Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Juli 2016, 19:12

Anzugsmoment Pleuellagerschrauben - Verschleißmaße Kurbelwelle… 1,9JTD 8V

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nachdem das tickende Geräusch bei mir wohlmöglich doch Richtung Pleuellagerschaden deutet und vielleicht doch nicht Richtung Injektor (auch wenn es sich beim Abhören mit dem Stethoskop irgendwie doch so anhört - aber nichts genaues weiß man nicht…) wollte ich die Tage mal die Ölwanne abnehmen und schauen wie das Lagerspiel so ist… (ich habs grad nicht 100% im Kopf, aber die kriege ich schon weg wenn ich das Stück Auspuffanlage abbaue?!) Und falls Spiel fühlbar ist mal die untere Pleuellagerschale abnehmen und mal inspzizieren wie es aussieht. Ich habe den Wagen ja so gekauft und das Ticken wegen dem irre lauten kaputten Turbo schlicht nicht gehört… aber nachdem ich jetzt schon problemlos 500km so gefahren bin ohne dass es irgendwie schlimmer wurde, vermute ich mal jedenfalls keine komplett verhauene Lauffläche der Kurbelwelle, sonst würde es wohl schneller schlechter werden. Jedenfalls hoffe ich mal einen Zustand vorzufinden, der ohne KuWe-Ausbau rettbar ist mit ein bisschen Läppen des KuWe-Zapfens im eingebauten Zustand… (man wird ja noch träumen können, haha!)
Andererseits: entweder ich hab Riesenschwein und es sind eh nicht die Pleuellager, oder ich hab Riesenschwein und es ist nur die Lagerfläche verschlissen und nicht die Kurbelwelle... So oder so werde ich keine Lagerschalen mit Übermaß einbauen können ohne die Welle auszubauen.


Drum folgende Fragen:
- Sind die Pleuellagerschrauben Dehnschrauben und somit nicht wiederverwendbar, oder kann ich die wiedernehmen?
- Wie ist das Anzugsmoment derselbigen?
- Wie ist denn das Maß der Kurbelwellenzapfen und wie sind die Verschleißgrenzen?

vielleicht weiß ja wer was! :whistling:


Jakob

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2016, 19:55

So einfach wird das aber nichts :)

Das Getriebe muss ab, da hinterm Schwungrad der Kurbelwellensimmering sitzt und der mit der Ölwanne verschraubt ist :thumbdown: Ich hoffe du hast eine Motorbrücke.

Anbei die Anleitung ;)
»crossshot« hat folgende Datei angehängt:
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 10 Gäste bedankt.

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Juli 2016, 20:14

danke! die anleitung scheint aber für den 1,2 16v zu sein?!
ernsthaft - zum ölwanne abbauen muss ich das getriebe abbauen? was für ein RIESENMURKS! 8| böh.




Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Juli 2016, 20:17

Nein, ist definitiv für den JTD... Das Handbuch hat an vielen Stellen Fehler...

Hier sind Bilder: http://www.danverclan.de/media/index.php?dir=&page=8
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Juli 2016, 20:36

na prima… wenns doof läuft hat sich der kleine sonst so gut dastehende stilo dann doch in einen wirtschaftlichen totalschaden verwandelt… (bzw: auf über die grenze nach slowenien und machen deutlich billiger machen lassen. immerhin ist der weg zum KuWe-ausbau dann auch nicht mehr weit und dann kann man auch richtig auf übermaß schleifen…)
kommt man hinter der schwungscheibe denn vorbei oder muss die auch ab? wenn nicht dann würde es ja reichen das getriebe ein kleines stückchen wegzuziehen…

aber erstmal werde ich nochmal alles genau abhören - insbesondere auf der bühne von unten.

j


edit: respekt he. ohne bühne deine ganze umbauten. 8| ! bin zwar auch hart im nehmen und hab meinen turbotausch vor dem haus gut gemeistert, aber im wohngebiet auf öffentlicher straße das getriebe und die ölwanne raus - nein danke - die nachbarn halten mich jetzt alle schon für völlig beknackt :D

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juli 2016, 22:20

Schwungrad muss, wenn ich es richtig im Kopf habe, nicht unbedingt ab. Aber versprechen kann ich es nicht.
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Juli 2016, 16:07

scheinbar gibt es unterschiede - ich habe heute auf der bühne abgehört und geschaut. entweder es tickt von oben /dem injektor über den 4. zylinder (also getriebeseitig - wierum zählt man bei fiat? bei citroen war alles andersrum und jetzt bin ich verwirrt.) dermaßen laut dass ich es auch von unten höre, oder eben andersrum. jedenfalls sieht es bei mir so aus:


[img]http://www.stilo.info/index.php?page=Attachment&attachmentID=23335&h=514aefda20146dcd28f002db12f8e80e115e8ede[/img]

hier sind getriebeseitig 2 aussparungen so dass ich definitiv hinkomme wenn ich eine langnuss für diesen beknackten ribe-schrauben habe. weiß wer welche größe das ist?
bei deinen fotos kann ich das aber auch so nicht genau sehen - vielleicht sind also nicht alle gleich.
hier --> http://www.totallyalfa.com/index.cfm?fus…spProduct&id=29 kann man sowas kaufen, aber wieso zwei? sollte doch die gleiche schraubengröße sein…

Jakob
»jein« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_7516.JPG

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Juli 2016, 18:26

Kuriosum: da wo eine Ölablassschraube sein müsste ist eine relativ frisch geschweißte stelle. Desweiteren sieht die dichtungsmasse der ölwanne eher neu aus. So langsam ergibt sich folgendes Bild:
Der Vorbesitzer reißt sich die ölwanne auf, verliert rasch Öl -> Öldruck weg. Offenbar nicht ganz rechtzeitig den Motor abgestellt -> dezenter Pleuellagerschaden, ich vermute Zylinder 4, evtl. 3 - so klang es beim Abhören jedenfalls.
Wer auch immer das repariert hat hat also die Wanne entfernt und das Loch geschweißt ohne zu beachten dass die Wanne keine Ablassschraube mehr besitzt. Nun hab ich die Wanne heute noch nicht abgenommen, weil bei heißem Öl (muss zur Bühne fahren) ich die Wanne nicht gefüllt abnehmen wollte. Also das nächste mal Bohrmaschine, Gewindeschneider und passende Schraube mit Dichtung mitnehmen - eine ordentliche Ablassschraube kann ich immer noch einschweißen wenn die Wanne demontiert ist.
Wohlmöglich ist also auch der Turbo auf die Art gestoben - wobei der dermaßen viel spiel hat, dass mir eher vorkommt dass der schon länger im Eimer war. Lange kann der so nämlich noch nicht fahren nachdem ein Ölwechsel gerade ja schlecht geht und das Öl noch völlig Jungfräulich ist..
Alles in allem also wenig erfreulich - aber andererseits ist das Geräusch seit 1000km völlig unverändert. Mit viel Glück ist also eher einfach nur das Lager hin und nicht die Welle. We will see.

Ich werde berichten. (Verdammte verlogene Autoverkäufer!)


Jakob

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jein« (9. Juli 2016, 18:32)


Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Juli 2016, 20:43

Bevor du da lang rumeierst, kauf dir eine gebrauchte Wanne für ein paar Mark fuffzig. Aber sehr unschön das ganze!
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Juli 2016, 20:49

Ja, dachte ich auch. Aber andererseits mag ich nix in die Kiste investieren bis ich weiß ob die Kurbelwellen ohne schleifen rettbar ist. Ich vermute es (elender Optimist) aber mal, da das ganze seit 1000km unverändert ist. Hätte die Welle wirklich einen Hau weg sollte das ganze schneller gehen - glaube ich einfach mal. Also
Vielleicht doch anboren und stöpseln, und wenn dann bis um
Nächsten Ölwechsel alles in Ordnung ist mach ich dann eine neue Wanne rein. Bin mir nur nicht ganz sicher ob ich da an der Abstützung der Antriebswelle vorbeikomme, die ja auch an der Wanne befestigt ist. Reicht da abschrauben an der Wanne oder muss ich da mehr lösen? Jedenfals komme ich tumindest bei meiner Wannen/Getriebe-Kombi gerade so an die getriebeseitgen wannenschrauben. Die extra bestellten 7mm ribe-langnüsse müsste man allerdings am Schaft ein bisschen dünner drehen - ich hab die Schrauben dann per Torx-Nuss aus dem proxxon-Kasten mit 1/4"-Verlängerung und Kreuzgelenk rausdrehen können.
We will See!

J

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Juli 2016, 08:39

Der Antriebswellenhalter sollte nicht mit der Ölwanne verschraubt sein. Sonst wird es eklig und auch die Lima müsste raus.
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

jein

Anfänger

  • »jein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 17. Juni 2016

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. November 2016, 18:33

spät, aber doch… aktueller stand der dinge:
die ölwanne bekommt man sehrwohl ohne getriebedemontage ab - man kommt gerade durch die 2 aussparungen. es gibt aber wohl auch bei den verschiedenen jtds verschiedene ölwannen - zumindest bei mir war die antriebswellenstütze da sehr wohl verschraubt auf der hinterseite - aber man bekommt dann alles ganz gut ab.
also pleuellager getauscht - die waren alle eher verschlissen, aber weit von katastrophal kaputt. die pleuelzapfen hingegen: völlig unauffällig.
das nagelnde geräusch: leider auch danach noch da.
also alles nochmal - und die hauptlager getauscht. macht wenig spaß, geht aber so. kurbelwelle mit aufgesetzer nuss und ratsche in die entsprechende richtung drehen und die alte obere lagerschale mit einem kunststoffspatel in die richtige richtung drücken - die haben sich bei mir alle recht leicht bewegen lassen, und auch die neue lagerschale konnte man recht leicht reindrehen. im prinzip so wie in diesem video, nur dass es bei mir ohne schraube zum rausdrehen ging. https://www.youtube.com/watch?v=DSZiRBYgBNc
nun denn: auch die hauptlager waren mehr oder weniger verschlissen, aber auch nicht so, dass es tragisch aussah. die oberen schalen allesamt fast wie neu, aber die sind natürlich auch weniger belastet.
dennoch: es tickert weiter fleißig, und das jetzt schon seit 8000km ohne dass es schlimmer wird. auch ist es bei warmem motor nicht lauter als bei kaltem, wie ich es bei einem lagerschaden erwarten würde.
wohlmöglich ist es also doch, was ich eigentlich als allererstes vermutet hatte: ein kaputter injektor.
jedenfalls habe ich jetzt 4 gebrauchte injektoren erstanden und werde die mal ausprobieren. nur: wie zur hölle löse ich die hochdruckleitung am rail hinten? agr-ventil ausbauen um irgendwie dranzukommen? nur vorne am injektor lösen und dann leitung rausbiegen ist wohl keine option - die hochdruckleitungen reagieren ja schon empfindlich auf verspanntes einbauen, da werden sie hin - und herbiegen wohl noch weniger mögen… irgendwelche tips?

jakob

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. November 2016, 19:40

Man muss die Schlüssel schräg von oben ansetzen. Alternativ kannst du auch einen Maulschlüssel abflexen. Habe ich z.B. mit einem 27er Schlüssel für den Raildrucksensor gemacht.

Und ja, es muss die Leitungen an beiden Seiten gelöst werden. Aber ich hatte damit bisher absolut kein Problem. AGR raus (wobei das bei mir dauerhaft draußen ist) und den Kraftstoffverteiler raus. Evtl. noch das Glühkerzensteuergerät abschrauben, wenn es mehr Platz bringt.
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

schokomanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 1. September 2015

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. November 2016, 23:21

Ich frage mich, ob wir das selbe Geräusch am Motor haben...
Bei mir ist es DEFINITIV Zylinder 5 (Alfa 2.4 jtd 10V) Injektor ausgeschlossen. Ein neuer verbaut, und 6 gebrauchte.

Ich hab mir nicht die Mühe gemacht, die Kompression zu prüfen. Ich Tippe auf etwas am Kolben. Nur passt mein Klappern nicht richtig zu dem, was ich gelernt hab, und aus dem Beruf kenne.
Kopf ist ausgeschlossen, der ist von mir überholt im Rahmen von ner abgerissenen Glühkerze. Ich hab das Auto aber vorher nie wirklich Probe gehört.
Mein Auto ist heftig leistungs gesteigert. Und so nutze ich das auch noch.
Ich gehe zwar immer Richtung Kolbenkipper, aber auch da kenne ich das Geräusch so hässlich, dass ich Leistung oder Drehzahl abrufen freiwillig nie machen würde.
Mein Auto verbraucht auch kein Öl (meine ich).
Ich bin mir mittlerweile sicher: würde ich die Kompression messen, hätte ich ein "aha Erlebnis".
Nachdem ich noch einen Motor mit 275Tkm ohne so ein Geräusch habe, beschäftigt mich das ganze nicht so sehr (es nervt aber schon)

HTC One M9

schokomanu

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 1. September 2015

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. März 2017, 07:45

Zitat

und die hauptlager getauscht. macht wenig spaß, geht aber so. kurbelwelle mit aufgesetzer nuss und ratsche in die entsprechende richtung drehen und die alte obere lagerschale mit einem kunststoffspatel in die richtige richtung drücken - die haben sich bei mir alle recht leicht bewegen lassen, und auch die neue lagerschale konnte man recht leicht reindrehen. im prinzip so wie in diesem video, nur dass es bei mir ohne schraube zum rausdrehen ging. https://www.youtube.com/watch?v=DSZiRBYgBNc
nun denn: auch die hauptlager waren mehr oder weniger verschlissen, aber auch nicht so, dass es tragisch aussah. die oberen schalen allesamt fast wie neu, aber die sind natürlich auch weniger belastet.


Den Teil deiner Anleitung oder Vorgehensweise werde ich auch testen. Allerdings am ausgebauten Motorblock auf nem Montageständer. Bin echt gespannt.

HTC One M9

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!