Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

harno

Anfänger

  • »harno« ist männlich
  • »harno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 25. September 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. November 2013, 10:43

Frage zum Thema „Überhitzung / Thermostat“

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo, hab da mal eine Frage zum Thema „Überhitzung / Thermostat“


Mein Sohn ist vor 2 Wochen mit unserem Stilo 1,4 16V (90 PS)
nach Berlin gefahren. Unterwegs ging nach 450km Autobahnfahrt (im Schnitt 130-140km/h)
plötzlich die Temperaturanzeige noch oben und dann kam die rote Warnleuchte. Nachdem
ein Mitarbeiter eines Autohauses vorbei kam wurde der Ausgleichsbehälter
geöffnet. Wasser sprudelte heraus und wurde mit Leitungswasser wieder
aufgefüllt. Ca. 1 Liter. Nach einiger Wartezeit ging es dann weiter. (Heizung
auf volle Pulle und Gebläse an!)

Das Problem hatte sich dann erledigt und tauchte auch bei
der Rückfahrt, die ebenfalls mit (Heizung auf volle Pulle und Gebläse an!)
stattfand nicht wieder auf.

Gestern nun ging die Motorlampe mit dem Hinweis „Motor
prüfen“ für ein paar Sekunden an und sofort wieder aus. (Temperaturanzeige war
und blieb aber normal)

Hier nun meine Fragen an die Fachleute!

1. Kann da ein Zusammenhang bestehen?

Ich will jetzt mal das Thermostat tauschen lassen um einem
größerem Problem (Zylinderkopfdichtung) wegen Überhitzung vorzubeugen.

2. Kann mir jemand sagen wo das Thermostat sitzt?

Um die Wasserpumpe herum ist wohl bei der „Überhitzung
während der Berlinfahrt“ auch etwas Feuchtigkeit aus der Dichtung gequollen.

3. Wenn das Thermostat in der Wasserpumpe sitzt sollte ich
wohl gleich beides ersetzten lassen?

4. Nichts mit oben zu tun, aber wie kann ich mit einem „normalen
digitalen Messgerät prüfen ob die Batterie noch was taugt?


Vielen dank vorab für Eure Hilfe

Harno
Bin there, done that!

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1279

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. November 2013, 12:40

1. Eher unwahrscheinlich
2. Rechts am Motor
3. Der Thermostat sitzt nicht in der Wasserpumpe. Wenn ich nicht irre, ist sie außerdem vom Zahnriemen angetrieben. Das Bedeutet, es ist beim Wechsel der Wasserpumpe auch ein Zahnriemenwechsel fällig und das ganze somit nicht ganz billig. Wenn der Zahnriemenwechsel aber sowieso demnächst ansteht oder die Pumpe undicht ist, kann es natürlich nicht schaden sie zu tauschen.
4. Grob, indem man die Spannung misst, nachdem das Auto etwa zwei Stunden stand, liegt idealerweise dann noch über 12,5 Volt, außerdem kann man gucken wie weit sie abfällt, wenn man startet. So um 10 Volt sollte sie noch liegen.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

harno (12.11.2013)

harno

Anfänger

  • »harno« ist männlich
  • »harno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 25. September 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. November 2013, 20:51

Vielen Dank!

Wasserpumpe ist doch OK! Die "Feuchtgebiete" liegen im Bereich des Thermostat`s. Kann man das Teil als Laie selber tauschen? Sind ja eigentlich nur 2 Schrauben..?!
Falls das für "Otto Nichtschrauber" machbar ist, mit welchem Drehmoment muss ich die beiden Schrauben anziehen?

Schon mal wieder Danke vorab!!

Harno
Bin there, done that!

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!