Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

ossi71

Anfänger

  • »ossi71« ist männlich
  • »ossi71« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Juli 2012, 15:53

kurze ÖL-Frage

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,
seit kurzem zeigte meine Stilo ab und zu die Ölmeldung an - also rasch neues Öl gekauft, diesmal allerdings Liquid Moly MOS2 10W40. Ich habe vorher auch schon immer 10W40 benutzt, allerdings hatte das Öl eine ganz andere Farbe als das jetzige.
Kann ich das problemlos verwenden? Wofür steht das MOS2 überhaupt und warum ist es so grau? :D Überlebt das mein Motor?

ich habe einen Fiat Stilo Multiwagon 1.6 16v (Benziner)

Viele Grüße,
ossi71

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ossi71« (18. Juli 2012, 15:53)

Mein Stilo: STILO Multi Wagon (192), 1.6 16V


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

mbx

Fortgeschrittener

  • »mbx« ist männlich

Beiträge: 158

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Juli 2012, 18:05

ich persönlich würde nie zwei Öle verschiedener Hersteller mischen, da gehen die Meinungen aber sicherlich auseinander. Kaputt gehen wird dein Motor dadurch sicherlich nicht. Besser Öl mischen als ohne zu fahren. Mos2 wird wohl irgendein Schmierstoff sein.

Ich würde dir in naher Zukunft zu einem Ölwechsel raten. Vielleicht denkst du ja auch mal drüber nach ein Vollsythetisches Öl zu verwenden.

Mein Stilo: 1.6 16V Dynamic - Remus Edelstahl ESD - 18" Brock B21 Felgen


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 5954

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Juli 2012, 18:49

Öle sind genormt. Da ist es völlig wurscht, ob man Öle von verschiedenen Herstellern mischt.
Mos2 steht für Leichtlauf. Angeblich soll es Reibungswiderstände im Motor reduzieren.
Also mach Dir da mal keinen Kopf. Da passiert nichts....

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1279

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Juli 2012, 18:49

Ja, das Mos Zeugs soll Restschmiereigenschaften liefern und so den Motor schonen/retten, wenn das Öl aus welchen Gründen auch immer grad weg ist.
Grundsätzlich sollten alle Motoröle mischbar sein.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

AgeC_orange

Fortgeschrittener

  • »AgeC_orange« ist männlich

Beiträge: 319

Dabei seit: 8. Juli 2009

Wohnort: München (Hadern)

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 375

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Juli 2012, 20:00

Servus,

das Mischen der Öle ist kein Problem, chemisch dürfte es keine gravierenden Unterschiede geben, allerdings kommt es ab und zu vor, dass sich gewisse Additive nicht vertragen. Das ist in dieser Ölklasse aber eher nicht zu erwarten...

Molybdän-Disulfid (MoS2) ist ein recht alter, aber bewährter Trockenschmierstoff und wird gerne Fetten und Ölen beigemischt. Es setzt sich in Oberflächen von z.B. Laufflächen bei Gleitlagern ab und sorgt dadurch auch bei kurzzeitigem Abreißen des Schmierfilms für eine anhaltende Grundschmierung.

Bei uns in der Firma wird "Molekote-Fett" (ist praktisch das gleiche, nur ein alteingebürgerter Begriff) bei praktisch allen Gleit- und Kugellagern eingesetzt, da es sehr temperaturbeständig ist und auch bei Mangelschmierung nicht direkt zum Fressen der Lagerung führt (besonders bei Edelstahlreibpaarungen und -gewinden!).

Obs im Motorenöl viel bringt, weiß ich nicht. Für den normalen Anwendungsfall dürfte ein normalen Feld-Wald-Und-Wiesen Öl völlig ausreichend sein. Bei Turbomotoren ist der erhalt der Schmierwirkung durch das MoS2 bei einem zwangsweise nachlaufenden Turbolader eventuell interessant.

Ich kippe mir das Additiv von LiquiMoly bisher immer mit zum Öl - bisher ist jedenfalls nichts kaputt gegangen ^^ Positive Effekte wird man bis auf ein Placebo aber wohl nicht feststellen können.

Gruß
Helge
BMW 320D Touring '09 (E91) mit allen möglichen Spielereien


Dem Ingeniööör is nix zu schwööör 8-)

Mein Stilo: VERKAUFT (und schlussendlich durch Chiptuning gestorben)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

ossi71

Anfänger

  • »ossi71« ist männlich
  • »ossi71« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Juli 2012, 20:06

guten abend,
vielen dank für die antworten - dann kann ich ja beruhigt sagen, freie fahrt vorraus! :D

Mein Stilo: STILO Multi Wagon (192), 1.6 16V


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!