Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

neinet

Anfänger

  • »neinet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 28. Mai 2009

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Mai 2009, 22:38

metallisches "knallen" an der vorderachse !?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

moin ... mein 2003er stilo 1,9jtd ( 82tkm ) hat seit geraumer zeit das problem, dass bei sehr forschem anfahren, hartem abbremsen oder sehr flottem fahren über schlechte strassen ein metallisch knallendes geräusch von "vorne" zu hören ist.

ich versuche das mal so zu umschreiben, es tritt nur ein mal ein schlagendes geräusch auf und nicht zitternd oder rüttelnd. es hört sich an, als würde man mit einem 2kg hammer ein mal kurz und hart auf einen massiven stahlträger schlagen.

ich war nun schon bei meiner werkstatt, die hatten die stabistange getauscht, aber das half nichts. die werkstatt sagt, sie kann nichts finden, alles wäre okay.

ich fühle mich verdammt unwohl ... jemand eine glorreiche idee, was das sein könnte, oder in welche richtung ich meine werkstatt "führen" könnte um den fehler zu finden !?

danke schon mal

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »neinet« (28. Mai 2009, 22:40)


StiloNordlicht

Mitgliedschaft beendet

2

Donnerstag, 28. Mai 2009, 22:44

Mein alter Peugeot hatte sowas ähnliches , da war das Antriebswellengelenk hinüber, also hatte übermäßig großes Spiel, und dadurch hat ich auch beim anfahren und bremsen das metalische klacken.

Gruß Eric

OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 2590

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Mai 2009, 22:54

RE: metallisches "knallen" an der vorderachse !?

Zitat

Original von neinet

...jemand eine glorreiche idee, was das sein könnte, oder in welche richtung ich meine werkstatt "führen" könnte um den fehler zu finden !?



-Gummilager des Stabilisators (können spröde werden und rausfallen)
-Federn (eventuell gebrochen)
-Antriebswellen (Spiel Kreuzgelenk)
-Querlenker/Traggelenk ausgeschlagen

Muß es von der Vorderachse kommen :?: Es könnte auch ne ganz andere Quelle sein!
-Motorlager eventuell defekt (zu starke Bewegung des Motors)
-Auspuffanlage (Gummis marode, Auspuff schlägt irgendwo an)
-hat der JTD ne Drehmomentstütze am Motor? Weiß ich nicht! Die könnte aber wenn vorhanden auch schuld sein!


Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


neinet

Anfänger

  • »neinet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 28. Mai 2009

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Mai 2009, 00:57

hmmm, danke erst mal für das schnelle feedback :-)

- gummilager am stabi schliesse ich aus, der ist neu
- federn sind okay, wurde gecheckt
- antriebswellen ... da muss ich nachfragen. kann ich das irgendwie selbst "prüfen" ?
- querlenker nicht, wurde gecheckt

muss nicht von der vorderachse kommen, nein. das knallen kommt nur definitiv von vorne. motorlager schliesse ich mal aus, denn das knallen kommt auch, wenn ich z.b. auf drehzahl gehe und dann aus dem stand die kupplung sehr schnell und knapp kommen lasse ( kavalierstart ) und da ist der motorblock selbst ja noch nicht wirklich in "bewegung".

auspuffanlage ... naja, würde mich wundern wenn da nach 82tkm schon was ist, aber muss ich prüfen ( lassen ).

was bitte ist eine drehmomentstütze ? ich bin informatiker, kein kfz-meister :oops:

thx so far

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »neinet« (29. Mai 2009, 01:02)


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2341

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Mai 2009, 11:36

Gerade beim "Kavaliersstart" bewegt sich der Motor heftigst (Lastwechselbewegungen).

Am Getriebe ist eine Stütze gegen die Karosse angebracht. Beim Beschleunigen erzeugt der Motor Drehmoment, welches den Motor und das Getriebe entgegen der Drehrichtung der Räder bewegt. Um dieses Drehmoment aufzuheben ist das Getriebe mit der Karosse über eine "teilflexible" Drehmomentstütze verbunden. Teilflexibel heißt: Es ist eine Aluguss-Stütze mit Gummilagern. So ist sie fest und kann hohe Kräfte übertragen, aber zugleich in gewissen Grenzen flexibel für die Lastwechselreaktionen des Motors.

Lastwechsel hast Du bei jedem Beschleunigen, Schalten usw. und da leiern die Gummiteile der Drehmomentstütze irgendwann aus und das Schlagen beginnt.

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!