Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Juni 2015, 14:41

Fiat Stilo 2,4 20 V Abarth kaufen ja oder nein und auf was muss ich achten

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

von Fiat habe ich 0,0 Ahnung... kenne nur blöde Sprüche zu dieser Marke.... Deshalb die Frage an euch - Auf was muss ich beim Kauf eines Fiat Stilo Abarth achten. Auto hat unter 100tkm angeblich und ist aus 2003 - Welche KRankheiten haben die Stilos?

Rost?
Querlenker?
Koppelstangen?

Ich bitte um gute Tipps für die Besichtigung und Probefahrt, damit ich weiß wo ich genau hinschauen muss...

Grüße Wolfi

Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 959

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:05

Hallo Smokemaster,

deine Frage ist hier im Forum über die Jahre schon Dutzende Male diskutiert und besprochen worden.

Es gibt hier also jede Menge Beiträge zur Reparatur-Anfälligkeit und zur Reparatur-Freundlichkeit des Stilo ganz allgemein, aber auch ganz speziell für den Abarth.

Suche einfach mal mit Hilfe der Suchmaske (oben rechts) nach entsprechenden Themen wie:

1. FIAT... Doch Fehler In Allen Teilen?

2. Motorschaden: 2.4 Motor

3. Abarth ...


Meine Erfahrung : Du wirst wahrscheinlich bei nem gebrauchten Abarth innerhalb des ersten Jahres rund 2000 - 3000 Euro in Reparaturen investieren müssen !

Typisch sind : Bremsen hinten und vorne (Scheiben, Beläge, Bremssättel, Handbremsseile, 600 Euro), gebrochene Federn vorne (300 Euro), Zahnriemen (alle 5 Jahre, 800 Euro), Selespeed-Kupplung (ab 100.000km, 1500 Euro) und und und...

Also erst mal fleissig lesen und überlegen, ob die viel Zeit und Geld in einen Abarth investieren willst. (Der Abarth ist eine Dauer-Baustelle)

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 12 Gäste bedankt.

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:20

Danke für den Tipp....

leider bin ich trotz suche nicht auf eine Übersicht gestoßen wo es eine kurze Zusammenfassung gibt von Dingen auf die man bei Kauf extra achten solltest.

würdest Du nach einem BMW e46 fragen würde ich Dir sagen achte auf die vorderen Querlenker die sind eine Krankheit sowie die Vakumpumpe hinten links am Zylinderkopf - die wird gern undicht... Beim 1ser Golf sage ich dir schau dir die Karosseriespitzen an und das Heckabschlußblech - das rostet gerne.....

Wenn ich mir einen Abarth kaufe mit der LEistung muss ich erstmal davon ausgehen das der nicht ganz so billig im Unterhalt ist... das ist klar..... Hat noch jemand Tipps für mich...?

Grüße Wolfi

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4047

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:26

Wenn das Auto nicht Scheckheftgepflegt ist, würde ich es nicht kaufen.
5 Zylinder bedeuten auch hohe Wartungskosten. Laß dich nicht durch den niedrigen Preis täuschen. Das Auto kostet sehr viel im Verhalten....
Die 170Ps hören sich nach viel an, aber der Abarth ist kein Rennauto.
Der Spritverbrauch ist nicht zu vernachlässigen. 10-15 Liter...Alles ist möglich
Ich würde allgemein keinen Stilo mehr empfehlen. Sind meistens kaputtgesparte Schrottkärren.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 13 Gäste bedankt.

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:52

Hi,

ok.... bist du einen Abart gefahren? Kannst du mir etwas über die speziellen Krankheiten des Stilo's bzw des Abarth's sagen... Dann könnte ich das Thema am besten einschätzen.... Ein wenig Ahnung von Autos habe ich ja schon. Habe vor langer Zeit mal Automechaniker gelernt und auch schon selbst mal nen Motor nach einer Totaltuningkur gewechselt... Die eine oder andere Kleinigkeit kann man ja selber machen. Wenn das Aggregat und das Getriebe Standhaft sind. Kupplung ist ein Verschleißteil..... Rost is halt ein Killer - hat der mal einen befallen ist es eigentlich rum ums Eck... Haben Stilos Probleme mit Rost? Wenn ja wo speziell?

Grüße Wolfi

Es haben sich bereits 13 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4047

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Juni 2015, 17:53

Die Hauptkrankheit am Stilo ist der Fahrer/Besitzer selbst, weil die einfach am Kundendienst geizen.
Deshalb mein Tipp. Wenn, dann nur einen Scheckheftgepflegten kaufen. Du kannst in einen Gebrauchten nicht hinein schauen.
Vor Baujahr 2003 gab es massive Elektrikprobleme am Stilo. Also deshalb ab BJ 2003 kaufen.
Es gab für meinen Abarth Baujahr 2003 zwei oder 3 Rückrufaktionen. Da war was wegen der Vorderachse bzw Federtellern oder Federn am Auto. Genau kann ich Dir das aber nicht mehr sagen. Zu lange her.
Informier Dich, wann der Zahnriemen zum letzten mal gewechselt wurde. Der muß alle 5 Jahre gewechselt werden oder alle 60000km(könnte auch 80TKM gewesen sein)
Der Abarth hat sonst eigentlich keine Schwachstelle, außer vielleicht die Selespeed Schaltung. Die ist auch für viele Werkstätten zu kompliziert....

Bei mir hatte der Abarth (Neuwagen) in 11 Jahren keine Reperatur, nur regelmäßiger KD.
Wenn du eh selber schrauben kannst, könnte man einen Kauf riskieren, aber empfehlen würde ich es trotzdem nicht.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 12 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Smokemaster (18.06.2015)

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Juni 2015, 19:54

Hi,

@gelber Abarth - erstmal Danke für die Info...

Das Auto ist Baujahr 2003 sowie angeblich Scheckheftgepflegt. Er ist auch noch nicht verbastelt. Das sind ja erstmal gute Zeichen... Er hat das Automatikgetriebe - hat das auch ein Kupplung? Normal ja nicht.... Was geht an dem Getriebe kaputt?

noch jemand Erfahrungen die er mir mitteilen kann...?

Grüße Wolfi

Es haben sich bereits 12 Gäste bedankt.

Mannitu

Profi

  • »Mannitu« ist männlich

Beiträge: 1 076

Dabei seit: 2. August 2005

Wohnort: Italien/Südtirol

Danksagungen: 1575

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Juni 2015, 20:03

Ich habe mit meinen Abarth auch seit 12 Jahren kein größeres Problem gehabt.
Normale Jahresinspektionen und die von Fiat vorgeschriebenen Wartungen sollten gemacht sein.

*Wichtig bei den Abarthmotoren ist und bleibt das Öl. Der Vorbesitzer muss immer schön den Ölstand im Auge behalten haben, dann dürfte es von der Motorseite aus auch keine Probleme geben.
Öldeckel mal abschrauben und den Deckel begutachten ob der schön sauber ist oder ob weiße Schlacke dran ist. Auch erkennst du dort beim reinschauen ob schön Öl auf dem Motor ist.
Kühlwasser sollte auch schön sauber sein und nicht schwarz, Flüssigkeiten von Bremsen und dem Selespeed auch kontrollieren.

*Auf den Klang des Motores solltest du besonders hören, es sollte nicht rattern oder klappern. Das er kurz nach dem Motorstart wie ein Diesel klingt kann passieren, sollte aber nach wenigen Minuten weg sein.

*Nachfragen, wann die Riemen, Wasserpumpe und der Phasenversteller gewechselt wurden, eigentlich sollte sowas alle 5 Jahre oder 120.000km laut Fiat gemacht werden.

*Selespeedschaltung am besten selbst testen, gerne ruckeln die Abarths nach dem Motorstart aber noch keiner konnte genau rausfinden an was es liegt, denke aber es liegt an der Luftfeuchtigkeit ^^
Zur Pflege und Fragen der Selespeed´s kannst dich auch an Alfa-Werkstätten wenden, die funktionieren gleich. Meistens haben Fiat-Werkstätten nicht viel Ahnung von Abarths.

*Lüftungen solltest du auch probieren, das die Luft auch umschalten von den Scheiben auf Fußraum usw.. gab bei ein paar Probleme mit den Stellmotoren der Lüftungsklappen.
Bei Dual-Zonenklima auch kontrollieren das auf Mono auf beides Seiten Kalt und Warm kommt, hatte bei mir manchmal das Problem das es auf der Fahrerseite glühend heiß kam, obwohl kalt eingestellt war und der Beifahrer hatte nen Kühlschrank.

*Sollte der Abarth den Orginalen Auspuff haben auch mal drunterschauen, die rosten gerne.

*Bei Orginalfahrwerken darfst du Dir nicht zu viel erhoffen, ist das selbe wie der 1.9 JTD hat.

Das Problem ist halt wie bei jedem Auto, wie war die Pflege, wer der Fahrer und wie wurde gefahren.
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann.



Hab keine Homepage

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4 20v 5-Zylinder


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 15 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Smokemaster (18.06.2015)

Mannitu

Profi

  • »Mannitu« ist männlich

Beiträge: 1 076

Dabei seit: 2. August 2005

Wohnort: Italien/Südtirol

Danksagungen: 1575

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Juni 2015, 20:07

Selespeed hat eine mechanische Kupplung die automatisch schaltet, aber kein Kupplungspedal im Auto.
Kaputt gehen sollte eigenltich nicht viel, da das Selespeed sich selbst überall absichert.
Sollte der Vorbesitzer nicht zu viel Rückwärts den Berg raufgefahren sein sollte es auch keinen zu großen verschleiss geben.
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann.



Hab keine Homepage

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4 20v 5-Zylinder


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 12 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Smokemaster (18.06.2015)

  • »Stilo_84« ist männlich

Beiträge: 1 407

Dabei seit: 23. August 2006

Wohnort: EI | SM | EF | IK

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Juni 2015, 20:25

Wenn Du Ausschau nach einen GT hälst, kannst Du schon mal die teure Automatik erschlagen...das ist nämlich der 2,4er mit dem Schaltgetriebe...

Ansonsten gibts beim Stilo eigentlich keine größeren Rostprobleme an tragenden Karosserieteilen (ist aber auch abhängig, wie/wo der im Winterbetrieb gelaufen ist) - wenn am Aggregateträger/Hinterache etwas Rost ist, ist das kein Problem - Kritische Stellen können die Kotflügelspitzen hinter den Vorderrädern (Steinschläge) sein (wenn Seitenschweller verbaut sind trotzdem mal genauer hin schauen)...
* Skywindow (Glasdach) ist anfällig und dann ggf. schnell teuer - bei Glasbruch kostet eine (!) Lamellenscheibe ca. 450€, mechanische/elektronische Schäden sind auch nicht selten...
* Softlack/Tasten im Innenraum werden klebrig/nutzen sich ab...
* Tacho mit Farbdisplay (wenn dort eingebaut) gibt es nicht mehr als Ersatzteil und muss ggf. repariert werden...
* Bowdenzüge der Türgriffe frieren im Winter ein (wenn nicht bereits getauscht)...
* Airbag-Störungen sind eine generelle Krankheit...
* Bei Xenon werden die Scheiben im Scheinwerfer blind...
* Hinterachsbuchsen (bzw. generell die Fahrwerksbuchsen) können fertig sein (ist zwar nicht teuer wenn man es machen kann - aber speziell bei der Hinterachse aufwendig)...

Beim besichtigen u.A. auch:
* Ersatzradmulde auf Wassereintritt prüfen...
* Sitze bewegen (bei hinteren Airbags auch die Rückbank) und schauen ob Airbag-Störungen auftreten...
* Am besten mit einem Multi-ECU-Scan oder vergleichbaren OBD-Geräten mal den Fehlerspeicher auslesen (lassen)...
* vor eine Wand fahren, Licht einschalten und Leuchtweiten-Regulierung testen (beide Scheinwerfer müssen hoch/runter fahren wenn man die Tasten drückt) - geht aber nur bei Nicht-Xenon-Stilos

Sind so ein paar Dinge die mir grad eingefallen sind - generell ist aber halt die Probefahrt entscheidend... Wenn Du da ein schlechtes Gefühl hast, dann lass die Finger davon - eine Sicherheit kann Dir am Ende keiner geben...
Viele Grüße...Peer

Mein Stilo: ist so hart, da springt sogar der Radiosender...


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 11 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Smokemaster (19.06.2015)


andistilo

Schüler

  • »andistilo« ist männlich

Beiträge: 93

Dabei seit: 30. April 2009

Wohnort: Ennepetal

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Juni 2015, 20:28

Ein gutes Auto!

Geeignet für Menschen die das besondere wollen, und das Hobby (autoschrauben) lieben.

Es hat wirklich was zu bieten.

Die defekte sind immer die gleichen.

Ersatzteile gibt es, auch Reparatur Teile für Selespeed Pumpe.

Motorteile muss man von anderen Herstellern nehmen: Pleuellager vom Lancia Delta integrale (Achtung 4 Zyl), Hauptlager vom Opel Diesel.

Also alles möglich . Zahnriemen wenn man es selbst macht und geübt ist braucht man keine 4 stunden.

Kupplung muss halt der Motor raus, die Kupplung kann man am Sachs stützpunkthändler überholen lassen.

Alles andere sind Verschleißteile.

Der Verbrauch 13,8,

Man kann auch über ein LPG umbau nachdenken.

Viel Spaß mit dem Abarth

Mein Stilo: abarth


Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4047

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Juni 2015, 21:08

Der Verbrauch 13,8,

Man kann auch über ein LPG umbau nachdenken.

Sorry, aber das ist ja wohl nicht Dein Ernst. Die Autos sind über 10 Jahre alt und da willst Du über LPG nachdenken?
In meinen Augen Thema verfehlt. Entweder du willst einen Abarth und weißt, daß der etwas mehr Sprit braucht, oder du wählst eine andere Motorisierung.
LPG kostet ja auch an Investition. Das Risiko, daß das Auto morgen vielleicht ein wirtschaftlicher Totalschaden wird, ist doch viel zu groß.
Und was die 13,8 Liter Verbrauch betrifft. Die erreichst du im Schnitt aber nur, wenn du rasen tust. Mein Durchschnitt lag so um die 11 Liter bei etwas sportlichem fahren. So ein Säufer ist das Auto nun auch nicht.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.
  • »MMer-Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 30

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: Memmingen

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Juni 2015, 08:36

Tja das wichtigste wurde hier ja schon gesagt...

Zahnriemen kontrollieren Intervall 60 000 km was ich weiß. Dann die Airbagstörungen sind ein großes Problem beim Stilo. Meisten Beifahrerseite.... Liegt am Stecker unterm Sitz. Wenn du den Sitz nicht ständig ein- und ausbaust kannst du die Kabel einfach zusammen löten und das Problem ist gelöst. Zündspulen sind auch ein typisches Fiat Problem, aber dagegen kannst nix machen.
Scheckheft gepflegt ist das A und O und das der Motor immer ausreichend Öl hatte.

Ich persönlich fahre nen 2,4l GT und bin sehr zufrieden damit. Hier auch wieder, kein Seelespeed, keine Kosten! :D


Rost hatte ich noch nie Probleme! Wichtig halt das Steinschläge und Lackabplatzungen behandelt werden.
Auspuff ist als einziges etwas anfällig, bei hat sich besonders das Flexrohr gemeldet.

Schloss Kofferraum und die Stelle drum herum würde ich mir auch anschauen.

Auf jeden Fall macht das Auto Spaß, ich kann es nur empfehlen! :thumbsup:

Mein Stilo: Fiat Stilo 2,4l GT


Es haben sich bereits 13 Gäste bedankt.

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Juni 2015, 10:37

Hallo,

erstmal Danke für die zahlreichen Antworten - Wenn jemandem noch etwas einfällt, bin ich weiterhin dankbar.

ein paar Fragen noch:

1. Was heißt bei euch Ölverbrauch? Wieviel kippt ihr etwa oben rein auf 1000KM???

2. Hat der Wagen vom Werk aus eine Unterbodenversiegelung und Hohlraum Versiegelung? Aus meinen Werkstattzeiten hatte ich so manchen Alfa und Ford in der Halle die nur Grundierung unten drauf hatten - Prädestiniert zum durchrosten...

3. Was ist der Phasenversteller und seine Funktion?

Grüße Wolfi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smokemaster« (19. Juni 2015, 10:48)


Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

Mannitu

Profi

  • »Mannitu« ist männlich

Beiträge: 1 076

Dabei seit: 2. August 2005

Wohnort: Italien/Südtirol

Danksagungen: 1575

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Juni 2015, 11:17

Ich habe in den Alpen einen Spritverbauch von 9 - 11 Liter. mit 55 Liter Tanken mache ich ca. um die 600 - 700km und von den Benzinpreisen in Deutschland kann ich nur Träumen.

1. Können bei manchen Stilos auf 1000km schon mal 1Liter sein, was auf die Fahrweise zurückzuführen ist. Heizen hoher verbrauch 1l auf 1000 - 2000km, normale fahrt ca. 1Liter auf 5000km.
So ist es bei mir.

2. Kann ich so nicht sagen, aber habe noch keinen Rost an meinem, drunter nicht und drauf nicht :thumbsup: . Fahre Sommer wie Winter zur Arbeit - am Tag um die 60km und Salz haben wir im Winter auch genug auf den Strassen.

3. Hier ein Link dazu: Phasenversteller???
Fahr nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann.



Hab keine Homepage

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4 20v 5-Zylinder


Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.
  • »MMer-Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 30

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: Memmingen

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Juni 2015, 11:54

Sicher weiß ich es auch nicht aber kann mir nicht vorstellen das der Stilo keine Unterbodenversiegelung hat. Das wäre ja fatal!!! :D Hohlraumversiegelung hat er meines Wissens nicht.

Mein Stilo: Fiat Stilo 2,4l GT


Es haben sich bereits 12 Gäste bedankt.

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. Juni 2015, 16:09

Hi,

soll ja ned alles umsonst gewesen sein und ich möchte mich bedanken bei allen Beteiligten für die Hilfe und die aufgebrachte Zeit. Ich habe eure Informationen sowie meine allgemeinen Erfahrung beim Autokauf mal mit eingebracht und folgendes Dokument erstellt - Siehe Anhang. Sollte noch jemand was hinzuzufügen haben - bitte noch Info. Dann wird es natürlich aktualisiert...

In den angehängten Dokumenten ist es graphisch etwas besser dargestellt und einfach ausdruckbar.... Urheberrechte liegen quasi bei mir - but anyway....



Grüße Wolfi

Fiat Stilo 2,4 Abarth
Probefahrt bei ___________________ in ______________________ Preis ohne Garantie: _________
Gebrauchtwagen Garantie: JA / Nein Preis mit Garantie: __________ Vorbesitzer: ___________
Laufleistung lt. Tacho: ____________ / Schlüsselnummern: _____________ Hubr. PS.: ___________
Gespräch Papiere
1. Scheckheft lückenlos?
2. Welche und wieviele Vorbesitzer?
3. Wann letzter Zahnriemenwechsel (5 Jahre oder 60tkm)?
4. Kupplung des Selesped bereits gemacht? Wenn ja wann?
5. Wasserpumpe bereits gewechselt? Wenn ja wann?
6. Phasenversteller/Einlassnockenwellenverstellung bereits gewechselt? Wenn ja wann?


Vor der Probefahrt (Außen)
1. Äußerlich auf Lackschäden und Rost prüfen (Heckklappe um das Schloß rum)
2. Bremsen und Scheiben prüfen
3. Bei Xenon – Reflektor oder Scheibe blind?
4. Domlager vorne / Federn vorne auf Bruch prüfen / Achslager prüfen
5. Radinnenhäuser auf Rost prüfen
6. Auspuff auf Rost prüfen – anfällig (Flexrohr)
7. Ölstand prüfen (Weiße Schlacke im Deckel? Öl auf dem Motor Innen? Ölaustritt am Motor?)
8. Flüssigkeitsstände prüfen (Bremse, Kühlmittel – maybe schwarz, Selespeed!!)
9. Motor kalt? Oder bereits warm gefahren – wenn warm Warum?
10. Gasanlage anschauen
11. Lichtmaschine – Spiel/Geräusche
12. Ersatzradmulde auf Wassereintritt prüfen
13. Abgelagerte Öldämpfe im Auspuff? (Hinweis auf Schaftdichtungen oder Kolbenringe bzw.
Kopfdichtung)
14. Fernbedienung Funktion?
15. ZV Funktion?
Bemerkungen:




Vor der Probefahrt (Innen)
1. Elektrische Fensterheber Funktion?
2. Elektrische Spiegel Funktion?
3. Durchschnittsverbrauch im Boardcomputer prüfen – Rückschluß auf vorangegangen Fahrer
4. Kilometerlaufleistung glaubhaft (Lenkrad, Schaltknauf etc. Abnutzung prüfen)
5. Tacho mit Farbdisplay komplett ok, sofern vorhanden?
6. Airbagstörung vorhanden? Sitze bewegen, Achtung Beifahrerseite möglicherweise ausgeschaltet
– Kindersitz)
7. Schiebedach/Glasdach auf Dichtigkeit und Funktion prüfen (Wasserflecken – möglicherweise
auch nur auf den Sitzen?)
8. Motor anlassen – kann kurz klingen wie ein Diesel – Kurzzeitig akzeptabel
9. Motor im Stand länger laufen lassen – Ölverbrauch am Auspuff prüfen =
Schaftdichtungen/Kolbenringe / verstärkte Rauchentwicklung?
10. Möglicherweise ruckeln im Kaltlauf beim anfahren – So lange kalt und feucht ok
11. OBD Scan – Fehler auslesen
12. Gasanlage anschauen / testen / prüfen



Während der Probefahrt
1. Wenn Motor warm – Lüftung/Klima testen – kalt/warm ok? – bei zwei Zonenklima links rechts
testen gleich? Bzw. tut er was eingestellt ist (Probleme mit Stellmotoren der Lüftungsklappen)
2. Auf Geräusch der Achsen achten (Achslager vorne und hinten)
3. Wenn kein Xenon - Vor eine Wand/Hinderniss fahren und Leuchtweitenregulierung prüfen, beide
Seiten gleich?
4. Regensensor Funktion?
5. Lichtsensor Funktion?
6. Motorgeräusche? Lagergeräusche? (Schraubenziehertest wg. mögl. Lagerschaden)
7. Wird Motor ordentlich warm?
8. Schaltet das Getriebe ordentlich?
9. Zieht er beim Bremsen?
10. Fährt er geradeaus?
11. Funktioniert ABS? (Feldweg / Freifläche)
12. Funktioniert ESP? (Feldweg / Freifläche)
13. Nimmt er bereitwillig Gas an?
14. Funktioniert Wisch-Wasch?
15. Gasanlage anschauen / testen / prüfen
Bemerkungen:



Nach der Probefahrt
1. Gasanlage anschauen / testen / prüfen
2. Ölaustritt am Motor?
3. Riecht nach verbranntem Öl oder Wasser?
4. Ölstand prüfen
5. Abgelagerte Öldämpfe im Auspuff? (Hinweis auf Schaftdichtungen oder Kolbenringe bzw.
Kopfdichtung) – VORSICHT HEIß!!!!
6. Papiere nochmals prüfen
7. Welche und wieviele Vorbesitzer?
8. Scheckheft lückenlos?
9. Vorbesitzer und/oder letzte Werkstatt notieren und abfragen
10. ABE’s? Wenn nichts verbaut – Warum dabei?
11. Werkstattrechnungen vorhanden?
12. Tüv-Berichte vorhanden?
13. Gasanlage eingetragen?
Bemerkungen:


ACHTUNG - DAS JPEG MÜSST IHR IN .doc UMBENENEN - LEIDER LIES SICH EIN .doc NICHT HOCHLADEN - EINFACH DIE DATEIENDUNG ÄNDERN UND FERTIG.... DANN HABT IHR EINE VORLAGE ZUM ABÄNDERN

Viel SPAß damit... Ich hoffe ich konnte auch ein wenig helfen..


Grüße Wolfi
»Smokemaster« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 10 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stilo2003 (21.06.2015)

  • »Stilo_84« ist männlich

Beiträge: 1 407

Dabei seit: 23. August 2006

Wohnort: EI | SM | EF | IK

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

18

Freitag, 19. Juni 2015, 17:02

Sicher weiß ich es auch nicht aber kann mir nicht vorstellen das der Stilo keine Unterbodenversiegelung hat. Das wäre ja fatal!!! :D Hohlraumversiegelung hat er meines Wissens nicht.


Mein Stilo (einer der ersten mit EZ 10/2001) hat sowohl Unterbodenversiegelung als auch Hohlraumkonservierung und so sollte es bei allen Stilo's sein - FIAT hat ja auch ein wenig aus der rostigen Vergangenheit dazu gelernt und der Stilo war ja eines der ersten "qualitätsoffensiveren" Modelle von FIAT (zudem waren ja damals auch 10 Jahre Durchrostungsgarantie dabei - die jetzt allerdings wohl bei den meisten abgelaufen ist)...
Am Ende kann man das aber auch leicht testen - hinten unter dem Kofferraum einfach mal einen der Gummistopfen aus den Längsholmen raus nehmen, den Finger reinstecken und dann merkt man es schon ob Hohlraumwachs drin ist oder nicht...
Viele Grüße...Peer

Mein Stilo: ist so hart, da springt sogar der Radiosender...


Es haben sich bereits 11 Gäste bedankt.

Smokemaster

Anfänger

  • »Smokemaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. Juni 2015

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

19

Freitag, 19. Juni 2015, 23:20

Hallo zusammen,

Probefahrt abgehakt - folgende Fragen habe ich jetzt an euch - vielleicht könnt ihr mir nochmal helfen.

1. Scheckheft hat die letzten 40tkm keine Eintragungen. Jedoch wurde in dieser Zeit eine Gasanlage nachgerüstet, was mich auf private Wartung schließen lässt....
2. Hinten rechts (ist ein viertürer) geht der Fensterheber nicht -bzw ist sehr schwergängig und fährt nicht komplett runter und macht ein Klackgeräusch? Nur eine Gleitschiene gebrochen für ein paar Cent, oder muss der gesamte Heber gewechselt werden?
Getriebe schaltet -im normalen Automatikmodus fährt er jedoch die Gänge relativ weit aus- im Citymodus schaltet er zeitig - Handschaltung funktioniert auch gut. Die Schaltpausen sind jedoch recht lang. Aber man spürt ganz deutlich den Kraftschluß. Ich würde sagen er schaltet knackig/haut die Gänge rein -jedoch mit langer Schaltpause - normal?
3. Auf der Riemenseite hört man ein Lagergeräusch wenn er kalt ist - Nur umlenkrolle? Oder kann das was gröberes sein?
4. nach 25km knackigem fahren war das Wasser noch nicht auf Betriebstemperatur, lief vorher locker zehn Minuten im stand... Meiner Meinung nach Thermostat defekt... Oder braucht der 2,5 Liter Motor wirklich so lange um warm zu werden
5 Schiebedach bei Probefahrt ausser Funktion - Laut Verkäufer waren die Schalter abgesteckt - es würde wohl aufgehen aber nur sehr widerwillig zugehen.
6. Nur ein Fahrzeugschlüssel vorhanden - dieser nicht mehr original, sondern aus einem Gebrauchtwagen mit Steuergerät nachträglich gewechselt - Ersatzschlüssel Besorgung problematisch? Kosten?
7. Fahrwerk ist meines erachtens ausgelutscht oder grad noch ok - aber definitiv zu weich für die Fahrleistung....
8. Öl im Kopf vorhanden - jedoch verbraucht / Ölstand ok.
9. Zweivorbesitzer
10. Laut Tacho 86tkm - Anzeige blinkt??? Warum???
11. Kein Rost gefunden
12. keine Undichtigkeiten gefunden
13 leichter Parkrempler an der Stoßstange hinten
14. Innenraum durch Haustier abgenutzt aber noch herrichtbar.... (Plastikteile)
15. möglicherweise Querlenker defekt - beim schrägen anfahren eines Hindernisses keine Geräusche - beim geraden Anfahren dezentes Klacken - Kein Spiel spürbar beim fahren oder lenken...

Ansonsten hat mir die Kiste auf der Landstraße definitiv ein lächeln ins Gesicht gezaubert. Zumal der Viertürer ja wirklich nicht diesen Vortrieb vermuten lässt und sehr zahm aussieht...

Meine Preisvorstellung 2500.- wir sind uns nicht einig geworden- er wollte mehr - wieviel wäre er eurer meine Wert

Grüße Wolfi

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.
  • »Stilo_84« ist männlich

Beiträge: 1 407

Dabei seit: 23. August 2006

Wohnort: EI | SM | EF | IK

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

20

Samstag, 20. Juni 2015, 00:45

Meine persönliche Meinung und die muss auch keiner teilen...ich würde den nicht weiter beachten - erst recht nicht für den Preis (welches BJ war es noch gleich)...

1. Gasanlage wäre Ausschlusskriterium für mich - Verbrauch hin-Verbrauch her...wenn ich einen 5 Zylinder fahren will, dann muss ich halt etwas in Sprit investieren (ist genauso bei den Audi S4/S6 mit V8 Motor die alle auf Gas umgepfuscht wurden und danach nur noch Probleme machen und sich die Besitzer wundern was los ist, die Probleme nicht in den Griff bekommen und dann das Auto verkaufen wollen - entweder Gas ab Werk mit dafür ausgelegten Motoren oder einen sparsameren Motor wählen)

2. Seit 40tkm kein Scheckheft mehr - obwohl nur 86tkm gelaufen...? Gibt es aus den letzten Jahren Rechnungen/TÜV Belege mit eingetragenen Kilometerstand...?

3. Selespeed kann ich nichts sagen - wäre mir aber zu kompliziert - zu anfällig - zu teuer...wenn dann noch ein Schaltpadel am Lenkrad kaputt geht/abbricht hast du ggf. weitere, teure Probleme...

4. Schiebedach - wie vermutet - mehr oder weniger kaputt...Schalter wird auch ab sein, damit es nicht einfach so auf geht (das kann auch passieren, wenn es da Probleme gibt und momentan wird es dadurch komplett stromlos sein) - aufwendig zu reparieren oder teuer wenn man es machen lässt...so oder so muss es dazu wohl komplett ausgebaut werden

5. Keine originalen Schlüssel mehr...? Warum...? Wie können die bei nur 2 Vorbesitzern verloren gehen... Wenn da was mit den Steuergeräten gemacht wurde, könnte das auch auf den blinkenden KM-Stand hindeuten...ansonsten - neuer Schlüssel mit Funk ca. 200 € pro Stück - eher mehr (+ Konfiguration am Auto)...gibt es aber glaube ich nur mit Schlüsselkarte oder Fahrgestellnummer (wo Du dann die von dem Spenderfahrzeug bräuchtest)

6. Plastikteile im Innenraum sind im Normalfall schon schlecht zu pflegen (werden schnell fleckig) - wie es dann noch mit Tieren ist, kann ich aber nicht beurteilen...für mich wäre es nichts...

7. Fensterheber müsste man genau schauen - eventuell drückt nur eine Dichtung zu stark - ggf. muss die vernietete Hebermechanik getauscht werden...

Meine Preisvorstellung - sagen wir mal der Besitzer möchte 3500€...
- 250 € wegen unklaren Scheckheft
- 250 € für 2. Schlüssel
- 100 € für Fensterheber
- 300 € für Schiebedach
- 150 € für Innenreinigung
- 150 € für Lackschaden
- 350 € für andere Sachen/Reserve
- 250 € dafür, das Du Dir die Arbeit antust und den Haufen - so wie du ihn hier beschreibst - überhaupt antust und kaufst...

machen für mich maximal 1700€ (wobei mir das ganze schon zu viel Arbeit wäre) - für 3500-4000€ bekommt man da schon "unkompliziertere" Stilo's
Viele Grüße...Peer

Mein Stilo: ist so hart, da springt sogar der Radiosender...


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 11 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

crossshot (22.06.2015)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!