Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group
  • »felix4389« ist männlich

Beiträge: 932

Dabei seit: 1. August 2007

Danksagungen: 1010

  • Nachricht senden

21

Montag, 3. Dezember 2007, 17:17

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

dazu kann ich nur sagen:

applaus! alles gesagt was es meiner meinung nach zum thema zu sagen gibt.
super gemacht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »felix4389« (3. Dezember 2007, 17:22)

Mein Stilo: 1.6er - geiler sound und eigentlich auch schnell genug


Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 4646

  • Nachricht senden

22

Montag, 3. Dezember 2007, 17:31

@Fabian
Wenn der Wagen laut Tacho 210 berghoch rennt, sollte das ausreichen, um nit nur Gurken zu verblasen ;-)

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Fabian

Meister

Beiträge: 1 892

Dabei seit: 22. Juni 2005

Danksagungen: 1173

  • Nachricht senden

23

Montag, 3. Dezember 2007, 17:57

Zitat

Original von Sash
@Fabian
Wenn der Wagen laut Tacho 210 berghoch rennt, sollte das ausreichen, um nit nur Gurken zu verblasen ;-)


nochmal offtopic: wie lange ist der anlauf den du dazu benötigst *gg*
ne schmarrn, ich kann nur von mir reden, das ich recht enttäuscht vom 1,8er war, was spritzigkeit und speed angeht, als ich ihn probegefahren bin... ok, war ich vom abarth auch... der is eh in meinen augen ne fehlkonstruktion in sachen motorleistung und getriebe...

so jetz aber ende mit offtopic ;)
Deutscher durch Geburt, Bayer durch die Gnade Gottes 8-)

stiffmeister

Anfänger

  • »stiffmeister« ist männlich
  • »stiffmeister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 2. Dezember 2007

Wohnort: RLP

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

24

Montag, 3. Dezember 2007, 18:57

Benny88 danke für dein kommentar aber du kommst mir eher vor wie einer der mit nen alten polo2n angefangen hat zu fahren und es einem 18 jährigen nicht gönnt wenn er von seinem onkel das auto mehr oder weniger geschenkt bekommt.

Nur weil dsa ding viel PS hat heist es nicht das ich wie nen idiot fahre, man kann auch mit nem 75 PS Karre die fehlende Leistung durch Wahnsinn ersetzen.

Ich glaube ich weis schon selbst wie ich mit dem Auto umzugehen hab und was ich mir zu traue. Von meinen Leuten fährt auch keiner wie ne gesenkte sau. naja vll ab und zu mal aber dagegen sagt auch keiner was solang man das auto unter kontrolle hat.

Alkohol am Steuer wird bei mir eh nicht der Fall sein da ich eh kaum was trinke.
Desweiteren ist mein Vater bei der Polizei und achtet daher schon etwas genauer auf sachen wo vll sonst keiner drauf achten würde. (Musste mim Roller schon immer 25 bzw 50 fahren)

@
vielen dank an alle anderen, ich weis jetzt das nötigste was ich wissen wollte.
wie:

versicherung
sprit verbauch
steuern
kosten bei defekten
und welches bj. die meisten fehler hatte.

Habe eben mit meinem Onkel noch mal telefoniert. Er lässt das auto nochmal checken und inspection machen.

zimbo

Fortgeschrittener

  • »zimbo« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 23. Januar 2007

Wohnort: Pirmasens

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

25

Montag, 3. Dezember 2007, 19:10

sry jetzt will ich auch mal...

ich bin selbst erst 20 , also noch nicht solange her mit meinen 18 jahren ...

ich habe mit einem Renault Twingo mit 60 PS in einer 1.2er machine angefangen.
ich bin froh das ich klein angefangen hab , wenn du aus der fahrschule kommst , hast du kein plan was abgeht... da der nette herr fahrlehrer nicht neben dir sitzt und dir hilft.
ich hätte auch was stärkeres haben können , aber meine eltern wollten das nicht , das sollte dein daddy auch wissen , gerade weil er bei der polizei ist und das aus guter quelle wissen sollte.

und du meintest , er achtet eher drauf das du nichts trinkst....
Geht er abends mit dir weg ????? Sitzt er in der kneipe unterm tisch und achtet darauf das du kein bier trinkst?

"Von meinen Leuten fährt auch keiner wie ne gesenkte sau. naja vll ab und zu mal aber dagegen sagt auch keiner was solang man das auto unter kontrolle hat."

ein fahranfänger mit 170 ps mit 2,4 liter , aha , wenn man wie eine "gesenkte sau" fährt will ich wissen wie du das auto unter kontrolle hällst.... , das geht schneller als du denkst.... !!

naja , deine sache , aber pass auf, den nicht nur du kannst bei einem unfall zu schaden kommen .... die anderen leute trifft es meistens schlimmer .....
ich spreche aus erfahrung , einige aus meinem bekannten kreis sind solchen wie dir zum opfer gefallen ..... :evil:

so das zu diesem thema...

mfg

Mein Stilo: Eibach 30/30 tieferlegung, RDX Front mit TFL, REMUS WildLabel auspuffanlage, 19" Alufelgen von Schmidt 215/35 R19 Bereifung:Dunlop SP MAXX; Pioneer AVIC X3 Radio/Navi , Kleine Disco im Kofferraum


stiffmeister

Anfänger

  • »stiffmeister« ist männlich
  • »stiffmeister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 2. Dezember 2007

Wohnort: RLP

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

26

Montag, 3. Dezember 2007, 19:57

ich habe nicht gesagt mein vater passt auf das ich nix trinke sondern ich habe gesagt ich selbst trinke so gut wie nie alkohol

Tazman

Anfänger

  • »Tazman« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 16. August 2005

Wohnort: Ursprünglich Heidelberg,Wiesloch... nun Wahlpfälzer... DÜW

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

27

Montag, 3. Dezember 2007, 20:34

Hallo.

Nun, ich bin ja der Meinung, als Anfänger braucht man keine 170 PS.
Mein erstes Auto hatte auch nur 55 PS und hat 3 Wochen überlebt... :-D
Man kann also auch mit wenig Leistung Schrott produzieren, mit Leistung geht´s noch schneller und die Kräfte beim Einschlag sind höher... :twisted:
Aber wenn Du dir die Kiste Leisten kannst und Mamma, Pappa und Oma keine Bedenken haben, hol Ihn dir und werde glücklich. :-)

Gruß Tazman

Mein Stilo: 3T,ginstergelb (und nichtmehr weis :-) )Abarth


  • »Rotzlöffel« ist männlich

Beiträge: 603

Dabei seit: 1. August 2006

Wohnort: Lengerich

Danksagungen: 404

  • Nachricht senden

28

Montag, 3. Dezember 2007, 21:04

Also dazu kann ich folgendes sagen, ich habe damals als ich den führerschein bestanden hatte das alte auto meiner schwester bekommen...
Es handelte sich um einen Ford Mondeo 2.0 16v mit immerhin 136 PS....
klar ist man mit 18 stolz darauf....
aber ich weiß selbst wie man mit 18 drauf ist... man mein den freunden zeigen zu müssen was in dem auto steckt....
als das auto den geist aufegegeben hat habe ich mit einem Peugeot 206 1.1 mit stolzen 60 PS weiter gemacht.... und die entscheidung war gold richtig...
mit dem Auto habe ich gelernt wie man ruhig und vor allem sicher ans ziel kommt....
zugegeben kann man auch mit 60 PS schnell nen unfall bauen, was mir dann auch passier ist.... auf ner Schmierigen straße bin ich aus der kurve geflogen....
Dann habe ich ne zeitlang unseren Geländewagen gefahren... hat auch immerhin 90 PS aber der fuhr auch nicht wirklich schnell....
Und dann war ich mit 21 der meinung es muss ein Stilo mit 133 PS sein....
normalerweise immer normal unterwegs... aber wenn es einme in den sinn kommt auch mal recht zügig...
bis mir ein Wildschwein bei 110 km/h davor gelaufen ist.... ich kann nur froh sein das der Stilo recht sicher ist.... und mir nicht mehr passiert ist...

Was ich damit sagen will ist ich würde als Fahranfänger definitiv kein auto mit 170 PS fahren würde!!!!
lern erstmal mit wenig PS fahren.... wenn es unbedingt nen Stilo sein muss reichen auch 80 oder 103 PS....
ich will keinem was böses.... aber ich weiß selbst wie "Jungs" in dem Alter sind....
ich hab auch den fehler gemacht und bin zu hoch eingestiegen... und hab draus gelernt....


Und zu dem Thema hab ich noch ne geschichte auf lager...

Hier bei uns im ort gibt es einen Jungen Mann der ist grade mal 19 Jahre alt...
der hat wie fast jeder mit 18 seinen führerschein gemacht und hat sich sofort einen BMW E36 mit oderntlich pfeffer gekauft....
dann ist der junge mann nach einer Party mit zwei freunden und seinem cousin nach nach hause gefahren...
nur das die kleine truppe nie zuhause angekommen ist...
sondern er hatte einen unfall....
bei dem Unfall ist sein Cousin und sein bester freund gestorben....
und der dritte freund der im auto saß kann bis heute nicht wieder richtig laufen...
dem fahrer ist außer einer gebrochenen nase nichts passiert...
so und das alles ist passiert weil er mit dem auto überfordert war....
es weiß bis heute keiner warum er von der straße abgekommen ist.... nur was definitiv klar ist das er viel zu schnell unterwegs war...
So und jetzt ist er 19 Jahre alt hat zwei menschenleben auf dem gewissen und ein weiterer freund wird in seinem leben wohl auch nicht mehr wirklich laufen können....

Nun hat er sich nen Audi S1 mit stolzen 220 PS gekauft...
weil er aus dem vorfall nicht gelernt hat...
denn er fährt immernoch wie eine Wildsau... (entschuldigung für die ausdrucksweise)

ich will damit nicht sagen das dir oder sonst wem das gleiche passiert....
aber ich bin der meinung das man klein anfangen sollte und erstmal lernen sollte und dann zwischen 23 und 25 Jahren sich steigern kann wenn man die erfahrung dafür hat...

Ich hoffe ich stoße hier keinem vor den Kopf... wenn doch tut es mir leid...
das ist meine meinung....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotzlöffel« (3. Dezember 2007, 21:05)

Mein Stilo: Leider Verkauft... ist jetzt ein Peugeot 407 sw


  • »darkman6« ist männlich

Beiträge: 582

Dabei seit: 7. März 2006

Wohnort: Thüringen

Danksagungen: 397

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 4. Dezember 2007, 15:24

dem kann ich einfach nur zustimmen.
klein anfangen. nach 1 bis 2 jahren hat man das drumherum besser kennengelernt.
wie sich mitmenschen im straßenverkehr verhalten usw.. wie alte oder junge leute sich verhalten.
mein vater hatte mir auch den 90ps max grenze vorgehalten. und ich war froh mit nem 60ps er angefangen zu haben.
hatte im ersten jahr 4 unfälle natürlich nicht selber verschuldet aber hätte sie mit mehr fahrsicherheit und mehr können vieleicht verhindern können.
habe daraus viel gelernt seitdem fahre ich seit 6 jahren unfallfrei.
das sind so viele faktoren mit dem man als fahranfänger nicht klar kommt.
zb. vollbremsung, bremsweg , reaktion, reaktionszeiten, richtige entscheidungen in gefahrensituationen treffen. ausweichen, fahren bei schnee, fahren bei sturm und regen.

Mein Stilo: 1.6er 16V,Tempomat,2-Zonen klimatronic,dämmerungssensor,regensensor.einparkhilfe,getönte scheiben,aez xylo 7x17 mit 215/45er, 30er eibach, navi tomtom, Soundsystem. mattig grill, Novitec scheinwerferleisten; Bosi Edelstahl sportauspuff 148x75,


Tuppa

Profi

Beiträge: 979

Dabei seit: 10. November 2007

Danksagungen: 835

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 4. Dezember 2007, 16:15

Also ich habe auch ganz gut meinem 63 PS Mini Cooper im anderen Auto gebremst... :oops: Finde auch das ein kleiner Motor zum Anfang besser ist. Des weiteren ist es bestimmt nicht schlecht ein allerwelts Auto als ersten Fahrbaren untersatz zu haben da Ersatzteile meist günstig auf Schrottplätzen zu haben sind. Der Stilo, bis zum Dach mit Elektronik vollgepackt, hat auch des öfteren nen elektrischen Fehler und das kann unter umständen sehr teuer werden, habs leider selber erlebt. Am Ende wird es deine Entscheidung bleiben, wenn du ordentlich fährst, es gut gebacken bekommst, vllt hast du auch glück und es treten keine Fehler auf, warum nicht?! Ich hätte mit 18 Jahren sicherlich sofort zugeschlagen wenn mir so ein Angebot gemacht worden wäre, da will ich ehrlich sein. Bin aber auch mitm Mini und nem alten Astra ganz gut gefahren. Und man lernt ABS, ESP, ASR, Airbags und Servolenkung erst wirklich schätzen wenn man weiß wie es ohne ist! ;-)

Mein Stilo: War ein: 1.6, 3T, Dynamic, silber metallic, CC, PDC, Xenon, CN+ mit CDC, Klimaautomatik, "Supersport" Lederlenkrad u. Schaltknauf, K+N Tauschfilter, Dämmerungs und Regensensor, 17" Alus, Spurverbreiterung 10/30, 2/3 Winterpaket, Cecam Sport MSD+ESD


Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 2204

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 4. Dezember 2007, 16:31

Ganz einfach -

Kann man sich den Unterhalt leisten? Versicherung, Reparaturen, Spritverbrauch, Wartung (z. B. Zahnriemen ist teuer beim 2,4er), etc. ???

Wenn man das bezahlen kann, dann ist´s ok. Ich sehe jetzt einmal von der klassischen Frage 170PS mit 18 Jahren ab.

Mein erster war ein Golf1 mit 50PS.

Und ich könnte (will) mir heute noch kein Auto leisten, was 12l säuft.

Aber wer´s hat, der hat ;-)

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


stiffmeister

Anfänger

  • »stiffmeister« ist männlich
  • »stiffmeister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 2. Dezember 2007

Wohnort: RLP

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 19:06

oky danke für eure meinungen und antworten,
ist echt nen tolles forum hier

gruß

  • »powerfusseö« ist männlich

Beiträge: 129

Dabei seit: 3. Dezember 2007

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

33

Freitag, 7. Dezember 2007, 22:28

So nu ma meine Meinnung dazu.

Mein erstes Auto: Passat 3B Variant mit 1,6 L 100 PS.
Der wurd getreten bis zum umfallen, weil man is ja neugierig und will sachen ausprobieren.
da kam der weg zur arbeit --> mal schnell innerorts überholen, schade, klappt nicht so gut wenn der typ davor n linksabbieger is. rahmen musste gezogen werden. sehr teure sache.
2 monate später kam spontan ne S-Kurve und schwubs hat mich mein heck überholt, panisch gebremst und mit der vorderachse gegen kanstein mit 50-60 Sachen.
Querlenker putt, spur und sturz im a.....h und die schicke Felge war auch nimmer zu gebrauchen.
Da ich dnen auch noch immer zu meiner damaligen freundin wollte und das immer gut 50 km waren, wurd der sprit auch um ein vielfaches teurer.

Dann hab ich mir n clio a geholt mit 50PS und hab mich beruhigt. man konnte nu nichtmehr spontan überholen, autobahn 150 kmh schluss und man bekam gute oberarme ohne servo.
Motorschaden nach 3 monaten. dann kam bis vor ner woche n punto 176 s 55. der hat seine arbeit gut getan. war zuverlässig, ließ sich treten und fuhr immer gut. war günstig in reperatur und sontigem.
mein tip für dich ---> punto ... aber dazu mehr.

Fahrtechnisch habe ich viel erfahrung, da ich viele verschiedene wagen gefahren bin, von nem kleinen Panda mit 55 ps über Audi TT bis hin zum Porsche 911 GT3. Mein bester freund hat eine eigene Sixt_Filiale und ich helfe ihm eigentlich immer aus, wenns darum geht, wagen hin und her zu fahren. Daher weiß ich wie man auch sanft mit 400 ps umgeht :D
aber nun wieder zurück zum Thema

Da ich weiß wie meine kollegen auch teilweise mit ihren corrado vr6 rasen und wieviele davon schon meinten sie könnten fahren und danach aber aus ihrem wagen geshcnitten werden mussten, würde ich dir wie oben schon gesagt zu einem punto raten. den als 1,4 L sporting nehmen. mit 75 ps, auf dem gewicht. da geht schon einiges aber nicht zu viel.

das is meine meinung dazu.

Dazu kommen die imensen kosten eines stilo abarth wie meine vorgänger das schon zahlreich aufgelistet haben.
Versicherungstechnisch is der Abarth in der höchsten klasse. ich lasse das nun auch über meine mum vollkasko laufen und das kostet bei 70% immernoch 924€ im jahr.

Also soviel zu dem Thema.

Musst du ja letztendlich selber wissen, aber ich rate dir ab. selbst wenn du sagt ich kann mir das vom sprit leisten---> als fahranfänger weiste kein bisschen wie man sparsam fährt. und somit wärst du locker mit dme abarth bei 15-18L.

Wenn du den Abarth bekommst, freu ich mich für dich aber wünsch dir das dein Schutzengel dir auch hinterherfahren kann :D

mfg Paddy
Diabetis ist kein Zuckerschlecken

Mein Stilo: Fiat Stilo Abarth, 2.4 L mit 170 PS, umgerüstet auf Autogas, Tuning kommt wenn ich Geld hab :D


Mike-X

Schüler

  • »Mike-X« ist männlich

Beiträge: 132

Dabei seit: 22. Januar 2008

Wohnort: Ingolstadt

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 22. Januar 2008, 19:55

Ich selber bin auch 18 und habe mir nen Stilo Abarth geholt ^^
Der Verbauch is schon übel, Versicherung is inordnung bei 85% da als 3 wagen auf meine Eltern Versichert ist.
Den Stilo hab ich mir gebraucht aus eigener Tasche gekauft.
Und Das mitn Sprit is halt so ne Sache kommt drauf an wie viel du in der Ausbildung verdienst (falls noch Azubi)

Ansonsten würd ich mir evtl. überlegen nen 1.6 oder 1.8 zu holen.


Hast de schon länger Fahrerfahrung z.b. Führerschein mit 17?
Ich hab Mein Führerschein schon mit 17 bekommen mit begleitendem fahren.
Bin auch täglich selber 30 Km gefahren mit meinen Dad zur Arbeit (hatte zum Glück die selben Arbeitszeiten wie ich)

mfg mike
Mein Stilo: 2.4 Abarth einfach einzigartig ;)
Meine Suzi (=

Mein Auto: Audi A6 3.0TDI Limousine S-Line


micky72

Profi

  • »micky72« ist männlich

Beiträge: 789

Dabei seit: 26. Dezember 2005

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 509

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 23. Januar 2008, 07:42

Ich weiß es gehört nicht wirklich hier rein und ich werde mir auch Prügel holen:

Ich personlich wäre dafür, daß Fahranfänger nicht nur dir Probezeit haben sondern ebenfalls die ersten zwei Jahre, zum sammeln von Fahrpraxis, eine PS-Beschränkung auf Beispielsweise 60PS. Mit so einer Regelung wären solche Unterhaltsfragen wie diese überflüssig.

Der Hintergrund dieser Meinung ist der, daß am vergangen Sonntag meinem Onkel mit seiner Familie ein18-jähriger Fahranfänger (hatte seit 4 tagen den Führerschein) mit seinem 3er BMW innerorts mit mind. 80 km/h frontal ins Auto geschleudert ist.
Gruß Michael :006:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micky72« (23. Januar 2008, 07:43)

Mein Stilo: Fiat Stilo 1.6 Dynamic Multiwagon - Blue Navy 403 - Cruise Control - AEZ Icon 8 - SLN - TFL - PDC - Pioneer DVD - Falk M4 Navi - Zweizonenklimaautomatik - separates Heckfenster - Alu-Einsteigsleisten - Seitenwindabweiser - Div. Beleuchtung


knallkapsel

Mitgliedschaft beendet

36

Mittwoch, 23. Januar 2008, 08:07

Hi zusammen,

ich persönlich würde als Fahranfänger kleiner anfangen. (Erfahrung / Kosten)

Z.B. den Abarth in Zahlung geben und mir einen Grande Punto zulegen.

Rede halt mit Deinem Onkel ob es für Ihn ok ist und wenn er eh nen guten Draht zum Autohaus hat, was willst mehr.

Sicherlich sprechen Statistiken gegen solche Fahrzeuge in dieser Zielgruppe, ich glaube aber nicht das alle so sind und in dieses Raster gehören. Wenn's dir leisten kannst und willst, warum nicht.

Benny88

Profi

  • »Benny88« ist männlich

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 26. November 2006

Danksagungen: 1236

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 17. Februar 2008, 12:38

Auch mein Post solte nichts direkt gegen den Stiffmeister sein... ehr gegen überhebliche 17 jährige! ;-)

Bald isses ja soweit, dann darfste legal allein fahren! ;-)

Naja von meiner Seite mal ein paar Info's zu den Kosten meines Stilos! Hattes mit gestern Abend nochmal hochgerechnet!

Mein Auto läuft über nen Kredit, geb ich zu!
D.h. pro Monat 100 €...
Versicherung: Lt. Aussage unseres Versicherungsberaters ist es verboten mit 18 nen 2. Wagen zu fahren, erst ab 23! :roll:

Bsp.: Mein stilo sollte als Zweitwagen von Oma, bzw. Mom laufen, so hätt ich vllt. was bei 70 € im Monat gehabt. Aber ich dürfte ihn nicht fahren, erst ab 23! Des soll ne allg. Regelung sein, die angeblich uneingeschränkt auf alle Versicherungen greift! Erlaubt ist es nur im Notfall, andernfalls muss die Versicherung beim unfall NICHTS zahlen, da das Auto inkl. Fahrer nicht versichert ist!

D.h. letzten Endes ich bin zur Zeit mit 85% eigenen Prozent auf 125 € pro Monat! Ich nenn einfach ma die Versicherung, ist ja net verboten, Gothaer. :-x

Was die Reparaturn anbelangt bin ich in einem Jahr auf 2.800 € gekommen!!! Also ich hätte locker inkl. dem was ich angezahlt habe, schon die Anzahlung für nem damals neuen Stilo gehabt! :evil:

Nebenbei... Azubi (Industriekaufmann) im 2. Lehrjahr, mtl. Einkommen ~360 €, netto. :roll:

In diesem Sinne...
Gruß Benny

Mein Stilo: ... musste einem Golf VI 2.0 TDI DSG weichen! :P


Memphis_Rains

Erleuchteter

  • »Memphis_Rains« ist männlich

Beiträge: 4 548

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Königreich Bayern

Danksagungen: 2300

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 17. Februar 2008, 19:11

@ Benny,

bin auch bei der Gothaer. Mein Stilo läuft als Zweitwagen auf meine Mutter mit 45% und der Klausel für Fahrer unter 23. Das kostet zwar etwas mehr, aber es gibt schlimmeres. Also frag doch mal deinen Versicherungsfuzzi, was er euch da aufgeschwatzt hat.

Gruß
Martin

Mein Stilo: ...bleibt in guter Erinnerung. Dafür gibt´s "Freude am Fahren"


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Stilo_GT_ch

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Dabei seit: 6. März 2007

Wohnort: Aadorf Schweiz

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 17. Februar 2008, 19:30

Ich würde als Fahranfänger auf keinen Fall so ein Teures Fahrzeug empfehlen. Obwohl ich mit meinem Stilo bis auf Wartungsarbeiten keine probleme habe. Nur die Versicherung finde ich genug und vorallem in der Ausbildung. Ich habe von Anfang an die Versicherung direkt auf mich genommen. und würde das immer wieder machen weil Anfangen muss man so oder so einmal. Irgendwan muss man alles selber in die Hand nehmen. Von der Leistung mal abgesehen das ich auch dafür bin das man nicht gleich zuerst ein PS starkes Auto fährt.. Als Neulenker ist schnell was passiert. Darum finde ich für den anfang einen Punto oder so und wieter Sparen wehre die vernünftigere Variante..
Mein stilo 2.4 Abarth : Klick :) BLUE SKORPION

Mein Stilo: Stilo 2.4 Abarth Seelespeed Guckst du Pix ;)


Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 2204

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 17. Februar 2008, 20:00

Zitat

Mein Auto läuft über nen Kredit, geb ich zu!


Ist doch nix schlimmes. ;-) Da bist nicht der Einzige in Deutschland, glaub mir...

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen