Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich
  • »Mephistilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. März 2008, 16:16

Fahren im hohen Drehzahlbereich, wie haltet Ihr das?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Leute.

Meine Frage richtet sich in erster Linie natürlich an die Benziner-Fahrer unter uns.

Diese Frage stellte ich mir eben noch mal, als ich D-Motor auf Dmax schaute. Dort ist es mir immer wieder aufgefallen, daß Tim Schrick gerne mal sinngemäß sagt, wenn man den Motor so bei 6000 Touren hält, dann macht es richtig Spaß. Oder, daß erst ab 5000 richtig was geht, oder der Begrenzer ist dazu da, daß der Motor nicht weiter dreht, man also ruhig bis dahin drehen könne.

Nun ist der Stilo ja auch so ein Kandidat. Unter 4500-5000 geht (Beispiel 1,6er) ja mal fast gar nix. Trotzdem habe ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich den Motor so hoch jage. Gut, ich mache es nicht mal so oft und auch nur, wenn der Block warm ist (also mind. 10-15km). Wenn ich z.B. bei uns die Mosel-Serpentinen hoch fahre, dann bleibe ich im 2.-3. Gang. Dann macht das echt Laune. Ich mache es halt nicht so oft, weil mir der Stilo "am herzen liegt" (klingt komisch).

Aber ist das Aggregat auf so eine Belastung ausgelegt? Ich meine, die Konstrukteure haben den Block nun mal so entwickelt, daß die vollen 103PS erst bei 5750 Touren anliegen. Ich könnte es mir aber kaum vorstellen, dauernd im 5000+ Bereich zu jagen.

Wie haltet Ihr das? Schonen oder auch mal heizen? 8-)

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

FloStilo

Fortgeschrittener

  • »FloStilo« ist männlich

Beiträge: 164

Dabei seit: 11. Februar 2007

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. März 2008, 16:22

hey,

ich fahre einen 1.4 Stilo.
habe auch jedes mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn wieder so richtig hoch gejagt habe! Frage mich auch schon sehr, sehr lange, ob das schädlich ist....


Weiß das hier niemand?


So richtig Spaß macht er echt ab 4500 U/min !

Ich hoffe ich bring mein Auto dadurch nicht um Kopf und Kragen ;-)


Wäre nett, wenn uns jemand eine Kompetente Antwort geben könnte **hoff**


danke schonmal!

Mein Stilo: 3T 1.4 Trofeo, BJ 2004, Schwarz


Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 2504

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. März 2008, 16:27

Naja, hab da nen ähnlich schlechtes Gewissen, wie du :D
Denke mir aber, das das kurzzeitig nix dem Motor macht, nur wenn du dauernd im Begrenzer fährst, über ne längere Zeit, das wird das wahrscheinlich nit zur Lebensdauer beitragen.

Ganz ehrlich gesagt, hab ich meinem noch nie bis in den Begrenzer gedreht, spätestens bei 6-6500 geschaltet, da liegen im 3. auch schon 140 an :shock:

Beim meinem alten 55er Punto war das anders, der lief öfters mal bis in den Begrenzer, hat dem Motor auch nix gemacht, beim Verkauf hatte ich knapp über 200tkm!

SASH

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Fabian

Meister

Beiträge: 1 892

Dabei seit: 22. Juni 2005

Danksagungen: 536

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. März 2008, 16:33

je nachdem welches auto ich zur verfügung habe...

saugmotoren gerne im höheren drehzahlbereich, macht bei nem RS4 sehr spass den zwischen 6000 und 8000 umdrehungen zu bewegen

bei den größeren turbos muss man garnicht so sehr aufs gas drücken, da machen 5,2l und 2 turbos den rest...

wenn ich mit meinem privatauto fahr brauch ich keine drehzahlen, bei 54PS rentiert sich s vollgas geben nicht *gg*
Deutscher durch Geburt, Bayer durch die Gnade Gottes 8-)

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich
  • »Mephistilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. März 2008, 16:45

Hier schrieb mal jemand, daß der 1,6er im 2. bis 100 geht.

Also so weit hatte ich ihn noch nicht. Bei 90 aber schon.

Ich denke schon, daß es einem Block kurzzeitig nix ausmachen darf, aber wo ist da die "Grenze", oder was ist schädlicher? Längere Zeit mit 5000 rum fahren, oder ab und an mal voll ausdrehen?

Ich mein, der Honda meiner Frau (CRX del Sol 1,6l ESI VTEC) dreht noch etwas höher. Hat jetzt schon 160tkm und läuft 1A. Und geht wie gestört, für 125PS... :shock:

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.
  • »felix4389« ist männlich

Beiträge: 932

Dabei seit: 1. August 2007

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. März 2008, 17:03

naja also ich bin auch 1.6er fahrer... dass mit dem richtig hoch jagen mach ich aber auch nur sehr selten... bis knapp 4000 tret ich ihn jeden morgen (beschleunigunsstreifen 3. gang)
aber eigentlich vertrete ich dei meinung dass so ein motor dass abkönnen muss! klar ab nem gewissen allter wird es vll riskant aber und 100tkm laufleistung sollte das eigentlich ohne probleme gehen... was mich viel eher an hohen drehzahlen stört ist der abartige verbrauch des kleinen... das ist echt ekelhaft viel!

PS: der begrenzer kennt meinen gasfus auch schon... gab schon die eine oder andere aktion wo der einsetze... ein mal z.B. auf der ab.... ganze zeit im 4. gefahren wegen 130 tempo und dann war die bahn frei... einfach rauf aus gas.... als es bei 190 dann komisch klang viel mir ein: "du hast ja noch n gang"

Mein Stilo: 1.6er - geiler sound und eigentlich auch schnell genug


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »Bravoheizer« ist männlich

Beiträge: 1 616

Dabei seit: 8. November 2005

Wohnort: Weifa bei Bautzen

Danksagungen: 746

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. März 2008, 18:38

Immer schön auf alle Intervalle achten, immer schön den Ölstand kontrollieren und dann kannst du den auch Bedenkelos drehen.
Ich bin mit meinem schon auf der AB ca. 2Stunden fast permanent Vollgas gefahren, da passiert nix.
Und Rundkurs fahre ich ab und zu auch ganz gerne, da ist der Begrenzer des öffteren im Einsatz.

Ich hab jetzt 96.000Km runter und der läuft noch gut.

Jens

Mein Stilo: steht zum Verkauf :-(


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Dome

Anfänger

  • »Dome« ist männlich

Beiträge: 13

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Weisensberg (lindau)

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. März 2008, 18:57

RE: Fahren im hohen Drehzahlbereich, wie haltet Ihr das?

Also der Motor ist schon für die drehzahlen ausgelegt!
Aber nicht für dauerfahreten bis zu roten:oops: !!!!!!!!
Man soll ja sogar den Motor hin und wieder mal ausfahren weil dann die ablagerungen am Kolben und Ventielen abgehen!:lol:
Also kannst du in schon manchmal voll die sporen geben!:evil:

Ja ich leider erstmal nicht denn mein Motor wurde jetzt neu Überholt (gelagert, neue Kolben, Ventiele, Zylinderlaufflächen etc!)
Und das kostenlos!!!!!!!!!!!!!!!
Aber ich habe jtzt lange auf mein Stilo warten müßen! Ist ne scheiß Werkstatt wo er war!!!!!!!!! aber das ist ja ein anderes tema!
Grüße von Dome

Mein Stilo: 3-Türer, gelb, panoramaglasdach, soundanlge von fiat.


Es haben sich bereits 6 Gäste bedankt.

Stefan

Profi

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 390

Dabei seit: 12. März 2006

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 602

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. März 2008, 19:09

Die Autos die auf D-MAX getestet werden haben ja auch eine dickere Kaffee-Mühle drin :-D

Hohe Drehzahlen bedeuten auch immer hoher Verbrauch und höherer Verschleiß.

Kurvige Landstrassen im 2. o 3. Gang ist nicht immer die beste Methode, da sich ja auch ein höheres schleppmoment an der Achse befindet und die Fahrstabilität unter umständen sich verschlechtert. Stichwort Kammscher Kreis. ;-)

Aber gerne geb ich ihm hin und wieder den schweren Fuss :-D
Strasse Nass...Fuss vom Gas....Strasse trocken rauf den Socken! :PDT_kar: :PDT_inv:

Mein Stilo: war ein 5T mit kleinen Ferrariaufklebern unter den Seitenblinkern ;o) Dynamic Ausstattung Bj 2002


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »DanielsStilo« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 22. Februar 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. März 2008, 21:29

Jo also ick sach ma so.
Der Stilo ist nen Italiener und dort ist es warm.
Ich merk es zB im Winter wenn er kalt ist, das gefällt
ihm garnicht.

Aber wenns warm ist geht das schon.
Doch wenn mir jemand erzählt, dass es bei 5000 Touren erst so
richtig los geht, dann muss er mir das zeigen.
Fahre auch einen 1.6l und wenn ich aumf Gas(Voll-) stehe dann macht er bei 5500
Umdrehung kaum noch was und da ist dann auch der optimale Schaltpunkt.
Denn was bringen dir die 6500 Umdrehungen roter Bereich, wenn deine Leistungs-
kurve schon vorherabnimmt?!?!?
Übriegens kannst du den Sprint auf 100 im 2. Gang fahren....

Gruß Daniel

P.S. Stilo ist empfindlich also muss er auch so behandelt werdn!

Mein Stilo: 3T, 1.6l, dyn, Alufelgen, Eibach Federn, Lederlenkrad, 2 Zonen Klima, elektr. Fensterheber, ZV, Tempomat, Getönte Scheiben, Sportauspuff


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

herzi

Fortgeschrittener

  • »herzi« ist männlich

Beiträge: 258

Dabei seit: 11. Februar 2006

Wohnort: Heinsberg

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. März 2008, 21:43

Zitat

Original von DanielsStilo

Doch wenn mir jemand erzählt, dass es bei 5000 Touren erst so
richtig los geht, dann muss er mir das zeigen.
Fahre auch einen 1.6l und wenn ich aumf Gas(Voll-) stehe dann macht er bei 5500
Umdrehung kaum noch was und da ist dann auch der optimale Schaltpunkt.
Denn was bringen dir die 6500 Umdrehungen roter Bereich, wenn deine Leistungs-
kurve schon vorherabnimmt?!?!?

Gruß Daniel

P.S. Stilo ist empfindlich also muss er auch so behandelt werdn!


Hi,

da kann ich nur zustimmen. Fahre auch nen 1,6er und ich schalte sogar schon spätestens bei 4500 Umdrehungen. Ich finde dadrüber hinaus kommt nicht mehr viel, außer ein Aufheulender Motor.

Ich habe bis jetzt jeden Fiat den ich gefahren bin, bis max. 4500 Umdrehungen gezogen. Meine Fiat´s haben es mit stets gedankt, keine Ausfälle. :-D

Edit: Die Autohersteller empfehlen im mittleren Drehzahlbereich zu schalten.


Gruß Herzi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »herzi« (1. März 2008, 21:50)

Mein Stilo: 1.6, 5 Türer, silber, EZ 2004, Sky Window, 16" Rondell, 205/55 R16 Conti Sportcontact2, 35mm Vogtland Federn


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 333

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 1217

  • Nachricht senden

12

Samstag, 1. März 2008, 21:53

Naja, mein Abarth macht auch erst so richtig über 4000 Umdrehungen Spaß! Da schaltet dann das Saugrohr um und man merkt, dass da auf einmal mehr Leistung kommt.

Eine kurvige Landstraße, am besten bergauf und den Motor ordentlich bei Laune halten, fordern das ESP öfters mal heraus, obwohl das wirklich seeeehr spät kommt.

Ansonsten ist auch der 5-Zylinder nicht Dauervollgasfest. Sprich: 2 Stunden über 210 km/h würde ich ihm nicht antun. Zumindest nicht ohne zusätzlichen Ölkühler.

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.
  • »felix4389« ist männlich

Beiträge: 932

Dabei seit: 1. August 2007

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. März 2008, 10:51

"zusätzlicher Ölkühler" gibts denn so was fürn stilo oder sind die dinger universal?... meiner hat auch dass prob dass bei langen autobahn fahrten er zu viel öl verbrennt... da könnt der Ölkühler doch helfen, oder nich?

Mein Stilo: 1.6er - geiler sound und eigentlich auch schnell genug


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Mephistilo

Meister

  • »Mephistilo« ist männlich
  • »Mephistilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 337

Dabei seit: 2. Dezember 2005

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. März 2008, 11:00

Ich glaub der Aufwand lohnt nicht. Der Ölkühler kühlt das Öl, damit bei langer Fahrt unter Volllast der Schmierfilm nicht reißt. Hier könnte evtl. auch ein thermisch belastbareres Öl helfen, 5W50 oder 10W60. Ist jetzt nur mal so ein Gedanke, da müßte sich mal ein Experte äußern ;-)

Ob sich das so stark auch auf den Verbrauch auswirkt, keine Ahnung. Aber ich glaube, für das Geld kannst viel Öl nachkippen.

Mein Auto: 1998 CRX Del Sol + 2015 Ford Focus Turnier


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 333

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 1217

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. März 2008, 00:07

Ihr kennt meine Hausstrecke nicht! ;)

Also im Frühjahr, Herbst oder Winter ist die Öltemperatur überhaupt gar kein Problem, auch bei Vollast (ja, mit 2 L *g*) nicht. Im Sommer sieht es dagegen schon anders aus.

Ein gutes thermisch belastbares Öl sollte man schon fahren. Es macht auch schon einen Unterschied, ob man 5W40 teilsynthetisch oder vollsynthetisch fährt. 5W50 habe ich noch nicht ausprobiert, soll aber beim Abarth was bringen. Über ein 10W60 habe ich geteilte Meinungen. Das Öl lohnt sich nur, wenn man den Stilo auf der Rennstrecke bewegt. Im Alltag wird er vermutlich nicht warm genug, damit das Öl richtig arbeitet. Erhöhter Verschleiß wäre wohl die Folge. Außerdem müßte man die Ölwechselintervalle verkürzen (höhere Reinigungswirkung) und zudem ist das Zeug noch sauteuer...

Als ich meinen Stilo kaufte war ein 10W40 drin. Das hat er nur so verfeuert! :) Seit 5W40 vollsynth. hält es sich mit 1,5 Liter auf dem Ölwechselintervall im Rahmen...

Es muß ja kein Öl-Luft-Kühler sein. Es gibt auch Öl-Wasser-Kühler. Ich denke, dass das schon reichen wird. Nebeneffekt ist, dass er außerdem schneller auf Betriebstemperatur kommt, da das bereits warme Wasser das Kältere Öl mit aufheizt...im Winter ein Plus!

Ich werde mich mal erkundigen, ob es vielleicht sowas gibt...evtl. vom Rallye-Stilo.

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

SveN

Profi

  • »SveN« ist männlich

Beiträge: 909

Dabei seit: 10. April 2006

Wohnort: @ COburg (Bayern, Oberfranken)

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 4. März 2008, 00:32

Ich beweg meinen Stilo auch gern "sportlich". Klar auch nur, wenn er warm is.

Ein Kumpel meint, daß bei zu untertourigem Fahren a Auto irgendwann nimma zieht. Und sich irgendwas in den Einstellungen verstellt?!

Placebo oder nicht. Ich bild mir ein, daß ich den Unterschied merke, wenn ich viel Stadt und Kurzstrecke fahr und ihn dann wegen dem Verbrauch nicht hochtouren laß.
Wenn ich dann wieder weng rumfahr scheint er danach wieder besser zu ziehn. Wie gesagt vielleicht Placeboeffekt?!

Wenn's die Autobahn zulässt, fahr ich gern schnell 170-200km. Dauernd nicht, dafür is mir der Sprit zur Zeit einfach zu teuer. Aber bei ner Strecke von 250km scho mindestens die Hälfte in dem Bereich. Und hatt bisher noch nix.
Ciao
///Sven

Mein Stilo: 1.6, BJ:12/04, 3-Türer, silber • Dunlop SP Sport Maxx 215er/17" • Remus-ESD 2x 82x67mm • Eibach 30/30 Federn • getönte Scheiben • 17" orig. Alus • Dual-Zonen-Klima • orig. mp3-Radio • Navi: Google Nexus 4 mit Navigon App :)


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

RoterBaron

Erleuchteter

  • »RoterBaron« ist männlich

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 13. Juni 2005

Wohnort: Norderstedt, Schleswig-Holstein

Danksagungen: 1340

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. März 2008, 11:28

Servus,

das ist kein Placebo-Effekt, sondern wirklich so. Vom viel Kurzstrecke oder auch unterturigen Fahren entstehen Ablagerungen, die den Motor lahm machen. Nach einer ausgedehnten Fahrt über die Autobahn im höheren Geschwindigkeitsbereich, zieht der Motor wieder viel besser. Das ist dann dieses "frei brennen", wie es oft beschrieben wird. Das kenne ich auch von den Benzinern, die ich vor meinem Stilo gefahren habe.



Hartmut

Mein Stilo: Stilo MW Dynamic, JTD 115, rot, 8x19, 215/35/19, Eibachfedern 30/30, 2-Zonen Klima, Winterpaket


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »StiloFks« ist männlich

Beiträge: 893

Dabei seit: 3. Juli 2007

Wohnort: Falkensee

Danksagungen: 397

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. März 2008, 11:56

Mein Stilo bekommt maximal 3000 ;D .... alles andere ist mir auf Dauer zu teuer bei den Benzinpreisen.....

Einmal hochziehen wenn er warm wird....aber sooo berauschend find ich das nicht mit ner 1.6er Maschine 8-)

Kann gar nicht nachvollziehen, was hier einige schreiben - viel Spritverbrauch? man gewöhnt sich an den Stilo...am Anfang hatte ich auch knapp 8 Liter (mit Autobahn und längeren 200 Sprint) ...aber wenn ich jetzt durch die Stadt tucker habe ich um 6,8 Liter.... das ist doch vollkommen okay...soviel hatte ich mit meinem 188 Punto 1.2 ^^ auch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StiloFks« (4. März 2008, 11:58)

Mein Stilo: Schwarzes Fiat Logo, Scheibentönung, Sony CDX GT HU, Eton 300.2 + Helix W12


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

stilo1985

Schüler

Beiträge: 116

Dabei seit: 15. März 2007

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. März 2008, 17:54

naja der Stilo ist mein 1. Auto und als Führerscheinneuling macht man schon schlimme Sachen ;-))

Ne im Ernst, ich fahr auch mal gerne mit 5000rpm oder mehr.

Früher hab ich den hochgedreht bis in den Begrenzer... Aber immer erst, nachdem der Motor warm war.

Um mein Gewissen zu beruhigen bin ich dann vor ca. 2 Jahren auf die Idee gekommen nur noch sehr gutes Öl zu benutzen (Mobil1 OW40 - ist ja schließlich auch für Porsche und AMG freigegeben...) und alle 7-10 TKM den Ölwechsel zu machen.

Vom Motor her hab ich nie Probleme gehabt. Nur ich hatte nen Getriebeschaden bei 72 TKM. Händler meint zwar Materialfehler, nur ich überleg schon ein ewig, ob das auch was mit dem hochtourigen Fahren zu tun hatte... Naja ich ändere meinen Fahrstil nicht mehr.

Wenn sein muss bei 150 auf der Autobahn noch in den 4. Gang zurückschalten und dann ausdrehen bis 190 und dann in den 5. Gang... oder auf der Auffahrt im 2 an die 110 ran, dann 3. Gang reinpeitschen und dann bis 140 fahren, ist herrlich. Man glaubt auch gar nicht, wie die Leute gucken, wenn man auf der Auffahrt voll beschleunigt und auf einmal wegzieht...

Da kann man auch mit "nur" 103 PS mal zügiger fahren.

PS: Trotz meines Fahrstiles braucht mein Motor kaum bis gar kein Öl und verhält sich auch beim Verbrauch (unter 8L trotz 70% Autobahn) recht geizig.
Stilo 1,6 l Dynamic, Bj. 4/2002 -> 78500 km
Getriebe/Kupplung neu Ende Nov. bei 72 TKM

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

flabbs

Fortgeschrittener

  • »flabbs« ist männlich

Beiträge: 492

Dabei seit: 21. Mai 2006

Wohnort: Kassel

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. März 2008, 18:45

Ach, der 1.6er hält doch alles aus ;) Hab damals als ich den Wagen zwecks Verkauf zum Händler gebracht habe (also den 1.6er) richtig getreten. Minimum Tacho 200, wenns ging immer bis nix mehr ging ;)

Als wir den Wagen abgeliefert haben und der Wagen Routinemäßig beim Alfa/Fiat Händler durchgecheckt wurde -> Ergebnis Kühler hats zerissen. K.a. ob jetzt wegen dieser einen Fahrt oder schon vorher. Aber Wagen lief Einwandfrei aufn Hof hehehe....

Wobei der Abarth durch das 5 Gang Getriebe auch schon extrem hoch bei geringen Autobahntempo dreht - macht einem dann schonmal Angst dauerhaft bei 6000 Touren zu hängen.

Mein Stilo: Stilo MJ 150PS / Stilo Abarth


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!