Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

scareface

Anfänger

  • »scareface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. September 2011, 20:32

Katalysator Defekt????

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi@all,
hab die Boardsuche schon verwendet aber leider nichts passendes gefunden :-(
Ich hab folgendes Problem bei meinem Stilo 1.6 Bj.02 93000 Km.
ich versuche es mal einigermaßen zu Beschreiben:-)

Der Stilo hat einen Leistungsverlust der deutlich stärker wird umso Wärmer der Motor ist.

Im unteren Drehzahlbereich geht's so einigermaßen, aber wenn ich Beschleunigen möchte Dreht er unter mächtigem Getöse bis ca. 4000U/min und dann ist Schluss bzw. Dreht dann nur noch sehr langsam hoch.

Das Fahren auf der Autobahn geht nur noch sehr schlecht, wenn der Motor richtig warm ist kann ich unter großer mühe gerade noch einen LKW Überholen.

Hatte wegen Tüv das Auto diese Woche in der Werkstatt und die Konnten mir auch nichts genaueres Sagen, aber vermuten das der Kat hinüber ist:-(

Aber was mich ein bisschen verwirt, ist die Tatsache das er die AU ohne Problem geschafft hat und auch im Bordcomputer oder OBD keinerlei Fehler Anzeigt!

Es wurden auch beide Lambdasonden Durchgemessen, diese sollen laut Techniker Ungleichmäßigkeiten in der Stromspannung aufweisen, aber wie schon gesagt keinerlei Fehlermeldung in der OBD!
Oder muss das nicht unbedingt sein?

Jetzt Wurde mir vorgeschlagen erst die Lambdasonden- und wenn das keine Besserung nach sich zieht den Katalysator zu Tauschen, wobei sie mir dann auch nicht sagen können ob damit das Problem behoben ist.

Ps: kann mir jemand sagen woran es Liegen könnte wenn die hinteren Bremssättel nicht mehr ganz aufmachen???
Schleifen immer ein bisschen und wenn man leicht gegen die Führungsbolzen Klopft gehen sie wieder auf.
Wurde beim Tüv bemängelt :-(

Gruß Robert

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. September 2011, 21:36

Ein Katalysator kann natürlich zerbröseln und sich selbst verstopfen, aber das ist ein eher seltener Fall.

Wenn der Regelkreis der Lambdaregelung geschlossen ist, kein Fehler im Fehlerspeicher ist und er die AU bestanden hat, so gehen wir mal davon aus, dass die in Ordnung sind und der Kat auch.

Es könnte natürlich sein, dass nur eine OBD-AU gemacht wurde und da fällt das nicht unbedingt auf. Du könntest die Werkstatt mal versuchen lassen eine normale AU, also mit Rüssel im Auspuff, machen zu lassen. Besteht er diese auch, so ist der Kat und die Lambdaregelung in Ordnung.

Wenn der Fehlerspeicher nichts anderes ausspuckt, so muss den Motor etwas daran hindern hochzudrehen und Leistung zu bringen.

Damit der Motor funktioniert, muss Zylinderfüllung da sein und zwar Luft und Benzin im passenden Verhältnis und passender Menge. Es gibt mehrere Gründe warum keine optimale Zylinderfüllung erreicht wird:

- Nockenwelle(n) eingelaufen: Ventile gehen nicht weit genug auf
- Luftmassenmesser defekt (gemeldete Luftmenge an das Motorsteuergerät ist falsch)
- Benzinpumpe defekt (fördert nicht genug)
- Einspritzventile haben kein sauberes Spritzbild

Lass das alles mal überprüfen! So kann dem Fehler auf die Schliche gekommen werden.

Ich schlage folgende Reihenfolge vor:
- Fördermenge der Benzinpumpe und Benzindruck prüfen
- Spritzbild Einspritzdüsen überprüfen
- Nockenwellen sichtprüfen (kostet eine neue Ventildeckeldichtung)

Wenn alles nichts geholfen hat, erst dann einen neuen Luftmengenmesser einbauen.

Was Dein Bremsenproblem angeht: Da sind die Bremssattelführungen fest. Die Bremse hat einen Schwimmsattel mit einseitigem Kolben. Der Sattel muss sich frei bewegen können, damit die Beläge nicht ständig anliegen und die Beläge auch nicht einseitig abgenutzt werden.

Ein wenig Schleifen der Bremse beim Rad durchdrehen ist normal, denn die Beläge liegen recht knapp an. - Ich schlage vor, dass Du zu einem Bosch-Dienst gehst und die hinteren Bremssättel beide überholen lässt. Die Bremsanlage ist von Bosch und die können alle Ersatzteile bestellen und die Sättel wieder fit machen. Zusätzlich sind die Ersatzteilpreise moderat. - Bei Fiat kosten die gleichen Ersatzteile (kommen von Bosch und steht auch Bosch drauf) das fünffache und sind auch nicht mehr alle erhältlich. Der Werkstatt will dann meistens den Sattel austauschen.

Es gibt keinen Grund einen Bremssattel auszutauschen. Keinen! :) Der Einkolben-Bremssattel besteht nämlich nur aus einem Gussgehäuse, einem Primärdichtring (0-Ring), dem Kolben und der Staubschutzmanschette. Bei der hinteren Bremse gibt es noch etwas Handbremsmechanik inkl. Nachstellung dazu. Alle Teile des Bremssattels außer das Gehäuse gibt es beim Boschdienst. Also Kolben, Dichtungssätze, Mechanik für die Handbremse, Bremssattelführungen usw.

Es könnte natürlich auch sein, dass Deine Bremse richtig fest ist und Du dadurch einen scheinbaren Leistungsverlust hast. Die Bremswirkung der HA ist aber niemals so hoch, dass Du nicht mehr auf 110 km/h beschleunigen kannst. Ergo muss doch was am Motor sein.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

zwetsche

Fortgeschrittener

  • »zwetsche« ist männlich

Beiträge: 420

Dabei seit: 19. November 2009

Wohnort: niedersachsen

Danksagungen: 408

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. September 2011, 11:29

hallo...
hatte ich auch mal wollte auch nen lkw überholen und ab ca. 4000upm kam nicht mehr wirklich leistung, war in der werke und die haben mir gesagt liegt an der drosselklappe, reinigen und neu anlernen bzw kalibrieren würde ausreichen, da meiner aber noch garantie hatte habe ich eine neue bekommen und läuft super.
mein tip: DROSSELKLAPPE reinigen anleitun gibts hier im forum als pdf datei zum runterladen und neu anlernen dafür einfach sufu benutzen...
ich weiß ja nicht ob du regelmäßig insp. machst aber mach mal zündkerzen und luftfilter neu.(nach/zusammen mit dem reinigen und anlernen der drosselklappe)
klick für mein 1,8 Dynamik 3t

psn-id= BADBOY_0815

Mein Stilo: R.I.P. 05.2017 1,8 3t Dynamik Facelift ab 2006/LPG prins vsi/ASSO / PLW PE 8x18 mit 225/40/18/ H+R 40/40


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. September 2011, 11:57

Die Drosselklappe kann es ja auch sein, aber das lässt sich einfach überprüfen:

Ansaugschlauch ab, einer tritt auf's Gas (Zündung ein) und dann muss die Drosselklappe schön der Gaspedalstellung folgen bis sie voll offen ist.

Wenn alles andere in Ordnung zu sein scheint, dann tippe ich auf die Nockenwellen. Eingelaufene Nockenwellen äußern sich so, dass der Motor seine Leistung nicht mehr erreicht und sehr zäh beschleunigt.

Gegen die Nockenwellen spricht der Fakt, dass es schlimmer wird, umso wärmer der Motor wird. Also vermutlich eher ein elektrisches Problem.

Der einzigst mögliche Verdächte, wenn alle anderen Sensoren (Ansaugtemp., Wassertemp.) im Soll sind, ist der Luftmengenmesser.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

scareface

Anfänger

  • »scareface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. September 2011, 18:11

Hallo, erstmal vielen Dank für die Antworten :-)

hab das gleich mal mit der Drosselklappe getestet, von der Verschmutzung her sah sie genau so aus wie die in der Anleitung.

naja, hab sie dann mal gereinigt und dann Zündung an und aufs Gaspedal getreten, aber da rührt sich Garnichts!?!?!
Die Klappe bewegt sich keinen Millimeter!!

Wegen dem LMM, hab gedacht der 1,6er hat keinen nur der 1.8er?

Wegen dem KD der wird Regelmäßig jedes Jahr gemacht.
Zündkerzen und Luftfilter waren trotzdem das erste was wir getauscht haben, aber leider auch ohne erfolg.

Gruß Robert

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

scareface

Anfänger

  • »scareface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. September 2011, 18:41

Ok, nach nochmaligem testen hat sich die Drosselklappe doch geöffnet.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

scareface

Anfänger

  • »scareface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. September 2011, 17:20

Problem besteht immer noch, keiner da der mir Helfen kann?!?!?!
Hab mal den Stecker von der Lambdasonde(oben am Krümmer) abgezogen um zu testen ob Die defekt ist, aber auch keine Veränderung weder besser noch schlechter.
PS: wenn der Stecker abgezogen ist und der Motor läuft dann sollte es doch eine Störungsmeldung geben oder?

Gruß Robert

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 2403

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. September 2011, 18:07

RE: Katalysator Defekt????

Zitat

Original von scareface
Der Stilo hat einen Leistungsverlust der deutlich stärker wird umso Wärmer der Motor ist.


90% defekter Kat! :!:

Wenn der Kat kaputt geht, dann blasen die Abgase diese Bruchstücke in den Kat hinein. Dort bleiben sie hängen und verstopfen die Waben.

Und die meisten Materialien haben nunmal die Eigenschaft, dass sie sich durch erwärmen ausdehnen: Auch die Bruchstücke, die im Kat hängen! :idea:

Und genau dehalb - weil die Leistung mit steigender Motorwärme geringer wir - spricht einiges für den Kat!

Hatte ne Freundin von mir auch mal....an nem Alfa 147 2,0 sele. Absolut selbe Symptome! ;-)

PS:
Noch ein Test um sicher zu gehen:

Mit gaaaaanz kalten Motor losfahren. Dann sollte der Leistungsverlusst schneller kommen, als wie der Motor Betriebstemperatur hat.

Dann Den Wagen 30 - 45 minuten abstellen. Danach hat der Motor immer noch 80% Arbeitstemperatur, aber der Auspuff ist fast wieder kalt.
Wenn man dann losfährt ist die Leistung - trotz noch warmem Motor - auf den ersten Km noch gut und wird dann erst weniger!





Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OliGT« (10. September 2011, 18:12)

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

scareface

Anfänger

  • »scareface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Mai 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. September 2011, 17:21

Ok, vielen Dank werde das mal testen.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!