Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

hpp

Anfänger

  • »hpp« ist männlich
  • »hpp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 28. Oktober 2007

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Juli 2008, 20:49

Stilo Abarth ja oder nein?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute!

Momentan fahre ich einen 1,9 JTD. Nachdem ich umgezogen bin und jetzt jeden Tag nur mehr 6,5 km (eine Strecke) anstatt 60 km (eine Strecke) zur Arbeit fahre und das auch noch quer durch die Stadt bin ich am überlegen mein Auto zu wechseln.

Meinem jetzigen Diesel-Stilo tu ich mit dieser Strecke nicht wirklich einen Gefallen glaube ich. Es war schon mehrmals der Ladedrucksensor verrußt (am Bordcomputer steht dann Motorstörung – klingt irgendwie beunruhigend :cry: ) und zwei verschiede Fiat-Fachwerkstätten führten das Problem auf die Kurzstrecken und die geringe Belastung zurück. Irgendwie will ich meinem Fiat das nicht antun und überlege auf einen Benziner umzusteigen.

Ich hab auch schon einen 2,4 20V Selespeed Abarth, BJ 2002, Xenon/Navi/Leder gefunden, allerdings mit 91000 km und da wären wir auch schon bei meiner Frage.

Ist es empfehlenswert einen Abarth mit diesem Kilometerstand zu kaufen oder gibt es dazu Erfahrungswert ob es ein kritischer Wert im Bezug auf Reparaturen etc. ist.

Übrigens: Das Auto würde ich für 11.000 Euro inkl. 12 Monate Car-Garantie kriegen.


Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir ein paar Erfahrungswerte, Tipps und Empfehlungen geben könntet.



Vielen Dank im Voraus!



Hpp

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 4646

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Juli 2008, 20:55

Naja, die kurze Strecke und dann noch Stadt werden dem Abarth auch nicht gut tuen. Vor allem deinem Geldbeutel nicht, da steigt der Verbrauch.

Den Preis finde ich viel zu hoch! Es gibt Abarths schon für gut unter 10t Euro. Bei der Laufleistung is halt drauf zu achten, ob die Inspektionen gemacht wurden, besonders der Zahnriemen sollte gemacht sein, bzw fällig sein. Gehe mal von nen ähnlichen Intervall wie beim 1,8er aus.

SASH

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

RoterBaron

Erleuchteter

  • »RoterBaron« ist männlich

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 13. Juni 2005

Wohnort: Norderstedt, Schleswig-Holstein

Danksagungen: 2491

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Juli 2008, 21:35

Servus,

und wenn du mit dem Radl fährst und den Stilo stehen lässt?

Kurzstrecken sind generell nichts für die Autos, gerade wenn sie hauptsächlich so gefahren werden. Da ist es egal ob Benziner oder Diesel. Der Verbrauch wird auch beim Benziner damit in die Höhe schnellen.



Hartmut

Mein Stilo: Stilo MW Dynamic, JTD 115, rot, 8x19, 215/35/19, Eibachfedern 30/30, 2-Zonen Klima, Winterpaket


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

hpp

Anfänger

  • »hpp« ist männlich
  • »hpp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 28. Oktober 2007

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:19

Vielen Dank für die raschen Antworten!!

@Sash: Ja, ich weiß das Kurzstrecken nicht unbedingt das beste für alle Arten von Autos sind, aber ein Benziner hält den Stadtverkehr noch eher aus oder? Im Winter kriegt der JTD ja nicht mal Betriebstemperatur bei dieser Strecke.


@Hartmut: Ich habe leider einen Job wo es nicht besonders gut kommt, wenn ich verschwitzt oder vom Regen gebadet im Büro ankomme, also is das mit dem Radl zwar wahrscheinlich die beste Lösung von allen, aber nicht umsetzbar.


Was meint ihr ist ein realistischer Verbrauchswert für einen Abarth bei Stadtfahrten?
10-12 Liter?

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

RoterBaron

Erleuchteter

  • »RoterBaron« ist männlich

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 13. Juni 2005

Wohnort: Norderstedt, Schleswig-Holstein

Danksagungen: 2491

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:28

Servus,

das gleiche Problem habe ich aber auch, deshalb fahre ich die 6km auch mit dem Stilo.

Der Benziner, wie auch der Diesel, erreichen im Winter bei der Strecke nicht im entferntesten die Betriebstemperatur. Sollte der Wagen in der Garage stehen, wird er etwas schneller warm, aber Betriebstemperatur erreicht trotzdem nicht.

Meiner steht in einer Sammelgarage, in der es im Winter im ca. 4 Grad warm ist. Kurz bevor ich in der Arbeit bin, dreht die Heizungsautomatik das Gebläse gerade richtig auf. Als Ausgleich führe ich ihn ab und zu mal aus, damit er richtig warm gefahren wird.

Meinen Durchschnittsverbrauch siehst du links.



Hartmut

Mein Stilo: Stilo MW Dynamic, JTD 115, rot, 8x19, 215/35/19, Eibachfedern 30/30, 2-Zonen Klima, Winterpaket


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Blue Motion

Fortgeschrittener

  • »Blue Motion« ist männlich

Beiträge: 424

Dabei seit: 21. April 2007

Wohnort: Potsdam- Mittelmark

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:33

RE: Stilo Abarth ja oder nein?

Ich fahre auch einen2003......damals 38ooo....vor 2Jahren.....vom FIAT .....Dealer übrigens mein5. Wagen von diesem Händler.....11 000Euro.....deiner ist ca 8000 Wert.....

Mein Stilo: Abarth 5T Vollausstattung,Leder


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 2828

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:39

Zitat

Original von hpp
Vielen Dank für die raschen Antworten!!
.


Was meint ihr ist ein realistischer Verbrauchswert für einen Abarth bei Stadtfahrten?
10-12 Liter?



Spritverbrauch ist stark vom Fahrstil abhängig! Aber wenn man nicht grad an jeder Ampel mit vollgas weg muß und meint, daß es cool ist,wenn man dem Vordermann im Arsch hängt, dann begnügt sich sogar ein Abarth mit ca. 11L innerstädtisch!
Immer vorrausgesetzt, daß man überhaupt zum "Fahren" kommt, und nicht nur im Stau steht, denn dann sind auch bei vorsichtigster Fahrweise durchaus 13L möglich!

Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Blue Motion

Fortgeschrittener

  • »Blue Motion« ist männlich

Beiträge: 424

Dabei seit: 21. April 2007

Wohnort: Potsdam- Mittelmark

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:43

RE: Stilo Abarth ja oder nein?

Realistisch 9 Liter...fahre mit 1 Tank voll 670 km Autobahn Bayern-Berlin....also bei Tempo 140....noch weniger

Mein Stilo: Abarth 5T Vollausstattung,Leder


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 2204

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Juli 2008, 23:00

Zitat

Übrigens: Das Auto würde ich für 11.000 Euro inkl. 12 Monate Car-Garantie kriegen.


*Hust*

Viel zu teuer, das wurde ja schon gesagt. Ist bei dem Preis wenigstens der Zahnriemen gemacht?

Für 1000€ mehr bekommst schon einen 2005er Schumacher-Edition. Bei einem 2002er sind immer noch Kinderkrankheiten möglich, egal ob 2,4er oder 1,6er...

Klick

warum also 11000 für einen 2002er mit 91000 ausgeben? ;-)

Zum Verbrauch - da kannst alllgemein mal bei spritmonitor.de schauen. Auf Kurzstrecke reagiert mein 1,6er schon allergisch. Da nimmt der sich auch schon mal 9l. Auf Langstrecke eher 7,5. Beim Abarth sind das noch mal ganz andere Dimensionen.

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

flabbs

Fortgeschrittener

  • »flabbs« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 21. Mai 2006

Wohnort: Kassel

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. Juli 2008, 08:34

Zitat

Original von Mephistilo

Zitat

Übrigens: Das Auto würde ich für 11.000 Euro inkl. 12 Monate Car-Garantie kriegen.


*Hust*

Viel zu teuer, das wurde ja schon gesagt. Ist bei dem Preis wenigstens der Zahnriemen gemacht?

Für 1000€ mehr bekommst schon einen 2005er Schumacher-Edition. Bei einem 2002er sind immer noch Kinderkrankheiten möglich, egal ob 2,4er oder 1,6er...

Klick

warum also 11000 für einen 2002er mit 91000 ausgeben? ;-)

Zum Verbrauch - da kannst alllgemein mal bei spritmonitor.de schauen. Auf Kurzstrecke reagiert mein 1,6er schon allergisch. Da nimmt der sich auch schon mal 9l. Auf Langstrecke eher 7,5. Beim Abarth sind das noch mal ganz andere Dimensionen.

Wir haben vor 2 Jahren nen 04er 5t Abarth mit 1000km und Vollausstattung (bis auf Leder und KeylessGo) für unwesentlich mehr geschossen - da is dein Angebot eher extremer Wucher.

Hätte jetzt persönlich an nen Wert von ca. 6000€ gedacht bei der KM Leistung.

Achja, unser Abarth wird beinahe NUR städtisch bewegt - Verbrauch ca. 13l.. Aber keinerlei Wehwehchen vom Motor - man merkts nur wenn man auf der Autobahn is, dass er dann nen paar KM brauch um sich wieder mal freizublasen... ;)

Mein Stilo: Stilo MJ 150PS / Stilo Abarth


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »the_omega_se« ist männlich

Beiträge: 618

Dabei seit: 11. Januar 2008

Wohnort: Hinterland / Wiesbaden

Danksagungen: 394

  • Nachricht senden

11

Freitag, 4. Juli 2008, 10:45

Zitat

Original von hpp
Was meint ihr ist ein realistischer Verbrauchswert für einen Abarth bei Stadtfahrten?
10-12 Liter?


Kommt drauf an, welche Stadt. Also wie viele Ampeln. Meiner will in Wiesbaden ca. >14l/100km haben! Überleg dir das.

Wie wärs denn für die Stadt mit nem Smart, Lupo, Clio, oder so? Damit bekommste auch besser Pakrplätze! ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the_omega_se« (4. Juli 2008, 10:46)

Mein Stilo: Abarth 3T Selespeed bj.02/03 LPG


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Oo..Mäxchen..oO

Mitgliedschaft beendet

12

Freitag, 4. Juli 2008, 11:39

...kauf dir einen 1,8er mit netter Ausstattung... der ist sicher ausreichend...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 1795

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. Juli 2008, 16:40

Hm ... !

Also zum Thema: "viel zu teuer"

Sonst beschwert sich Ottonormal-Fiatfahrer über der enormen Wertverlust, dann versucht der ein oder andere Zeitgenosse einen stabilen Preis zu erziehlen, und jeder schreit "boah, zu teuer".

Mein Abarth ist Baujahr 2003/ 104 000 Km ... unter 11000 Euro würde ich ihn nicht verkaufen. Wer ihn haben will, bezahlt den Preis.

Ich fahre meinen 2.4er mit um die 9,8 Liter im Schnitt.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AiG« (4. Juli 2008, 16:40)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Broesi_007

Schüler

  • »Broesi_007« ist männlich

Beiträge: 142

Dabei seit: 1. März 2006

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

14

Freitag, 4. Juli 2008, 17:16

Hey

Grundsätzlich sollte man überlegen ob es einem Wert ist bei diesen Spritpreisen noch so einen Wagen zu kaufen! Billiger wird der Treibstoff ja leider bestimmt nicht mehr. Man muß allerdings auch sagen das ein Abarth eine Menge Spaß und Freude bereitet wenn man nicht immer den Geldbeutel im Auge haben muß! Tja... Zum Thema Wert der Abarths. Hatte mir kürzlich ein Angebot von meinem Fiathändler für den Bravo 1.4 Tjet machen lassen und der würde mir sage und schreibe nur noch 6000 Euro für meinen Stilo geben. (Und das obwohl ich einen Neuwagen um 28.000 Euro genommen hätte...) Nach diesem Angebot war ich echt ein wenig sauer! Wertverlust hin oder her. Das hat der Stilo mit 120.000km und Bj11/2001 nicht verdient. Immerhin ist das ganze hervorragend gepflegt und technisch tiptop in Ordnung! Ausserdem stecken da durch diverse Tuningmaßnahmen einige Euros drin. Das war dem Händler allerdings völlig schnuppe... Da zählt nur die Schwake Liste und der eigene Profit. Für ca.7600,- würde ihn der Händler weiterverkaufen, wurde mir erklärt. Und das wäre so schon schwierig genug weil diese Autos angeblich niemand mehr haben möchte bei den Kosten...
Ja und jetzt habe ich mich entschlossen das ich meine Bella fahre, bis das der TÜV uns scheidet! Mit Geld kann ein emotioneller Wert eben nicht bewertet werden!
Meine Werkstätte: Autohaus Ambros

Mein Stilo: Keinen Stilo mehr....


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »DerWürfler« ist männlich

Beiträge: 989

Dabei seit: 23. Januar 2008

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 785

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Juli 2008, 23:18

Zitat

Original von Broesi_007

Ja und jetzt habe ich mich entschlossen das ich meine Bella fahre, bis das der TÜV uns scheidet! Mit Geld kann ein emotioneller Wert eben nicht bewertet werden!


Word

Mein Stilo: ist nun ein Subaru WRX


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

hpp

Anfänger

  • »hpp« ist männlich
  • »hpp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 28. Oktober 2007

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Juli 2008, 23:21

Zum Thema teurer Preis:
In Österreich hab ich nicht viel günstigere gefunden, der Beschriebene ist ja von einem Händler. Von Privatpersonen bekommt natürlich auch hier günstigere Autos, aber das kommt für mich nicht in Frage. In Deutschland dürfte es einfach ein größeres Angebot solcher Fahrzeuge geben und daher auch der bessere Preis.

:idea: Ich werd mir das noch überlegen und vorerst meinen (Diesel)Stilo mal behalten...



Vielen Dank jedenfalls für eure zahlreichen Beiträge!


Hp

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 2204

  • Nachricht senden

17

Freitag, 4. Juli 2008, 23:44

Zitat

Das war dem Händler allerdings völlig schnuppe... Da zählt nur die Schwake Liste und der eigene Profit.


Darüber sollte sich jeder, der Tunig in seinen Wagen steckt, im Klaren sein! Tuning wird nicht bezahlt. Tuning ist, wenn man seinen Wagen rel. früh wieder verkauft, die reinste Geldvernichtung. Und wenn es noch so professionell ausgeführt ist.

In meinem Ex-Bravo steckten knapp 5000 € an Umbauten. Trotzdem bekam ich nur noch die 2000€ lt. Schwacke. Darüber ärgere ich micht heute noch ab und zu, auch wenn mich der Stilo trösten kann... ;-)

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Rene Rondi

Anfänger

  • »Rene Rondi« ist männlich

Beiträge: 2

Dabei seit: 22. Februar 2008

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Juli 2008, 19:46

RE: Stilo Abarth ja oder nein?

also ich fahre auch einen stilo abarth. so 9 liter mußte auf jedenfall schon mit rechnen. allerdings haben meine vorredner schon recht wenn man sagt das bei dieser kurzen strecke der motor nicht gerade darüber jubbelt. öl wird noch nit mal richtig warm und das schlägt dann auch auf die motorlebensdauer über.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen