Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Hypnoticworld

Mitgliedschaft beendet

1

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:06

Neues Problem Leuchtweitenregulierung LWR - anspruchsvoll, bitte um Hilfe!

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hey liebes Forum,
ich habe mal wieder ein spannendes Elektronikproblem für euch,welches ich nicht gelöst bekomme.
Es geht um die Leuchtweitenregulierung.

Die rechte Leuchtweitenregulierung hatte einen Wasserschaden, wodurch das übliche "aus dem Schiebewiderstand rausfahren" passiert ist.
Ich habe die Leuchtweitenregulierung gegen eine neue gewechselt.

Nun das bestehende Problem.
Die Leuchtweitenregulierung fährt die Positionen zwar an,fährt aber sofort wieder auf Stellung 0 zurück.
Also ich betätige die Taste, er wechselt im Display auf "1",
man hört beide Motoren laufen
und die Scheinwerfer stellen runter, dann fahren sie aber sofort wieder hoch und das Display wechselt wieder auf 0. Durch mehrmaliges drücken bekomme ich auch sporadisch mal eine "2" ins Display.

Folgendes habe ich bereits probiert:
-jeweils eine Seite LRW abgeklemmt, Fehler bleibt
-beide Seiten abgeklemmt, Fehler bleibt
-LWR aus dem Scheinwerfer ausgebaut und quasi "trocken" laufen lassen, Fehler bleibt
-Bedieneinheit ausgebaut, Tastenfelder gereinigt, und geprüft und für gut befunden, Fehler bleibt

Nun seid ihr gefragt.
Habt ihr eine Idee wie ich das behoben bekomme?Muss damit bald zum TÜV.

Im Vorraus danke ich allen fürs Mitdenken,
Hypno

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1451

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Februar 2014, 22:24

Also, Grundsätzlich ist die Funktion der Leuchtweitenregulierung in das Kombiinstrument integriert. Die Steuersignale der Tasten gehen direkt ans Kombiinstrument und auch die Steuersignale an die Stellmotoren kommen vom Kombiinstrument. Es gibt allerdings keinen Regelkreis. Sprich, ob da überhaupt ein Stellmotor dran hängt oder in welcher Position der sich befindet ist dem Kombiinstrument unbekannt und daher auch egal.
Fehlersuche im Bereich der Stellmotoren kann man sich daher getrost sparen.
Erster Verdächtiger ist der Schalter fürs rauf stellen und auch der Schalter fürs runter stellen. Ausgehend vom Schaltplan schalten die Schalter das Kombiinstrument gegen Masse. Sprich, wenn sie nicht betätigt werden, sollten die Schalter offen sein, also der Widerstand ins unendliche gehen. Keine Ahnung ob du hier schon eine entsprechende Widerstandsmessung durchgeführt hast. Wenn da alles ok ist, könnte auch das Kabel vom Schalter zum Kombiinstrument beschädigt sein. Was ich jetzt nicht mehr weiß, ist ob das Kombiinstrument sich die gewählte Position merkt, wenn das Licht aus und wieder eingeschaltet wird. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte man auch noch einen Blick auf das Relais/die Sicherungen fürs Abblendlicht werfen. Ist es das alles nicht, bleibt zu guter letzt noch ein Defekt des Kombiinstruments selber.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hypnoticworld

Mitgliedschaft beendet

3

Donnerstag, 6. Februar 2014, 22:29

Sicherung und Relais hatte ich gerade draußen. Sicherung sind ganz. Relais geöffnet,ist von innen sauber, keine verbrannten Kontakte oder ähnliches.
Werde ich morgen den Schalter mal durchmessen und vom Kollegen einen ausprobieren.
Danke erstmal für deine Hinweise, diese sind sehr nützlich für mich!

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hypnoticworld

Mitgliedschaft beendet

4

Samstag, 8. Februar 2014, 13:30

Neues

Habe gestern beim bekannten folgendes probiert:

-Relais T1 gegen ein definitiv intaktes gewechselt - kein Erfolg
-Bedieneinheit zur Höhenregulierung gegen ein definitiv intaktes gewechselt - kein Erfolg

Als nächstes würde ich gerne den Kabelbaum soweit wie möglich durchmessen. Hat dazu jemand Informationen (Schaltplan,Pinbelegung o.Ä.)?

Ansonsten liegt die ganze Steuerung der Sache mit im Kombiinstrument/Tacho? Ist dieses ohne Anpassung wechselbar/in Betrieb zu nehmen? Kann hier auch der Abarth Tacho 1:1 eingesetzt werden?
Wie sind hier die Kompatibilitäten?

Fehlerauslese/löschen bringt laut meiner Werkstatt nix. Sieht da jemand die Chance das der Wasserschaden ein Fehler eingeschrieben hat, der nun dauerhaft den Befehl gibt in Grundstellung(0) zu fahren?


MfG Hypno

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hypnoticworld

Mitgliedschaft beendet

5

Samstag, 8. Februar 2014, 14:52

...

Die Fragen zum Tacho habe ich mir selber über die Forumsuche beantworten können.

Wäre nur Hilfreich wenn jmd von euch Schaltpläne davon hätte.
Habe das Kombiinstrument nun ausgebaut, optisch ist erstmal kein elektrischer Schaden zu erkennen.

Anbei - ich bin gelernter Elektroniker.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1451

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Februar 2014, 15:17

Was die Leuchtweitenegulierung an geht, ist das recht kurz, das Werkstatthandbuch sagt dazu:
"Die Betätigung der Leuchtweitenregelung in der Baugruppe H90 sendet ein Signal zur Instrumententafel E50 , Pin 11 des Steckers B, wenn die Tasten gedrückt werden: Die interne Logik E50 betätigt dann die Stellmotoren über Pin 5 des Steckers A, während am Pin 6 das Freigabesignal ansteht (Abblendlicht EIN)."
An Pin 11 Stecker B am Tacho hängen beide Druckknöpfe. Einer schaltet den Pin direkt auf Masse, der andere über Widerstände.
An Pin 5 Stecker A des Tachos hängen die Stellmotoren, hier wird eine Referenzspannung angelegt, im Stellmotor sorgt eine Logik dann dafür, dass die dem entsprechende Position angenommen wird. Pin 6 hängt mit am Stromkreis der H7 Birne des linken Scheinwerfers, somit ist die Betriebsspannung dort das Signal für den Tacho die Stellmotoren anzusprechen. Pin 7 geht über den Body Computer auf Masse.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hypnoticworld

Mitgliedschaft beendet

7

Montag, 10. Februar 2014, 21:24

Lösung

So, danke Dragon.
Habe heute mir die Anschlüsse angeschaut die du beschrieben hast. Erstmal durchgemessen, Widerstandssituation an Pin 11 passte.
Nochmal am Schalter geschaut, und da den Fehler gefunden.
Hatte an der Schaltereinheit vor etwa einem Jahr mal nach Zündungsplus gesucht. An der Leuchtweitenregulierung habe ich(wenn man eben nix an der LWR stellt) ein "Zündungsplus" gefunden. Daran habe ich den Tempomat angeschlossen. Der Tempomat funktionierte so gut, allerdings verursachte er die beschriebene Störung.
Irgendwann danach habe ich den defekten LWR-Stellmotor rechts getauscht, daher ist nicht aufgefallen das der Tempomat der Auslöser der Fehlfunktion ist.

Habe den Tempomat wieder raus genommen, und mit Zündungsplus vom Zigarettenanzünder versorgt.
Nun funktioniert alles wieder prima.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!