Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 28. Juli 2011, 07:10

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Wie komm ich den an die Lagerschalen der Kurbelwelle dran?

Mein Stilo: Winterschlaf


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 28. Juli 2011, 08:51

Bitte mache erst einmal eine scharfe Großaufnahme von den Ventilen des Zylinders, an dem auch die Nockenwelle eingelaufen ist! Bitte auch von dem dazugehörigen Kolben!

Wir müssen immer noch den Grund für die kaputte Nockenwelle herausfinden. - Ich habe da die letzten Tage immer mal wieder recherchiert: Der Schaden, so wie Du ihn hast, ist nicht aufgrund generellem Ölmangel zurückzuführen, denn dann wäre die gesamte Nockenwelle eingelaufen.

Die Pleuellager sich anzuschauen, wäre eine gute Idee, jedoch muss ich DIr davon abraten! Du musst dafür die Ölwanne demontieren, was nur bei demontiertem Getriebe geht, da sich da ein paar Schrauben halb unter der Getriebeglocke verstecken und diese Arbeit willst Du nicht machen, glaube mir!

Dein Nockenwellenschaden ist mit fast 100%iger Wahrscheinlichkeit durch Ölmangel am Nocken entstanden. - Es gibt in der Nähe eines jeden Nockens eine Ölbohrung, aus der entweder das Öl auf den Nocken läuft oder gespritzt wird, damit die im Betrieb gut geschmiert sind. Diese Bohrung ist für Deinen Nockenwellenschaden verantwortlich, da sie sich zugesetzt hat! - Da wurde wohl mal ein Ölwechsel zu lang hinausgezögert...

Solche rundgeleierten Nocken verursachen ein ziemliches Tickern. Da das Ventil nicht mehr vollständig öffnet und schließt, dichtet die Ventilschaftabdichtung nicht mehr vollständig ab, was zu dem blauen Dunst beim Fahren führt! :) Der Metallabrieb des kaputten Nocken läuft sich aber in aller Regel in die Kipphebel (die gibt's bei dem Motor nicht) oder in die Oberfläche der Hydrostößel (die gibt's hier) ein und beschädigt so in kürzester Zeit auch wieder die neue Nockenwelle.

Die Bilder von den Kolben sehen in erster Linie sehr normal aus und Kolben und Ventile haben sich nicht berührt. Da schließe ich ich mich meinen Vorpostern an.

Ich schlage folgendes vor:
Bringe/schicke den Zylinderkopf an einen Motoreninstandsetzer. Lasse die Ventilschaftabdichtungen an allen Ventilen ersetzen sowie die Hydrostößel auch an allen Ventilen. Alternativ kannst Du auch nur die Ventilschaftabdichtungen des betroffenen Zylinders erneuern, aber die Hydrostößel sollten komplett raus, wegen eben dem genannten Metallabrieb! Die Nockenwelle muss sowieso ersetzt werden. Und ganz wichtig: Lasse die Ölbohrungen intensiv reinigen!

Danach baust Du den Kopf wieder mit neuer Dichtung und neuen (!) Schrauben ein. Bitte sofort (!!!) einen Ölwechsel inkl. Filter machen und bevor Du den Ventildeckel aufschraubst, kleckerst Du auf jeden Nocken noch frisches Öl drauf, damit die solange geschmiert sind, bis der Öldruck kommt.

Danach läuft der Motor wieder und das Tickern ist weg. - Einen Pleuellagerschaden schließe ich im Moment aus, weil sich das wie ein Hammer innerhalb des Motors anhört und dieses Geräusch hast Du ja nicht...

Das frisch gewechselte Öl fährst Du bitte nur um die 2000 km und in dieser Zeit machst Du ein bißchen Piano, ja? Also den Motor schonen und nach diesen 2000 km wechselst Du erneut Öl und Filter, damit wirklich aller Abrieb draußen ist.

Mit diesen Tipps solltest Du es hinbekommen! :)

Bitte sei' vorsichtig wenn Du den Zahnriemen wieder auflegst und drehe den Motor langsam mit einer Ratsche an der Riemenscheibe durch, ob das mit dem Ventiltrieb alles hinhaut, bevor Du einen Startversuch wagst, ja?

Erleichterte Grüße (weil doch nicht alles kaputt ist)!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 28. Juli 2011, 09:21

Hey danke für deine super Info, nur das mit dem Öl Wechsel kann ich mir eigentlich nicht vorstellen da ich gerade im Mai einen Wechsel gemacht habe als das mit der kupplung war . Mach jedes Jahr ein Wechsel oder alle 20 tkm rein vorsorglich das hat mir oli ans Herz gelegt.

Mein Stilo: Winterschlaf


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:18

Du musst ja nicht daran schuld gewesen sein...

Es kann irgendeine Verunreinigung die Bohrung verstopft haben. Das ist eben einfach Pech! :( Jedenfalls ist der Nockenwellenschaden bei Dir durch die Ölbohrung bedingt. Ich habe mir extra in den letzten zwei Tagen sehr viel Bilder und Videos über das Thema angesehen und bei allen Ölmangel-Schäden war die ganze Nockenwelle in Mitleidenschaft gezogen.

Bis ich dann auf ein Video gestoßen bin, bei dem bei einem Motor auch eine einzelne Nocke eingelaufen war und da war es auch eine einzelne Ölbohrung, die verstopft war. - Wichtig ist, dass alle Hydros ausgetauscht werden, denn wenn sich die Metallpartikel erst einmal in deren Oberfläche eingearbeitet haben, wird die Nockenwelle dadurch in Mitleidenschaft gezogen.

Um es mal auf eine Aussage zu reduzieren: Die gehärtete Oberfläche der Nockenwelle sowie die gehärtete Oberfläche des Kipphebels/Hydrostößels muss ganz glatt und frei von Einschlüssen, Abplatzern oder Fehlern sein, denn nur so lässt sich ein niedriger Reibungskoeffizient aufrecht erhalten. Wenn die Reibung ansteigt, so werden die Oberflächen in kürzester Zeit durch die entstehende Wärme zerstört. Dabei ist es unerheblich, ob die Reibung durch Ölmangel, Einschlüsse oder sonst wie erhöht wird. - Das Ergebnis kannst Du an Deiner Nockenwelle begutachten.

Ich gehe ganz stark davon aus, dass der Rest des Motors nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde und empfehle Dir wie bereits geschrieben den Gang zum Motoreninstandsetzer.

Ansonsten gibt es zur Zeit ein Angebot bei ebay, dass Du einen neuen Abarth-Kopf mit 0 km für 899,- EUR im Austausch gegen Deinen defekten Kopf bekommst. Ich würde Dir das wärmstens empfehlen, da alleine schon die Nockenwelle gut 600 EUR kostet und Du noch Hydrostößel + Abdichtungen brauchst. Der Motorinstandsetzer wird teurer werden.

ebay-Angebot

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 28. Juli 2011, 12:04

kann ich den abarth kopf überhaupt nehmen hab ja ein 2.4 gt Baujahr 04 . Danke dir für den link.

Mein Stilo: Winterschlaf


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 28. Juli 2011, 12:11

Ist genau der gleiche Motor, nur ab der Kupplung wird's anders. :)

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 28. Juli 2011, 12:13

Du müsstest nur erfragen, ob alle Stehbolzen am Zylinderkopf dran sind, also die für den Krümmer und die Ansaugbrücke. - Wenn nicht, müsstest Du Dir diese noch bei Fiat bestellen und natürlich neue Kupfermuttern für den Abgaskrümmer.

Gruß!

Sven

PS: Drück' Dir die Daumen, dass Du Dein Schätzchen wieder hinbekommst!

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 28. Juli 2011, 12:44

Hey super mach heute Abend wenn ich zuhause in der Garage bin Bilder von dem ganzen nochmal

Mein Stilo: Winterschlaf


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:24

Brauchst keine Bilder machen...ich habe mir das eben nochmal genau angeschaut: Die Kolben sehen alle absolut in Ordnung aus...keine Spuren in der Laufbuchse und nur ein bissel Ölkohle am Kolbenboden...das ist völlig normal. Die Kolbenringe werden auch dicht sein und mit dem neuen Kopf klackert es auch nicht mehr und qualmt natürlich auch nicht mehr blau.

Du brauchst jetzt noch:
- Zahnriemenkit (Riemen, Spannrollen)
- Wasserpumpe
- Zylinderkopfdichtung
- neue Zylinderkopfschrauben
- Ventildeckeldichtung
- Öl + Ölfilter + Ölablassschrauben-Dichtung
- 4,5L Kühlerfrostschutz (BASF Glysantin G30 Alu-Protect)
- 5L dest. Wasser
- evtl. Bolzen für Ansaugbrücke und Abgaskrümmer + evtl. Muttern

Die Dichtungen würde ich original nicht kaufen...da sind sie viel zu teuer. Frag' doch mal einen lokalen Teilehändler...von der Firma "elring" gibt es so ziemlich alle Dichtungen für diesen Motor. WaPu habe ich mit der von febi-bilstein sehr gute Erfahrungen gemacht.

Mit dem neuen Kopf und den oben genannten Teilen wirst Du insgesamt mit gut 1200 EUR Materialkosten wegkommen und etliche Stunden was zu schrauben haben! :) Bitte besorge Dir für den Einbau des Zahnriemens die Feststell-Lagerdeckel für den 2,4er Motor beim Fiat-Händler. Das könnte noch einmal 100 EUR ausmachen, aber damit gehst Du auf Nummer sicher!

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 1717

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:31

Die Aussparungen an den Kolben sind ja geil! Tauchen die Ventile so weit ein, bzw. kommen Kolben und Ventile sich so! nahe?
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)



SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:02

Ja, sonst würde man bei der Bohrung kaum das Verdichtungsverhältnis schaffen. Es ist natürlich noch etwas Luft dazwischen, aber allzu viel ist es nicht.

Deswegen sind die Ventile ja auch krumm, wenn der Zahnriemen nicht 100% genau aufgelegt wird.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:11

Entschuldigung...jetzt muss ich mal korrigieren:

Du bist nicht der User, der mit dem Abarth noch 600km nach Italien gefahren ist und sich über den hohen Ölverbrauch wunderte...oder?

Hmpf...ich glaube, ich habe hier einiges verdreht... Sind halt gerade zwei Abarths im Forum mit Motorschaden...

Schlag Dir die Sache mit dem Zylinderkopf aus dem Kopf, wenn Du das nicht warst... Aber bitte mache eine Großaufnahme von den Nockenwellen...die möchte ich gerne noch sehen.

Bei dem anderen User war ein Nocken eingelaufen...deswegen muss das neu. Bei Dir kann jedoch alles noch in Ordnung sein... Dann kommt das Klappern aus dem Kurbeltrieb von einem Pleuellager bzw. Kurbelwellenlager. - Da hilft leider nur noch der Gang zum Motoreninstandsetzer...

Tut mir leid, dass ich so Verwirrung gestiftet habe... :(

Gruß!

Sven

Edit:
Ich habe den Thread wiedergefunden. Dem User "zakazak" ist die Nockenwelle kaputt und nicht Dir...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SvenL« (28. Juli 2011, 14:28)

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:31

ok ich mach mit bremsenreiniger mal alles sauber und mach dann Bilder

Mein Stilo: Winterschlaf


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:38

Bremsenreiniger muss nicht sein...lass das Öl bitte dran!

Foto reicht vollkommen aus!

Danke!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:39

Wenn Du Dir die Arbeit wirklich machen willst...dann hier eine grobe Anleitung:

An die Pleuellager kommst Du wie folgt:
- Auspuff ab (Hosenrohr, Kat)
- Antriebswellen ausbauen
- Batteriekorb ausbauen
- Selespeed-Hydraulikbehälter abtrennen (am Behälter, ggf. vorher absaugen)
- alle Steckverbindungen zum Getriebe lösen
- Getriebe ausbauen (Achtung: Schraube versteckt sich hinter dem Anlasser, Motor muss abgefangen werden)
- Ölwanne ausbauen und ggf. Schwallblech entfernen

Nun siehst Du die Kurbelwelle vor Dir und die einzelnen Pleuel, an denen die Kolben hängen. Versuche doch mal durch händisches rütteln festzustellen, ob ein Pleuel mehr Spiel hat als die anderen. Dann kannst Du die Pleuellagerschrauben lösen und Dir das Lager angucken. Die Kurbelwelle ist dann hoffentlich noch in Ordnung und glänzt schön und das Lager ist vermutlich schon stark angegriffen.

Man kann aber auch erst einmal das Öl ablaufen lassen und nachschauen, ob sich Späne im Öl befinden oder sonstiger metallischer Abrieb in vielen kleinen Partikeln.

Ich gebe zu, dass es schon starker Tobak ist, das Getriebe ausbauen zu müssen, damit man die Ölwanne runternehmen kann... :(

Viele Grüße!

Sven

PS: Ferndiagnose ist mit Geräuschen immer schwierig. Lass das bitte nochmal einen Fachmann anhören, bevor Du den Motor weiter zerreißen tust, ja?

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:52

Hey Sven fahr ein gt kein seelespeed, im Öl habe ich gestern keine späne gefunden .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dj blue 9« (28. Juli 2011, 14:54)

Mein Stilo: Winterschlaf


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 28. Juli 2011, 15:48

Hmm...

Vielleicht gibt es auch die Variante mit einer Messuhr. Es gibt Magnethalterungen für Messuhren, die man an Drehmaschinen benutzt. So eine Messuhr auf dem jeweiligen Kolben platziert und dann mit einem Saugnapf den Kolben hoch und runter rütteln und das Spiel ablesen...

Ist nicht so genau, sollte aber das Lager, das bei Dir tickert, entlarven.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 28. Juli 2011, 15:51

Schau' mal im Ölfilter nach, was da so drinnen hängt.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 28. Juli 2011, 17:03

Bilder
»Dj blue 9« hat folgende Bilder angehängt:
  • 280720111299.jpg
  • 280720111298.jpg
  • 280720111297.jpg
  • 280720111290.jpg
  • 280720111289.jpg

Mein Stilo: Winterschlaf


Dj blue 9

StiloSchlumpf Unlimited

  • »Dj blue 9« ist männlich
  • »Dj blue 9« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 437

Dabei seit: 2. Februar 2010

Wohnort: Landau/RLP

Danksagungen: 2346

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 28. Juli 2011, 17:04

noch paar
»Dj blue 9« hat folgende Bilder angehängt:
  • 280720111288.jpg
  • 280720111287.jpg
  • 280720111286.jpg
  • 280720111285.jpg

Mein Stilo: Winterschlaf


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!