Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Closer

Anfänger

  • »Closer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 28. November 2014

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. November 2014, 18:29

Motor / Getriebe undicht

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

ich mach es kurz. Mein Stilo Abarth ( 110000 Km ) ölt am Block seit neustem,
konnte ich auch schön auf dem Dauerparkplatz erkennen. Kurz beim
Schrauber vorstellig. Diagnose: Ventildeckeldichtung undicht.
Diese wurde erneuert, Auto sauber gemacht und gut..
Dachte ich zumindest. Schaue 2 Wochen später wieder drunter.. Wieder tropfen :thumbdown:
Diagnose 2: Ölwanne undicht... OK... wieder Termin beim Schrauber.

Beim säubern des Unterbodens schien es nun
so das es nicht die Ölwanne ist, sondern der Simmering zwischen Block und Getriebe.
und um diesen auszutauschen benötigt die Werkstatt 2,5 Tage + Material.
Ich muss gestehen das finde ich schon "viel", ich komme selber aus der Technik und einem
Dienstleistungsbetrieb, sowie will ich mit meinem Post keine/n anprangern!
Ich wollte in Erfahrung bringen ob jemand von euch schon ein ähnliches problem hatte und
wie ihr es gelöst habt. Mir wurde mitgeteil das für das erneuern des Simmerring der gesamte
Motor samt Getrieb ausgebaut werden muss. Der Simmerring kostet wohl keine 25 Euro.
Ich bin gerade nicht in der Lage und gewillt soviel Geld in den Wagen zu invenstieren, bzw
hat er mich dieses Jahr schon genug gekostet. :wacko:

Danke für das lesen und die Antworten.

MfG

Closer

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 2160

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. November 2014, 00:27

Hallo Closer,

Deine Beobachtungen sind absolut zutreffend und richtig : Öl-Verlust beim 2,4L Abarth-Motor treten vor allem an der Ventildeckeldichtung und am getriebeseitigen Simmerring auf. Allerdings kann auch noch das Magnet-Ventil für die Nockenwellen-Verstellung undicht sein. Dies befindet sich auf der Ansaug-Brücke zwischen den Ansaugkanälen für den 1. und 2. Zylinder. Um das festellen zu können, muss man also die schwarze Kunststoff-Abdeckung über dem Motor abschrauben (4 Schrauben + Öldeckel entfernen), dann kann man die Zündspulen und die Ansaugbrücke sehen.

Und deine Überlegungen zum Aufwand und den daraus folgenden Kosten sind absolut folgerichtig !

Deshalb sollte man beim 2,4L Abarth-Motor möglichst viele Arbeiten zu einer grossen Motor/Getriebe-Inspektion zusammenlegen, am besten alle 5 Jahre und/oder alle 100.000km bis 120.000km :

1. Den Austausch des Zahnriemens (mit allen Rollen) , der Wasserpumpe sowie des Kühlmittel-Thermostats, und am besten auch gleich den undichten Flansch für den Kühlmittel-Schlauch auf der Rückseite des Motorblocks. (Und bei der Gelegenheit immer auch gleich eine neue Ventildeckeldichtung!)

2. Wenn der Ölverlust am getriebeseitigen Simmerring schon zu stark ist, dann sollte man die Gelegenheit nutzen, und die Motor/Getriebe-Einheit komplett auszubauen, was bei den Arbeiten unter Punkt 1. nicht zwingend erforderlich ist!
Dann sollte man aber unbedingt auch alle am Getriebe erforderlichen Arbeiten gleich mit erledigen, damit dann auch garantiert für ein paar Jahre mal wieder Ruhe im Karton ist...!

Zu den sinnvollen Arbeiten am Getriebe gehören: Kupplung mit Ausrücklager, Simmerring, Austausch der Kohle-Stifte in der Hydraulik-Pumpe der Selespeed- Schalteinheit.


Insgesamt dürfte eine solche kombinierte Motor/Getriebe-Inspektion mehr als 2000 € kosten !!

Wie hier im Forum schon in verschiedenen Beiträgen diskutiert, kann speziell der Stilo Abarth sehr schnell zu einem wirtschaftlichen Totalschaden werden, wenn man für die Reparaturen auf kommerzielle Werkstätten angewiesen ist, weil man die Arbeit nicht selber machen kann oder will....

(Einfach mal über die Suchfunktion oben rechts die zahllosen Beiträge zum Abarth, zu Selespeed und zu 2,4L Motor aufrufen!)


Letzten Endes solltest Du, bevor Du irgendwie spontan zur Tat schreitest, Dir erst mal überlegen, wieviel Geld und Zeit Du in Deinen Abarth investieren (und versenken) willst!!!

Miteinbeziehen in deine Überlegungen solltest Du auch Aspekte wie Baujahr des Abarth, voraussichtliche Nutzungsdauer (Jahre oder nur Monate?) und die Tatsache, dass der Abarth auf dem Gebrauchtwagenmarkt faktisch "nichts mehr wert" ist!

Um nochmal auf Deine Ausgangsfrage zurückzukommen: Allein wegen des undichten Simmerrings lohnt sich der Aufwand nicht!

(Die Frage ist, wie stark ist aktuell der Ölverlust denn wirklich, und wie wird er sich in den nächsten Monaten weiterentwickeln?)


Soweit erst mal das Ungemach mit der Motor/Getriebe-Einheit beim Abarth. (Und dann haben wir ja noch nicht über die Probleme an Fahrwerk und Bremsen diskutiert...)


Also erst mal tief durchatmen und entspannt übers WochenEnde nachdenken, bevor Du dich in ein finanzielles Abenteuer stürzt....


Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Closer

Anfänger

  • »Closer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 28. November 2014

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. November 2014, 18:31

Moin,

danke für deine ausführliche Antwort.

Wie gesagt, die undichte Ventildeckeldichtung wurde vor 3 Wochen erneuert, sowie das eine oder andere in diesem Jahr,

Ich werde nicht nun nichts übers Knie brechen und sicher stellt sich die Frage nach "Lohnt sich das überhaupt"
Meine Frage war in die Richtunge das ob es "richtig" ist das eine Werkstatt 2,5 Tage damit verbringt
einen Simmerring zwischen Motor und Getriebe zu erneuern. Die undichtigkeit ist auf der Motorseite.
Zahnriehmen und WAPU, sowie kleinteile wurden vor 2 Jahren erneuert.

Deine Frage ob sich der aufwand wegen "etwas" Öl lohnt ?...
Also den nächsten TÜV.... reden wir nicht drüber.
Mein Parkplatz vorm Haus... sieht schon nicht mehr schick aus.
Der Geruch von verbranntem Öl nach kurzer Autobahn fahrt.. :(
Lohnen im "Sinne ich steigere" den Wert des Fahrzeuges? Klares nein.
Aber den Wunsch ihn noch ein paar Jahre zu haben? Klares ja. ( Wenn möglich )

Ein Absatz noch zu Kommerziellen Werkstatt, mir wurde von einem Freund und Fiat-Werkstattmitarbeiter
gesagt das dass keine "Garagenaktion" ist..

Mir wurde von einem Zusatzmittel im Öl für das Probelm erzählt. ( Soll die Dichtung geschmeidiger machen )
Hat damit schon wer Erfahrung gemacht?.

Gruss Closer.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Fraggle

Anfänger

Beiträge: 8

Dabei seit: 2. Juni 2013

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. November 2014, 14:57

Hi
Ich hab Liqui Moly Ölverluststop getestet.
Mein Auto verliert am Simmering zwischen Motor und Getriebe etwas Öl.
Der Ölverlust ist etwas weniger geworden aber nicht verschwunden(mein Simmerring ist aber auch nur leicht Undicht,also keine Flecken auf dem Boden)
Ich hatte eigentlich wenig Hoffnung aber die 11 Euronen wars mir wert

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Verwendete Tags

getriebe, Motor, Öl, undicht

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!