Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

SmartTools Blogs

vocalix

Fortgeschrittener

  • »vocalix« ist männlich
  • »vocalix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Dabei seit: 23. Februar 2006

Wohnort: Geseke, NRW

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Dezember 2008, 20:18

Ungewohnt gewohnte Arbeitsumgebung

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Tach zusammen,

zugegeben, ist es um mich und Uppy etwas ruhig geworden, was sicherlich daran liegt, dass bei uns in der Firma die Zeit um den Jahreswechsel erfahrungsgemäß die arbeitsreichste Zeit im Jahr ist. Wenn jemand seine Warenwirtschaft wechselt, dann normalerweise zum Jahreswechsel!

Nun fahre ich ja, seit der Passat bestellt ist mit Sixt Autos durch die Gegend, und habe vorletzten Samstag mal wieder einen Fahrzeigtausch gehabt.

Dabei ist mir doch mal wieder das allgemeine Vorurteil gegenüber Fahrzeugen Italienischer Hersteller entgegengeschlagen.

Fragt mich doch der nette Mensch an der SIXT Theke
"Hätten Sie ein Problem damit, mal einen Monat einen FIAT zu fahren?"

Meine Antwort: "Nö, das mache ich seit fast 3 Jahren!"

Also steht seit gut einer Woche ein Bravo auf dem Hof.
Schwarz wie die Nacht, incl. der Fenster, 150PS MultiJet, Blue&Me NAV
Ich würde mal auf die Ausstattungslinie Sport Plus tippen.

Da ich den Bravo innerhalb der guten Woche, die ich ihn jetzt fahre bereits gute 2.000 km durch deutsche Lande gesteuert habe, möchte ich hier mal einen kurzen Er"fahr"ungsbericht zum Besten geben.

1. Der Motor:
Da fahre ich nun seit 40.000 km mit nem 140PS Stilo mit PR IV und eingetragenen 165 PS durch die Gegend, und dann dass. Da kommt so ein serienmäßiger Bravo mit 150 PS daher, und ich denke, mein Stilo ist ne lahme Krücke. Die Kiste geht derartig böse ins Vorne, dass man denken könnte der hat mindestens 200 PS

1:0 für den Bravo!

2. Der Innenraum:
OK, Uppy ist ein Kombi, also darf ich den Kofferraum nicht mitwerten, aber dennoch halte ich die Ladekante gelinde gesagt für eine nicht mehr zeitgemäße Frechheit!
Ansonsten ist der Innenraum meiner Meinung nach durchaus gelungen. Die Sitze mit den Blauen Absetzungen sehen pfiffig aus, und nach etwa 1000 km hatte ich auch eine ansprechende Einstestellung des Fahrergestühls gefunden. Das Lederlenkrad mit der blauen Naht liegt sehr gut in der Hand, und vermittelt nicht zuletzt wegen der sportlichen Verdickungen ein leichtes Sportwagenflair. Dazu kommt eine angenehme Ambientebeleuchtung, die ich im Stilo immer vermisst habe.
Ansonsten ist der Bravo vom Inneraum gefühlt etwas kleiner als der Stilo, was mich aber nicht wirklich stört.

1:1!

3. Die Armaturen:
Alles liegt wie gewohnt in der Hand, die Lenkstockschalter sind genau wie bei Uppy, also keinerlei neu lernen notwendig.
Bei Dunkelheit super ablesbare Instrumente, wenngleich das leicht geneigte Radio etwas Gewöhnungsbedürftig für die Augen ist. ABer bei Dämmerlicht, oder bei Tag sind die Rundinstrumente dann doch wieder eine Frechheit!
Die Drehzahl kann man ja noch erahnen, aber die aktuelle Geschwindigkeit auf dem Taco zu lesen ist mit bei Tageslicht, dass nur geringfügig von strahlendem Sonnenschein abweicht schlichtweg unmöglich! Da bin ich von Uppy deutlich besseres gewohnt.

2:1 für Uppy!

4. Telematik:
Dazu muss ich sagen, dass Uppy mit einer festinstallierten 1DIN Navigation und einer FWD-Freisprechanlage namens AudioBlue ausgestattet wurde, was einen direkten Vergleich eher unmöglich macht, aber er sei trotzdem erlaubt.
So sinnvoll es ist, ein neues Ziel nur bei stehendem Fahrzeug einzugeben, so nervig ist es, wenn man es anders gewohnt ist. Und dann die ersten Anweisungen der "Dame" aus den Lautsprechern: "Neuer ZielPort" bei der Adressauswahl, oder die Anweisung im Autobahnkreuz "Biegen Sie jetzt links ab" sind meiner Meinung nach nicht wirklich zeitgemäß, und vor allem teilweise wirklich verwirrend. AUßerdem ist es absolut nervig, dass anch jeder Ansage der Navi das Radio erst mal 5 Sekunden braucht, um seinen Sender wieder zu finden.
Die Freisprechanlage funtioniert an sich tadellos, allerdings weigert sie sich mit meinem Nokia N95 beharrlich, die VoiceDial Funktion, also das diktieren einer Telefonnummer zu verwenden.
Wenn ich zum wählen doch wieder das Telefon benutzen muss, nutzt mir der ganze Bleutooth kram auch nicht mehr wirklich viel.

3:1 für Uppy! (OK, eigentlich 2,5, da der Stilo ja mit Nachrüstlösungen die genau meine Wünsche erfüllen ausgestattet wurde!)

5. Fazit:
In Summe muss ich sagen, das ich eigentlich froh bin, den Bravo seinerzeit nicht gekauft zu haben. Ein bärenstarker Motor hin oder her, die anderen Punkte haben mich einfach nicht wirklich überzeugt!

Jetzt heißt es abwarten, wann der Passat kommt, und über den werde ich mir sicherlich wieder das Maul zerreißen!

Gruß
Michael
"Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren."
- Leonardo da Vinci -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vocalix« (15. Dezember 2008, 20:19)

Mein Stilo: Ist weg!


emil77b

Fortgeschrittener

  • »emil77b« ist männlich

Beiträge: 204

Dabei seit: 21. September 2008

Wohnort: Land BRB

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 00:25

interessanter beitrag . thx und gruß

Mein Stilo: 1.6 Bj 3/02


crossshot

Moderator

Beiträge: 8 921

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 25218

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 08:29

Wie siehts mit Lenkung und Fahrwerk aus? Lt. AutoBild soll der Bravo ja eine gefühllose Lenkung haben. Gut die hat der Stilo auch, aber ist es wirklich so schlimm?
Wie ist das Spiel beim Ganghebel? Wirkt er ausgeleihert oder eher richtig präzise?

Ansonsten toller Bericht aus dem Alltag ;-)
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Benny88

Profi

  • »Benny88« ist männlich

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 26. November 2006

Danksagungen: 1338

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 17:11

Re: Ungewohnt gewohnte Arbeitsumgebung

Dieser Bericht ist wirklich klasse geschrieben, hat die ganze Zeit Lust auf weiterlesen gemacht, schade das er scho zuende ist!^^ TOP!

Bin schon auf den Passat-Bericht gespannt!

Nochmal danke für die ganzen Infos! ;-)
Gruß Benny

Mein Stilo: ... musste einem Golf VI 2.0 TDI DSG weichen! :P


flabbs

Fortgeschrittener

  • »flabbs« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 21. Mai 2006

Wohnort: Kassel

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 20:12

Also ich hab ja beide Autos mit dem selben Motor gefahren und muss sagen, dass im Vergleich 3 Türer MJ Stilo und 5 Türiger Bravo MJ sich nicht viel nehmen vom Motor her. Der Bravo kam mir ne kleine Spur lahmer vor, aber das lag wohl auch an den 18ern und natürlich den 2 Türen mehr ;) Da empfand ich den 120PS Tjet im Bravo als größere Überraschung!

Sonst halte ich das Auto im Gegensatz grad zum alten 5 Türer (welcher ja nun nicht jedermanns Geschmack ist) für nicht sehr gelungen.
  • Keine verschiebbare Rückbank
  • Platz hinten ist wesentlich eingeschränkter
  • die "MAL" vorne ist nen Witz und lässt sich nicht wirklich einstellen
  • Einstieg im Vergleich zum alten 5 Türer wesentlich beschwerlicher (mich stört das nicht, aber viele Leute mögen ja grade diesen SUV ähnlichen Einstieg)
  • Supermies ablesbarer Tacho, da bestand mal wieder der absolute Geltungsdrang ne Pseudosportlichkeit zu schaffen
  • Rundumsicht...


Ich denke die Liste kann man noch sehr viel weiter fortführen, grad wenn man andere Autos als Vergleich ins Spiel bringt (meine Benchmark ist hier eindeutig der Golf 5,5), dann merkt man dass der Bravo halt doch ein ans neue (und doch sehr ansprechende) Fiat Design angepasster Stilo Facelift ist, welcher einige Verbesserungen aber auch viele Verschlimmbesserungen beinhaltet.

Sonst kann man natürlich mit dem Wagen nen Hammerschnäppchen machen, da die Wagen ähnlich wie der Stilo einen Unterirdischen Wiederverkaufswert (siehe Mobile) haben.
Dann vielleicht als Nachfolger für meinen Stilo mit dem Biturbo Diesel und ich hoffe mit ner gescheiten Automatik (auch hier wieder für mich VW mit dem DSG als Benchmark).
Leichte Abstriche nehm ich gern in Kauf - so´n Auto kostet ja dann als junger Gebrauchter nur noch die Hälfte von nem Golf ;)

BTW: Um nochmal den Vergleich mit dem alten 5 Türer Stilo aufzugreifen --> Ganz schlimm ist da auch der neue Lancia Delta. So lang wie nen Tiguan oder ich glaub auch wie der alte Stilo MW, trotzdem hinten kaum mehr Platz im Fond und auch der Kofferraum ist nicht wirklich viel größer wie beim Stilo 5T (vom MW mal ganz zu schweigen). Bei diesem Auto wird konsequente Raumausnutzung wirklich SEHR SEHR klein geschrieben!

Mein Stilo: Stilo MJ 150PS / Stilo Abarth


Olmi

Schüler

  • »Olmi« ist männlich

Beiträge: 155

Dabei seit: 6. September 2006

Wohnort: Lüneburg

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 23:23

Zitat

Original von flabbs
BTW: Um nochmal den Vergleich mit dem alten 5 Türer Stilo aufzugreifen --> Ganz schlimm ist da auch der neue Lancia Delta. So lang wie nen Tiguan oder ich glaub auch wie der alte Stilo MW, trotzdem hinten kaum mehr Platz im Fond und auch der Kofferraum ist nicht wirklich viel größer wie beim Stilo 5T (vom MW mal ganz zu schweigen). Bei diesem Auto wird konsequente Raumausnutzung wirklich SEHR SEHR klein geschrieben!


Merkwürdig... Ich habe jetzt gute 8000 km im neuen Delta zurückgelegt, und als Vergleich noch meinen Stilo MW vor der Tür stehen. Ich kann keinen Deiner Kritikpunkte nachvollziehen...

Ich sitze im Delta WESENTLICH besser als im Stilo. Sowohl auf dem Fahrersitz, als auch im Fond (auch wenn ich da wesentlich seltener sitze...) Allein der Platz auf der Rückbank, insbesondere die Beinfreiheit im Delta ist gigantisch, das hat mir bislang auch jeder Mitfahrer bestätigt. Die Geräuschdämmung im Delta ist super, der 1,6er Multijet macht von außen richtig Lärm, innen ist er dagegen flüsterleise...
Das Design des Delta ist sowieso der Hammer, da pfeife ich auch auf eine niedrige Ladekante, da ist mir die verwindungssteife Karosserie wichtiger. Auch wenn ich zugeben muss, dass man das etwas eleganter hätte lösen können.

Ich persönlich würde den Stilo sofort gegen den Delta eintauschen, ohne mit der Wimper zu zucken.

Gruß
Olmi ...fährt den Delta sehr sehr gerne.

Mein Stilo: 1,6 MW Dynamic + Lancia Delta Oro 1,6 JTD


flabbs

Fortgeschrittener

  • »flabbs« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 21. Mai 2006

Wohnort: Kassel

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 10:15

Also ich weiß ja nicht wie beim MW die Sitze montiert sind, aber vorne hab ich im Stilo nen ähnliches Raumgefühl und mit der verschiebbaren Rückbank im 5 Türer nehmen sich Delta und Stilo 5 T nicht besonders viel. Der Delta hat schon ein wenig mehr Beinfreiheit, dafür ist aber auch die Kopffreiheit genauso bescheiden wie beim Stilo (beide in Verbindung mit dem Schiebedach).

Der Delta mag zwar Platz haben doch sollte man sich vor Augen führen, dass hier nen Wagen der Größenordnung Tiguan oder Skoda Octavia vor einem steht. Und dafür hat der Wagen einfach eindeutig zu wenig Platz.

Mein Stilo: Stilo MJ 150PS / Stilo Abarth


Memphis_Rains

Erleuchteter

  • »Memphis_Rains« ist männlich

Beiträge: 4 548

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Königreich Bayern

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 10:38

Hallo Zusammen,

ich kann Michaels Eindrücke bzgl. des Bravo bestätigen. Da ich ja einige Zeit auch im Bravo-Forum aktiv war, habe ich mich anfangs auch mal sehr intensiv mit dem Bravo beschäftigt. Er mag ein schönes und mit Sicherheit kein schlechtes Auto sein, aber er konnte mich zu keinem Zeitpunkt überzeugen. Es is einfach spürbar, dass durch die kurze Entwicklungszeit von !!18 Monaten!! viel vom Stilo übernommen wurde. Leider einige Sachen, die wirklich Sinn gemacht hätten widerum nicht. Ich bleib da auch lieber bei meinem Stilo...

Mal noch kurz das Delta-Thema anschneiden:

Zitat

...Größenordnung Tiguan...


Meine Tante hat so eine vierrädrige Kröte. Das Platzangebot ist verhältnismäßig lächerlich. In den Kofferraum bekommt man nicht mal einen "AOK-Chopper" vernünftig rein. Und auf den hinteren Plätzen könnte das Platzangebot auch großzügiger ausfallen. Ich selbst bin auch sehr angetan vom neuen Delta, das einzige, was mich an diesem Fahrzeug stört ist der Name. Ansonsten wirklich schick. Sicher hätte man hier und da die Raumausnutzung optimieren können, aber wer ein praktisches Kompaktfahrzeug mit irrsinnig viel Platz haben will, der muss sich halt nen Doblo kaufen, der hat genug Fussraum und Laderaum ohne Ende aber sieht halt dementsprechend aus...

Mein Stilo: ...bleibt in guter Erinnerung. Dafür gibt´s "Freude am Fahren"


Olmi

Schüler

  • »Olmi« ist männlich

Beiträge: 155

Dabei seit: 6. September 2006

Wohnort: Lüneburg

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 12:22

Zitat

Original von flabbs
Also ich weiß ja nicht wie beim MW die Sitze montiert sind, aber vorne hab ich im Stilo nen ähnliches Raumgefühl und mit der verschiebbaren Rückbank im 5 Türer nehmen sich Delta und Stilo 5 T nicht besonders viel. Der Delta hat schon ein wenig mehr Beinfreiheit, dafür ist aber auch die Kopffreiheit genauso bescheiden wie beim Stilo (beide in Verbindung mit dem Schiebedach).


Im Stilo läßt sich der Fahrersitz einfach nicht weit genug nach hinten verschieben. Ich habe bei meiner Größe immer so ein eingeengtes Gefühl was meine Beine angeht. Da hatte ich sogar in meiner Marea mehr Platz... Zur Kopffreiheit kann ich nichts sagen, da ich nie ein Schiebedach hatte. Ohne ist das aber mehr als OK, wenn ich da mehr bräuchte müßte ich mir eben einen Kangoo oder ähnlichen LKW holen... ;-)

Zitat

Original von flabbs
Der Delta mag zwar Platz haben doch sollte man sich vor Augen führen, dass hier nen Wagen der Größenordnung Tiguan oder Skoda Octavia vor einem steht. Und dafür hat der Wagen einfach eindeutig zu wenig Platz.


Die Vergleiche hinken etwas. Sicherlich mag das von den Außenmaßen hinkommen, allerdings ist der Delta doch eigentlich für die Kompaktklasse konzipiert, auch wenn er etwas länger geraten ist... Der Octavia ist eindeutig Mittelklasse, der Tiguan mehr oder weniger ein Möchtegern-SUV... Zumindest würde ich die so einordnen. Wenn man den Delta jetzt mal nur mit den kompakten vergleicht, dann steht der meiner Meinung nach nicht schlecht da...

Aber jeder hat eben seine eigenen Vorstellungen was ihm wichtig ist, von daher...

Gruß
Olmi

Mein Stilo: 1,6 MW Dynamic + Lancia Delta Oro 1,6 JTD


vocalix

Fortgeschrittener

  • »vocalix« ist männlich
  • »vocalix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Dabei seit: 23. Februar 2006

Wohnort: Geseke, NRW

Danksagungen: 450

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 16:43

Zitat

Original von crossshot
Wie siehts mit Lenkung und Fahrwerk aus? Lt. AutoBild soll der Bravo ja eine gefühllose Lenkung haben. Gut die hat der Stilo auch, aber ist es wirklich so schlimm?
Wie ist das Spiel beim Ganghebel? Wirkt er ausgeleihert oder eher richtig präzise?



Kurz mal zwischendurch:
Die Lenkung halte ich für vergleichbar mit der des Stilo, wobei der Bravo in der Sport Variante doch deutlich straffer, und damit auch in der Lenkung deutlich direkter ist als Uppy. Der ist aber auch 2 cm höher gelegt!

Das Spiel im Schalthebel halte ich für vertretbar. Habe mich zumindest auf den letzten 3.100 km (in den letzten 12 Tagen!) noch nicht verschaltet.

P.S.: Zu dem einen oder anderen Punkt werde ich bei Zeiten noch etwas ausführlicher berichten.
Der Bericht über den Passat kann aber noch was dauern, da VW mir gestern den Liefertermin erst mal fröhlich um 6 Wochen nach hinten verschoben hat. Ich muss irgendwas falsch verstanden haben mit der Krise in der Automobilindustrie. Bestellt habe ich den Wagen am 22.09.2008. Und kommen soll er jetzt (zumindest vorläufig bestätigt) in KW6. Macht ne Lieferzeit von schlappen 20 Wochen.

Gruß
Michael
"Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren."
- Leonardo da Vinci -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vocalix« (18. Dezember 2008, 16:44)

Mein Stilo: Ist weg!


  • »DerWürfler« ist männlich

Beiträge: 989

Dabei seit: 23. Januar 2008

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 847

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 17:47

Zitat

Original von crossshot
Wie siehts mit Lenkung und Fahrwerk aus? Lt. AutoBild soll der Bravo ja eine gefühllose Lenkung haben. Gut die hat der Stilo auch, aber ist es wirklich so schlimm?


Ich hatte den Bravo mal für 2Tage, als meiner in der Werkstatt war. Soviel kann ich nicht sagen, da ich Ihn nicht solange zu Probe hatte, aber das Fahrwerk ist deutlich straffer ausgelegt als bei den Vorgängern Bravo und Stilo. Auch die Lenkung ist schneidiger als bei den Vorgängern, aber noch nicht das Maß. Muß sagen Fahrwerkstechnisch hat FIAT da schon nachgebessert, aber das Optimum ist es nicht.

Hatte den 90PS Sauger und der ist als Einstieg für die Mutti, die mit dem Auto auf Arbeit muß, vielleicht ok aber mir definitiv zu schwach auf der Brust. Da sind T-Jet und Multijet Motoren wohl die bessere Wahl.

Platzangebot war soweit ok ( das Design lehnt sich ja auch etwas an ein Coupe an, da es keinen 3-Türer geben wird und ich finde da muß man schon nen Kompromiß machen) und konnte auch alle Bedienelement finden und erreichen. Die Kritik an den Rundinstrumenten kann ich nicht teilen.

Mein Stilo: ist nun ein Subaru WRX


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen