Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich
  • »OliGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 1592

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Dezember 2009, 15:05

Geschönte Autotests

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Das ne kurze, aber heftige Disskussion zum Thema Autotest und deren Objektivität gab, dachte mir: ich mach mal nen Thread zum Thema "Autotest" im richtigen Bereich auf!!

Es geht mir persönlich eigentlich um folgendes:


Zitat

Original von AiG

A)
Warum glaubt eigentlich die halbe Republik, dass Auto-Journalisten nur den gewinnen lassen, von dem am meisten Geld kommt?!

B)
.... Es ist einfach Fakt: der Golf ist das beste Auto in seiner Klasse. Vor allem beim Punkt Verarbeitung, Langlebigkeit, Werterhalt...




Dazu möchte ich mal zunächst folgendes sagen:
A) Weil es in 99% der Fälle so ist
B) Hat mal jemand darüber nachgedacht zu welchem Preis :!: Das soll ein "Volkswagen" sein :?:

Ich bin seit geraumer Zeit im ADAC und bekomme daher auch denen ihre Zeitschrift. Desweiteren kaufe ich mir auch oft andere Autozeitungen, um mal nen Test zu lesen, der mich interessieren könnte! Und ich kann nur sagen, daß VW mit einer "Regelmäßigkeit" an fadenscheinigen Argumenten Tests gewinnt, bzw andere Autos verlieren, daß es schon komisch wird :!:

Mal nur ein paar Beispiele:

1)
VW Polo wird mit dem Corsa verglichen! Dann gibt es da immer diese schönen Schnittzeichnungen der Innenräume, mit den Maßen!! Da steht dann beim Corsa von der Rückenelehne der Rücksitzbank zur Fahrersitz Rückenlehne 890mm!! Beim Polo steht hier 870mm :!: In der Tabelle, wo dann die Punkte vergeben werden, bekommt der Polo im Kapitel "Platz auf den hinteren Sitzen" aber 9 Punkte, der Corsa nur 7 :!: :?: :!:

2)
Warum werden bei VW negative Dinge nie negativ ausgesprochen :?: Die werden immer geschönt, oder durch die Rosarote Brille verkauft :!:
Bsp:
"im Corsa wirken die Instrumente etwas langweilig und alt" ! Aber im VW heißt so etwas: " klassisch gut ablesbare Rundinstrumente, ohne verspielt zu wirken" :!: :!:

"Die Verarbeitung des neuen Megane kann mit dem Innenraum des VW nicht mithalten" !! Bei nem VW ist der Wortlaut folgender: " die nicht perfekte verarbeitung verspricht VW noch nachzubessern!" :!: :!:

"Der viel zu tief platzierte Aschenbecher im Fiat lenkt die Aufmerksamkeit des Fahrers zu sehr vom Verkehr ab und ist somit eine Gefahr!" Aber:"Im VW ist die Positionierung der Klimaanlagenregelung (die genau da sitzt, wo der Fiat den Aschenbecher hat) nicht optimal gelöst"! :!: :idea:

3)Warum ist beim Vergleich 3er Japanischer, oder auch andere ausländischer Autos, als letztes Kriterium, doch immer der Preis entscheident!! Hier gewinnt ein Toyota vor dem Nissan, weil er 800E günstiger ist, denn: "der Preisvorteil von 800E kann auch über die etwas schlechtere Verarbeitung des Innenraums hinwegtrösten"!
Bei einem Vergleich zwischen Fiat und VW ist aber der VW :" trotz dem höheren Preis, das bessere Auto, mit dem besseren Finish, welches den Preis gerechtfertigt" (3500E Differenz) :!: :!: :!:
_____________________________________

Und wenn doch der VW Golf - das Maß der Dinge- so perfekt und allen anderen, in allen Belangen, überlegen ist, dann möcht ich mal wissen, warum es hier doch einige gibt, die aus der "Golffraktion" kommen und jetzt nen deutlich schlechteren Fiat fahren :?: :?:
Könnte es daran liegen, daß andere Autos , nicht nur Fiats, nicht so viel schlechter sind, wie sie günstiger sind als ein Golf! :idea: :idea:

Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

cowboy82

Schüler

  • »cowboy82« ist männlich

Beiträge: 143

Dabei seit: 7. August 2006

Wohnort: Bayern / Coburg

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2009, 15:22

ich kann mir das nur so erklären dass die breite masse einen vw oder audi kauft weil der wiederverkauf und werterhalt um einiges besser ist als z.b. einem renault, fiat, peugeot usw. dass soll nicht heißen das vw besser ist ich hatte 2 golf und einen audi und ich war nicht zufrieden ich vergleiche das mit dem essen.

ein schnitzel und pommes mag die breite masse ( wie einen vw ) und

spaghetti a olio mögen nicht alle ( fiat, alfa usw. )

leute die keine emotionen haben und lieber beim altbewährten bleiben kaufen bzw. essen immer das selbe und fliegen immer nach malle und trinken dort ihr deutsches bier und ziehen adiletten mit socken an.

seht mal wie viele den vw fox kaufen obwohl er mild gesagt nach nichts aussieht aber das image von vw ist nunmal besser und image kann mann nicht kaufen.

ps: ich denke auch dass bestimmte autozeitungen geschmiert werden.
[B]Stilo 1,9jtd 3türer Bj2002 moire schwarz dynamic, 215.000km, POWERRAIL 2 NOVITEC, 7,5 x 17 Ronal Alu´s, 50mm Eibach Federn, JVC, Audiobahn, Macrom, Carpower, Ramses 4 und Ground Zero Komponenten HIFI-Anlage,[/B]

Mein Stilo: moire-schwarz,115 JTD DYNAMIC,Coupe, 17Zoll Ronal, 50mm Eibach, selbstzusammengestelltes soundysystem mit JVC,MACROM,AUDIOBAHN, RAMSES,CARPOWER und ALFATEC Komponenten , klimaanlage


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

StiloTino83

Moderator

  • »StiloTino83« ist männlich

Beiträge: 2 616

Dabei seit: 7. März 2009

Wohnort: Aus SACHSEN...lebe aber in Heidelberg

Danksagungen: 1566

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Dezember 2009, 15:37

Oli...dem ist absolut nichts mehr hinzu zufügen!!!

genau der selben meinung bin ich auch !!!

mfG

TINO
mfG TINO

Mein Stilo: 1.8->145 PS by TT-Chiptuning | 3t | DYNAMIC | Bj 05/06(Facelift) | New Orlenas Blau Met. | Xenon | LEDayline TFL+NSW | PDC | 2/3 Winterpaket | org. MP3-Radio | Tempomat | schw. getönte Scheiben | div. org. Stilo-Interieur | Eibach 30/30 | OZ ENVY


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 916

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Dezember 2009, 15:55

Zitat

"Der viel zu tief platzierte Aschenbecher im Fiat lenkt die Aufmerksamkeit des Fahrers zu sehr vom Verkehr ab und ist somit eine Gefahr!" Aber:"Im VW ist die Positionierung der Klimaanlagenregelung (die genau da sitzt, wo der Fiat den Aschenbecher hat) nicht optimal gelöst"!


Sowas nennt man Bildunterschrift (wenns denn in Verbindung mit nem Bild war) und hat soviel Auswirkung auf das Testergebnis wie mein Wasserhaushalt auf die Mondumlaufbahn. Nicht der Auto-Tester läuft mit der rosa Brille rum, sondern die Fahrer einer Marke die bei Tests permanent schlechter abschneiden. Ein Motor-Journalist hat Vergleichsmöglichkeiten die ein Leser nie haben kann. Motor-Journalisten gehen nicht ins Autohaus und sitzen Probe oder machen eine 10 km lange Probefahrt auf der Autobahn um zu gucken wie das Ding geht. Sie fahren die Autos über Wochen im Alltag. Und da trennt sich die Spreu vom Weizen. Und auch hier: Nicht jeder Auto-Freak hat das Zeug zum Test-Redakteur, weil die Objektiviät fehlt. Zum Glück gibt es in der Branche aber Menschen, die das beherrschen.

Wenn ein Fiat Stilo das Maß der Dinge wäre, ich möchte gar nicht wissen übel dann der Rest der Autos wäre. Wir können froh sein, dass VW die Pace so hoch legt. Sonst würde unser Auto innen noch so aussehn wie ein Fiat Panda 1985.

PS: Wenn der Stilo so häufig wäre (bei gleichem Stand der Technik) wie der Golf, dann würden die Werkstätten ja in Arbeit ersticken und man müsste Monate auf einen Termin warten. :razz:
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AiG« (5. Dezember 2009, 16:01)


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 845

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Dezember 2009, 16:16

In den Vergleichstests spielt Haltbarkeit und Zuverlässigkeit aber in der Regel keine Rolle, technisch war VW eigentlich sowieso immer hinterher. Zudem sind die Wertungskriterien einfach so ausgelegt, dass sie eben z.B. dem Golf einen Vorsprung geben. Was bei subjektiven Testpunkten abläuft ist dann sowieso davon abhängig, wie gut die Firmen zahlen. Da sollte man sich nichts vormachen.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dragon« (5. Dezember 2009, 16:17)

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 917

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Dezember 2009, 16:26

@ OliGT

Mal was interessantes dazu, kein Witz:

Ich war mit meiner Frau beim Zahnarzt, im Wartezimmer. Natürlich konne ich meine Hände nicht von den Auto-Zeitschriften lassen. Ich glaube, es war die Auto-*ihrwisstschon*, da war ein Vergleichstest. Vier Autos, VW, Opel, Japaner und ein Franzose.

Ich sagte meiner Frau ohne das Endergebins gesehen zu haben:

1. VW - muß ja
2. Opel - großes Traditionsunternehmen, aber vor VW? Nee...
3. Japaner - ganz knapp hinter Opel, wegen der Quali vor dem Franzosen
4. Franzose - das war auch klar, hier hätte man auch einen Fiat/Alfa einsetzen können


Ich schlug auf und was soll ich sagen, Volltreffer. ;-)

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

flabbs

Fortgeschrittener

  • »flabbs« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 21. Mai 2006

Wohnort: Kassel

Danksagungen: 135

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. Dezember 2009, 16:40

Ich schau mir sowas (nur im Internet) nur wegen den bunten Bildchen an. Wenn ich wegen nem Neukauf objektive Infos haben möchte, grad zwecks Fehlern such ich mir Foren mit Besitzern.

Kaufen tut man dann eh nur was einem wirklich gefällt. Diese Tests sind doch im Endeffekt nur nen Mittel um gegen diese grad beim Automobilkauf extremen psychischen Probleme nach dem Kauf zu überwinden (mir fällt grad der Fachterminus nicht ein).

Aufjedenfall meinte mein Prof im Automobilmarketing (ehemals u.a. Markenvorstand VW und Vertriebsleiter Opel Deutschland) diese Tests werden grade dann gekauft wenn man sich schon ein Auto gekauft hat. Also nicht vorher um ne Entschedung zu fällen. Diese Tests sind dann eigentlich nur ne Sache um für die meisten Leute das Gewissen zu beruhigen, dass man doch das richtige getan hat - oder um Leute zu erzürnen.

Ich muss aber trotzdem sagen, auch wenn VW und Audi oft gewinnen: Mir machen die Kisten wirklich am meisten Spaß mittlerweile. Ich fahre oft Autos probe und zwar alles durch die Bank weg. Heute grad den neuen Astra gefahren... Hmm... Ich bin zwiegespalten. Nicht übel, vieles anderes als bem Astra H. Fakt ist dennoch: ICH würde mir nen Golf kaufen. Egal ob jetzt der Astra grad nen Test gegen sämtliche Gegner gewonnen hat oder sonst was.

Das Fiat oft SEHR weit hinten landet... Tja, kann man nix machen. Oder Seat immer nen paar Plätze hinter VW und Skoda sogar meist VOR VW. Obwohl es oft nur marginale Unterschiede hinsichtlich Materialien, Sitzposition und Design sind. Naja, jedem seins. Wie anfangs erwähnt: Mich interessieren die Bildchen.
Wenn mich da was anspricht wird gefahren. Wenns dann immer noch gut ist wird auf den Preis geschaut. Und wenns dann immer noch passt... :razz:

Mein Stilo: Stilo MJ 150PS / Stilo Abarth


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 916

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. Dezember 2009, 16:53

Zitat

Ich sagte meiner Frau ohne das Endergebins gesehen zu haben: 1. VW - muß ja 2. Opel - großes Traditionsunternehmen, aber vor VW? Nee... 3. Japaner - ganz knapp hinter Opel, wegen der Quali vor dem Franzosen 4. Franzose - das war auch klar, hier hätte man auch einen Fiat/Alfa einsetzen können Ich schlug auf und was soll ich sagen, Volltreffer.


Dazu muss man aber nicht studiert haben. Einigermaßen Grundwissen der Marken und 99 Prozent aller Auto-Fans schließen auf selbiges Ergebnis.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 916

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. Dezember 2009, 16:56

Zitat

Was bei subjektiven Testpunkten abläuft ist dann sowieso davon abhängig, wie gut die Firmen zahlen. Da sollte man sich nichts vormachen.


Als ob FIAT/Alfa/Lancia es nicht nötig hätten, sich in Deutschland die Kompaktklasse und Kleinwagenklasse zu sichern. Wenn es so einfach wäre, hätten die Italiener schon viel Geld ausgegeben.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AiG« (5. Dezember 2009, 16:57)


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 917

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. Dezember 2009, 17:14

Zitat

Einigermaßen Grundwissen der Marken und 99 Prozent aller Auto-Fans schließen auf selbiges Ergebnis.


Ändert aber nichts an der Sache an sich. Daß es so einfach ist, das ist ja das Traurige.

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 845

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Dezember 2009, 18:08

Zitat

Original von AiG

Zitat

Was bei subjektiven Testpunkten abläuft ist dann sowieso davon abhängig, wie gut die Firmen zahlen. Da sollte man sich nichts vormachen.


Als ob FIAT/Alfa/Lancia es nicht nötig hätten, sich in Deutschland die Kompaktklasse und Kleinwagenklasse zu sichern. Wenn es so einfach wäre, hätten die Italiener schon viel Geld ausgegeben.

Haben sie bestimmt auch, gab in der Autobild wenn ich mich recht erinnere sogar mal einen Artikel in dem man anprangerte, dass FIAT sich mit Geld eine bessere Position kaufen wollte. Da wollte man uns weiß machen, die Zeitschriften wären neutral... Ich glaube da nicht dran.
Man muss sich ja nur anschauen wie oft die Fahrzeuge ausgewählt werden oder die Kriterien gewichtet sind. Der VW ist eh schon teurer, da wird dann halt gerne auch der stärkere Diesel genommen als bei den anderen Fahrzeugen, macht da eh nix mehr aus, bringt aber dafür einige Punkte in der Rubrik Antrieb. Bei einem Van ist plötzlich Sportlichkeit der ausschlaggebende Punkt und solche Scherzchen.
Muss auch sagen, so viel besser finde ich die Materialien/Verarbeitung bei VW nicht. Neulich im Polo von Verwandten gesessen. Schon das reichlich knisternde Armaturenbrett hat mich nicht sonderlich überzeugt.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

cowboy82

Schüler

  • »cowboy82« ist männlich

Beiträge: 143

Dabei seit: 7. August 2006

Wohnort: Bayern / Coburg

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Dezember 2009, 20:28

möcht ja nicht behaupten dass fiat, alfa und lancia die besten autos bauen am ende zählt für mich die preis leistung bei einem auto, die optik und dass das auto nicht an jeder ecke steht, deshalb fahre ich meinen stilo seit mehr als 3 jahren und habe mich von meinem golf 3 gti jubiläumsedition getrennt und werde mir auch wegen schlechter erfahrungen keinen vw mehr kaufen.
egal wie gut und wie oft die in diversen autozeitschriften gewinnen.

PS: ich arbeite bei einem großen automobilzulieferer in der warenannahme und sehe das diverse teile aus dem ausland kommen und in vermeintlich premium autos aus deutschland eingebaut werden deshalb kaufe ich keinen vw, audi oder seat.
[B]Stilo 1,9jtd 3türer Bj2002 moire schwarz dynamic, 215.000km, POWERRAIL 2 NOVITEC, 7,5 x 17 Ronal Alu´s, 50mm Eibach Federn, JVC, Audiobahn, Macrom, Carpower, Ramses 4 und Ground Zero Komponenten HIFI-Anlage,[/B]

Mein Stilo: moire-schwarz,115 JTD DYNAMIC,Coupe, 17Zoll Ronal, 50mm Eibach, selbstzusammengestelltes soundysystem mit JVC,MACROM,AUDIOBAHN, RAMSES,CARPOWER und ALFATEC Komponenten , klimaanlage


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 916

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Dezember 2009, 20:46

Zitat

Ich glaube da nicht dran. Man muss sich ja nur anschauen wie oft die Fahrzeuge ausgewählt werden oder die Kriterien gewichtet sind. Der VW ist eh schon teurer, da wird dann halt gerne auch der stärkere Diesel genommen als bei den anderen Fahrzeugen, macht da eh nix mehr aus, bringt aber dafür einige Punkte in der Rubrik Antrieb. Bei einem Van ist plötzlich Sportlichkeit der ausschlaggebende Punkt und solche Scherzchen.


Quatsch. Du musst übrigens nicht dran glauben. Ich sag dir, ich weiss es.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AiG« (5. Dezember 2009, 20:47)


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

  • »crossshot« ist männlich

Beiträge: 8 668

Dabei seit: 25. Februar 2006

Wohnort: wieder Mittelfranken *freu*

Danksagungen: 12763

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. Dezember 2009, 21:50

Auch wenn ich mir nie einen VW kaufen würde alleine schon wegen des Preises, weiß ich das die Dinger einfach gut sind. Genau deshalb wollte ich nie, da meine Frau einen VW fährt, sonst merkt sie was der Stilo für eine Gurke ist.

Tja als sie dann mal einen VW Eos gefahren ist, war die Kacke am Dampfen, weil es einfach ein tolles Auto ist. Ich weiß, der Eos kostet um einiges mehr als der Stilo aber selbst ein Golf ist verarbeitungstechnisch besser.

Das die Tests so lala sind sollte jedem Bewusst sein, der die Tabellen, Skizzen usw. mit dem geschriebenen vergleicht.
Fiat Stilo 1.9 JTD 115PS/255Nm
| Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R65 HDP | 80mm LMM | 4 Bar LD-Sensor | 1800 Bar RD-Sensor | SA-S Kupplung | Twinpass FMIC | Luft-Ölkühler | AGT und LLT Display | Klima entfernt | AGR + Kühler entfernt | MSD entfernt | Eigenbau-ESD |
| Stahlflex BL | Brembo Max VA | KW Sportfahrwerk | Domstrebe VA & HA |

Mein Stilo: wurde nach 356.000km ausgemustert -> jetzt neuer Stilo


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

phips

Fortgeschrittener

  • »phips« ist männlich

Beiträge: 253

Dabei seit: 16. Mai 2009

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

15

Samstag, 5. Dezember 2009, 22:14

abend leute,

also zum thema vw und beschönigung usw.

muss mich crosshot anschließen!

ich bin größtenteils in einer VW familie großgeworden:)! drum war ich gewöhnt das nichts gleppert und scheppert im standgas oder auch während der fahrt! auch der TDI war immer leise und angenehm!
dann hab ich den stilo gesehn und mich verliebt!
als ich ihn dann das erste mal angemacht habe, bin ich sehr erschrocken! einfach nur laut und alles vibriert! da könnte man meinen man hat den V12!
desweiteren sinds halt auch einfach kleinigkeiten die des ausmachen! verarbeitung, hab noch nie von ner quitschenden kupplung in nem VW gehört und auch selbst noch nichts bemerkt. und ich bin viele VW gefahren, egal ob Benziner oder TDI!!

auch wenn die VW`s viell im Design nicht mithalten können (ist halt eher zeitlos)
finde ich, dass die qualitativ besser sind!

meine freundin hat sich jetzt en Golf 3 gekauft (ja ich weiß golf wie langweilig) aber da kann man von ausgehn, dass man normal nicht mehr viel reinstecken muss und mann bekommt ihn immer los!!

mfg

phips

edit:

mit VW mein ich einfach mal die ganze gruppe VW, Audi, Seat, ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »phips« (5. Dezember 2009, 22:26)

Mein Stilo: is verkauft!!!!


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.
  • »Stilo_84« ist männlich

Beiträge: 1 407

Dabei seit: 23. August 2006

Wohnort: EI | SM | EF | IK

Danksagungen: 828

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. Dezember 2009, 01:35

Zitat

Original von phips
...auch der TDI war immer leise und angenehm!...als ich ihn dann das erste mal angemacht habe, bin ich sehr erschrocken! einfach nur laut und alles vibriert!

Aha - jetzt laufen also auch schon Pumpe-Düse TDI´s ruhiger und kultivierter als Common Rail JTD´s...alles klar :roll: (bei den VW-CR-TDI sieht es vielleicht anders aus, nachdem es VW endlich geschafft hat, sich von den PD´s zu verabschieden)

Über die "Langzeit"-Qualität (insbesondere bei VW) brauchen wir auch nicht großartig reden - die ist (wie bei vielen anderen Herstellern) auch eher schlecht als recht - bloß das man diese "Top-Verarbeitung" am Anfang mal teuer bezahlt hat...
Viele Grüße...Peer

Mein Stilo: ist so hart, da springt sogar der Radiosender...


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 845

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 6. Dezember 2009, 01:52

Zitat

Original von AiG

Zitat

Ich glaube da nicht dran. Man muss sich ja nur anschauen wie oft die Fahrzeuge ausgewählt werden oder die Kriterien gewichtet sind. Der VW ist eh schon teurer, da wird dann halt gerne auch der stärkere Diesel genommen als bei den anderen Fahrzeugen, macht da eh nix mehr aus, bringt aber dafür einige Punkte in der Rubrik Antrieb. Bei einem Van ist plötzlich Sportlichkeit der ausschlaggebende Punkt und solche Scherzchen.


Quatsch. Du musst übrigens nicht dran glauben. Ich sag dir, ich weiss es.


Ich hab Jahre lang Autobild gelesen, Quatsch ist das nicht. Aber schön dass du allwissend bist.^^

Na ja, was den Golf angeht, der scheint ja mittlerweile wirklich zu einem ganz guten Auto geworden zu sein, hab den aktuellen noch nicht gefahren, war damals zum FIAT aber kein großartiger Unterschied. Bis Golf 4 kam er bei mir mangels Platz im Innenraum allerdings eh nie in Frage, ganz ab von dem deprimierend altbackenen Aussehen.^^
Mittlerweile ist das Platzangebot leider, wenn ich mir den Bravo angucke, ein Ausschluss Manko bei FIAT.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich
  • »OliGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 1592

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 6. Dezember 2009, 02:42

Merkt ihr, was der Thread für ne "Eigendynamik" entwickelt :?: Und genau das ist es, was den Golf in erster Linie verkauft: Die Eigendynamik eines Systems, ein System, welches ganz und garnicht schlecht ist - habe ich nie behauptet - aber eben viel zu teuer :!: :idea:

Der Golf wurde mal als Volkswagen konzipiert und das war er dann auch!! Er war gut, fuhr von A nach B und war bezahlbar :!: Dann meinte VW mit dem Golf in die Premiumklasse aufsteigen zu müssen! Der wurde immer besser größer Luxuriöser!! Niemand, aber auch garniemand, wird wohl abstreiten wollen, daß der Golf in Punkto Verarbeitung, Qualität und Wiederverkauf das besste Auto seiner Klasse ist :!: :!:

ABER: Wer braucht denn das in der Kompaktklasse :?: :idea:

Die Kompaktklasse soll günstige Autos bereitstellen, die für den "normalen" Bürger zum Fahren reichen und fertig :!: Wer kann sich von besonders guter Verarbeitung was kaufen :?: Was bringt die tolle "Haptik und "Wertanmutung" des Armaturenbretts :?: Das bräuchte man in dieser Klasse eigentlich nicht!! Das war mal ein Kaufargument für die Zielgruppe S-Klassekäufer!! :idea:

Aber VW hat es mit dem Golf geschafft 75% der Autokäufer zu blenden :!: Auf einmal ist "Luxus" und "Hochwertigkeit" DAS Kaufargument für nen Golf!! Und alle (selbst hier viele) springen munter auf diesen Zug mit auf :!:

Überlegt mal folgendes: Der Mensch ist ein Herdentier, der folgt der breiten Masse!! Und das machen auch viele im Autokauf :!: :!: Der Golf bräuchte nichtmal gut sein, der könnte hundsmiserabel sein und würde sich trotzdem noch verkaufen, weil Golf draufsteht :!: :!: :idea:

Betrachtet all das auch mal unter dem finanziellen Aspekt :!:

Was hatte ein normaler Arbeiter 1985 für ein Jahresgehalt und was kostete damals ein Kadett oder Golf :?: Was kostet ein Golf oder auch Astra heute im Vergleich zum Verdienst :?: Das Auto kostet das Doppelte, aber das Doppelte von damals hat keiner auf seinem Lohnzettel :!: :!: Wo soll denn das noch hinführen :?:

Vor 25 Jahren, da war noch die Mehrzahl der Autos bezahlt, heute gehört die größte Zahl der Autos die rumfahren der Bank :!: :!: Aber dafür sind die Autos ja "wertiger" geworden!! :idea: TOLL :!: Muss man den Autozeitungen doch ein echtes Lob aussprechen, daß sie die breite Masse davon überzeugen konnten ein "wertiges" Auto zu kaufen, welches sie sich eigentlich garnicht leisten können und dafür "Schulden" machen :idea:

Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

fruchtmix

Meister

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 2 674

Dabei seit: 17. Januar 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 1311

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 6. Dezember 2009, 04:24

In meinen Augen trifft Dein Beitrag ins Schwarze Oli!Gut geschrieben!
Es ist schlichtweg das Prinzipp der Nachfrage und des Angebots!Die Autos werden durch ihre Ausstattungen "wertiger" weil wir es wollen!Die Autos werden grösser,weil wir es wollen.Vergleicht doch mal die Grösse des heutigen Polo und des 1er Golf!Die Autos werden schneller und stärker,weil wir es wollen.Und vor allem weil wir alle es brav bezahlen.Ob angespart oder auf pump...das interessiert nicht,bis es schief geht.
Ich frage mich welche Zielgruppe zb ein heutiger Corsa OPC oder ein Clio f1 RS ansprechen wollen?Kleinwägen mit 200ps??!! Das muss wohl die Zielgruppe "Fahranfänger-Selbstmörder" sein.Aber nur die Nachfrage des Marktes ,also uns letztendlich ,hat u.a. solche Fahrzeuge hervorgebracht!

Volkswagen ist beim Konzern VW nur noch der Name,längst nicht mehr Programm.Wenn man einen richtigen Volkswagen sucht,landet man unweigerlich bei Dacia und somit zum Logan.
Das Auto hat alles was man braucht um damit zu fahren.Nur einen Nachteil hat dieses Auto:das ist nicht vorzeigbar.Und das ist in der heutigen Gesellschaft das A und O.Man will ja was zeigen können.Man muss ja wer sein.Da sind wir alle nicht besser.Ich nicht und Ihr auch nicht.

mfg

Mein Stilo: 2.4l 193ps - war ein super Auto!Getötet von einem Opel..-.-.. RIP Baby! :(


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 916

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 6. Dezember 2009, 09:53

Die Verschwörungstheorien des OliGT. Versucht wie ein Sektenführer die Leute von sich zu überzeugen. Die Welt ist sicher ein Abenteuerspielplatz für Machtbessessene, Verrückte und die Kirche. Und auf dem ganzen Globus werden Völker von ihren Systemen, Regierungen und der Wirtschaft verarscht. Das hat aber nichts damit zu tun, dass deutsche Autos numal die besten sind. Und das darf und muss man auch sagen. Egal ob die Leute in Folge drauf anspringen und alle Golf kaufen.

Zitat

Merkt ihr, was der Thread für ne "Eigendynamik" entwickelt Question Und genau das ist es, was den Golf in erster Linie verkauft: Die Eigendynamik eines Systems, ein System, welches ganz und garnicht schlecht ist - habe ich nie behauptet - aber eben viel zu teuer


Das ist eine brauchbare Aussage.

Zitat

Der Golf wurde mal als Volkswagen konzipiert und das war er dann auch!! Er war gut, fuhr von A nach B und war bezahlbar Exclamation Dann meinte VW mit dem Golf in die Premiumklasse aufsteigen zu müssen! Der wurde immer besser größer Luxuriöser!! Niemand, aber auch garniemand, wird wohl abstreiten wollen, daß der Golf in Punkto Verarbeitung, Qualität und Wiederverkauf das besste Auto seiner Klasse ist Exclamation Exclamation ABER: Wer braucht denn das in der Kompaktklasse


Weil der Mensch immer höher, weiter und schneller will. Auch du. Sonst hättest du dir einen Lada gekauft.

Zitat

Die Kompaktklasse soll günstige Autos bereitstellen, die für den "normalen" Bürger zum Fahren reichen und fertig Exclamation Wer kann sich von besonders guter Verarbeitung was kaufen Question Was bringt die tolle "Haptik und "Wertanmutung" des Armaturenbretts Question Das bräuchte man in dieser Klasse eigentlich nicht!! Das war mal ein Kaufargument für die Zielgruppe S-Klassekäufer!! Idea Aber VW hat es mit dem Golf geschafft 75% der Autokäufer zu blenden Exclamation Auf einmal ist "Luxus" und "Hochwertigkeit" DAS Kaufargument für nen Golf!! Und alle (selbst hier viele) springen munter auf diesen Zug mit auf


Die Einkommen haben sich verändert. Die Wünsche der Menschen haben sich verändert. Auch du sitzt zu Hause lieber auf einem hübschen Ledersofa als auf einer Holzkiste.

Zitat

Betrachtet all das auch mal unter dem finanziellen Aspekt Exclamation Was hatte ein normaler Arbeiter 1985 für ein Jahresgehalt und was kostete damals ein Kadett oder Golf Question Was kostet ein Golf oder auch Astra heute im Vergleich zum Verdienst Question Das Auto kostet das Doppelte, aber das Doppelte von damals hat keiner auf seinem Lohnzettel Exclamation Exclamation Wo soll denn das noch hinführen


Als ob ein Stilo so viel billiger wäre. Und schon gar nicht kostet er im Verhältnis wie ein Kadett damals.

Zitat

Vor 25 Jahren, da war noch die Mehrzahl der Autos bezahlt, heute gehört die größte Zahl der Autos die rumfahren der Bank Exclamation Exclamation Aber dafür sind die Autos ja "wertiger" geworden!! Idea TOLL Exclamation Muss man den Autozeitungen doch ein echtes Lob aussprechen, daß sie die breite Masse davon überzeugen konnten ein "wertiges" Auto zu kaufen, welches sie sich eigentlich garnicht leisten können und dafür "Schulden" machen


Einfach nur Quatsch. Leider. Das ist ein Problem des Kapitalismus! Der Veränderung von sozialen Gefügen in unserer Gesellschaft. Enstehung von Kasten und Klassen. Finanzielle Fehlwirtschaftung des Staates. Das Problem des globalisierten Finanzmarktes und der zu Verfügung stehenden Rohstoffe und Güter.

Autozeitungen machen ihren Job. Aus Spaß! Eigentlich sind diese Hefte unnötiger Luxus. Aber da nicht jeder alle Autos fahren kann, tun die es .... und schreiben drüber. Wer sich dabei ans Bein gepisst fühlt, ist selbst schuld. Das zeigt nur, in welchem kleinem Kosmos er lebt.

EDIT/

Zitat

Aber schön dass du allwissend bist.^^

Ich bin nicht allwissend. Aber ich denke zwischendurch ganz gerne selbsständig und konzentriere mich auf die Stellen, wo wirklich die Probleme sind. Einfach "nachsagen" was der Volksmund so "glaubt" machen schon 99 Prozent der Menschen. Und die denken dann auch noch, sie seinen anders als die anderen. Deswegen ist unser System übrigens auch da angelangt wo es jetzt ist. Und besser wirds nicht ... 2012 wäre vielleicht eine Chance. Danach könnte man neu Anfangen und die gleichen Fehler nicht wiederholen.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AiG« (6. Dezember 2009, 09:59)


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!