Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt
  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 827

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Februar 2011, 06:16

Seid ihr zufrieden mkt FIAT ECU SCAN?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Leute!

Seid ihr mit FIAT ECU Scan zufrieden?

Ich bin der Meinung, daß es auf der einen Seite gut ist das Programm zu haben um auf einige Sachen zugreifen zu können, wenn es aber um Fehlersuche geht, finde ich das Program nicht so gut.

Fehler werden zwar angezeigt aber ungenügend beschrieben.
Beispiel : Fehlen Gaspedalinformation.
Was soll ich mit so einen Fehler anfangen???


Bei meinen früheren VWs hatte ich das sogenannte VAG-COM Program da wurde jeder Fehler mit einer Nummer angezeigt und genau beschrieben um welches Bauteil es sich handelt, daß Probleme macht.

Also ich finde, daß bei der Fehler suche, gespeicherte Fehler nun mal ungenügend beschrieben sind.

Wie sieht ihr es? Wie sind eure Erfahrungen?

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Dominik66

Schüler

  • »Dominik66« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 30. Juli 2008

Wohnort: BW

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Februar 2011, 07:18

RE: Seid ihr zufrieden mkt FIAT ECU SCAN?

Also ich bin bisher sehr zufireden mit der SW.

Zitat

Original von Edition-Man
Fehler werden zwar angezeigt aber ungenügend beschrieben.
Beispiel : Fehlen Gaspedalinformation.
Was soll ich mit so einen Fehler anfangen???

Ich kann mit dieser Info sehr wohl etwas anfangen. (Poti Gaspedal prüfen, Verkabelung Gaspedal-Steuergerät prüfen).
Oder erwartest du solche Sätze wie "tauschen Sie jetzt Teil Nummer soundso blablabla" ? Ein bischen Hirnschmalz gehört beim Reparieren von KFZs schon dazu.

[Ironie]
PS, im Umkehrschluss würd ich sogar annehmen, dass die VAG-Fraktion im Durchschnitt ziemlich unterbelichtet sein muss, wenn sie solche Hinweise nach de Fehlerauslesung braucht... :shock: :-D
[/Ironie]
cu, Dominik

Mein Stilo: ist jetzt ein BMW 118i FL Aut.


Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 4646

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Februar 2011, 08:08

Naja, FES war ja soweit ich weiß nicht von Anfang an kommerziell? Bin sehr zufrieden.

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


miastilo

Fortgeschrittener

  • »miastilo« ist männlich

Beiträge: 233

Dabei seit: 20. August 2010

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. Februar 2011, 17:48

Dafür dass es ein "Ein-Mann-Projekt" ist, finde ich es mehr als ausreichend!!

Mein Stilo: 2.4l Abarth, 5T, Skywindow, Connect Nav+,ecc...


slider1100

Schüler

Beiträge: 119

Dabei seit: 4. Januar 2011

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Februar 2011, 19:50

RE: Seid ihr zufrieden mkt FIAT ECU SCAN?

Zitat

Original von Dominik66
Also ich bin bisher sehr zufireden mit der SW.

Zitat

Original von Edition-Man
Fehler werden zwar angezeigt aber ungenügend beschrieben.
Beispiel : Fehlen Gaspedalinformation.
Was soll ich mit so einen Fehler anfangen???

Ich kann mit dieser Info sehr wohl etwas anfangen. (Poti Gaspedal prüfen, Verkabelung Gaspedal-Steuergerät prüfen).
Oder erwartest du solche Sätze wie "tauschen Sie jetzt Teil Nummer soundso blablabla" ? Ein bischen Hirnschmalz gehört beim Reparieren von KFZs schon dazu.

[Ironie]
PS, im Umkehrschluss würd ich sogar annehmen, dass die VAG-Fraktion im Durchschnitt ziemlich unterbelichtet sein muss, wenn sie solche Hinweise nach de Fehlerauslesung braucht... :shock: :-D
[/Ironie]


Hmm ich habe zwar diese Software nicht, aber habe jetzt schon einiges über diverse Fehlerausleseprotokolle gelesen und gehört. ( habe selber eins wo fiat nicht mit klar kommt)
Wenn ich jetzt mal einen Umkehrschluss mache....sieht das in etwa so aus.

Kein wunder das die Werkstattkosten bei Fiat so hoch sind wenn die Mechaniker nach dem Aulesen erstmal alles mögliche prüfen müssen und den Fehler offt doch nicht finden oder unnötig Teile tauschen.
Sogar bei BMW z.b kommt man da offt billiger weg ( und schneller wenn mans selber macht)
Gruß
Wolfgang

Dominik66

Schüler

  • »Dominik66« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 30. Juli 2008

Wohnort: BW

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. Februar 2011, 08:33

RE: Seid ihr zufrieden mkt FIAT ECU SCAN?

Zitat

Original von slider1100
Kein wunder das die Werkstattkosten bei Fiat so hoch sind wenn die Mechaniker nach dem Aulesen erstmal alles mögliche prüfen müssen und den Fehler oft doch nicht finden oder unnötig Teile tauschen.

Nur mal so zur Info...wir reden hier von FiatECUScan (SW-Projekt einer Einzelperson) und nicht über den Examiner (offizielle Fiat-SW). FES dürfte in Fiat-Werkstätten wohl kaum zum Einsatz kommen.
Und wenn ein Mechaniker "alles mögliche" prüft, anstatt zielgerichtet mit Hilfe der OBD2-SW zu arbeiten, liegt das Problem wohl kaum bei Fiat...
BTW, ich frage mich, wie die Mechaniker vor Einführung der OBD-Schnittstellen Autos repariert haben...wer hat ihnen damals gesagt was sie jetzt tauschen müssen...das Glaskugel-Orakel ?....göttliche Eingebung ? :shock: :-D
cu, Dominik

Mein Stilo: ist jetzt ein BMW 118i FL Aut.


  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 827

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. Februar 2011, 08:59

@Dominik66

Also ich finde, du nimmst meine Anfrage bischen zu persönlich.

Ausserdem sind voreilige Rückschlüsse wie z.B. VAG Fraktion wäre unterbelichtet etwas feindselig...
Ich bin eher der Meinung, daß solche Kommentare eher von solchen Leuten kommen....

Ich komme ehemalig aus der VW Fraktion und natürlich kann ich mit den Fehlern aus dem FES was anfangen, nur ist es natürlich schon hilfreicher wenn der Fehler genauer beschrieben ist und man sich einen Teil der Suche ersparen kann, finde ich.

Insgesamt bin ich schon froh, daß ich FES habe, es ist besser als nichts zu haben, nur das was du als Witz dargestellt hast ist bei VAG fast Realität, man bekommt da den Fehler sehr detaliert beschrieben, ich finde es einfach besser.

Wenn es um die Werktätte geht dann ist es leider heut zu tage so, daß dort leider meistens mit der Software gearbeitet wird und wenn diese nichts anzeigt sind die meisten KFZ Mechaniker mit weiterer Fehlersuche leider überfordert.

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Dominik66

Schüler

  • »Dominik66« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 30. Juli 2008

Wohnort: BW

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. Februar 2011, 09:20

Zitat

Original von Edition-Man
Ausserdem sind voreilige Rückschlüsse wie z.B. VAG Fraktion wäre unterbelichtet etwas feindselig...

Hm...hast du den [IRONIE /]-Tag übersehen ?

Zitat

Original von Edition-Man
Insgesamt bin ich schon froh, daß ich FES habe, es ist besser als nichts zu haben, nur das was du als Witz dargestellt hast ist bei VAG fast Realität, man bekommt da den Fehler sehr detaliert beschrieben, ich finde es einfach besser.

Eine derartige Funktion ist durchaus hilfreich und auch sehr komfortabel; in dieser Form wäre dies auch für FES machbar. Die Erstellung einer solchen Datenbank ist aber schon ein erheblicher Aufwand und würde den Preis von FES sicherlich auf VCDS-Niveau anheben. Desweiteren solltest du mal den Entwicklungszeitraum der beiden Software-Pakete vergleichen: FES gibts seit Oktober 2009, VCDS (VAG-COM) seit Oktober 2001-da sind satte 8 Jahre dazwischen...fairerweise sollten wir dann den Stand von FES im Jahr 2019 begutachten...

Zitat

Original von Edition-Man
Wenn es um die Werktätte [...]

FULL ACK.
cu, Dominik

Mein Stilo: ist jetzt ein BMW 118i FL Aut.


  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 827

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. Februar 2011, 09:47

@Dominik66

da stimmt ich dir in deinen letzten Beitrag vollkommen zu.

Gaspedalpotentiometer habe ich mir bei mir schon angesehen.
Habe zuerst den Stecker am Gaspedalpoti mit Kontaktspray gereinigt, das ergab Ruhe für einen Monat , gestern habe ich das Steuergerät ausgelesen und der Fehler war wieder drin.
Weiß nicht ob es nun 1 Monat Ruhe gab, weil ich den Stecker am Poti gereinigt habe oder weil es unur purer Zufall war.
Zwischen welchen Steuergerät und Poti würdest du die Verkabelung prüfen?
Geht die Verkabelung ans Motorsteuergerät oder Bodycomputer?

Der Fehler taucht bei mir im Bodycomputer auf.

Was mich an FES nervt ist, daß die Funktion für Kalibrierung der Kupplung bei mir nicht klappt, obwohl ich die Vollversion habe... irgendwie komisch.

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Dominik66

Schüler

  • »Dominik66« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 30. Juli 2008

Wohnort: BW

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. Februar 2011, 10:23

[OT]

Zitat

Original von Edition-Man
Geht die Verkabelung ans Motorsteuergerät oder Bodycomputer?

ans Motorsteuergerät. Der Poti ist doppelt ausgeführt (Sicherheitssystem). Wenn du die Verkabelung prüfen willst:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Stecker D4......Stecker A
Gaspedal........Motorsteuergerät
Pin.............Pin 
B2..............25
B3..............40
B4..............7
B5..............24
B6..............8
B7..............56
(Ohne Gewähr!)

Zitat

Original von Edition-Man
Der Fehler taucht bei mir im Bodycomputer auf.

Die Info kommt wahrscheinlich über CAN-Bus.

[/OT]

Zitat

Original von Edition-Man
Was mich an FES nervt ist, daß die Funktion für Kalibrierung der Kupplung bei mir nicht klappt, obwohl ich die Vollversion habe... irgendwie komisch.

Na...dann reklamier doch mal beim Hersteller von FES...
cu, Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dominik66« (12. Februar 2011, 10:24)

Mein Stilo: ist jetzt ein BMW 118i FL Aut.


slider1100

Schüler

Beiträge: 119

Dabei seit: 4. Januar 2011

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Februar 2011, 17:48

hallo Dominik
Ich kann dir sagen wie Mechaniker vor der OBD Schnittstelle Autos repariert haben...
Ganz einfach, warumm gibt es denn überhaupt eine OBD Schnittstelle?Weil in den Karren Heute so viel Schnickschnack und Elektronik drinne ist, das es ohne einfach unmöglich ist einen Fehler zu finden weil offt die Möglichkeiten garnicht einzugrenzen sind, oder es Wochen dauern würde.
Früher war es wesentlich einfacher ein Auto zu reparieren, da es das alles nicht gab. Da war der Motor, en paar Anbauteile und fertig, nix mit Steuergeräten, kilometerweise Kabel und Stecker,Fühler Regler Sensoren und all so`n Kram :lol:
Gruß
Wolfgang

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Februar 2011, 20:12

Na ja, jein. Die Motoren funktionieren an sich noch genau so wie vorher, nur der Vergaser ist durch ne elektronische Einsprizung ersetzt worden (wobei heutige Werkstätten mit den alten Motoren auch nicht mehr umgehen könnten). Die vorgeschriebene OBD Schnittstelle gibt es hauptsächlich deswegen, weil jederzeit festgestellt werden können muss, ob die Abgaswerte noch eingehalten werden und alle abgasrelevanten Teile noch funktionieren.
Das Problem ist dann, dass in vielen Werkstätten die Leute von tuten und blasen keine Ahnung haben. Stecker einstecken geht noch, dann hörts aber auf.

Also, ich denke, für ne damals kostenlose Software war sie ok. Als Bezahlsoftware steckt sie noch in den Kinderschuhen.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Dominik66

Schüler

  • »Dominik66« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 30. Juli 2008

Wohnort: BW

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Februar 2011, 10:39

Zitat

Original von Dragon
Als Bezahlsoftware steckt sie noch in den Kinderschuhen.

Wie kommst du zu dem Urteil ?
cu, Dominik

Mein Stilo: ist jetzt ein BMW 118i FL Aut.


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:15

Na ja, bei einer Bezahlsoftware erwarte ich schon gute Fehlererklärungen und dass man die Funktionen "sicher" verwenden kann. Ich weiß nicht wie es momentan ist, aber als ich es das letzte Mal benutzt habe, war das noch nich so dolle.
Ich erinnere mich da z.B. an ne Geschichte, wer einen bestimmten Test beim Selespeed ausführte schrottete sich erstmal irgendwas am Getriebe, weil der Test zu lang angesetzt war. Diese Kleinigkeiten werden nach und nach ausgemerzt, aber so lange gibts die Software in dem Umfang halt noch nicht.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 827

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Februar 2011, 07:09

Wenn es um den Test und Getriebe geht, dann sagte auch Herr Bellemann daß man das EVO am Getriebe keinen Einzektest unterziehen soll,da es Fälle gab, daß dabei das Ausrücklager kaputt geschossen wurde und glaube nicht, daß das zu ändern ist.

Bin auch der Meinung, daß wenn man 50 Euro für eine Software verlangt diese auch richtig funktionieren sollte.
Bei mir klappt die Funktion der Kupplungskalibrierung immer noch nicht.

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Dominik66

Schüler

  • »Dominik66« ist männlich

Beiträge: 59

Dabei seit: 30. Juli 2008

Wohnort: BW

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Februar 2011, 07:24

Zitat

Original von Edition-Man
Bei mir klappt die Funktion der Kupplungskalibrierung immer noch nicht.

Hast du schon mal reklamiert ?

Und 50 Euros find ich einen fairen Preis, auch wenn die Software noch Macken hat. Ich bin selber beruflich Software-Entwickler und hab mich mittlerweile daran gewöhnt, dass Aussenstehende den Wert einer solchen Arbeit nicht abschätzen können (oder nicht wollen) bzw. ein Nischenprodukt preislich mit einem Massenprodukt verglichen wird. Würde man den realen Preis ansetzen (Enwicklungsaufwand in Stunden, zu erwartende Verkäufe an Lizenzen/Monat, Deckungsbeitrag usw.), wäre der Preis noch deutlich höher. Aber das würde natürlich wieder keiner bezahlen.
Oder mal andersrum: Umgerechnet auf den Stundenlohn des Entwicklers dürfte der kaum mehr als 1 Euro/Stunde mit der Software verdienen. Würde ihr da nen Finger krum machen ?
cu, Dominik

Mein Stilo: ist jetzt ein BMW 118i FL Aut.


  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 827

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. Februar 2011, 20:44

@Dominik66

Da hast du natürlich Recht...

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Italostilo

Fortgeschrittener

Beiträge: 438

Dabei seit: 5. Juni 2009

Danksagungen: 590

  • Nachricht senden

18

Samstag, 26. Februar 2011, 10:21

Also ich bin jetzt SEHR SEHR zufrieden mit mein BAby ... ausserdem danke Diesen Forum kenne ich alles von meinem auto jedes Geräusch weiss ich bescheid :)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen