Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

hms

Fortgeschrittener

  • »hms« ist männlich
  • »hms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 218

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Juli 2018, 09:43

Sicherungskasten Motorraum

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Tja...letzte Tage schon mal wegen Türschloss gepostet....jetzt mal was anderes...
Ich kam gestern vom Einkauf zurück in´s Parkhaus und startete mein Auto...
Ein Ruckeln...Mist...nicht auf N geschaltet.
OK...auf N geschaltet, Zündung betätigt...und es tat sich nichts! X(

Null Strom, keine Anzeige...nichts. :thumbdown:

Der erste Gedanke war...ADAC, Batterie...na super...im Parkhaus.
Aber erstmal nachschauen...Massepol an Batterie...ok
Plus..auch ok...
Und dann mal ein wenig am Sicherungskasten gewackelt....Piieps...kam aus dem Autoinnern...
In´s Auto gestiegen, Startversuch...nix.
Erst nach dem 2. Wackeln gelang mir der Start.

Nun mein Anliegen:
Dieser Sicherungskasten im Motorraum ist ja so zu sagen die Stromzentrale.

Manchmal setzt die Lüftung aus, Klima will auch nicht immer richtig...Grübel Grübel...aber an den Sicherungskasten habe ich nicht gedacht, weil auch alle Sicherungen ok sind.
Wer von euch hatte mal das gleiche Problem?
Bin drauf und dran, am Montag das Teil auszubauen und zu überprüfen, bzw. die Kontaktstellen zu überholen.
Hat jemand noch weitergehende Tipps??
Bin für jeden dankbar. :thumbup:

Gruß
Elmar

Witte_38

Schüler

  • »Witte_38« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 20. Januar 2018

Wohnort: Braunschweig

W F
-
* * * * *

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. Juli 2018, 21:39

Hallo Elmar,
Ja, das Problem kenne ich nur zu gut. Ich hatte nach einer Reparatur im Motorraum, bei der ich den Sicherungskasten etwas dabei bewegt hatte, auch auf einmal das Problem dass das Auto nicht mehr ansprang. Zusätzlich dazu bekam ich jede Menge Fehlermeldungen angezeigt und es piepte wie wild. Das größte Problem dabei war das ich ab da an auch keinen Zugriff auf den Fehlerspeicher mehr hatte.
Anfangs dachte ich, bzw. nachdem mir hier im Forum dazu geraten wurde, es würde an den Kontakten an den zuvor gelösten Steckverbindungen liegen. Habe diese dann gründlich mit Kontaktspray gereinigt. Um an den Stecker ran zu kommen musste ich wieder den Sicherungskasten etwas bewegen und danach lief er auf einmal wieder. Ich war also erstmal glücklich und dachte es lag wirklich nur an einem Kontaktproblem an den Steckverbindungen. Tja doch dann kam es, ausgerechnet mitten auf der Autobahn, in einem Bereich ohne richtigen Standstreifen nahm der Motor auf einmal kein Gas mehr an und ging aus. Dazu die ganzen Fehlermeldungen wieder im BC. Nach einigen Startversuchen sprang er dann sogar wieder an. Das ging allerdings auch nur nochmal für knapp einen Kilometer gut. Damit war ich dann zumindest runter von der Autobahn, aber dann wieder das gleiche und ab dann ging gar nix mehr.
Der ADAC hat dann (zufällig) den Sicherungskasten als Übeltäter ausfindig machen können. Als ich mir den dann zu Hause angeguckt habe konnte ich zunächst auch ein paar Kontakte ausfindig machen die stark korrodiert waren. Habe die dann wieder gründlich gerinigt. Alles wieder zusammen gebaut und es tat sich NIX.
Also habe ich dann mal den Sicherungskasten geöffnet und im Inneren war er total hinüber! Werde nachher mal probieren Fotos davon anzufügen.
Mit neuem Sicherungskasten läuft er jetzt wieder absolut zuverlässig. Fehler konnten dann auch wieder ausgelesen werden. Das Problem war das durch die Korrosion in dem Sicherungskasten die Stromversorgung zu allen möglichen Stellen unterbrochen wurde. Eines davon war die Benzinpumpe....
Hoffe ich konnte dir mit meinem ausführlichen Erfahrungsbericht zu dem Thema weiterhelfen ;)
Viele Grüße,
Bene
»Witte_38« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2018070722022400.jpg
  • 2018070722025600.jpg
  • 2018070722030700.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Witte_38« (7. Juli 2018, 22:05)

Mein Auto: Fiat Stilo Abarth 2.4 20V in Grigio Steel Silber


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hms (08.07.2018)

hms

Fortgeschrittener

  • »hms« ist männlich
  • »hms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 218

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juli 2018, 09:22

Vielen Dank für deinen Bericht und die Bilder.
Ich befürchte, dass auch mein Abarth einen neuen Sicherungskasten benötigt, weil die Fehlermeldungen und Probleme der Elektronik recht unspezifisch sind.

Mal schauen....

Vielen Dank
Elmar

Witte_38

Schüler

  • »Witte_38« ist männlich

Beiträge: 62

Dabei seit: 20. Januar 2018

Wohnort: Braunschweig

W F
-
* * * * *

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juli 2018, 11:31

Gerne.
Den Sicherungskasten kannst du ja recht einfach überprüfen, den kann man ja sehr leicht ausbauen. Das öffnen ist eigentlich auch nicht kompliziert, der ist nur geklippst. Manchmal geht er etwas schwer auf, aber mit Hilfe eines Schraubendrehers oder so geht das schon.
Ich bin jetzt übrigens am überlegen ob ich meinen neuen Sicherungskasten nicht vielleicht besser mit Silikon oder ähnliches an dem Übergang von dem oberen und dem unteren Teil abdichte. Nicht das der irgendwann auch wieder kaputt geht. Da muss ja irgendwie Wasser eingedrungen sein...

Mein Auto: Fiat Stilo Abarth 2.4 20V in Grigio Steel Silber


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!