.0 TDI DSG weichen! :P


OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 2828

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. August 2010, 15:00

Vergiss blos das nachträgliche reinbasteln einer Gasanlage in nen Karren!! Das ist der allergrößte Schwachfug aller Zeiten und sonst garnix! :!:
Wenn man nen Karren kauft, der ab Werk mit Erdgas fährt, dann ist das was anderes, aber selbst da, stellt sich mir die Frage, WO soll den der Spareffekt sein! :?: :?: :?:

Du solltest Äpfel mit Äpfel und nicht mit Birnen vergleichen!! ;-)
Zeig mir nen Erdgasumbau, der mit nem 170PS TDI in den Fahrleistungen mithalten kann!! Der braucht dann mind 13L Gas auf 100KM. Der TDI fährt mit 7L Diesel!!
13 x 0,70 = 9,10
7 x 1,20 = 8,40

:idea: :idea: :idea: :idea:

Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Benny88

Profi

  • »Benny88« ist männlich
  • »Benny88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 26. November 2006

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. August 2010, 15:05

Auf diese Antwort hab ich gewartet, danke! 8-)
Gruß Benny

Mein Stilo: ... musste einem Golf VI 2.0 TDI DSG weichen! :P


J@zZ

Fortgeschrittener

  • »J@zZ« ist männlich

Beiträge: 474

Dabei seit: 21. Juni 2009

Wohnort: Fulda

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. August 2010, 15:21

hä?
1kg Erdgas entspricht 1,5l benzin! und ca. 1,2 oder 1,3 l Diesel!
Volvo V70 -> 140PS 5Zylinder-> Verbauch ca. 4-5kg Erdgas-> 3,60 - 4,50€ auf 100KM und du musst dir vorstellen das warn Kombi mit Leder und all dem Kram,also alles on Board!!
TDI KA KA KA- 6l von mir aus! sind bei 1,20Diesel ca. 7,20 € dazu kommt Diesel Steuer!
Oder du holst dir nen Diesel das 3l verbraucht!! Glaub aber kaum das dieser dann 140PS hat!
Erdgas ist im mom. der Beste "Kraftstoff" meiner Meinung nach!!
mfg moh
Besser arm dran als arm ab:D:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J@zZ« (15. August 2010, 15:27)

Mein Stilo: Stilo weg/ BMW 318tds Compact


scaleo

Schüler

  • »scaleo« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 9. Juni 2008

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. August 2010, 15:25

Hi,
LPG Gas kostet bei uns 0,65€ ich tanke für ca 27€ den Tank voll.
Komme damit ca 450 bis 500 km weit.
Zu 90% fahre ich AB mit durchschnittlich 150 km/h.

ABER: Der Leistungsverlust ist mir persönlich zuviel, ich tanke Benzin in Luxenburg,
der unterschied zwischen Gas- und Benzinbetrieb ist dann enorm!
Da ich beim Gasumbau in St.Wendel gewohnt habe und nur 27 km bis zur Arbeit hatte, ging mir das "GAS"schon gut ab.Dorf-Stadt-überlandfahrten,keine AB.

Nun Wohne ich in Reinsfeld bei Trier (38km bis zur Arbeit), und bei der fast tägliche AB fahrt nervt der Leistungsverlust.
Ich würde direkt nen Diesel nehmen.
Gas verbrauch AB laut Bordcomputer 11 Liter!
Stadt-überlandfahrten ca 9-10 Liter.

Werkstattbesuche wegen der Gasanlage hatte ich nichs gravierendes.Gasfilter und Zündkerzen.
TÜV hatte ich letzten 133€ bezahlt, da dabei die Gasanlage noch überprüft würde.
PS: Hab nen Stilo BJ.06....Mit Opelmotor

Gruß Timo

Mein Auto: 1.6 16V, Blau, LPG-Gasanlage.....jetzt Passat 2.0


stilo_torben

Anfänger

  • »stilo_torben« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 1. April 2008

Wohnort: Duisburg

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. August 2010, 16:26

aalso ich habe im meinem 1.6 stilo vor 2 jahren auf autogas umrüsten lassen.. bin seiddem ca 40000km gefahren... nix dran läuft super gut... in den tank passen rund 50 liter und ich hier bei mir kostet momentan 1 liter autogas(lpg) 52cent.. mein verbrauch mit der anlage liegt bei 2/3 autobahn mit 120km/h bei 8 liter.. also kosten ca pro 100km: 4,23€... günstiger bin ich mit nem diesel nicht dran und das gas ist ja noch bis mind 2018 steuerbegünstigt also.. :-) denke hab gut investiert..

gruß torben

Mein Stilo: 3T, 1.6 ltr., Gelb, Autogas, Magnaflow ESD


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. August 2010, 17:47

Wir haben im1.6er und 1.8er ne Vialle Anlage. Haben beide jetzt ungefähr 30000km damit weg und noch keine Probleme. Leistungsverlust ist auch nicht spürbar (ist eine Anlage mit Flüssiggaseinspritzung ohne Verdampfer), dafür aber ~ 25% höherer Verbrauch (Benzin mit eingerechnet). Bei hier vor Ort 51ct pro Liter Autogas gibt das 64ct im Vergleich zum Benzin.

Autogas funktioniert erst nach einer gewissen Zeit, macht also im Kurzstreckenverkehr absolut keinen Sinn, das sollte man bedenken. Auch bis sich die Investition amortisiert hat, dauert es bei derzeitigen Preisen doch ne ganze Weile. Bei mir sind es grob 50000km die ich dafür fahren muss,also noch grob zwei Jahre. Wäre nicht die Autogas Tankstelle direkt um die Ecke gebaut worden hätte ich den Einbau auch nie gemacht.

Ein Vorteil ist noch, die Preise für Autogas sind über Wochen konstant. Man hat also nicht mehr ständig im Hinterkopf wann man wo am besten das nächste Mal tankt. Man fährt einfach nur.^^
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dragon« (15. August 2010, 17:51)

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


0800

Fortgeschrittener

  • »0800« ist männlich

Beiträge: 390

Dabei seit: 28. November 2008

Wohnort: Graz-Österreich

Danksagungen: 707

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. August 2010, 21:38

mhhm ich würd mich mit nem gastank im auto unwohl fühlen!!!!!!
.........................

Mein Stilo: Eibach Pro System 30\30---Inoxcar ESD 120X80 oval----17" original Felgen--- 16" original Alu´s für den Winter ---to be continued..


Benny88

Profi

  • »Benny88« ist männlich
  • »Benny88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 26. November 2006

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. August 2010, 21:41

Zitat

Original von 0800
mhhm ich würd mich mit nem gastank im auto unwohl fühlen!!!!!!


Lt. der Berichte & Tests ausm TV ist das die letzte Sorge die du haben musst ;)
Gruß Benny

Mein Stilo: ... musste einem Golf VI 2.0 TDI DSG weichen! :P


OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 2828

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. August 2010, 23:22

Zitat

Original von Benny88

Zitat

Original von 0800
mhhm ich würd mich mit nem gastank im auto unwohl fühlen!!!!!!

Lt. der Berichte & Tests ausm TV ist das die letzte Sorge die du haben musst ;)


Aber hallo, das ist "schweinegefährlich"!!!!
In Filmen explodieren sogar mit Diesel betankte LKWs, wenn sie wo drauffahren!

:-D :-D :-D :-D :-D :-D

Spaß ohne:

Eigentlich sind Gasfahrzeuge noch sicherer, als Benzin betankte! :!:
Denn:
Explodieren tut von vorneherein sowieso mal garkeines!! Nur brennen können sie!!
Explodieren aufgrund der einfachen Tatsache nicht, dass ne Explosion nur in geschlossen Räumen mit idealem Gas/Benzin - Sauerstoffgemisch stattfinden kann!
Aber in den Tanks ist NUR Benzin oder GAS, aber kein Sauerstoff!! Und wenn es raus ist, dann ists kein geschlossener Raum mehr! :idea:

Und jetzt kommt der Gag:
WENN an einem Benzinfahrzeug nach nem Unfall ein schaden am Tak selbst ensteht, WAS macht das Benzin??
Es sammelt sich in einer Pfütze unter dem Fahrzeug!! Jetzt en Schwelbrand von heißen Teilen im Motorraum, oder ne andere offene Flamme und es gibt ne sauber Verpuffung und der Karren brennt! Denn es können sich ja 50Liter "angesammelt" haben!!
Das kann am Gasfahrzeug so garnicht passieren. Denn wenn hier an Schaden am Gastank entsteht, was macht dann das Gas?? Es tritt aus und ist "flüchtig"!! Das bedeutet es "sammelt" sich nix an, was zu nem heftigen Brand führen kann! :idea:

Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. August 2010, 00:55

Das stimmt nun nicht ganz. Der Gastank befindet sich meist in der Reserveradmulde. Diese befindet sich meist im Kofferraum. Innen. Wird also der Tank undicht, joa.
Hat letztes Jahr doch jemand ausprobiert. Hat sich in seinem Auto ne Zigarette angezündet und *Bumm*. Das auch noch direkt vor ner Autogas Tankstelle...
Ich sehe das aber nicht sooo sehr als Problem. Man muss ja nicht unbedingt ein Feuerchen machen, wenn man Gas riecht (riecht wie das Gas aus Feuerzeugen) und vor ner Gastankstelle steht. :-?
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


  • »steffensmile« ist männlich

Beiträge: 92

Dabei seit: 18. Juni 2010

Wohnort: thüringen

Danksagungen: 344

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. August 2010, 08:28

Also LPG und CNG Fahrzeuge lohnen sich meiner Meinung nach nur wenn man sie neu direkt beim Hersteller kauft. Umbauten bedeuten das Geld rein gesteckt werden muß und das man wenn man ärger hat wieder mehr scherereien hat da der Umbau meist nicht von den betreffenden Händler vorgenommen wurde. Beziehungsweise wenn man ein Gebrauchtes kauft der verkaufende Händler im schlechtesten Fall keine Ahnung von LPG Anlagen hat. Man kann dann zwar mit problemen zu ihm fahren und er sollte wegen Gewährleistungsgarantie auch verpflichtet sein aber ohne das nötige wissen wird nicht viel bei rum kommen.

Anderer Nachteil von CNG und LPG ist die Motorleistung die sich zu Benzin verschlechter, dies ändert sich erst jetzt mit aktuellen neuen Modellen die Turbo aufgeladen auf den Markt kommen. Solche Fahrzeuge findest du bei VW, Opel und nun auch bei Fiat. Sollte es noch mehr Fahrzeughersteller geben die mitlerweile solche Motoren in das LPG und CNG Rennen schicken berichtigt mich bitte.

Ausschlaggebend für mich beim Autokauf war Leistungsentfaltung des Motor´s, Lebensdauer des Motor´s, reichweite und Werkstatt können.

Ich habe mich wieder für einen Diesel entschieden, er mag zwar im Tankpreis nicht mit einem LPG oder CNG Fahrzeug mithalten, jedoch ist er in vielen dingen diesen Fahrzeugen überlegen
Auch bekannte von mir haben sich nach mehreren Jahren mit einem LPG Fahrzeug für einen Diesel entschieden.

Ach ja hät ich ja fast vergessen. LPG verbrennt heiser als Benzin was bei umgebauten Fahrzeugen dazu führen kann das Autobahnfahrten mit nem Bleifuß dem Motor nicht zugute kommt.
Atomkraft nein danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffensmile« (16. August 2010, 08:29)


zwetsche

Fortgeschrittener

  • »zwetsche« ist männlich

Beiträge: 420

Dabei seit: 19. November 2009

Wohnort: niedersachsen

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. August 2010, 12:43

hallo erstmal...
ein diesel lohnt sich bei einer mind. jahresleistung ab ca. 25.000 für die meisten von uns allen, da du aber geschrieben hast daß du nur 50% steuer bezahlst lohnt sich es für dich früher...
zum thema lpg kann ich nur sagen lohnt sich absolut da hier die preise doch sehr weit auseinander liegen 1,43euro für super und 0,64 für nen liter lpg.
meinen habe ich vor 2 jahren oder vor 36.0000 km umrüsten lassen prins vsi (verdampfer anlage) und kann nur sagen leistungsverlust irgendwo 3-5% und ca 1liter mehrverbrauch(benzin 9-9,5liter),macht also ca. 7 euro auf 100km.ich bin zufrieden,wir haben auch noch nen opel zafira a 1,6 16v mit 101 ps mit lpg und der verraucht nur 8,5 liter lpg.
eigentlich hast du die besten vorrausetzungen für lpg du hast nen fiat stilo 1,6 ich glaube den mit 103 ps(fiat motor) da dieser mit den dafür nötigen ventilsitzen ausgerüstet ist und kein flaschlube braucht. der 105ps (opelmotor braucht flaschlube,das ist ein flüssigzusatz für die ventilsitze und zur kühlung der einlasventile),perfekt für nen umbau, ein dieselfahrzeug müßtest du dir erst noch kaufen.
PS. ich vergleiche jetzt mal keine 170 ps diesel mit 170ps benzinern da es doch sehr unrealistisch ist den ein 170diesel geht besser als nen 170ps benziner(sauger kein turbo) und den verbrauch kann man auch nicht vergleichen. zb 2,4 20v stilo abarth gegen 1,916v multijet- 170ps gegen 150ps.will hier keinen beleidigen,sorry ist aber so..
die endscheidung kann dir sowieso keiner nehmen und es werden dir dieselfahrer nen diesel empfehlen und lpg fahrer einen benziner mit lpg und andere werden das ein oder andere positive und negative sagen können.ist halt alles ne geld frage...
nur meine meinung...
klick für mein 1,8 Dynamik 3t

psn-id= BADBOY_0815

Mein Stilo: R.I.P. 05.2017 1,8 3t Dynamik Facelift ab 2006/LPG prins vsi/ASSO / PLW PE 8x18 mit 225/40/18/ H+R 40/40


scaleo

Schüler

  • »scaleo« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 9. Juni 2008

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. August 2010, 13:04

Hallo

Ich habe den 105 PS Opelmotor und mir wurde vom Umrüster und Fiat Werke gesagt, dass ich dieses Flashlupe nicht brauche!
Diesen Zusatz bräuchten die 103 Ps Fiatmotoren.
Was stimmt nun?

Mein Auto: 1.6 16V, Blau, LPG-Gasanlage.....jetzt Passat 2.0


zwetsche

Fortgeschrittener

  • »zwetsche« ist männlich

Beiträge: 420

Dabei seit: 19. November 2009

Wohnort: niedersachsen

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

18

Montag, 16. August 2010, 13:22

hallo nochmal
kann sein das dir die daß so gesagt wurde ,aber der opel motor, bei opel twin-port genannt,steht bei prins sogar auf einer liste frag mal Kaugummimann hier im forum der hat sich glaube ich auch gas einbauenlassen der kann vieleicht näheres dazu sagen der hat auch einen mit 105 ps.
vor noch garnicht allzulanger zeit habe ich mal auf der homepage von FIAT gelesen"FIAT empfiehlt den umbau auf LPG/CNG und auf der seite war doch tatsächlich nen bild von einem FIAT STILO zusehen...
oder guckst du hier
Stilo Opelmotor?
PS.ich würde mir keine sorgen machen, ich persönlich denke wenn man das auto normal bewegt und nicht 100km vollgas über die bahn brettert und sein motor nicht immer in den begrenzer dreht ja dann geht auch nichts kaputt(mit oder auch ohne flaschlube).meinen bewege ich ja auch normal nur ab und zu mal in den begrenzer und autobahn mal 10-20km vollgas mit tempo200 sonst ganz normal und ich habe kein flaschlube und keine probleme,ich würde mir jederzeit wieder LPG einbauenlassen...
klick für mein 1,8 Dynamik 3t

psn-id= BADBOY_0815

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »zwetsche« (16. August 2010, 13:46)

Mein Stilo: R.I.P. 05.2017 1,8 3t Dynamik Facelift ab 2006/LPG prins vsi/ASSO / PLW PE 8x18 mit 225/40/18/ H+R 40/40


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen