Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Erwin(78661)

Anfänger

  • »Erwin(78661)« ist männlich
  • »Erwin(78661)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 1. August 2006

Wohnort: Nähe Rottweil

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. August 2006, 23:46

Pfeifen rechts hinten

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

zuerst mal. Ich bin neu hier und muss euch ein Riesenkompliment machen.
Dieses Forum ist einfach super. Ich fahre einen "stinknormalen" Stilo 1,8 16V
in Original. Früher in meiner Jugend hätte ich natürlich auch alles breiter,
tiefer etc. gemacht.
Aber ich finde, unser Auto macht auch so sehr viel her. Ich fahre gerne
mit meinem Stilo, obwohl er manchmal doch seine Macken hat.

Aber nun zu meinem Problem. Seit einiger Zeit höre ich ein starkes Pfeifen
von rechts hinten. Trete ich dann auf die Bremse, ist es weg. Kommt aber
meistens sofort wieder. Fahre ich eine Rechtskurve, Rad wird entlastet,
ist es auch weg.

Ich tippe auf die Bremse. Deshalb wollte ich mal die Beläge rausmachen und
schauen. Nun meine Frage: Reicht es, nur eine Schraube aufzumachen?
Kann ich dann die Bremse hochklappen? Oder muss ich beide Schrauben
lösen?

Vielleicht muss ich dazu sagen, daß ich noch einen 28Jahre alten X 1/9 fahre,
und deshalb nicht ganz Laie in Autodingen bin. Allerdings habe ich so eine
Bremse wie beim Stilo halt doch noch nicht geöffnet.

Vielleicht könnt Ihr mir einen kleinen Tip geben.

Danke
Gruß Erwin

Mein Stilo: 1.8, 16V, Bj. 04/2003


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

woodi

Profi

  • »woodi« ist männlich

Beiträge: 1 549

Dabei seit: 29. Mai 2005

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 850

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. August 2006, 09:48

Guten Morgen,

es reicht wenn du die untere Schraube löst, dann kann man es hochklappen, sofern die Beläge und Scheiben ned so arg verschlissen sind,das du den Sattel nicht mehr hoch bekommst.

Wieviele KM hat dein Stilo weg?

Pfein kann auch Radlager sein.

gruss Tobi
Fahrzeugaufbereitung Raum Dortmund
PN für weitere Info's

Übersteuern ist wenn man den Baum zuerst hört
Untersteuern ist wenn man den Baum zuerst sieht :oops:

Mein Stilo: kein Stilo mehr...


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Erwin(78661)

Anfänger

  • »Erwin(78661)« ist männlich
  • »Erwin(78661)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 1. August 2006

Wohnort: Nähe Rottweil

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. August 2006, 15:35

Hallo Tobi,

ca. 48000km.
Heute bin ich über die Autobahn gefahren. Teilweise 200km/h.
Die meiste Zeit hats gepfiffen. Dann war wieder Ruhe.

Beim Zurückfahren war dann wieder kein Pfeifen mehr.
Ich hoffe nicht, daß es das Radlager ist.

Am besten wechsele ich die Bremsscheiben auch mit aus.
Wie ich gesehen habe, sind sie doch ca. 2mm eingelaufen.

Gruß Erwin

Mein Stilo: 1.8, 16V, Bj. 04/2003


Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

digicool

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 13. September 2006

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. September 2006, 11:06

Hallo zusammen!

Bin vor ein paar Tagen auf dieses Forum gestoßen und habe schon einige interessante Sachen gelesen. Wirklich super!

Jetzt habe ich leider ein ganz ähnliches Problem wie Erwin. Habe mir vor 2 Wochen einen gebrauchten Stilo 1.9 JTD gekauft. Bei der Probefahrt war alles bestens und es sind auch erst 46.000km drauf. Laut Scheckheft war der letzte Service bei 40.000.

Bei der Heimfahrt vom privaten Verkäufer habe ich dann schon ein leises Pfeifen gehört. Ich habs anfangs auf das Skywindow zurückgeführt weil es dann auch bald wieder weg war.

Mittlerweile ist es aber so, dass man das Pfeifen teilweise wirklich extrem laut hört (vorallem wenn die Fenster offen sind und man in einem Tunnel fährt). Es ist aber auch nicht immer da. Manchmal pfeift es 70km lang und dann wieder 100km gar nicht. Mach mir da langsam echt Sorgen, weil ich ehrlich gesagt selbst nicht viel Ahnung von der Technik im Auto habe.
Das Pfeifen kommt meiner Meinung nach ähnlich wie bei Erwin von hinten (rechts oder links ist von Innen immer schwer zu sagen, würde aber auch eher rechts sagen). Es tritt soweit ich das gemerkt habe unabhängig von der Geschwindigkeit oder vom Bremsen auf - hauptsache die Räder drehn sich. Allerdings wird es umso lauter umso schneller ich fahre.

Was könnt ihr mir empfehlen?

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

woodi

Profi

  • »woodi« ist männlich

Beiträge: 1 549

Dabei seit: 29. Mai 2005

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 850

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. September 2006, 11:24

das hört sich verdächtig nach radlager an...

vorallem weil du das pfeifen bei geöffnetem fenster hörst.


nur bei 46tkm das radlager hinüber?!? hmm merkwürdig, kann aber auch pasieren


zur sicherheit: was ist wenn du links und rechts lenkst auf der autobahn verändert sich das pfeiffen?

gruss tobi
Fahrzeugaufbereitung Raum Dortmund
PN für weitere Info's

Übersteuern ist wenn man den Baum zuerst hört
Untersteuern ist wenn man den Baum zuerst sieht :oops:

Mein Stilo: kein Stilo mehr...


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

digicool

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 13. September 2006

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. September 2006, 12:51

Hm, das klingt aber gar nicht gut. Dank dir schonmal für die Auskunft. Ist das denn sehr unwahrscheinlich, dass das Radlager bei 46tkm schon kaputt ist? Wer weiß, vielleicht hat der ja am km-Stand gedreht...

Naja Kurvenlenken auf der Autobahn ich weiß ja nicht ;-). Meiner Meinung nach war es aber recht unabhängig von allem. Nur halt umson lauter umso schneller ich gefahren bin und man hört es wie gesagt von außen wahrscheinlich deutlich lauter.

Was kostet mich denn so ein Radlager wechsel in der Werkstatt?

Ich werd jetzt aber mal kurz auf die Landstraße fahren, vielleicht hört man da auch eine veränderung beim Lenken.

Nachtrag:

Ich bin jetzt gerade ein bisschen die Landstraße entlang gefahren und habe folgendes festgestellt.

Das Pfeifen beginnt erst ab ca. 110 km/h (kann aber auch zufall gewesen sein), hat aber dann auch bei langsameren Geschwindigkeiten nicht mehr aufgehört, bis ich wieder daheim war.
Ab einem gewissen Lenkeinschlag hört es komplett auf (egal in welche Richtung gelenkt wird).
Das Pfeifen ist unabhängig vom Gaspedal, hört aber beim Bremsen schlagartig auf und fängt nach dem Bremsen wieder an (evtl. doch Bremsschreibenproblem?).

Hilft euch das weiter? Schonmal danke für die Hilfe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »digicool« (13. September 2006, 13:23)


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

RoterBaron

Erleuchteter

  • »RoterBaron« ist männlich

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 13. Juni 2005

Wohnort: Norderstedt, Schleswig-Holstein

Danksagungen: 2242

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. September 2006, 13:48

Servus,

dieses Pfeifen habe ich auch. Es kommt bei mir nur vor, wenn ich schon etwas gefahren bin, nicht im kalten Zustand. Beim Wechsel auf Winterreifen werde ich es mir mal ansehen oder vorher noch bei meiner Werke vorbei sehen.

Das es das Radlager ist, möchte ich fast ausschließen, weil ich hinten rechts bei KM 57152 ein neues Radlager bekommen habe, und das Geräusch erst danach auftrat (aktuell knapp 64000km). Das defekte Radlager machte eher einen dumpfen Ton. Nach dem Wechsel von Winter- auf Sommerreifen fiel es mir gleich auf.

Zur Info:
Das Radlager hat mich 103€ und die Montage 68€ incl. gekostet.


Hartmut

Mein Stilo: Stilo MW Dynamic, JTD 115, rot, 8x19, 215/35/19, Eibachfedern 30/30, 2-Zonen Klima, Winterpaket


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

digicool

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 13. September 2006

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. September 2006, 17:48

Also ich war jetzt mal heute bei meiner Werkstatt. Die meinsten die Bremsklötze gehen an und das ist kein großes Ding das zu beheben.

Vielleicht ist das bei dir das Gleiche Hartmut.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Black-Stilo-MW

Fortgeschrittener

  • »Black-Stilo-MW« ist männlich

Beiträge: 267

Dabei seit: 4. Juni 2006

Wohnort: Oberndorf

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. September 2006, 18:05

Das Problem hate ich auch mal. Bei mir lags daran dass die Beläge nicht mehr sauber liefen. Bremszange abbauen wie oben beschrieben und die Führungen sauber machen und alles wieder zusammenstzen und es Quietscht nix mehr.

MfG Tobi
Stilo MW 115 JTD, G-Tech Zssg => 140 PS 305 Nm, Novitec Gewinde,8,5 und 10x18", bissl Musik und kein Kofferraum mehr

Mein Stilo: ... ist ein schöner Stilo


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Erwin(78661)

Anfänger

  • »Erwin(78661)« ist männlich
  • »Erwin(78661)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 1. August 2006

Wohnort: Nähe Rottweil

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. September 2006, 13:53

Hallo Freunde,

ich habe bei meinem Stilo die Scheiben und die Beläge hinten gewechselt.
Seither habe ich kein Pfeifen mehr gehört.

Gruß Erwin

Mein Stilo: 1.8, 16V, Bj. 04/2003


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

  • »BaBy JOe« ist männlich

Beiträge: 1 081

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Stuttgart - West

Danksagungen: 618

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. September 2006, 14:35

Komisch, bei mir isses genau anders rum...

hab vor ca. 2000km Bremsscheiben und Bremskloetze gewechselt.
Jetzt, vor ca. 500km hat es das Pfeifen/Quietschen angefangen...aber nur wenn ich auf die Bremse steig.
Woran koennte das liegen??

Muss ich meine Bremsen mal wieder ölen?? :grin: :wink: :wink:
Gruß
BaBy JOe

Mein Stilo: 1.2/3T/rosso tiziano/Winterpaket/Mp3/17'' RH Tecnic mit 225er Continental


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Rush

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. September 2006

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. September 2006, 21:48

Hallo,

ich habe genau wie Erwin das gleich Problem. Nach einer gewissen Zeit beim Fahren kommt ein nervendes Pfeifgeräusch von hinten rechts!! Lenk ich kurz nach links oder rechts ist das Pfeifen weg. Trete ich kurz auf die Bremse ist ebenfalls kein Pfeifton zu hören.
Das erste mal habe ich das Problem ca. 1 Monat nach dem Wechsel von Winter auf Sommerräder bemerkt. Es war erst ein leises Pfeifen, das mit zunehmender Dauer ziemlich nervend wurde.
Ich bin zu meiner Fiat Werkstatt gefahren und habe denen das Problem geschildert. Die haben gemeint die Bremsbeläge wären abgefahren und müßten ausgewechselt werden. Da hatte mein Stilo gerade erst 33.000 km auf dem Tacho. Na gut, was soll ich machen, ich habe den Auftrag erteilt. Am nächsten Tag, wollte ich mein Stilo abholen, da meinte der Meister, das die Bremsbeläge noch i.O. wären. Sie haben da etwas an den Kanten geschliffen, weil Sie meinten es liege an der Hitze und die Bremsbeläge würden dann reiben.
Am nächsten Tag wieder das gleiche Problem. Immer noch der nervende Pfeifton, wieder zur Werkstatt gefahren, etwas gemeckert. Er hat mir dann gezeigt was sie gemacht haben. Die haben doch tatsächlich vorne an den Bremsen rumgewerkelt, obwohl ich ganz klar gesagt habe hinten rechts. :mad:
So nun habe die das gleich nun hinten gemacht!!
Das Pfeifgeräsuch war weg!! Aber 3 Monate später fing es wieder an. Wieder hinten rechts. Ich warte nun bis zum Reifenwechsel und lasse die Bremsen mal PROFFESSIONEL reinigen, aber auf keinen Fall bei dem Fiat Händler. :wink:

Ich hoffe damit das Problem dann los zu sein, es ist nämlich schon ziemlich nervend!!

Gruß

Rush

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

SveN

Profi

  • »SveN« ist männlich

Beiträge: 909

Dabei seit: 10. April 2006

Wohnort: @ COburg (Bayern, Oberfranken)

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 650

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. September 2006, 23:45

Hatte auch scho ne ganze Weile diese pfeifen hinten. Immer gut zu hören bei langsamer Fahr in ner engen Straße, wo das Geräusch zurück kommt.

Bei der Inspektion wurden die Bremsen aufgemacht, alles gereinigt und "entgratet" und bisher 3 Tage später keine nervenden Geräusche mehr. Hat mich allerdings 60€ gekostet, da Verschleißteil :shock:
Ciao
///Sven

Mein Stilo: 1.6, BJ:12/04, 3-Türer, silber • Dunlop SP Sport Maxx 215er/17" • Remus-ESD 2x 82x67mm • Eibach 30/30 Federn • getönte Scheiben • 17" orig. Alus • Dual-Zonen-Klima • orig. mp3-Radio • Navi: Google Nexus 4 mit Navigon App :)


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

stilinski

Fortgeschrittener

  • »stilinski« ist männlich

Beiträge: 297

Dabei seit: 10. Mai 2006

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. September 2006, 14:09

ich finde es sehr ungewöhnlich, dass bei eingebremsten scheiben und belägen nach eingiger zeit die beläge wieder angephast werden müssen :roll: normal wird dies doch nur gemacht, wenn du auf alte scheiben neue beläge machst !?
und als verschleissteil kannst du die beläge bezeichnen, aber nicht wenn dranrumgefeilt werden muss :wink:

Mein Stilo: 1.6 dyn, 5T, Skywindow, Scheibentönung by Nachtigall


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stefan

Profi

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 390

Dabei seit: 12. März 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

15

Samstag, 30. September 2006, 14:46

In 90% der Fälle (bei allen Automarken) sind es die Kanten der Bremsbeläge (nicht der Belagträger!) die unter bestimmten belastungen (Kurvenfahrt, Atmosphärische einflüsse (staub oder Feuchtigkeit) an der Bremsscheibe schleifen und ein helles Geräusch erzeugen. Abhilfe kann geschaffen werden, wenn man diese Kante vom Bremsbelag mit einer Feile wegschleift/feilt. Sozusagen die kanten brechen. Und zum zweiten sllte man mal die Aufnahmepunkte mit Drahtbürste und Bremsenreiniger reinigen und danach mit Bremsservicespray einsprühen.
»Stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • BremsBelag.jpg
Strasse Nass...Fuss vom Gas....Strasse trocken rauf den Socken! :PDT_kar: :PDT_inv:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (30. September 2006, 14:53)

Mein Stilo: war ein 5T mit kleinen Ferrariaufklebern unter den Seitenblinkern ;o) Dynamic Ausstattung Bj 2002


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

stilinski

Fortgeschrittener

  • »stilinski« ist männlich

Beiträge: 297

Dabei seit: 10. Mai 2006

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. September 2006, 22:47

ja aber ... das bremst sich doch wieder runter, ich meine irgendwann ist meine belagsfläche doch wieder eben, wie die scheibe auf die der belag aufgepresst wird ! d.h. alle paar 10tkm oder so immer wieder anschleifen ?
und jetzt nochmal zu den stilo bremszangenhalterungen spez.: der eine bolzen mit dem "gummilager" geht um vieles schwerer zu bewegen, als der ohne ! hat das nicht auch was damit zu tun, dass sich der belag nicht richtig zurückstellen kann und somit schleift ?

Mein Stilo: 1.6 dyn, 5T, Skywindow, Scheibentönung by Nachtigall


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stefan

Profi

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 390

Dabei seit: 12. März 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 1. Oktober 2006, 09:27

Jap wenn der Sattel sich nicht mehr bewegen kann (und somit kein Schwimmsattel mehr ist) werden diese beläge schneller sich abnutzen. Jedoch wird der Bremskolben durch ein rechteckigen Gummi im Zylinder zurückgezogen und somit der Bremsbelag wieder "freigegeben" es entsteht das sogenannte Lüftspiel (ist der Abstand von Bremsbelag zur Bremsscheibe) . Und nun komm ich zu einer zweiten Möglichkeit warum der Belag sich nicht richtig von der Bremsscheibe lösen kann. Wenn die Manschette um den Bremskolbe irgendwo defekte hat, kann dort wasser eindringen und den Kolben festrosten lassen. (d.h. das oben genannte zurückziehen vom Kolben durch den Gummidichtring im Zylinder ist nun nicht mehr möglich)
Strasse Nass...Fuss vom Gas....Strasse trocken rauf den Socken! :PDT_kar: :PDT_inv:

Mein Stilo: war ein 5T mit kleinen Ferrariaufklebern unter den Seitenblinkern ;o) Dynamic Ausstattung Bj 2002


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

GAP01

Fortgeschrittener

  • »GAP01« ist männlich

Beiträge: 360

Dabei seit: 4. Oktober 2006

Wohnort: Merseburg jetzt Garmisch-Partenkirchen

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

18

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:32

Hallo zusammen! Da muß ich dem Stefan Recht geben ,war bei der Anja ihrem MW auch mal, Werke aufgesucht Bremssattel demontiert ,gereinigt und gangbar gemacht und sie da seit einem Jahr ist Ruhe das heist die Backen lösen nicht richtig und im schlimmsten Fall merkst du es das es warm wird an der Bremse ohne das du viel bremsen tust . Zu beachten wäre auch ein schwergängiger Kolben weil vieleicht innen etwas Rost durch Wasser in Bremmsflüssigkeit (Sollte schon nach Interwall überprüft und bei Notwendigkeit gewechselt werden ) MfG Jörg
Fiat for ever :PDT_ura1:

Mein Stilo: 1.8 3T Raggazone zwei mal 80, Eibach 30/30 kompl. und Landi Renzo GPL Anlage


Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Rush

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. September 2006

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. Oktober 2006, 00:13

Hab heute meine Stilo in die Werkstatt getan. Die sollten die Bremsbeläge wechseln, das würde ca. 120 -130 € kosten.

So kaum daheim, Anruf aus der Werkstatt. Die Bremsscheiben müssen hinten auch mit gewechselt werden. Würde ich nur die Belege wechseln, würde das Pfeifen nach ca. 2 Monaten wieder kommen, meinte der Meister. Ok ich gefragt was das Kosten soll. Sind man nun schon bei ca. 300 € angelangt. :shock:
Jetzt meine Frage....ich habe gerade erst 36.500 km drauf, normal halten Bremsscheiben, doch so ca 60.000 km?!?! Meint ihr ich könnte da was mit Kulanz probieren, weil Normal ist das doch nicht. Das Auto ist jetzt 2,5 Jahre alt, davon bin ich ca 1,5 Jahre gefahren.

Gruß Rush

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stefan

Profi

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 390

Dabei seit: 12. März 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Oktober 2006, 09:48

Nun die Frage ist, ob du viel Stadt fährst oder haubtsächlich Autobahn. Denn in der Stadt sind die Bremsen permanent im Einsatz und nutzen sch daher schneller ab. Eine genaue Km -Begrenzung kann man daher nicht geben.(hängt jaauch vom Fahrstil des einzelnen ab).
Bei Toyota besteht auch die Möglichkeit Bremscheiben abzudrehen, sofern diese noch nicht auf Untermaß sind.

Sag denen, sie sollen gleich mal die Kanten brechen von den neuen Belägen.!!!!

Probier ob du es teilw. auf Kulanz bekommst...Fragen kostet ja nix (außer beim Anwalt)
Strasse Nass...Fuss vom Gas....Strasse trocken rauf den Socken! :PDT_kar: :PDT_inv:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (14. Oktober 2006, 09:49)

Mein Stilo: war ein 5T mit kleinen Ferrariaufklebern unter den Seitenblinkern ;o) Dynamic Ausstattung Bj 2002


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!