Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Stilokutscher

Anfänger

  • »Stilokutscher« ist männlich
  • »Stilokutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 30. Juni 2013

Wohnort: Grevenbroich

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Juni 2013, 14:13

Geisterhafter stromverlust

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe stilofahrer/innen

Seid 3 Jahren habe ich jetzt meinen stilo 1,6 16v und habe schon so die ein und andere stilokrankheit überwunden.
Ich habe mich zwar gerade neu angemeldet war aber die ganze zeit schon Mitglied hier im Forum (die Daten leider wegen rechnerwechsel verloren) und habe schon viel gelesen und gelernt. Um den stilo rum ist über die zeit aus meiner Garage eine Werkstatt geworden aber hergeben möchte ich ihn nur ungerne. Bin aber leider mit meinen Kenntnissen leider so ziemlich am Ende was das aktuelle Problem angeht.

Vor ca. 1jahr fing es das der stilo sporadisch morgens einfach gar kein Saft mehr hatte die Batterie war immer runter auf knapp über 10v also einfach nur weg, dazu kamen diverse Fehlermeldung an Motor und airbagsystem.
Lima gemessen Ladespannung- Leistung waren gegeben also die batt. Erneuert und gleich eine 65Ah verbaut.
Ab dem Zeitpunkt war erstmal Ruhe und ich dachte das war's gewesen kaum fühlt man sich wieder sicher geht es genauso wieder weiter. Also wieder alles durchgemessen aber keinen erhöhten Verbrauch , nichts festzustellen.
Habe mir dann sogar Gerät für langzeitmessung zugelegt , aber auch das hat nichts ergeben.
Danach ging der stilo erstmal in die Werkstatt, dort wurde das Radio als erstes abgeklemmt.
Nach einem weiteren Tag war klar dass das auch nicht das Problem war denn jetzt wurde es richtig schlimm.
Ich hatte die Batterie voll geladen auf eine Testfahrt von ca. 20km, danach war die Batterie wieder vollkommen leer.
Die Lima erneut getestet = i.o .
Habe jetzt wieder mehrmalig
Lima Leistung und Verbrauch gemessen , auch während der Fahrt alles schien wieder in Ordnung.
Jetzt gerade eben konnte ich den Fehler erstmalig messen die lima brachte 28A 14,4 V und der Verbrauch entsprach ebenfalls genau 28A.

Wie ihr seht könnte ich ein wenig Hilfe gebrauchen, jemand mit messerfahrung am stilo wäre natürlich Super


Danke schon mal im voraus

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

emmerich1234

Fortgeschrittener

  • »emmerich1234« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 24. November 2012

Wohnort: Niederrhein

---- B OE H
-

Danksagungen: 973

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:30

Hallo,

so kann man dass im laufenden Betrieb nicht messen, oder?

Wenn die Lima 28 A raus gibt, gehen auch 28 A wieder rein, da geschlossener Stromkreis.


Aber verstehe ich das richtig, die Bat läuft auch während der Fahrt leer?
Wie soll das gehen? Die Lima bringt die 14,4 Volt, das ist gut und richtig. Da die Bat. eine Nennspannung von 12,x Volt hat, wird sie somit mit ca 2 Volt geladen.


Meines Erachtens kann es nicht sein, dass eine volle Bat. nach 20 km "leer" ist, wenn die Lima 14,4 Volt bringt???


Fangen wir vorne an:
Wie stellst Du den z.B. fest, das die Bat. leer ist?
cu emmerich

Mein Stilo: Stilo 1,9 JTDu (5T), 12/2002, 320.000 km, 140 PS /*/ Croma 1,9 JTDm, 07/2009, 110.000 km, 180 PS


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

emmerich1234

Fortgeschrittener

  • »emmerich1234« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 24. November 2012

Wohnort: Niederrhein

---- B OE H
-

Danksagungen: 973

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:35

Das Thema sollte im Forum besser bei Technik stehen, da es sich hier um ein technisches Problem handelt.

So können Dir mehr nette Leute aus einer guten Gemeinschaft helfen....


Gugst Du hier:
Kriechströme - Entladung
cu emmerich

Mein Stilo: Stilo 1,9 JTDu (5T), 12/2002, 320.000 km, 140 PS /*/ Croma 1,9 JTDm, 07/2009, 110.000 km, 180 PS


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilokutscher

Anfänger

  • »Stilokutscher« ist männlich
  • »Stilokutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 30. Juni 2013

Wohnort: Grevenbroich

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:41

Schlicht und ergreifend darüber dass der Waagen nicht mehr started.
Die Spannung ( gemessen im stand ,nichtlaufender motor) steigt bei kurzen Fahrten normaler weise sogar 0,2V . Das sind dann so 5-6km.

Die Differenz Messe ich mit einer amperzange über entsprechende Leitung sprich zum Verbraucher, Hauptleitung von der Batterie weg und über das versorgende von der Lima. Dann natürlich im betrieb. Jeweils immer nur das eine hab leider nur noch das eine Messgerät. Irgendwo muss ja die Leistung für das Laden Batt. Abbleiben.
14V Spannung von der Lima sind schön und gut ohne geht's nicht aber das sagt ja noch nichts darüber aus ob tatsächlich Strom fliest. Und das versuche ich so zu ermitteln.

Das die Batt. Dann leer ist, ist sehr verwunderlich das stimmt , soviel Leistung muss ja irgendwo bleiben.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6937

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:42

Hallo,






Meines Erachtens kann es nicht sein, dass eine volle Bat. nach 20 km "leer" ist, wenn die Lima 14,4 Volt bringt???



Leer sein kann die Batterie nach 20km schon. Aber nur , wenn sie nicht geladen wird von der Lima.
Mess mal , wieviel Volt die Batterie hat, wenn du sie voll geladen hast.Sind Deine Messungen zwecks Lima vertrauenswürdig? Wenn die Lima die Batterie lädt, kann nach 20 km nicht der Saft weg sein. Nimmt die Batterie überhaupt den Ladestrom an?

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

emmerich1234

Fortgeschrittener

  • »emmerich1234« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 24. November 2012

Wohnort: Niederrhein

---- B OE H
-

Danksagungen: 973

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:52

Hallo,






Meines Erachtens kann es nicht sein, dass eine volle Bat. nach 20 km "leer" ist, wenn die Lima 14,4 Volt bringt???



Leer sein kann die Batterie nach 20km schon. Aber nur , wenn sie nicht geladen wird von der Lima.
Mess mal , wieviel Volt die Batterie hat, wenn du sie voll geladen hast.Sind Deine Messungen zwecks Lima vertrauenswürdig? Wenn die Lima die Batterie lädt, kann nach 20 km nicht der Saft weg sein. Nimmt die Batterie überhaupt den Ladestrom an?
M.E. bedeutet 14,4 Volt an der Lima, dass die Bat. geladen wird....oder Bat. kaputt (war die nicht neu?)
cu emmerich

Mein Stilo: Stilo 1,9 JTDu (5T), 12/2002, 320.000 km, 140 PS /*/ Croma 1,9 JTDm, 07/2009, 110.000 km, 180 PS


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilokutscher

Anfänger

  • »Stilokutscher« ist männlich
  • »Stilokutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 30. Juni 2013

Wohnort: Grevenbroich

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:56

Ich denke schon dass meine Messungen vertrauenswürdig sind. Ich bin anlagenmechaniker und habe beruflich viel mit regelungstechnik zu tun und zur Verstärkung hab ich noch einen Elektro.technik-Ingenieur, nur leider nicht aus der Kfz-Technik. Von daher denke ich schon dass ich in der Lage bin zuverlässige Eckdaten aufzunehmen. Zur Diagnose allerdings fehlt mir die Erfahrung.
Die Spannung bei 100% Ladung wer ich mal messen, muss nur leider erstmal Laden.
Die Batterie hab ich erstmal nicht so sehr im Verdacht da die ja schon erneuert wurde.
Kann es sein dass ein solcher Fehler meine Batt. Frisst ? Über 14 V komme ich allerdings nicht im betrieb.
Die Säure könnte ich mal testen. Ergebnisse werde ich natürlich mitteilen.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6937

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Juni 2013, 19:59

Mir geht es um die Voltzahl, wenn du die Batterie geladen hast. Das müssten dann so ca 12,6-12,8Volt sein, wenn der Motor aus ist. Ist das der Fall, können wir die Batterie ausschliessen.

Ach noch was, nach der Messung im ausgeschalteten Zustand, startest du den Motor und machst nochmal ne Messung an der Batterie. Da sollten dann so ca 13,5-14Volt anliegen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gelber Abarth« (30. Juni 2013, 20:05)

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

emmerich1234

Fortgeschrittener

  • »emmerich1234« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 24. November 2012

Wohnort: Niederrhein

---- B OE H
-

Danksagungen: 973

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. Juni 2013, 20:09

Mir geht es um die Voltzahl, wenn du die Batterie geladen hast. Das müssten dann so ca 12,6-12,8Volt sein, wenn der Motor aus ist. Ist das der Fall, können wir die Batterie ausschliessen.
Das sehe ich auch so, denn nur eine gute Bat. hat, wenn diese voll geladen ist eine Spg. von 12,8 Volt.

Fragen:
1. Wie hoch ist die Spg. wenn die Bat. (im abgeklemmten Zustand) geladen wurde. 12,8 V ----> ok.
2. Wie lange hält die Bat. die Spg. (im abgeklemmten Zustand) -> mehrere Tage ---> ok.
-----> Bat. ist ok.
3. Bat anklemmen und Zündung aus.
4. Spg. messen --> darf nicht groß absacken --> deutet auf Fehler hin, zu großer (toter) Verbraucher


5. Auto starten (alle denkbaren Verbraucher abschalten, Radio, Vertärker, Heckscheibe, Klima, Lüftung, und und und und, ggf.s Sicherungen ziehen)
: Messe Bordspr. sollte dann auf jeden Fall über 14 Volt liegen
6. Wenn größer als 14 Volt, mit ausgeschalteten Verbraucher (s. 5) 20 km rumfahren und wieder messen.
cu emmerich

Mein Stilo: Stilo 1,9 JTDu (5T), 12/2002, 320.000 km, 140 PS /*/ Croma 1,9 JTDm, 07/2009, 110.000 km, 180 PS


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Juni 2013, 20:15

Beim Stilo sind im Betrieb nur 14 Volt Spannung vorgesehen. Daher ist alles um 14 Volt ok.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilokutscher

Anfänger

  • »Stilokutscher« ist männlich
  • »Stilokutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 30. Juni 2013

Wohnort: Grevenbroich

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. Juli 2013, 13:06

So ich habe dann die Batterie voll geladen und noch mal gemessen :

Alle Verbraucher ausgeschaltet Radio licht Lüfter usw


Voll geladen und nicht abgeklemmt 12,44 V

Batterie angeklemmt ohne Zündung. 12,34 V

Nochmal angeklemmt ohne Zündung. 12,33 V

Wieder angeklemmt ohne Zündung 12,26 V

Das habe ich nochmal wiederholt Spannung blieb aber bei 12,26 V

2h später angeklemmt ohne Zündung 12,15 V

Mit Zündung 11,89 V

Beim starten abgesackt bis auf ca.9 V

Im betrieb 14,23 V

Wieder alles aus 12,04 V

Soweit zu den Daten die ihr haben wolltet,

Die Batt. Ist zwar kein Jahr alt aber kann ja trotzdem sein

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2571

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Juli 2013, 13:16

Ein Batterietest an einem ordentlichen Tester, der den Innenwiderstand ermitteln kann, sollte hier Klarheit schaffen. Ist die Batterie i.O. und der Innenwiderstand im grünen Bereich, so muss der Fehler an der Lichtmaschine/Regler/Diodenplatte bzw. die Verkabelung dort hin liegen.

Auch eine einjährige Batterie kann einen Anodenplattenbruch haben, der den Innenwiderstand erhöht oder es ist eine Zelle gänzlich ausgefallen und die restlichen sind überladen...

Wenn der Laderegler funktioniert, so könnte eine defekte Gleichrichterdiode der Diodenplatte dafür sorgen, dass das Gros des Ladestroms zu Wärme verpufft. Die kleinste im Stilo eingebaute Lima bringt, so glaube ich, 60 A Ladestrom. Wenn die Batterie runter ist, so sollten bei 3000 U/min^-1 die kanpp 60 A anliegen. Diesel und Abarths haben teilw. 120 und teilw. 140 A LiMas verbaut. Selbst die 140 A sind bei meinem Serien-Abarth schon unter aller Kanone, wenn es draußen noch kalt wird.

Stimmt der Ladestrom aber und auch der Langzeit-Entladestrom bei abgestelltem Fahrzeug, so hat die Batterie einen weg. Ich empfehle dann eine Varta D52 Start-Stop-Plus AGM-Batterie. Die genügend Reserven meinen Abarth mit 10W60 bei -30 °C problemlos zu starten.

Viele Grüße!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stilokutscher (01.07.2013)

  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6937

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. Juli 2013, 13:50

Ich denke wie Sven.
Batterie mit einem Tester überprüfen(lassen)und gleichzeitig dazu die Lima.
Ich denke die Batterie hat einen weg. 12,4Volt heißt eigentlich, daß sie nur normal geladen ist und nicht voll geladen. Und nach 2 Stunden schon runter auf 12,15V kann eigentlich nicht sein.
Gleichzeizig muß Sichergestellt sein , daß eine defekte Lima nicht die Batterie zerstört hat.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilokutscher

Anfänger

  • »Stilokutscher« ist männlich
  • »Stilokutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 30. Juni 2013

Wohnort: Grevenbroich

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Juli 2013, 15:26

So zurück aus der Werkstatt , mit interessanten Neuigkeiten

Die Batterie wurde durchgemessen und ist Platt. Da sie ja nur knapp ein Jahr alt ist, also ein garantiefall, war ja auch nicht preiswert. Die Werkstatt meinte auch noch dass es ein bekanntes Problem mit der Marke Banner wäre.
Die Varta d52 Start-stop plus Agm ist bestellt und wird morgen eingebaut.
Laut Werkstatt kann mit einer intakten Batterie dann auch der Laderegler gemessen werden, morgen also noch mal dahin und dann sehen wir weiter.

Danke schon mal für die Hilfe, warum die vorherige Werkstatt da nicht drauf gekommen ist sollte man denke ich nicht hinterfragen.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6937

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Juli 2013, 17:03

Na also geht doch :thumbsup:

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

emmerich1234

Fortgeschrittener

  • »emmerich1234« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 24. November 2012

Wohnort: Niederrhein

---- B OE H
-

Danksagungen: 973

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Juli 2013, 19:34

Freut mich.....
cu emmerich

Mein Stilo: Stilo 1,9 JTDu (5T), 12/2002, 320.000 km, 140 PS /*/ Croma 1,9 JTDm, 07/2009, 110.000 km, 180 PS


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2571

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 2. Juli 2013, 20:07

Die Varta-Batterie ist eine gute Entscheidung!

AGM-Batterien sind gasdicht und haben keinen Elektrolytverlust, da die Batterie das verdampfte Elektrolyt unter Druck zu Wasser rekombiniert und dieses in die Zellenpakete zurückdiffundiert. Die verpressten Plattenpakete bieten eine mechanische Sicherheit, da sie rüttelfest sind und Anodenplatten nicht einfach abbrechen können. Durch das Glasvlies (Absorbant Glas Mat) gibt es auch keine Anodenschlammbildung, die für einen Zellenkurzschluss sorgen kann. Die Verpressung der Pakete senkt überdies den Innenwiderstand einer solchen Batterie, sodass sie bis zu 2x höhere Startströme liefert als eine herkömmliche Starterbatterie und sich auch schneller wieder auflädt.

Nicht umsonst benutzen die Carhifi-Enthusiasten solche Batterien.

Die Lebensdauer liegt bei ca. 10 Jahren und ab sofort musst Du Dir keine Gedanken mehr um die Batterie machen oder Angst haben, dass das Auto nicht anspringt.

VielevGrüße!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilokutscher

Anfänger

  • »Stilokutscher« ist männlich
  • »Stilokutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 30. Juni 2013

Wohnort: Grevenbroich

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Juli 2013, 19:55

So , die varta d52 Hab ich heute Vormittag verbaut. Erste Messungen Versprechen gutes.... Verbessert hat sich:

Super schneller Start 2 Umdrehungen und läuft
Erhöhtes Standgas
Endlich wieder ein sauberer Durchzug beim beschleunigen
Der Laderegler scheint zu Funktionieren sprich 14,23 V und messbarer Ladestrom

Bleibt noch der entladestrom, denn Prüfe ich morgen früh nochmal.

Hab gleich die die Bremsbeläge hinten mit gemacht , Handbremse nachstellen usw .. Was eine Sauerei lol

Danke nochmal für die schnelle Hilfe hier und den heißen tip mit der Varta

Dass eine Defekte Batterie so eine Menge kurioser Auswirkungen haben kann war auf jeden fall mal ein Erlebnis.....

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen