Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Texxn

Anfänger

  • »Texxn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Februar 2014, 17:26

Kleine weiße Pusteln am Motorölstutzen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nabend,

habe heute bei meinem Stilo mal Motoröl nachgeschaut und musste etwas nachfüllen. Nach 7000km einen Liter Öl.
Allerdings ist mir aufgefallen das am Einfüllstutzen kleine weiße Pusteln sind.
Habe bisher noch nix gemacht und weiß auch nicht woran das liegen könnte.
Filter und Öl wurden laut Checkheft rechtzeitig gewechselt und der Wechsel steht in 1000km wieder an.
Öl ist das Selenia 5w-40 K Pure Energy.

Woher kommen diese weißen Flecken Pusteln oder was auch immer? Morgen könnte ich ein Foto machen falls nötig.
Es handelt sich um einen 1.6er Stilo 103PS Baujahr 2002. Kilometerstand = 992XX

Fahre eigentlich Lang und Kurzstrecken und fahre den Stilo auch recht niedrigtourig. Maximal so bis 3000 Umdrehungen.
Gleich mal so als Frage:
Welches Öl sollte ich reinkippen beim Ölwechsel ? Mache das selbst und habe bereits viel dazu gelesen. Alllerdings verwirren mich diese bescheuerten Fiat Normen.
Habe noch 4 Liter Castrol Magnatec C3 5W-40 zuhause. Das erfüllt angeblich die Fiatnorm. Kann ich das verwenden ?

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Strolchi

Fortgeschrittener

  • »Strolchi« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 2. Januar 2009

Wohnort: Weiden Opf

Danksagungen: 1000

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Februar 2014, 18:56

Also ich fahre ganz einfaches 10W40 Sommer wie Winter und hatte noch nie Probleme. Fiat Norm ist gut und schön, aber das einfache Öl vom Faß meiner Werkstatt ist gut. Motoracer 2000 heißt das glaub ich. Die Pusteln hat mein Stilo auch, allerdings am Ölmessstab beim rausziehen des gleichen seh ich die Ablagerungen. ist Kondenswasser in Verbindung mit Öl. Das ist nach einigen KM Autobahnfahrt wieder weg. :)

Mein Stilo: 1,6 Dynamic


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Texxn

Anfänger

  • »Texxn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:11

Also ich fahre ganz einfaches 10W40 Sommer wie Winter und hatte noch nie Probleme. Fiat Norm ist gut und schön, aber das einfache Öl vom Faß meiner Werkstatt ist gut. Motoracer 2000 heißt das glaub ich. Die Pusteln hat mein Stilo auch, allerdings am Ölmessstab beim rausziehen des gleichen seh ich die Ablagerungen. ist Kondenswasser in Verbindung mit Öl. Das ist nach einigen KM Autobahnfahrt wieder weg. :)

Danke für die Antwort :)
Wenn das nicht weiter bedenklich ist, ist das schonmal sehr gut. Hätte schon Zylinderkopfdichtung oder sowas vermutet aber es gab keine Anzeichen dafür.
Dann werd ich das Castrol beim Wechsel verwenden :)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

speedy-grufti

Moderator

  • »speedy-grufti« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 31. August 2006

Wohnort: Erlangen, früher Worms

Danksagungen: 2084

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Februar 2014, 13:07

Kleiner Ölgeheimtipp am Rande:

10W40 Öl von "TP" (= Thomas Philips, gibts auch nur da). 5 Liter unter 15€ und haben die Fiat Spezifikationen.
Ist umgelabeltes "Fuchs" Öl und echt top :thumbup: . Hab das über 100tkm in meinem Stilo Diesel verwendet (da allerdings das 5W40 vollsynthetisch für 15EUR, auch Hammerpreis!)
Gruß,

Dennis ;-)

Mein Stilo: tarnt sich mittlerweile als Bravo 198 (150PS Multijet, Xenon, Sport, maseratiblau)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Februar 2014, 20:38

Die weißen "Pusteln" sind Aluminiumoxid und entsteht an Alumiumteilen, die einer Art Ausblühung oder Whiskerbildung unterliegen. Das entsteht vorwiegend in der Kalten Jahreszeit, wenn viel Feuchtigkeit und Streusalz vorhanden sind und diese in irgendeiner Form mit dem Alumium in Kontakt kommen. Das Salzwasser begünstigt elektrochemische Reaktionen und es können partiell Redoxreaktionen vorkommen (Eisenoxid als Bremsstaub kommt auf's Alu, Eisen wird reduziert, Aluminium oxidiert), was am häufigsten passiert.

Seltener ist, wenn lange "Haare" aus dem Alu wachsen, welche einige Millimeter bis Zentimeter erreichen können. Das sind sogenannte Whisker, deren Entstehung noch nicht verstanden wurde.

Einfach wegwischen und gut ist...

Viele Grüße!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ickeunder91 (08.02.2014)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!