Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

SmartTools Blogs

dohla

Anfänger

  • »dohla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 13. September 2014

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. September 2014, 20:52

Hallo hier ist ein neuer der gerne einen Stilo möchte ;-)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

mein name ist Patrick bin 26 Jahre und komme aus Nürnberg.

Leider besitze ich bis Dato keinen Stilo, dass wird sich aber hoffentlich im nächsten viertel Jahr ändern.

Ich habe mir einen 2,4 Abarth ins Auge gefasst und hoffe Kauftips Erfahrungen usw hier zu finden.

MfG Patrick

  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 7440

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. September 2014, 21:55

Ich habe mir einen 2,4 Abarth ins Auge gefasst und hoffe Kauftips Erfahrungen usw hier zu finden.

Im Prinzip würde ich Dir empfehlen, gar keinen Stilo zu kaufen, da die Kisten meistens heruntergerammelt wurden und Wartungsstau haben. Laß Dich nicht durch die billigen Preise verführen.
Reperaturen können Dir die Haare vom Kopf fressen. Also ein billiges Vergnügen wird das wohl eher nicht.

Falls du doch mutig genug sein solltest, würde ich nur aus erster Hand und Scheckheftgepflegt in Betracht ziehen. Und auf jeden Fall unter 100TKM Laufleistung.
Die Selespeed Schaltung fand ich persönlich ganz gut, allerdings ist das Teil sehr kompliziert, wenn es mal nicht geht.

Andere schreiben bestimmt auch noch was dazu

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dohla (14.09.2014)

cu1082

Schüler

  • »cu1082« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 13. September 2012

Wohnort: Halle / Saale

S K
-
C U * * * *

Danksagungen: 909

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. September 2014, 14:40

Ich stimme dir zu gelber abarth.

Gerade der abarth mit selespeed hat sehr oft getriebeprobleme. Wenn es unbedingt ein stilo sein muss, würde ich einen mit kaputten getriebe kaufen. Bekommste für 1000€ Da weißt du ganz genau was auf dich zukommt und dann ist es ja neu. ;-)
Nochmal 1000€ für das getriebe. Fertig

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dohla (14.09.2014)

  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 7440

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. September 2014, 14:44

Wenn es unbedingt ein stilo sein muss, würde ich einen mit kaputten getriebe kaufen

Und genau das würde ich nicht machen.....Das sind alles Blender , die scheinbar günstig sind. Man weiß einfach nicht, was auf einen zukommt.....
Entweder eine Kiste in super Zustand oder kein Stilo. Wobei ich keinen gebrauchten Stilo mehr kaufen würde.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dohla (14.09.2014)

cu1082

Schüler

  • »cu1082« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 13. September 2012

Wohnort: Halle / Saale

S K
-
C U * * * *

Danksagungen: 909

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. September 2014, 17:05

es ist ja nur ein vorschlag und meine meinung

wie entscheidest du denn was ein guter gebrauchter ist ? scheckheft ist voll fürn arsch, 1. kann es jeder fälschen 2. sagt das noch nichts über das auto aus. keiner weiß was das für eine werkstatt ist

wenn einer schon kaputt ist, ist es ja sehr unwahrscheinlich das dieses teil nochmal kaputt geht

und es ist ganz einfach. 4000€ für einen gebrauchten, wo eventuell noch z.b. das getribe erneuert werden muss, weil es in einem halben jahr kommt
oder einen für 1000€ + 1000€ für das getriebe. welche variante ist da jetzt besser da hat er noch 2000 für andere reparaturen

vorrausgesetzt ist natürlich das du selber schrauben willst und kannst
ansonsten solltest du von fiat allgemein die finger lassen, oder besser von italienern und franzosen die finger lassen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dohla (14.09.2014)

dohla

Anfänger

  • »dohla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 13. September 2014

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. September 2014, 18:17

Danke schonmal für die Antworten... Das macht ja mal richtig Mut ;( ;( ;(
Naja viel schrauben möchte ich eigentlich nicht... Dann muss ich wohl doch auf den Mazda Xedos V6 gehen wäre meine zweite Wahl dritte wäre dann ein Focus ST170 gewesen ;-)

Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 5095

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. September 2014, 19:25

Kommt halt drauf an, wenn du einen der letzten Stilos aus BJ 2006 holst, wirst weniger Probleme habe.
Ist halt schon nen altes Auto, und nur weil 170PS im Fahrzeugschein stehen, ist das keine Rakete, eher nen Cruiser. Der Motor ist bei mangelder Wartung sehr anfällig und die Reparatur wird teuer, da durch die 5 Zylinder der schon ohnehin enge Motorraum noch enger wird.
Am besten mal durchs Forum lesen, gibst einiges zu lesen.

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

STILO-MATZE

Schüler

  • »STILO-MATZE« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 6. August 2013

Wohnort: Arnstadt

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. September 2014, 19:34

Hallo dohla

Also wenn Du dich für einen Stilo entscheiden solltest dann schau Ihn dir genau an. Ich selber fahre einen 1.8 16V und bin zufrieden . Im Sommer bekommt er immer Intensiv pflege ,Lack Pflege , Unterboden u . Hohlraum , Flugrost Entfernung an schrauben am unterboten , Ölwechsel ,Alle Kabel mal auseinander stecken und ab sprühen mit Kontakt Spray ,bei Sicherungen das selbe ,Drosselklappen Reinigung also das komplette Programm halt .

Ich liebe den Stilo ,einige schimpfen . Ich habe keine Probleme ,schon gar nicht Elektrik Probleme . Einmal im Jahr sollte man sich die Zeit nehmen und es richtig Pflegen . Ich würde nicht sagen das meiner mehr Probleme macht als jedes anderes Auto auch . Du musst halt nur aufpassen das Du keine runter gewirtschaftete karre bekommst .

Entscheide selber . Wenn Du selbst viel machen kannst ist der Stilo nicht schlechter als jeder andere auch .


Achso ,meiner ist BJ.2002 und hat 130000km weg .


mfg Matze

Mein Stilo: Stilo 1.8 16V


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 921

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 25218

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 14. September 2014, 20:01

Wenn Du selbst viel machen kannst ist der Stilo nicht schlechter als jeder andere auch .

?(

Was willst du damit sagen? Der Stilo ist schlecht. Mag sein das die neueren Baujahre etwas weniger Fehleranfällig sind, aber das ändert nichts an den konstruktiven Mängeln.

Und wenn er sagt, dass er nicht selber schrauben möchte, dann ist der Stilo definitiv das falsche Auto (außer er hat einen Geldspeicher).

Grüße nach Nürnberg aus Hilpoltstein
Chris
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Multiwagon_Driver

Fortgeschrittener

  • »Multiwagon_Driver« ist männlich

Beiträge: 524

Dabei seit: 4. Juli 2014

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Danksagungen: 5706

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. September 2014, 20:26

Ist es wirklich so schlimm mit den konstruktiven Mängeln?
Fiat Stilo MW 1,8i -> verkauft :(

Mein Stilo: Multiwagon 1,8 Dynamic, Sportdämpfer, KAW 60/40, 17" Speedline in weiß, Scheiben ab B-Säule getönt, Stilo-MP3 Radio


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

STILO-MATZE

Schüler

  • »STILO-MATZE« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 6. August 2013

Wohnort: Arnstadt

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. September 2014, 20:28

Wenn Du selbst viel machen kannst ist der Stilo nicht schlechter als jeder andere auch .

?(

Was willst du damit sagen? Der Stilo ist schlecht. Mag sein das die neueren Baujahre etwas weniger Fehleranfällig sind, aber das ändert nichts an den konstruktiven Mängeln.

Und wenn er sagt, dass er nicht selber schrauben möchte, dann ist der Stilo definitiv das falsche Auto (außer er hat einen Geldspeicher).

Grüße nach Nürnberg aus Hilpoltstein
Chris
Warum Fährst Du dann einen Stilo ?(

Mein Stilo: Stilo 1.8 16V


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 921

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 25218

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. September 2014, 21:27

Weil ich Liebhaber bin UND einen zerlegten Stilo im Keller habe und somit im Besitz eines großen Ersatzteilelagers bin. Außerdem kann ich alles selbst reparieren ;)

Ein neues Auto bringt mir nichts. Ich fahre jeden Tag knapp 130km. Jedes Auto das ich mir kaufe, ist in kürzester runtergerutscht und ich habe viel Geld in den Sand gesetzt.

Was die konstruktiven Mängel angeht: repariert den Stilo mal selbst und ihr werdet kotzen. Nicht immer, aber sehr oft!
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Multiwagon_Driver

Fortgeschrittener

  • »Multiwagon_Driver« ist männlich

Beiträge: 524

Dabei seit: 4. Juli 2014

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Danksagungen: 5706

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. September 2014, 21:32

Klar, einiges ist schon fragwürdig, aber ich habe lange Japaner gefahren, und muss sagen, das Fiat nicht so schlimm ist.

Die Vorderachse nervt mich, das muss ich sagen, aber sonst geht es. Das für den Innenraumfilter immer die Verkleidung runter muss, ist nicht tragisch, aber warum macht man da Klipse hin statt direkt Schrauben? Also manchmal ist schon nicht bis zu Ende gedacht. :023:
Fiat Stilo MW 1,8i -> verkauft :(

Mein Stilo: Multiwagon 1,8 Dynamic, Sportdämpfer, KAW 60/40, 17" Speedline in weiß, Scheiben ab B-Säule getönt, Stilo-MP3 Radio


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

cu1082

Schüler

  • »cu1082« ist männlich

Beiträge: 103

Dabei seit: 13. September 2012

Wohnort: Halle / Saale

S K
-
C U * * * *

Danksagungen: 909

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. September 2014, 22:56

Danke schonmal für die Antworten... Das macht ja mal richtig Mut ;( ;( ;(
Naja viel schrauben möchte ich eigentlich nicht... Dann muss ich wohl doch auf den Mazda Xedos V6 gehen wäre meine zweite Wahl dritte wäre dann ein Focus ST170 gewesen ;-)
Prinzipiell kann man mazda schon empfehlen aber der xedos ist doch glaube schon ganz schön in die jahre gekommen?
Japaner sind generell ziemlich zuverlässig, aber wenn mal etwas kaputt geht, dann wird es richtig teuer.
Bestes beispiel lenkgetriebe. audi a4 kostet ca.250€. Für einen toyota 1200€

Und gegen ford focus habe ich eine persönliche abneigung, ich finde den so wiederlich von innen.
Probleme gibt es aber wirklich mit fast allen autos gerade wenn sie ein paar tage älter sind. Es ist doch nicht gewollt das du 15 jahre mit einem auto fahren kannst.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Multiwagon_Driver

Fortgeschrittener

  • »Multiwagon_Driver« ist männlich

Beiträge: 524

Dabei seit: 4. Juli 2014

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Danksagungen: 5706

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 14. September 2014, 23:07

Japaner sind Top, jedoch ist was kaputt geht es ins Geld, oft dauert es bis Teile da sind! Hatte selber diverse Japaner, daher spreche ich aus Erfahrung!

Den Ford würde ich definitiv nicht nehmen, kenne einige ST170 Fahrer und ne Freundin hat einen neueren ST, bei allen durchweg Probleme mit der Lenkung, Motor und diverse Knarzen etc.! Typisch Ford!

Was suchst Du denn?
Schau dir doch mal einen Honda Civic TypeR an, die sind recht gut, wäre auch meine Wahl gewesen, aber brauche einen Kombi.
Fiat Stilo MW 1,8i -> verkauft :(

Mein Stilo: Multiwagon 1,8 Dynamic, Sportdämpfer, KAW 60/40, 17" Speedline in weiß, Scheiben ab B-Säule getönt, Stilo-MP3 Radio


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

STILO-MATZE

Schüler

  • »STILO-MATZE« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 6. August 2013

Wohnort: Arnstadt

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

16

Montag, 15. September 2014, 08:29



Was suchst Du denn?
Schau dir doch mal einen Honda Civic TypeR an, die sind recht gut, wäre auch meine Wahl gewesen, aber brauche einen Kombi.
...der o.g Honda hat 200 PS ich kenne eine Hand voll Leute die so einen haben. Ich stell mir nur gerade die Frage um was es hier geht , geht es um ein zuverlässiges Auto oder um ein PS Monster zum kleinem Preis. Der Honda gefällt mir auch sehr gut und habe lange mit mir gekämpft um den aus dem Kopf zu bekommen . Aber ich fahre jeden Tag 7 km auf Arbeit und vielleicht alle 4 - 6 Monate mal eine Langstrecke ,da wäre mir den Honda zu Fett .

Aber zurück zum Thema ,,dohla,, : Du hast hier einige Meinungen gelesen ,der eine denkt so der andere so. Was die Gelenke beim Stilo betrifft gebe ich,, crosshot,, recht ( Tragegelenke ,Koppelstangen und Spurstangenköpfe ) schlagen schneller aus.

Bei mir war es leider noch das Lenkgetriebe ,dieses Kostet 165 Euro . Da ich keine Zeit hatte musste ich es einbauen lassen und bezahlte 400 Euro.

Am besten wird sein wenn du Dir ein paar Autos anschaust ,nimm dir jemanden mit der von Autos Ahnung hat . Überlege für was Du das Auto nutzen willst . Bedenke auch ich gehe hier von meinem aus ,mein verbrauch ist bei 8,5 - 9,4 liter/100 .... 1 Monat Arbeit fahren jeden Tag 7 km pro Strecke. Ich denke das der Abart dann das falsche Auto wäre .


Gruss
Matze :)

Mein Stilo: Stilo 1.8 16V


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Multiwagon_Driver

Fortgeschrittener

  • »Multiwagon_Driver« ist männlich

Beiträge: 524

Dabei seit: 4. Juli 2014

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Danksagungen: 5706

  • Nachricht senden

17

Montag, 15. September 2014, 09:11

Wenn er schon überlegt den Abarth mit 2,4 L zu nehmen oder einen ST170, dann ist das doch die gleiche Kategorie wie der Civic, also ich kann da keinen Unterschied feststellen.

Und Honda ist sehr zuverlässig, nur eben kosten gern die Teile etwas mehr.
Fiat Stilo MW 1,8i -> verkauft :(

Mein Stilo: Multiwagon 1,8 Dynamic, Sportdämpfer, KAW 60/40, 17" Speedline in weiß, Scheiben ab B-Säule getönt, Stilo-MP3 Radio


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

diji2010

Anfänger

Beiträge: 29

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

18

Montag, 15. September 2014, 10:25

Also ich fahre selbst seit 2 Jahren einen Stilo Abarth 2.4
Ist aus dem Baujahr 2002 und hat mittlerweile 140.000 km weg.
Viel wurde hier schon gesagt, ich ergänze einige eigene Erfahrungen:

1. Der Verbrauch, das Gefährt ist eine Benzin-Vernichtungs-Maschine, wunder dich in der Stadt im Kurzstreckenbetrieb nicht über 12-13 Liter + x. Langstrecke bei 120-130 km/h sind es ca. 10 Liter, ab 150 km/h reden wir lieber nicht drüber, da wird es richtig teuer ;).

2. Wartungsstau, guck was du kaufst, die Autos haben häufig mit extremem Wartungsstau zu kämpfen, das kann teure Überraschungen geben.

3. Du solltest selbst schrauben können und wollen, an meinem war zum Glück noch nichts großes dran (*auf Holz klopf*) aber selbst Kleinigkeiten kosten eine Menge Zeit (in der Werkstatt also eine Menge Geld).

4. Ganz wichtig achte drauf das der Zahnriemen gewechselt wurde der Wechsel kostet schnell 400-800 Euro und ist alle 5 Jahre fällig. Die Kupplung ist auch eine extrem teure Angelegenheit, ich hab bei 140.000 noch die erste Kupplung, wenn man das Forum als Quelle annimmt quittiert die Kupplung in der Regel zwischen 100.000 und 180.000 km ihren Dienst, dann kommen 1000 Euro + x auf dich zu.

5. Günstige Autos mit viel Wumms sind häufig in einem extrem schlechten Zustand, die werden von Leuten gefahren die sich so ein Auto eigentlich nicht leisten können und dann wird nichts mehr in Stand gehalten. Höchste Vorsicht ist geboten!


PS: Das Selespeed Getriebe ist wesentlich besser als sein Ruf und nicht so komplex wie allgemein gesagt wird.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 921

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 25218

  • Nachricht senden

19

Montag, 15. September 2014, 10:32

Ich bin das Selespeed bisher einmal gefahren und mir hat es auch als alter "Getrieberührer" gut gefallen. So wie ich das mitbekommen habe ist es nicht sonderlich komplex, aber wenn mal was kaputt geht, sehr aufwändig zu reparieren (zeittechnisch).
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Bullett

Fortgeschrittener

  • »Bullett« ist männlich

Beiträge: 249

Dabei seit: 13. Juni 2012

Wohnort: WBG

Danksagungen: 1429

  • Nachricht senden

20

Montag, 15. September 2014, 13:10

Zitat

PS: Das Selespeed Getriebe ist wesentlich besser als sein Ruf und nicht so komplex wie allgemein gesagt wird.
Richtig !!!

Es handelt sich um ein normales Schaltgetriebe wie in jedem anderen Handgeschalteten Stilo auch nur wird die Kupplungsbetätigung und die Gangwechselbewegung die mit der Hand ausgeführt wird von einer Hydraulik ausgeführt die Elektrisch Gesteuert wird.

Zitat

Ich bin das Selespeed bisher einmal gefahren und mir hat es auch als
alter "Getrieberührer" gut gefallen. So wie ich das mitbekommen habe ist
es nicht sonderlich komplex, aber wenn mal was kaputt geht, sehr
aufwändig zu reparieren (zeittechnisch).
nicht ganz richtig!!! nur im Fall, dass der Ausrücklagersensor defekt ist.



Zum Thema Spritverbrauch, ich fahr meinen kombiniert (Stadt/Überland kurzstrecke, Arbeit 13km) mit 10-11l, ab und zu fahr ich dann schon mal eine kleine Ausfahrt von 300km
und auf der Autobahn hab ich mit Thempomat 120km/h und paar mal 5ter Begrenzer im Schnitt 7,9l gebraucht auf 600km
Es kommt eben auf den Spritqualität drauf an:


Gruß
Bullett

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bullett« (15. September 2014, 13:19)

Mein Stilo: 2.4l Selespeed, Original Luftfilterkasten zum Cold Air Intake umgebaut, Luftversorgung vom Luftfilter zur DK optimiert, Drosselklappe bearbeitet, Zylinderkopf bearbeitet (inkl. Ventilform Optimierung), Lancia Kappa 2-4l Krümmer, Metall kat, Selbstgebaute 2,5" Auspuffanlage


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen