Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich
  • »Sash« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 3623

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. September 2011, 19:16

Ganghebel wieder gangbar machen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi,

hab schon seit längeren das Problem, das der Ganghebel nicht von alleine wieder in die Mittelstellung springt. Das Problem liegt am Umlenkhebel am Getriebe, dieser Hebel wandelt die Rechts/Links Bewegung in eine Hoch/Runter Bewegung um.
WD40 brauchte kurze Abhilfe, aber nach paar Tagen wars wieder das selbe Spiel.

Heute habe ich mich mal dran gegeben und den Hebel ausgebaut, bissl abgeschliffen und neu gefettet.

Arbeitsaufwand ca. 2 Stunden

Zu allererst muss die Batterie samt Kasten und Sicherungskasten raus.
Das is ne ziemliche Frickelei, vor allen mit den vielen Kabeln, am besten alle abstecken. Ich hatte mir zwar nen Foto von den Steckern gemacht, aber braucht man nicht, die Kabel kann man im Prinzip nicht falsch zusammenstecken.
Nachdem dann der ganze Kasten draußen ist, kann man die Gangwechselmechanik sehen. Am besten jetzt den RÜckwärtsgang einlegen und die grün markierte Mutter lösen. Ich hatte leider nur nen 17er Ring/Maulschlüssel zur VErfügung, am besten nen Ratschenschlüssel verwenden, mit ner normalen Ratsche kommt so ohne weiteres nicht dran. Nachdem die Mutter ab ist, kann man die Unterlegscheibe und den blau markierten Hebel abziehen. Dieser ist am Getriebe selbst nur eingehängt, sieht man, wenn man die Gummikappe bisschen wegdrückt. (Keine Angst, man kann da nix verstellen, der Hebel passt nur in einer Position auf den Umlenkhebel).
Nachdem man den Kugelkopf, roter Pfeil, abgeclipst hat, kann man den Umlenkhebel jetzt rausziehen, am besten drehen und ziehen.
Wenn man den Hebel draußen hat, diesen mit feinen Wasserschleifpapier bearbeiten und neu einfetten. Ich hab jetzt spezielles Sprühfett verwendet. Denke normales Fett tuts auch.
Man merkt direkt beim Wiedereinbau, das der Hebel jetzt wieder leichtgängiger ist. Jetzt den Hebel zum Getriebe wieder auf den Umlenkhebel schieben und bisschen drehen, bis er wieder eingerastet ist. Dann die Mutter wieder fest ziehen, aber nicht zu fest, sonst klemmt die Mechanik wieder. Die Mutter ist selbstsichernd, muss also nicht bis Anschlag festgeknallt werden.

Für etwaige Schäden übernehme ich keine Haftung :-)
»Sash« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0730_klein.jpg

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!