Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

TobiasL

Anfänger

  • »TobiasL« ist männlich
  • »TobiasL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Februar 2019

Wohnort: Nähe Aachen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Februar 2019, 23:58

Stilo Neuling / Probleme mit PDC und ein paar andere Fragen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nabend zusammen,
ich bin seit Montag nun auch (nicht ganz so) glücklicher Stilo Besitzer....Ein 1.6er 16V von 2002 mit "gerade mal" 2 Vorbesitzern und nicht mal 120tkm.
Gebraucht gekauft, daher "gekauft wie gesehen"....Und gesehen habe ich im Nachhinein ein bisschen mehr.

An sich gefällt er mir super, ich mag das Design, die Form, die Heckansicht und bequem ist er auch....Aber:
Ich habe am Dienstag erst die PDC-Sensoren entdeckt und da sie auch im Handbuch stehen, gehe ich davon aus das sie nicht nur Deko sind.
Allerdings gibt der Stilo keinen Ton von sich wenn ich den Rückwärtsgang einlege....Also so gar keinen.
Rückleuchten funktionieren und es gibt auch keine Meldung im Display oder beim Auslesen, das irgendwas damit nicht stimmt.

Daher meine erste Frage: Wo finde ich die Sicherung zur PDC? Denn so kann ich da als erstes mal nachschauen.
Könnte die PDC auch abgeschaltet worden sein? Wenn ja, wo kann ich sie wieder einschalten?
Und wo befindet sich der Pieper? Vielleicht ist der ja auch einfach hinüber.

Die nächste Frage betrifft die FFB:
Es sind 2 an der Zahl, die eine ist schon ziemlich abgegriffen und echt unschön.
Die 2. sieht dagegen allerdings noch fast neu aus.

Nun zum wunderlichen Problem:
Benutze ich den abgegriffenen Schlüssel zum starten, orgelt der Stilo ewig und braucht auch manchmal 2 - 3 Anläufe bis er anspringt.
Benutze ich dagegen den besseren der beiden, springt er sofort an....
Warum?
Ich habe die Vermutung, das der Code, bzw. die Sendevorrichtung in der FFB nicht mehr richtig Funktioniert und daher die Wegfahrsperre mit besagtem Schlüssel "rumspinnt", aber kann es wirklich daran liegen??

Die dritte Frage betrifft das Radio:
Funktioniert, allerdings bekomme ich keinen Sender rein.
Gibt es hier ein How-To wie ich das Riesenteil ausgebaut kriege, um mal nach dem Antennenstecker zu schauen? Möchte an der Blende / dem Radio ungern was kaputt machen.

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Lese-Geduld und Beratungshilfe.

Tobi
Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man. - Franz Kafka

Mein Stilo: Fiat Stilo 1.6 16V / Baujahr 2002 / 119tkm / Dunkelblau Metallic


mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich

Beiträge: 490

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2930

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Februar 2019, 07:22

1. evt. sensor defekt, sicherung oder kabel lose

2. batterie vom schlüssel erneuern, tausch doch mal die batterien aus oder nimm eine neue.

3. mit kleinen dünnen schraubendrehern in die löcher außen vom radio, dann kannst du es heraus ziehen.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TobiasL (14.02.2019)

fuselpower

Schüler

Beiträge: 79

Dabei seit: 18. September 2006

Wohnort: Lübeck

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Februar 2019, 09:13

1.
Hat er überhaupt PDC oder wurde mal ne gebrauchte Stoßstange angebaut? (2002 1.6 + PDC eher ungewöhnlich/selten)

2.
Stimme mangel zu, Batterien mal wechseln

3.
Man kann sich die Empfangsstärke (Antennensignal) im Radio anzeigen lassen. Weiß aber gerade nicht, welche Kombination das war - müsste im Forum zu finden sein.
Jedoch gehe ich zu 99% von einem defekten Tuner aus, wenn es ein Original von 2002 ist. Da hilft halt nur neues Radio oder gebrauchtes mit silbernen Rahmen (2004+).
Dort sind die Tuner besser/langlebiger und den Rahmen kann man recht einfach mit schwarz tauschen.
Ausbauen geht, idem man dünne Drähte o.ä. in die 4 Löcher an der Front steckt und dann das Radio rauszieht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TobiasL (14.02.2019)

cismonda

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 4. September 2015

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Februar 2019, 10:04

1) Schau mal im Kofferraum in den linken hinteren Radkasten. Wenn dort das PDC-Steuergerät zu finden ist, kannst Du alle Anschlüsse prüfen. Insbesondere + und Masse. Und vermutlich ist auch der Lautsprecher/Pieper in der Nähe montiert.

2) Die Batterie der FFB hat nichts mit der Wegfahrsperre zu tun. Das schlechte Anspringen kann damit nichts zu tun haben. In der FFB oder auch im normalen Schlüssel ist ein Transponderröhrchen mit Chip, der rein passiv betrieben wird. Wenn der Wagen also nur bei diesem Schlüssel schlecht anspringt, muss es an der Kommunikation mit dem Transponder liegen. Beobachte mal, ob bei nur Zündung nach ein paar Sekunden die Armaturenanzeige für die Wegfahrsperre ausgeht oder erst beim "Rumnudeln".
Ist der Schlüssel evtl. in eine Hülle mit Metallanteil gepackt? Dann weg damit.

3) Entweder die passenden Bügel für die 4 kleinen Löcher besorgen, oder Stahlstifte. Schraubendreher sind meist zu dick oder zu kurz, Drähte oft zu labil. Bei mir tun es Stahlstifte, gebastelt aus einer alten Halogenlampenfassung fürs Seilsystem. Wenn alle 4 weit genug eingeschoben sind, werden die Klammern gelöst und das Radio lässt sich einfach rausziehen.

Mein Stilo: Hatchback 1.6 76 kW, Sky Window, grigio steel, 2004


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TobiasL (14.02.2019)

crossshot

Moderator

  • »crossshot« ist männlich

Beiträge: 8 763

Dabei seit: 25. Februar 2006

Wohnort: wieder Mittelfranken *freu*

Danksagungen: 14425

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Februar 2019, 11:28

1)...
2) Die Batterie der FFB hat nichts mit der Wegfahrsperre zu tun. Das schlechte Anspringen kann damit nichts zu tun haben. In der FFB oder auch im normalen Schlüssel ist ein Transponderröhrchen mit Chip, der rein passiv betrieben wird. Wenn der Wagen also nur bei diesem Schlüssel schlecht anspringt, muss es an der Kommunikation mit dem Transponder liegen. Beobachte mal, ob bei nur Zündung nach ein paar Sekunden die Armaturenanzeige für die Wegfahrsperre ausgeht oder erst beim "Rumnudeln".
Ist der Schlüssel evtl. in eine Hülle mit Metallanteil gepackt? Dann weg damit.
...

Absolut korrekt und um das Zundschloß herum ist unter der Verkleidung die Antenne für den Transponder.
Fiat Stilo 1.9 JTD 115PS/255Nm
| Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R65 HDP | 80mm LMM | 4 Bar LD-Sensor | 1800 Bar RD-Sensor | SA-S Kupplung | Twinpass FMIC | Luft-Ölkühler | AGT und LLT Display | Klima entfernt | AGR + Kühler entfernt | MSD entfernt | Eigenbau-ESD |
| Stahlflex BL | Brembo Max VA | KW Sportfahrwerk | Domstrebe VA & HA |

Mein Stilo: wurde nach 356.000km ausgemustert -> jetzt neuer Stilo


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TobiasL (14.02.2019)

TobiasL

Anfänger

  • »TobiasL« ist männlich
  • »TobiasL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Februar 2019

Wohnort: Nähe Aachen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Februar 2019, 12:51

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
Bisher bin ich nur dazu gekommen, das mit den Schlüsseln zu machen, für alles andere fehlte bisher die Zeit.
Ja, das Radio ist noch das Originale mit CD. Der Spieler funktioniert aber, von daher geht das erst mal ans Ende der Liste. (Die Werkslautsprecher haben übrigens echt einen schönen Klang, finde ich).

Zu den Schlüsseln:
Habe nun in beiden FFB die Batterien gewechselt, der schönere der beiden (Siehe Erklärung oben) öffnete/schloss dann gestern beim testen problemlos.
Heute allerdings, hat er nur ein Mal funktioniert. Seit dem macht er nichts mehr.
Hab die Batterie auch nochmals gewechselt (man kann ja mal eine "Montagsbatterie" erwischt haben) aber das macht keinen Unterschied...Die FFB ist wie tot.
Der andere öffnet und schließt ohne Probleme über Funk.
Starten kann ich mit beiden, aber ich habe eine interessante Entdeckung gemacht:

Öffne ich den Wagen per Tastendruck an der FFB, startet er darauf hin auch sofort.
Macht die FFB beim öffnen Probleme, bzw. wenn ich manuell aufschließen muss, hat der Stilo auch Startprobleme.

Die Anzeige für die Wegfahrsperre ist an wenn ich die Zündung einschalte, geht aber nach ein paar Sekunden aus.

Würde es Sinn machen, die Schlüssel neu programmieren zu lassen?
Wenn ja, wer macht so etwas? (Abgesehen von Fiat, die sind mir zu teuer).

Nachtrag: Die FFB hängt mit an meinem Wohnungsschlüssel (2 Ringe, 2 Schlüssel, 1 Anhänger mit Einkaufschip) Aber kann es wirklich daran liegen?
Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man. - Franz Kafka

Mein Stilo: Fiat Stilo 1.6 16V / Baujahr 2002 / 119tkm / Dunkelblau Metallic


cismonda

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 4. September 2015

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Februar 2019, 16:01

Wenn Zündung und Zentralverriegelung gleichzeitig den Dienst versagen, deutet das eher auf ein Stromversorgungsproblem im Auto hin. Ich glaube, mit der Schlüsselsache suchst Du an der falschen Stelle.

Mein Stilo: Hatchback 1.6 76 kW, Sky Window, grigio steel, 2004


TobiasL

Anfänger

  • »TobiasL« ist männlich
  • »TobiasL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Februar 2019

Wohnort: Nähe Aachen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Februar 2019, 23:58

Das Problem bezieht sich ja nur auf den einen Schlüssel.
Der andere (Hauptschlüssel) öffnet und schließt ohne Probleme per Funk.
Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man. - Franz Kafka

Mein Stilo: Fiat Stilo 1.6 16V / Baujahr 2002 / 119tkm / Dunkelblau Metallic


cismonda

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 4. September 2015

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Februar 2019, 08:15

Wenn Du darauf bestehst, zerlege den Schlüssel und sieh nach, ob das Transponder(glas)röhrchen von Schmutz umgeben ist. Oder auch die als Antenne ausgeführten Leiterbahnen.
Aber logisch passt das alles nicht zusammen. Wenn das Zeichen für die Wegfahrsperre auch mit dem abgenudelten Schlüssel ausgeht, muss der Wagen auch anspringen. "Halb anerkannt" gibt es nicht.
Wenn beides verdreckt ist, dann passt das noch halbwegs, ansonsten haben Wegfahrsperre und Funköffner erstmal nix miteinander zu tun. Das siehst Du auch, wenn Du den Schlüssel zerlegt hast.

Mein Stilo: Hatchback 1.6 76 kW, Sky Window, grigio steel, 2004


drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 932

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3814

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. Februar 2019, 15:19

Du solltest die Schlüssel ohne irgendwelche Anhängsel testen, also nur die Schlüssel.
Nach Batteriewechsel an den Schlüsseln hatten schon viele mit ihren Schlüsseln bzgl. der Fernbedienung Probleme. Dann muss der Funkschlüssel wieder angelernt werden, z.B. mit MES. Damit kannste auch kontrollieren, ob überhaupt der PDC im Bodycomputer konfiguriert ist.

Und: Richtig ist, die Batterie im Schlüssel hat keine Auswirkung zur Wegfahrsperre. Das Glasröhrchen im Schlüssel ist der Transponder für den Bodycomputer, der dann die Zündung beim MSG freigibt. Die Funkfernbedienung hat keine Auswirkung auf die Wegfahrsperre. Du bist der erste in den ganzen Jahren, der da einen Zusammenhang ausmachen will. Auch in ePer wird deine Beobachtung nicht beschrieben.
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 28 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK



TobiasL

Anfänger

  • »TobiasL« ist männlich
  • »TobiasL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Februar 2019

Wohnort: Nähe Aachen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Februar 2019, 16:53

So, nachdem ich heute in der Werkstatt war, zum Auslesen, und auch mittlerweile etliche andere Probleme aufgetaucht sind, geht das Auto am Montag zurück zum Händler...
Habe auch zwischenzeitlich mit dem Vorbesitzer telefoniert und davon ausgehend was der mir erzählt hat, ist die ganze "Mängelfreie" TÜV-Prüfung vom Januar, doch sehr fragwürdig.

Der Außengriff der Beifahrertür funktioniert nicht mehr, die erwähnte PDC war beim Vorbesitzer schon kaputt und wurde vom Händler nur "gekappt", die Sitzerkennungsmatte im Beifahrersitz ist kaputt, heute sind, während der Fahrt, sämtliche Anzeigen ausgefallen, der Motor ist ausgegangen, es war danach keine Leistung mehr da.
ASR Fehlermeldung
ABS Fehlermeldung
Airbag Fehlermeldung

Das Öl stinkt nach Sprit, die LiMa läuft unrund und macht Geräusche, der Motor Stottert.


Und das Beste:

Der Vorbesitzer hat vom selben Händler, 200 Euro für das Auto bekommen....Und von mir hat er 1550 verlangt.


Nur noch Betrüger da draussen.
Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man. - Franz Kafka

Mein Stilo: Fiat Stilo 1.6 16V / Baujahr 2002 / 119tkm / Dunkelblau Metallic


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fuselpower (17.02.2019)

fuselpower

Schüler

Beiträge: 79

Dabei seit: 18. September 2006

Wohnort: Lübeck

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

12

Gestern, 09:42

Gute Entscheidung - sowohl der Anruf beim Vorbesitzer und bzgl. der Rückgabe!
Der Stilo ist halt schön älter und ohne lückenlose Historie würde ich ihn mir auch nicht mehr antun.

hms

Fortgeschrittener

  • »hms« ist männlich

Beiträge: 232

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 229

  • Nachricht senden

13

Gestern, 12:04

Glück gehabt, dass du beim Händler gekauft hast.
Ich habe meinen Abarth in 2017 bei einem durch Krankheit verkrüppelten Buckelork aus Ronsdorf gekauft.
Nach 30 km war der Motor durch. Nachzuweisen war diesem Verbrecher nichts, weil der Vorbesitzer nicht aussagen wollte.

Zum Glück konnte ich sehr zeitnah einen gebrauchten Motor für 500,-- € bei ebay erstehen, Einbau einschl. Zahnriemenwechsel usw. 1300,--€

Ein teures Vergnügen, was sich allerdings lohnte.

Der Motor ist echt klasse, kaum bzw. kein Ölverbrauch und jeden Tag das Vergnügen, ein aussergewöhnliches Auto zu fahren.

Gruß
Elmar

TobiasL

Anfänger

  • »TobiasL« ist männlich
  • »TobiasL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Februar 2019

Wohnort: Nähe Aachen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Gestern, 15:04

Mit dem Öl habe ich gehört, das Fiat davon gerne viel braucht.

Was mich mehr stört, ist der Spritverbrauch...Klar, 16 Ventile, 103 Ps usw.
Aber wenn ich den für 40 Euro halb voll tanke und die Nadel, nach rund 80 - 100 km, schon wieder in der Reserve ist, halte ich das nicht für normal.
Laut Display, lag der Durchschnitts-Verbrauch bei 22,6 Litern / 100 Km und beim Anfahren an der Ampel, lag der Sofortverbrauch laut Display auch mal bei 28 Litern / 100 km.

Mein vorheriger (Laguna 2 Grandtour) lag im Schnitt bei 8 Litern, trotz mehr Gewicht und größerer Maschine.

Naja, morgen geht er zurück und ich schaue nach einem anderen.
Ich denke, ich werde mir wieder einen Franzosen zulegen, haben mich bisher nie enttäuscht.
Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man. - Franz Kafka

Mein Stilo: Fiat Stilo 1.6 16V / Baujahr 2002 / 119tkm / Dunkelblau Metallic


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!