Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

vienna_stilo

Anfänger

  • »vienna_stilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Dabei seit: 3. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. April 2007, 06:43

Tim Taylor Aktion mit Bremsbelägen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

Habe seit ich den Stilo gekauft habe, immer ein Quietschen wenn ich Bremse auf den letzten Metern.
Da der Vorbesitzer gemeint hat, er hat die Bremsen erneuert, kam mir gleich der Gedanke, dass er was verpfuscht hat.

Ein Kumpel der KFZ- Mechaniker gelernt hat, sagte mir dann dasswahrscheinlich die Kanten nicht gebrochen wurden. Kupferpaste/spray hat mehr was mim Verschleiß zu tun als mit Qietschgeräuschen.

Also wollten wir gestern das Problem beheben. Kanten waren tatsächlich nicht gebrochen, also Feile ausgepackt. Ging auch alles ganz flüssig, biss wir zum Hinterrad Fahrerseite gekommen sind. Da ließ sich plötzlich der Kolben nicht weit genug zurückdrehen. Ewig lang probiert.... Letzte möglichkeit war, mit einer Schraubzwinge zusammendrücken und gleichzeitig versuchen zu drehen.
Bei dieser Aktion hat leider die Manschette ein kleines Loch bekommen :-?

Nur das Beste ist: Es quietscht immer noch! ....und die bremskraft ist natürlich auch schlechter.


Sollte man jetzt doch Kupferspray drauf machen? Oder liegt dass Problem an den Belägen? Kumpel meinte, mit Billigbelägen hat man meistens ein quietschen, bei Markenbelägen nicht.

Werde am Montag mal zur ner Werke fahrn. So ne Manschette sollte nicht mehr als 15 Euro kosten oder?
Bin am überlegen ob ich mir nicht auch gleich alle Bremsbeläge austauschen lasse, oder soll ich mir da lieber selbst welche besorgen, z.b. Pagid?


Gruß, Sascha

Mein Stilo: JTD Formula 80PS


axel

Fortgeschrittener

  • »axel« ist männlich

Beiträge: 234

Dabei seit: 17. November 2006

Wohnort: Herxheim bei Landau /Pfalz

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. April 2007, 06:54

RE: Tim Taylor Aktion mit Bremsbelägen

Guten Morgen

Sprecht ihr von der hinteren Bremse?

Bei mir war letzte Wochenende der rechte linke Bremssattel defekt. Die Manschette hatte auch ein Loch und daraus ist Bremsflüssigkeit getropft. In der Werkstatt hat man mir nur gesagt das die Gewinde von den Bremssatteln sau schnell kaputt gehen wenn man sie mit zu viel Kraft zurückdreht.

Mein Stilo: Keiner mehr.


vienna_stilo

Anfänger

  • »vienna_stilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Dabei seit: 3. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. April 2007, 12:10

ja genau. und was hat dich der spaß gekostet?


also da ees immer noch quietscht obwohl die kanten gebrochen sind, sind wohl die beläge selbst schuld...

oder glaubt ihr, es bringt was, es noch mal mit kupferspray zu versuchen?


schaut wohl so aus, als ob ich morgen alle beläge und hinten fahrerseite den bremskolben mit manschette wechseln lassen muss :-?

Mein Stilo: JTD Formula 80PS


Broesi_007

Schüler

  • »Broesi_007« ist männlich

Beiträge: 142

Dabei seit: 1. März 2006

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. April 2007, 13:49

Schönen TAg

Auch ich habe bei meinem Stilo ein leichtes Quitschen kurz vorm Stillstand. Das ganze habe ich aber selbst verschuldet. Ich verwende Markenbremsbeläge (Lucas) die ich mir aber "Glashart" gebremst habe. Dadurch quitschen sie jetzt zeitweise. Abhilfe schafft da nur wenn man die Beläge ausbaut und mit grobem Schleifpapier etwas abschleift. Dies hilft aber nur so lange bis man es wieder mal übertreibt und den Bremsen alles abverlangt so das die Bremsscheiben blau werden...
Meine Werkstätte: Autohaus Ambros

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Broesi_007« (29. April 2007, 23:49)

Mein Stilo: Keinen Stilo mehr....


Daxter

Mitgliedschaft beendet

5

Sonntag, 29. April 2007, 20:29

Zitat

Original von Broesi_007
Schönen TAg

Auch ich habe bei meinem Stilo ein leichtes Quitschen kurz vorm Stillstand. Das ganze habe ich aber selbst verschuldet. Ich verwende Markenbremsbeläge (Lucas) die ich mir aber "Glashart" gebremst habe. Dadurch quitschen sie jetzt zeitweise. Abhilfe schafft da nur wenn man die Beläge ausbaut und mit grobem Schleifpapier etwas abschleift. Dies hilft aber nur so lange bis man es wieder mal übertreibt und den Bremsen alles abverlangt so das die Bremscheiben blau werden...


Hi

darf ich mal fragen, wie du bremst, daß du dir die Steine hart fährst und deine Scheiben blau werden?

Scheinst ja ein rasanter Fahrer zu sein... *grins*

Ganz nach dem Motto meiner Signatur?

5Vision

Profi

  • »5Vision« ist männlich

Beiträge: 1 400

Dabei seit: 10. Juni 2005

Danksagungen: 1211

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. April 2007, 20:56

RE: Tim Taylor Aktion mit Bremsbelägen

Zitat

In der Werkstatt hat man mir nur gesagt das die Gewinde von den Bremssatteln sau schnell kaputt gehen wenn man sie mit zu viel Kraft zurückdreht.


Das ist egal ob du es sanft oder hart drehst... wichtig ist, dass man es in die richtige Richtung dreht und dabei etwas kräftig (aber nicht gewaltätig) den Kolben reindrückt... Wenn man es anderesrum dreht und dabei zu gewaltätig den Kolben reindrückt, dann kann es schon passieren, dass das Gewinde putt geht.

Zitat

So ne Manschette sollte nicht mehr als 15 Euro kosten oder?


So eine Manschette gibts nur mit dem Kolben zusammen und das ganze ist im Zylinder verbaut, welches ein Teil bilden - den Bremssattel. Und bei Fiat nur als Komplettteil zu bekommen für ca. 250 Euros... Nach dem Einbau müsste dann die Bremsflüssigkeit neu befüllt werden. Das würde auch bißle kosten.
Keep Cool!

Broesi_007

Schüler

  • »Broesi_007« ist männlich

Beiträge: 142

Dabei seit: 1. März 2006

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. April 2007, 23:46

Zitat

Original von Daxter


Hi

darf ich mal fragen, wie du bremst, daß du dir die Steine hart fährst und deine Scheiben blau werden?

Scheinst ja ein rasanter Fahrer zu sein... *grins*

Ganz nach dem Motto meiner Signatur?



:oops: Naja, manchmal fahre ich auf etwas kurvenreicheren Strassen in meiner Gegend mit allem was der Wagen an Motorleistung hergibt. Da kommt es durchaus vor das die Bremsscheiben blau werden und die Bremsklötze zu stinken beginnen... Immerhin soll der Motor auch manchmal von diversen Ablagerungen befreit werden. :077: Ausserdem muß man doch den Opel und VW Fahrern zeigen was Fiat so an technischem Vorsprung zu bieten hat. Wenn man also des öfteren hintereinander von weit jenseits der 100 km/h herunterbremsen muß, härtet die oberste Schicht der Bremsbeläge aus und somit beginnt das ganze zu quitschen. Aus diesem Grund sollte man auch nach einem Bremsbelagswechsel die ersten 300 km keine stärkeren Bremsungen durchführen.... :roll:
Meine Werkstätte: Autohaus Ambros

Mein Stilo: Keinen Stilo mehr....


Stefan

Profi

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 390

Dabei seit: 12. März 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. April 2007, 10:25

Zum Thema Hinterradbremse:

Den Kolben mit leichten Druck auf der linken Seite (Fahrerseite) linksrum drehen und auf der rechten Seite (Beifahrerseite) rechtsrum drehen

Am besten machen sich lange Schnabelzangen (wenn man kein Kolbenzurückdrücker hat)

Vorher aber sollte man im Innenraum das Handbremsseil ca 3 Umdrehungen lösen.

Kupferpasten und Sprays gehören nicht mehr an solch Fahrzeugen! Besser sind Bremsservice Sprays von Berner und Co.

Denn Kupfer in verbindung mit Regenwasser(ist ja ein Elektrolyt) und eisen/Alu vom Bremssattel bildet ein Galvanisches element kurz "Batterie" zum einen können diese das Signalbild der ABS Sensoren verfälschen und es kann zu Fehlern kommen. Zwotens wird es bei dieser chemischen Reaktion zu Materiaabtragungen kommen.

Nehmt doch mal einen Topf aus Alu befüllt ihn mit Salz-oder Regenwasser haltet ein Stück Kupfer rein, dann nehmt ihr ein Multimeter und messt die Spannung vom Kupfer zum Alurand vom Topf ;-)

In der Regel gibt es für die Bremsättel Rep.Sätze! (Manschetten) wenn die Mechanik heil geblieben ist.

Nachtrag: Blau/rötlich angelaufene Bremsscheiben sind ausgeglüht und man kann sie getrost zum Schrott bringen! Das Gefüge hat sich verändert. Durch normales oder Forsches bremsen glühen diese eigentlic nicht aus und schon gar nicht hinten da liegt wohl ein anderer defekt vor : Kolben ist im Zylinder festgegammelt und die Bremsbelege schleifen wie wild die scheiben warm
Strasse Nass...Fuss vom Gas....Strasse trocken rauf den Socken! :PDT_kar: :PDT_inv:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (30. April 2007, 10:33)

Mein Stilo: war ein 5T mit kleinen Ferrariaufklebern unter den Seitenblinkern ;o) Dynamic Ausstattung Bj 2002


vienna_stilo

Anfänger

  • »vienna_stilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Dabei seit: 3. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Mai 2007, 21:56

also der bremssattel bei dem die manschette ein loch hat ist kaputt. deswegen ging wohl auch der kolben so schwer zu drehen.

den sattel bekomm ich morgen gewechselt. das quietschen kommt wohl von den belägen selbst. da ist vorne eine marke verbaut die keiner kennt. hinten sind die erstausrüster drinnen.


werd wohl bei gelegenheit die beläge vorne austauschen. mal schauen ob dann das quietschen weg ist....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vienna_stilo« (3. Mai 2007, 21:56)

Mein Stilo: JTD Formula 80PS


BKKB_Gurdian

Fortgeschrittener

  • »BKKB_Gurdian« ist männlich

Beiträge: 170

Dabei seit: 12. Februar 2007

Wohnort: Westerwald

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. Mai 2007, 02:59

Hab meine Beläge mal so richtig Hardcore gefordert, nach 15kmh hatte ich ein dauerhaftes noch viel lauteres quietschen.Danach Motor aus, kurz rein.Karre war schon voll am stinken(Bremsen,Reifen etc.)So dann nochmals 10kmh gefahren wieder alles was das System hergab und siehe da ... seitdem quietschen die Bremsen nimmer?
Hab kein Plan womit das zusammenhängt bin aber mal gespannt obs so bleibt nu.
Mein Problem sind auch billige Bremsbeläge vom Vorbesitzer.
Noch neu, aber die letzten werden die ersten sein!

Mein Stilo: Gelb, tief, geil!



Rolly82

Fortgeschrittener

  • »Rolly82« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 18. August 2005

Wohnort: Thurnau (Oberfranken)

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Mai 2007, 08:29

@vienna_stilo

Mal ne blöde Frage, was meinst du mit "Kanten brechen" hab jetzt schon viele Bremsen gemacht/getauscht und hab die Beläge immer so wie sie aus dem Karton kamen eingebaut, ohne Probleme. Mein Bruder, der Kfz-Mechatroniker ist, macht das auf Arbeit auch so.

Mein Stilo: Abarth Selespeed, Moire-Schwarz, BRC LPG-Anlage


stilinski

Fortgeschrittener

  • »stilinski« ist männlich

Beiträge: 297

Dabei seit: 10. Mai 2006

Wohnort: Darmstadt

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. Mai 2007, 10:32

@Rolly82: guck doch mal hier -> Pfeifen rechts hinten
und ganz besonders die antwort von stefan vom 30.09.2006 14:46
ist sogar mit bild :023:

Mein Stilo: 1.6 dyn, 5T, Skywindow, Scheibentönung by Nachtigall


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!