Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

cherry

Anfänger

  • »cherry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 25. Juli 2008

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Januar 2012, 10:18

Auto in Riesenpfütze abgesoffen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Leute,

also eigentlich lache ich immer, wenn ich sehe wie jemand sein Auto versenkt und heute hab ichs selbst geschafft. Es war ne 20-30 cm lange Pfütze auf ner schlechten Straße und ich wusste nicht, dass sich darunter ne Mulde befindet.

Bin dann durchs Wasser und auf einmal kam das hochgespritzt bis auf die motorhaube und auch der Nummernschildverstärker ist an einer Seite abgerissen. Dann wurde ich logischerweise langsamer und der Motor ging aus. Kann jetzt nicht mehr genau sagen ob er aus ging wegen dem Wasser oder er mir abgesoffen ist, weil ich doch etwas erschrocken war.

Dann kam das alllerdümmste an der Aktion, erster Gedanke raus hier. Also versucht anzumachen. Wollte auch anspringen, dann aufmal stopp. Nix mehr gemacht. Bin dann raus und hatte natürlich den Akku leer. Also zur Werke gelaufen und mit Meister und Geländewagen wieder hin. Das Wasser stand vorne etwa bis an die Frontschürze und der Innenraum war auch schon voll.

Haben ihn dann rausgezogen und sind zur Werke. Glühkerzen raus und Startversuch mit Überbrückungskabek. War wien Springbrunnen. Hörte nur nicht wirklich auf, also muss der Luffi raus. Da die Werke grade keine Hebebühne frei hatte bin ich nach Hause und sitz hier nun mit der Ungewissheit.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeiot, dass der Motor was schlimmeres abbekommen hat und wenns der schlimmste Fall ist, bezahlt die Vollkasko sowas?


Vielen Dank an alle

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Januar 2012, 11:46

Wenn das Wasser schon in den Zylindern war, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Motor etwas abbekommen hat!

Ich möchte Dir da nicht zu viele Hoffnungen machen....auch wird es schwer jetzt im Winter ein Auto trocken zu bekommen (vor allen Dingen den Schaumstoff unter dem Teppich), sodass es vermutlich schimmeln wird.

Wenn der Motor in Ordnung sein sollte, so lasse das Auto ordentlich von der Werkstatt trocknen.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

kay_c

Mitgliedschaft beendet

3

Freitag, 13. Januar 2012, 18:26

Die Motormechanik sollte nichts abbekommen haben, evtl. aber die Elektronik.
Unbedingt einen Ölwechsel machen, da das Öl jetzt mit Wasser vermischt ist - das hält der Motor nicht lange aus, wenn er wieder läuft.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Januar 2012, 18:59

Wasser lässt sich im Gegensatz zu Luft nicht komprimieren. Da gibt es meistens verbogene Ventile oder Lagerschäden.

Sowas bezeichnet man als "Wasserschlag". Im Regelfall ist das das K.O. für den Motor.

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Laroca

Fortgeschrittener

  • »Laroca« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 7. November 2007

Wohnort: Gründau

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Januar 2012, 19:35

Richtig, wenn aus dem Kerzenloch Wasser gekommen ist kannste es zu 90% vergessen. Ich hatte auch mal einen Wasserschaden auseinander und da waren die Pleuel krum gebogen da, wie gesagt sich Wasser nicht kompremieren lässt und der druck aus dem Zylinderraum ja irgendwo hin muss ... sorry

Mein Stilo: 1,8 16V Dynamik mit Sitzheizung & Klimaautomatik, InterAlloy Gewindefahrwerk, RaidHP Sportluftfilter, Kühlergrill ohne Emblem, EONON DVD DVB-T Doppeldin Radio, MacAudio Entstufe, JL Audio Bass, Magnat 3 Wege System, Xenon 6000k @ Nebler


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

cherry

Anfänger

  • »cherry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 25. Juli 2008

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2012, 23:48

so, kurzes update

Also ich hab wohl ne Menge Glück gehabt, der Motor schnurrt wieder oder naja JTD halt wie n Trecker ;) Ich vermute, dass der Ruck in den Tiefpunkt der "Pfütze" mich so weit runtergebremst hat, dass der Wagen abgewürgt wurde. Das Wasser hab ich mir dann bei meinem unsinnigen Anlassversuch reingezogen und zum Glück hatte der Anlasser nicht die Kraft dort ordentlichen Schaden zu verursachen. Trocknet im Winter ist echt doof. Hab ihn mit Heizlüfter und Luftentfeuchter jetzt erstmal oberflächlich trocken. Aber ich werde ihn noch öfter zum trocknen aufheizen in den nächsten tagen.

Ölwechsel wird die Tage gemacht, im Moment fahre ich eigentlich nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Laroca

Fortgeschrittener

  • »Laroca« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 7. November 2007

Wohnort: Gründau

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Februar 2012, 22:32

Les es jetzt erst mal wieder, aber um einen innenraum wieder trocken zu bekommen hilft auch katzenstreu :-)

Mein Stilo: 1,8 16V Dynamik mit Sitzheizung & Klimaautomatik, InterAlloy Gewindefahrwerk, RaidHP Sportluftfilter, Kühlergrill ohne Emblem, EONON DVD DVB-T Doppeldin Radio, MacAudio Entstufe, JL Audio Bass, Magnat 3 Wege System, Xenon 6000k @ Nebler


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!