Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Dezember 2014, 13:58

läfut unruhig

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo seit gestern Mittag ,mitten auf der Autobahn leuchtete plötzlich die motorstörung auf und piepte dieg anze zeit lang ,sind in Gt von der Bahn runter standen an der Ampel und da wackelte das ganze auto also ganz unruhig an laufen.Gestern abend nochmal Auto angemacht klappte ohne probleme zeigte keine Motorstörung mehr an aber fährt noch unruhig und zieht nicht mehr so. Voran könnte das liegen an die Zündkerzen ,oder Ventile ??? Oder doch was anderes.

Lieben Gruß

Strolchi

Fortgeschrittener

  • »Strolchi« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 2. Januar 2009

Wohnort: Weiden Opf

Danksagungen: 1000

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Dezember 2014, 14:03

Benziner oder Diesel. beim Benziner würd ich mal auf Zündspule tippen.

Zündspule auswechseln

Mein Stilo: 1,6 Dynamic


jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Dezember 2014, 14:08

Es ist ein Benziner

Strolchi

Fortgeschrittener

  • »Strolchi« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 2. Januar 2009

Wohnort: Weiden Opf

Danksagungen: 1000

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Dezember 2014, 14:11

Fehler auslesen, oder die Spulen manuell prüfen durch abziehen der Zündspulen.

Mein Stilo: 1,6 Dynamic


jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Dezember 2014, 14:14

Ok wie könnte ich das denn selber machen habe sowas noch nie gemacht ?? vielleicht könnten sie mir das kurz erklären :-)

Strolchi

Fortgeschrittener

  • »Strolchi« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 2. Januar 2009

Wohnort: Weiden Opf

Danksagungen: 1000

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Dezember 2014, 14:25

Die vier Schrauben vom Deckel aufschrauben, Deckel runter. Dann bei laufendem Motor die Zündspulen eine nach der Anderen abstecken und aufpassen was passiert. Also wenn du die erste abgesteckt hast und der Motor wird noch unruhiger ist diese O.K. Das machst du bei allen vieren. verändert sich beim Abstecken einer Zündspule nichts, also der Motor läuft dann so stotternd wie du es beschrieben hast, dann würd ich da ne Neue einbauen. Zündspulen bekommst im Zubehör oder bei Fiat.

Mein Stilo: 1,6 Dynamic


Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. Dezember 2014, 13:39

Hallo Jasmin,


das von dir geschilderte Problem kommt bei Fiat-Benzinmotoren recht häufig vor, ja ist sogar eine typische Krankheit!

Die hier bereits von anderen Foren-Mitgliedern vorgeschlagenen Lösungen sind insoweit alle richtig und gut!

Allerdings gibt es bei der 1,6 Liter Motorisierung des Fiat Stilo eine Besonderheit, die es zu beachten gilt: Ab dem Baujahr 2005 (?, vielleicht auch früher) wurde der Fiat-eigene 1,6 Liter-Motor (103 PS) durch einen 1,6 Liter-Motor (105 PS) von OPEL ERSETZT !

Dieser OPEL-Motor weist einen ganz anderen Aufbau der Verkabelung an den Zündspulen auf (Stichwort: Stecker-Leiste...)

Reparaturen an der Zündanlage bei diesem OPEL-Motor erfordern daher ein anderes Vorgehen, als hier in den obigen Beiträgen beschrieben....


DAHER: Bevor Du dich an die Arbeit machst, liefere hier erst mal ganz genau die Technischen Daten deines Stilos ab, also zumindest:

1. Baujahr (Erstzulassung)

2. Hubraum (in ccm) und Leistung (in PS oder kW) des Motors


Dann können wir dir sicherlich die richtigen Tips und Anleitungen gebe, damit Du deinen Stilo wieder zum laufen bringst...


Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. Dezember 2014, 18:47

Hallo Stilo2003

Das problem ist wir waren heute in der werkstatt und haben eine zündspule gekauft an der lag es aber nicht wir haben heute festgestellt das weißer rauch aus dem auspuff kommt , die sagten sofort zylinderkopfdichtung , die andere werkstatt meinte könnten auch die kolbenringe sein .Jetzt stehen wir hier er läuft nicht wirklich es war gerade weihnachten da kann ich mir keine neuen leisten :-(

1. Baujahr 2003



2. Hubraum (1596) und Leistung ( 103 Ps ) des Motors

hoffe das reicht so

drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 5841

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. Dezember 2014, 19:08

Weißer Rauch -> zu 99,9% Zylinderkopfdichtung. Nicht weiterfahren, sonst laufen die Kolben fest! Der Spaß wird bei Fiat an 1600,00 Euro gehen. Freie Werkstatt riskant, da der 1,6 zwei verstellbare Nockenräder hat und Kurbelwellenriemenscheibe neu angelernt werden muss!
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. Dezember 2014, 19:10

Mhhh alles klar also verkaufen


drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 5841

  • Nachricht senden

11

Montag, 29. Dezember 2014, 19:14

Traf mich letztes Jahr auch. Selbst die Fiatwerke war nicht in der Lage, die Nockenwellen richtig einzustellen. Hätte es normalerweise selbst gemacht, aber es war mir einfach zu kalt! Irgendwo gibt es hier im Forum eine Anleitung von mir, wie man die Nockenwellenräder richtig einstellt. Hatte damals mit einem Forenmitglied eine gute Mitarbeit.
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. Dezember 2014, 19:25

was würde mich der spaß kosten

drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 5841

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Dezember 2014, 19:28

wie geschrieben. Ich hab bei Fiat in Berlin 1600,00 abgedrückt. ;(
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


jassi

Anfänger

  • »jassi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 28. Dezember 2014

  • Nachricht senden

14

Montag, 29. Dezember 2014, 19:29

dann muss ich ihn wohl verkaufen obwohl ich dringend ein auto brauche

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. Dezember 2014, 20:16

Hi jassi,

so SCHNELL würde ich an deiner Stelle nicht aufgeben!

Bei diesen Aussentemperaturen steigt immer weisser Rauch aus dem Auspuff, WENN man den noch KALTEN Motor gerade mal im Stand und im Leerlauf vor sich hin tuckern lässt !

Das macht mein Stilo mit dem 2,4Liter-Motor schon seit ZEHN Jahren so!!!

Denn bei kaltem Motor und niedrigen Aussentemperaturen wird bei diesen Motoren das Benzin-Luft-Gemisch immer stark "angefettet", was im Ergebnis dazu führt, dass immer ein hoher Anteil an Wasser-Dampf aus dem Auspuff kommt, der durch die schnelle Abkühlung in der kalten Aussenluft sofort SICHTBAR wird !! (im Sommer bei hohen Temperaturen dagegen nicht!)

Für die EINDEUTIGE DIAGNOSE einer DEFEKTEN ZYLINDERKOPF-DICHTUNG gehören noch mindestens zwei weitere untrügliche und unabdingbare Symptome/Kiterien :

1. Blasen-Bildung und (Kühl-)Wasser im MOTOR-ÖL !!!

2. Blasen-Bildung und Motor-Öl im KÜHL-WASSER !!!

Klingt paradox, ist aber leicht zu verstehen, wenn man weiss, was eine defekte Zylinderkopf-Dichtung bewirkt : Nämlich einen "KURZSCHLUSS" zwischen WASSER- UND ÖL- KREISLAUF des Motors, die normalerweise hermetisch voneinander getrennt sind !!


ALSO, die Auskunft der Werkstatt ist meiner Meinung nach nicht gut genug begründet und bedarf somit der weiteren Abklärung (im Sinne der von mir genannten Symptome/Kriterien)....


Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 5841

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. Dezember 2014, 20:59



Für die EINDEUTIGE DIAGNOSE einer DEFEKTEN ZYLINDERKOPF-DICHTUNG gehören noch mindestens zwei weitere untrügliche und unabdingbare Symptome/Kiterien :

1. Blasen-Bildung und (Kühl-)Wasser im MOTOR-ÖL !!!

2. Blasen-Bildung und Motor-Öl im KÜHL-WASSER !!!

Klingt paradox, ist aber leicht zu verstehen, wenn man weiss, was eine defekte Zylinderkopf-Dichtung bewirkt : Nämlich einen "KURZSCHLUSS" zwischen WASSER- UND ÖL- KREISLAUF des Motors, die normalerweise hermetisch voneinander getrennt sind !!



Es kann auch nur ein Kanal zwischen Brennraum und Kühlflüssigkeit bestehen! Es muss bei einer defekten Zylinderkopfdichtung keine Verbindung zum Ölkreislauf bestehen! Blasenbildung im Kühlwasser kann man bei erhöhter Drehzahl gut feststellen (oder CO-Tester verwenden). Bei einer vermuteten defekten Zylinderkopfdichtung sollte man sehr gut wissen, bis zu welchen Grad der Motor noch belastet werden kann. Bei der vorliegenden Beschreibung gebe ich keinen Rat ab, ob er noch und vor allem wie lange er noch laufen darf. Der Unterschied zwischen normaler Rauchentwicklung und übermäßiger durch Kühlwasser Verbrennung ist sehr gut erkennbar!
Man kann auch mit einem Endoskop in die Brennräume schauen! Ein Besuch beim :) wird wohl der beste Rat sein.
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »drfiat« (29. Dezember 2014, 21:06)

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


pegasus035

Anfänger

  • »pegasus035« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 21. August 2013

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

17

Montag, 29. Dezember 2014, 21:16

Kann auch ein Defekt an den Ventilen liegen! War bei mir erst jetzt der Fall ! Der 2.Zylinder der Ventil war kaputt! Hat keiner rausgefunden weder Fiat,Boschdienst,weder ADAC!!! Hab immer die Utopischsten Sachen gehör! Fehleranalyse Gerät zeigt Alle Zündspulen Defekt,Lambda defekt,Luftmassenmesser etc.defekt,dann Motorsteuergerät defekt!! Bla bla bla !!!! Was wars mein bekannter hat ein Endoskop mit dem haben wir die Kolben und Ventile angeschaut! Da haben wir den Fehler entdeckt!
Wisst Ihr was ich übel finde Jungs? Wenn man das machen liesse was die mit ihren Fehlerlesegeräten,Laptops usw dir sagen,dann zahlst du dich dumm und dämlich für nichts!!!!
Und gerade wir,die sowieso nicht so viel Geld übrig haben!!
Oder? Ist das nicht so????

Strolchi

Fortgeschrittener

  • »Strolchi« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 2. Januar 2009

Wohnort: Weiden Opf

Danksagungen: 1000

  • Nachricht senden

18

Montag, 29. Dezember 2014, 21:22

Also wenn er qualmt und die Dichtung ist hinüber, dann müsste man das auch mit einem co Tester im Kühlwasser nachweisen können denk ich.

Mein Stilo: 1,6 Dynamic


drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 5841

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. Dezember 2014, 22:04

Was mir noch als kostengünstiger Defekt einfällt. Exotisch aber gucken kann man da auch mal: Vielleicht ist nur die Krümmerdichtung Ansaugseite undicht. Der untere Ansaugkrümmer (Alu?) führt Kühlwasser! Also Zylinderkopf direkt am Ansaugkrümmer schauen. Man kann auch das Kühlsystem abdrücken. Überdruck sollte konstant über mehrere Stunden bleiben. Ist als Diagnose nicht sehr zuverlässig, ging früher bei einfacheren Motoren. So hielt bei mir der Druck, obwohl bei ca. 4000 U/min die Kühlflüssigkeit aufschäumte. Daher konnte ich noch mit defekter Kopfdichtung schonend fahren.
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 29 Jahren

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »drfiat« (29. Dezember 2014, 22:13)

Mein Stilo: 1.6l 16V, MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+, Licht-/Regensensor, Standheizung (Webasto), AHK


Spock

Fortgeschrittener

  • »Spock« ist männlich

Beiträge: 353

Dabei seit: 12. November 2013

Wohnort: Sachsen

Verbrauch: Spritmonitor.de

---- * * *
-

Danksagungen: 1639

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Dezember 2014, 04:01

Ich hab mir jetzt nicht alles durch gelesen...
Aber weißer Dampf aus der Abgasanlage ist nicht alles was eine defekte ZK ausmacht.

Hatte das Problem selber bei meinen Stilo vor knapp mal nen Jahr. Lässt sich auch hier im Forum nachlesen.

Zu erst wollte er starten. Dann mit einmal war alles tot. Beim nächsten Versuch lief er wieder fast als wäre nix gewesen vlt etwas unrund. Ich fahr so schön an die Tanke in cz ran. Bin vlt so 5km eher weniger gefahren. Und merkte so beim Anhalten an der Zapfsäule eine riesen weiße Rauchwolke hinter mir (Hab sogar noch den Kühlmittelstand überprüft. Sah normal aus.) und dachte da schon das verheißt nix gutes.

Und so war es dann auch. Nachdem Tanken noch mal fix bei Free One Shop gehalten Zigaretten kaufen. Da hat er schon wieder etwas probleme gehabt beim Start.

Hmm Ok.

Hab dann auch mal während der rund 70km Fahrt nach Hause über die Spiegel mein Heck beobachtet zwecks weißen Rauch. Nach den ersten paar KM war er besonders auffällig. Dachte mir aber auch. Bei der Kälte und vielen Kurzen Strecken fahren, hauptsächlich im Ort ist das nix so ganz ungewöhnliches, dass da Kondenswasser in der Abgasanlage verdampft. In Wirklichkeit wurde Kühlmittel verbrannt -.-

Ok. Bin dann also in Klingenthal den ewigen Berg hoch gefahren. Temperatur etc passte der Zeiger ging zwar langsam von der Mitte weg nach rechts passte aber noch. Obwohl ich bedenken hatte. Und erst kurz vor der Spitze vom Berg ist wohl ne Blase mit heißen Abgasen durchs Schalten ins Kühlsystem eingedrungen. Das Fahrzeug meldete mir Motor sofort Abstellen. Aber ehe ich den Berg runter da was geeignetes gefunden habe zum halten, war die Temp schon wieder normal. Ok. das hat mir dann auch den Beweis gebracht dass das wohl die Kopfdichtung ist.

Bin dann die letzten ca 60km mit voll aufgedrehter Heizung und Gebläse gefahren. Und so schonend wie möglich. Sprich Schubbetrieb wenn möglich. Und statt erlaubter 100 vlt nur noch 60. auf der Landstraße. Nachts um 2200 interessiert das eh niemand da auf der Straße weil da ist man eh oft für 10km der einzige auf der Straße^^ Sozusagen ein Verkehrshindernis war ich nicht. Weil es gab außer mir keinen Verkehr mehr^^

Zu Hause angekommen. War dann auch erstmal der Kühlmittelbehälter restlos leer. Das war dann für mich der 100%ige Beweis.... Die Kopfdichtung ist im Eimer.
Als ich dann am nächsten Tag in die Werke wollte. Ging erstmal gar nix. Nunja kein Wunder der Zylinder war ja auch voll mit Kühlmittel geflutet. Und das lässt sich nicht wirklich gut verdichten.^^

Also um es kurz zu fassen für nen Schaden an der Kopfdichtung brauchst etwas mehr als nur etwas weißen Rauch im Winter bei Kälte.... Und etwas mehr als nur nen unregelmäßigen Leerlauf.
Sprich verbraucht der Kühlwasser? Wenn der Behälter voll ist oder sich seit dem letzten anschauen nicht wirklich geändert hat vom Füllstand her. Dann hast du ein anderes Problem.
Und Gott sprach zu den Steinen... Wollt ihr Stilo Fahren?
Darauf antworteten die Steine... NEIN! Dazu sind wir nicht hart genug...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Spock« (30. Dezember 2014, 04:12)

Mein Stilo: Fiat Stilo Multiwagon 1.6 16V


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!