Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Roadrunner

Anfänger

  • »Roadrunner« ist männlich
  • »Roadrunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Juni 2015

Wohnort: Tauberbischofsheim

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Mai 2017, 01:38

Abarth Turbo... die Hoffnung stirbt zuletzt!

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Zamm,

nachdem ich mir jetzt restlos alle Einträge in sämtlichen Foren durchgelesen, mit Vollprofis rumgerätselt habe etc war ich heute bei Deutschlands bekanntesten TÜV Prüfer, der ist nur ein paar km weiter weg. Und siehe da, es gibt Hoffnung. Meine Überlegung ging in folgende Richtungen:

a) Ansaugbrücke, Krümmer ubd den Rest des Turbokits vom Coupe 20V nehmen, allerdings packt das die Elektronik nicht.

b) Motor ohne Turbo aufbrezeln, allerdings finde ich weder wine Kurbel- noch Nockenwelle, geschweigeden ZMS oder gar Schniedekolben. Einzig Techno5 Pleuel für 360Pfund aus der UK.

c) Unfall Coupe kaufen und alles erdenkbare davon reinklatschen, sprich neben Motor und Turbo auch das Getriebe, Tacho, Bodycumputer etc. Problem ist bekanntlich die Euro 2. Hier im Forum wird immer von Euro 4 geschrieben, tatsächlich hat meiner die Euro 3 D 4 eingetragen.

Mittlerweile habe ich von MW Motorsport ein Angevot von 8500€ für die Motorverstärkung inkl Turbokit exkl. Montage und TÜV. Letzteres sei wohl nach dem VW Abgasskandal nicht machbar.

Heute dann das Gespräch mit dem TÜV zwecks meinen tiefschwarzen Rückleuchten (Katzenauge in die Schürze rein und Lampen gegen LED tauschen), Chrom- und Glow in the Dark Lack, sowie Breitbaukoftlügel usw.

Jetzt der göttliche Teil: Wenn ich die gesetzlichen Geräuschwerte des Auspuffs (also Original oder Zubehör mit ABE) nicht überstiegen, die Dimensionen der Originalbremsanlge eingehalten wird UND ich einen Kaltlaufregler bzw Minikat einbaue trägt er es mir ohne mit der Wimper zu zucken ein.

Die Lösung von MW Motorsport wäre also der kleinere Aufwand, finanziell etwa das gleiche +- 10 Scheine (bitte lasst uns nicht über Vernunft sprechen, wir bewegen uns jetzt schon bei reinem Wahnsinn, zumal es mir nur darum geht den stärksten sowie schnellsten straßenzugelassenen Stilo zu fahren). Daa größte Problem das ich sehe ist das Selespeed welches sich höchstwahrscheinlich beim ersten Kickdown zerpflückt. Laut Belli sind die NM Angaben abgespeichert sodass es mit der erhöhten Kraftentfaltung nicht klarkommen würde und gerade im Stadtverkehr die Kupplung mal eben auf und zumacht.

Was also ist davon das sinnvollste?

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

schokomanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 1. September 2015

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Mai 2017, 02:04

So wie ich das lese, ist das Problem mit der Eintragung für dich gelöst.
Ich hab ne Toyota Sprache auf Trab gebracht, was Steuergerätetechnisch sehr kompliziert ist, weil es nix gibt.

Daher meine Empfehlung:
Selespeed entsorgen. Ein vernünftiges Schaltgetriebe rein. Wenn das Geld egal ist, ein Sequentielles, das kannst du nach Wunsch ab knapp 8000€ bestellen.
Motor und Management:
Motor und Teile vom Coupé nehmen und mit nur frei programmierbaren Motorsteuerung wie AEM oder andere laufen lassen.
Die Vorteile einer frei programmierbaren Motorsteuerung sind unendlich. Nachteil: einige von denen, die behaupten, das Auto damit abstimmen zu können, machen nur Mist.
In dem Atemzug kann dann alles vom Motor weg, was du nicht willst, und alles aus dem Innenraum auch (Wegfahrsperre, Bodycomputer...)
Für den 20VT Motor gibt's doch genug, um ihn auch innen "haltbarer" für 450 PS zu bekommen.

Gesendet von meinem VKY-L09 mit Tapatalk

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 905

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20500

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Mai 2017, 07:55

@schokomanu

Mit einer frei programmierenbaren ECU wird er keine Eintragung bekommen. Egal was der Prüfer jetzt sagt, aber wenn du das jetzige Steuergerät rauswirfst, funktioniert kein ABS, kein ESP und der Bordcomputer läuft Amok. Ohne Bordcomputer keine Zentralverriegelung - einfach nichts mehr. Den kann man nicht so einfach rauswerfen. Der Stilo ist ja serienmäßig schon zickig mit seiner Elektronik.

Keine Ahnung ob Steuergeräte vom 20VT schon einen CAN-Bus haben. Wenn ja, dann könnte (nicht muss) es mit so einem Steuergerät klappen. Die mechanische Geschichte sehe ich gar nicht als Problem.

Gibt es überhaupt schon einen sinnvoll dokumentierten und umgebauten Abarth mit Turbo im WWW der auch wirklich danach sauber funktioniert hat UND haltbar war?
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Roadrunner

Anfänger

  • »Roadrunner« ist männlich
  • »Roadrunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Juni 2015

Wohnort: Tauberbischofsheim

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Mai 2017, 14:47

Ich hab nur den aus England gefunden..

http://www.fiatforum.com/stilo/114183-fi…0v-turbo-8.html

Es geht eben genau um diese Standfestigkeit.. und dem entsprechenden Bums unter der Haube. Bei 400Pferdchen würd icj entsprechend sowieso aufhören, alles darüber ist purer Wahnsinn und auch finanziell nicht mehr vertretbar. Zumal auch optisch umgebaut werden soll, blöderweise gibt es aber keine Widebodykits, also werd ich wohl das vom Punto ummodellieren müssen.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 905

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20500

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Mai 2017, 15:09

Die PS sind doch gar nicht das Problem. Drehmoment muss der Motor wegstecken können und das geht nur, wenn du alles verstärkst.

Wenn du die 400PS bei 6000 U/min haben willst, brauchst du dafür mal eben 470Nm. Für die 170PS bei 6000 U/min sind nur 200Nm nötig. Das Drehmoment bei einem Problem-Motor mal eben zu verdoppelt ist sportlich...

Wie ich es schon bei vielen anderen Projekten geschrieben habe: ich würde mich freuen wenn du das wirklich durchziehst, ich verwette aber jetzt schon meinen Arsch das es niemals zustande kommt...
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

schokomanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 1. September 2015

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Mai 2017, 15:36

@crossshot: wenn das wirklich so ist (Eintragung), dann würde ich da die Finger von lassen. Wobei ich aber behaupten würde, dass das ABS Steuergerät eingebunden werden kann. Natürlich ist das kein Kindergarten, und übersteigt meine Fähigkeiten um ein vielfaches.
Und ne ZV kann man ja leicht ändern.
Mich würde so ein Projekt was Kabelbaum, umwandeln und aufbereiten der Signale angeht vollkommen überfordern.


Gesendet von meinem VKY-L09 mit Tapatalk

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 905

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20500

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Mai 2017, 16:23

Beim Stilo ist leider nichts einfach... Selbst die Schlösser werden über den CAN überwacht. Werden die nun auch über den CAN angesteuert? Tacho ohne CAN kannst du auch komplett vergessen. Man kann zwar viel am CAN z.B. mit einem Arduino manipulieren, aber dafür braucht man erstmal Programmierkenntnisse. Ich würde z.B. gerne über den CAN eine Abgastemperaturanzeige direkt im Tacho realisieren (statt Radio-Anzeige) sowie das ASR direkt nach dem Motorstart automatisch deaktivieren. Aber ich scheitere an den Programmierkenntnissen :thumbdown: Möglich ist es und ich habe auch schon Kontakt mit jemanden der viel Ahnung in dem Bereich hat. Derjenige programmiert Zusatzboxen die bei BMW Modellen in den CAN gehängt werden und dort auch diverse Funktionen manipulieren wie z.B. die Abgasklappe oder auch das ASR (bei BMW DTC genannt) direkt nach dem Motorstart deaktiviert.
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 027

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6014

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Mai 2017, 18:06

Beim Stilo ist leider nichts einfach... Selbst die Schlösser werden über den CAN überwacht.

So ist es. Ist schon mittlerweile 10 Jahre her, dass ich da rumprogrammiert habe. ;(
Unter http://www.canhack.de bei suchen Stilo eingeben
Stilo mit Coupe-Motor. Auf das Projekt wäre ich auch gespannt. 8)
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »drfiat« (10. Mai 2017, 18:17)

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6075

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19:27

Was also ist davon das sinnvollste?
Das Sinvollste wäre, deinen Stilo wegschmeißen und z.B ein Fiat Coupe kaufen oder Delta Integrale oder Alfa GTA.....ect
Ganz ehrlich, Deine Karre zickte die letzte Zeit nur rum, und in die willst du allenernstes so viel Geld reinstecken?

Vor ein paar Wochen wolltest du in einem anderen Threat ein neues Gewindefahrwerk für 200 Euro reinbauen. :thumbdown:
Mal direkt gefragt, auf wieviele Jahre willst du denn den Umbau finanzieren, weil die Kohle hast Du definitiv nicht auf der Seite.

Sorry, aber du träumst doch. Ist Dir langweilig? Brauchst du Aufmerksamkeit?

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Rowdy43

Anfänger

Beiträge: 22

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Mai 2017, 22:10

Schade eigentlich das Fiat nicht durchgezogen hat und dem Abarth Stilo nicht die Technik vom Delta Intergale unter's Blech gepackt hat.
Das wäre ein echter Knaller gewesen. Leider wäre der als Neuwagen wohl an die 60.000€ oder drüber gegangen.
Echt schade!

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Roadrunner

Anfänger

  • »Roadrunner« ist männlich
  • »Roadrunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Juni 2015

Wohnort: Tauberbischofsheim

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Mai 2017, 23:00

Bevor ich das ewig umprogrammiere nehm ich lieber gleich die Technik aus dem Coupe und pass das Steuergerät inkl dem Bodycomputer an.
Elektronik ist auch nicht mein Ding, am Wochenende kommt jetzt noch das Bodykit, jedoch werd ich mir Breitbaukotflügel wohl selbst anspachteln dürfen.

Gelber Abarth: Lesen ist ja bekanntlich eine Kunst, verstehen umso mehr, das Gewindefahrwerk ist seit letztem Jahr September schon drin ;)

Der Coupemotor hält die Kraft schon aus, hab mehrere jenseits der 600Pferde gesehen, aber ab da wirds unbequem, jedoch ist die Lösung mit dem Motortausch gerade wegen dem Getriebe die sinnvollste. Das Selespeed verupft es direkt, zumal es das schon gar nicht packt. Egal was, das Innenleben muss natürlich verstärkt werden mit Schniedekolben, Pleuel etc. Deswegen hats auch die Motoren mit dem Novitec Kompressor gekillt :)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 027

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 6014

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Mai 2017, 06:48

Bevor ich das ewig umprogrammiere nehm ich lieber gleich die Technik aus dem Coupe und pass das Steuergerät inkl dem Bodycomputer an.
Elektronik ist auch nicht mein Ding, ...

Umrüstung von CAN-Netzsteuerung auf konventionelle Elektrik. 8| Na, da bin ich gespannt darauf. Und bitte schöne Fotos, denn schreiben kann man viel. :D
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 905

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20500

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. Mai 2017, 07:35

Den Bodycomputer kann man nicht anpassen ;)

Da du schreibst "Elektrik ist nicht dein Ding", ist das Projekt schon von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Du kannst nicht einfach einen anderen Motor einbauen ohne was an der Elektrik zu ändern. Das fängt schon damit an, dass der 20V Turbo ein Bosch ECU hat und der Abarth ein Magneti Marelli. Alles im Stilo (ABS/ESP, Bodycomputer, Wegfahrsperre) ist auf diese Magneti Marelli ausgerichtet.

Und so wie ich das hier sehe http://up.autotitre.com/d0d50219be.jpg hat die 20V Turbo ECU auch keinen CAN-Bus. Also musst du die Signale irgendwie generieren und in den CAN einspeisen, sonst hast du einen lustigen Tannenbaum im Tacho und der TÜV schickt dich wieder vom Hof.

Im Anhang noch die Abarth ECU. Dann kannst du ja mal vergleichen, was vom Abarth und Coupe identisch ist. Im Prinzip fehlt am Abarth eigentlich nur der wichtige Pin 23. Ich könne mir aber vorstellen das man das auch anders realisieren kann. Aber auch hier wieder: ohne Kenntnisse mal eben eine Schaltung selber zu bauen/löten, wird das nichts.

Als sehr gutes Beispiel: dieser verrückte Türke (sehr netter Kerl!) versucht gerade die unterdruckgesteuerte Ladedruckregelung eines JTDm Motors auf elektrische Ladedruckregelung zu konvertieren. https://youtu.be/RL_W5sl1pX0
Das sind so die "Skills" die man für sowas benötigt.
»crossshot« hat folgende Datei angehängt:
  • Abarth_ECU.pdf (167,02 kB - 81 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Februar 2021, 01:04)
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »crossshot« (12. Mai 2017, 07:43)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

bebel78

Fortgeschrittener

  • »bebel78« ist männlich

Beiträge: 181

Dabei seit: 5. Februar 2009

Wohnort: Taunus

Danksagungen: 606

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. Mai 2017, 07:46

...wir bewegen uns jetzt schon bei reinem Wahnsinn, zumal es mir nur darum geht den stärksten sowie schnellsten straßenzugelassenen Stilo zu fahren)


Na, dass ist ja mal ne Ansage, aber der Mensch wächst ja mit seinen Aufgaben ;) . Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg, ein gut gefülltes Bankkonto sowie viel Spaß!
"Some people think football is a matter of life and death. I don't like that attitude. I can assure them it is much more serious than that." Bill Shankly 1981

Mein Stilo: Stilo 1.6 Dynamic in rentnersilbermetallic und 2 Beulen➡️Getriebeschaden, seitdem Fiat Grande Punto 1.2


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Roadrunner

Anfänger

  • »Roadrunner« ist männlich
  • »Roadrunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Juni 2015

Wohnort: Tauberbischofsheim

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. Mai 2017, 11:40

Den Bodycomputer kann man nicht anpassen ;)

Da du schreibst "Elektrik ist nicht dein Ding", ist das Projekt schon von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Du kannst nicht einfach einen anderen Motor einbauen ohne was an der Elektrik zu ändern. Das fängt schon damit an, dass der 20V Turbo ein Bosch ECU hat und der Abarth ein Magneti Marelli. Alles im Stilo (ABS/ESP, Bodycomputer, Wegfahrsperre) ist auf diese Magneti Marelli ausgerichtet.

Und so wie ich das hier sehe http://up.autotitre.com/d0d50219be.jpg hat die 20V Turbo ECU auch keinen CAN-Bus. Also musst du die Signale irgendwie generieren und in den CAN einspeisen, sonst hast du einen lustigen Tannenbaum im Tacho und der TÜV schickt dich wieder vom Hof.

Im Anhang noch die Abarth ECU. Dann kannst du ja mal vergleichen, was vom Abarth und Coupe identisch ist. Im Prinzip fehlt am Abarth eigentlich nur der wichtige Pin 23. Ich könne mir aber vorstellen das man das auch anders realisieren kann. Aber auch hier wieder: ohne Kenntnisse mal eben eine Schaltung selber zu bauen/löten, wird das nichts.

Als sehr gutes Beispiel: dieser verrückte Türke (sehr netter Kerl!) versucht gerade die unterdruckgesteuerte Ladedruckregelung eines JTDm Motors auf elektrische Ladedruckregelung zu konvertieren. https://youtu.be/RL_W5sl1pX0
Das sind so die "Skills" die man für sowas benötigt.
Deswegen bezahl ich jemand dafür :)

Es bleibt mir ja nicjts anderes übrig wie weiter zu investieren, auch wenn die Karre jetzt ne Menge an Geld geschluckt hat, macht ja kein Sinn da der Motor mit dem Ölverbrauch eh demnächst hochgeht muss da sowieso was gemacht werden, gerade weil die Investitionen vorher sonst für den Arsch waren.

Kopf in Sand stecken ist nicht, oder abstoßen und was anderes will ich nicht, das ist eben Hassliebe :love:

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 905

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20500

  • Nachricht senden

16

Freitag, 12. Mai 2017, 11:55

Beinhaltet das Angebot von MW Motorsport wirklich die ganze Elektrik? Ich würde die Herren zur Sicherheit nach Referenzen fragen. Verstärken und ein paar Rohre + Turbo zusammenbrutzeln ist ja nicht die Kunst.

Trotzdem ist mir im Moment noch unklar, was du willst. 2,4er verstärken + Turboumbau oder 20V Turbo?
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Roadrunner

Anfänger

  • »Roadrunner« ist männlich
  • »Roadrunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Juni 2015

Wohnort: Tauberbischofsheim

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. Mai 2017, 12:46

Einfachste ist alles vom Coupe zu übernehmen, sprich Stilo Karosse und Coupe Motor + Getriebe+ Elektrik. Und den ganzen Mist wie Antriebswelle etc. Die 7500 sind ohne Einbau und Tüv.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 905

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20500

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. Mai 2017, 12:52

Das alles vom Coupe übernehmen ist das aufwendigste und nicht das einfachste ;)
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

schokomanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 1. September 2015

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Mai 2017, 12:54

Wie ohne Einbau und TÜV?
Langsam kommen Zweifel auf. Da kauft man doch lieber einen 20VT mit Totalschaden und schlachten da alles benötigte aus.
Auch noch ohne TÜV das Angebot?
Natürlich wenn du es selbst machen würdest, würde ich echt staunen und ein scheitern gehört da auch mal dazu.
Aber das machen zu lassen, ohne dass die wichtigsten Dinge klar im Angebot enthalten sind?
Das geht ein winziges bisschen an der Realität vorbei.
Noch dazu würde ich für die Kohle nen Coupé 20VT kaufen und fahren, und den Abarth mit nem anderen Standardmotor weiter fahren.
Und schon bliebe Geld fürs Tuning vom Coupé übrig.

Die Firma denkt sich auch, jeden Tag steht ein... auf, und heute ist er endlich bei uns

  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6075

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Mai 2017, 12:57

Der 2.4 Liter ist vom Kolbendurchmesser einen Tick größer, als der Motor vom Coupe 20VT, hat aber einen wesentlich längeren Hub, was eventuell zum Problem werden könnte.
Zum anderen sind die Zylinderwände vom Abarthmotor relativ dünn, was das Ganze wohl nicht haltbarer machen wird.
360 PS hält der Orginalmotor nie aus und das Selespeed schon 2 mal nicht.

Wenn das von der Elektrik überhaupt funktionieren kann, dann nur mit einem freiprogrammierbaren Steuergerät und dann reden wir von einem Auto, das keine Straßenzulassung bekommt. (Kein TÜV!)
Und 10000 Euro reichen da nicht annähernd, um das umzusetzen.
Kostete der Novitec Kompressorumbau auf 238 Ps schon damals knapp 6000 Euro. Und selbst die 238 Ps hat der Motor nicht ausgehalten.
Nicht ohne Grund wurde dieser Umbau schnell wieder vom Markt genommen. Es wurden auch nicht viele Autos umgebaut.

Den Kompressorumbau hat damals übrigens Herr Giesel von G-Tech geplant und der kennt sich eigentlich richtig gut aus.....

Ach ja, und bei diesen Leistungen reicht die Bremsanlage vom Stilo nicht aus. Da braucht es eine große Bremboanlage, die dann irgendwie kompatibel eingebaut werden muß.


@Schokomanu

Dafür gibt es in Deutschland keinen Tüv, da der QP Motor eine schlechtere Abgasnorm hat.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!