Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Januar 2014, 16:04

Motorschaden: 2.4 Motor vom Schalter auf Automatikgetriebe

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Gemeinde,

Mir ist gestern bei 200 km/h der Motor fliegen gegangen. Dickes Loch unterm ersten Zylinder (zahnriemenseitig).

Brauche jetzt einen neuen Motor,

Habe den 2.4 20V 192A2000 Motor Selespeed Getriebe und habe einen Motor bei der großen E...-Seite gefunden mit 80000km aber ursprünglich als Schaltgetriebe.
Meine Frage: passt das, ohne große Umbauten, sind die Aufnahmen gleich, muss man was besonderes beachten?

Ansonsten käme noch ein Motor vom (Halb-)Automatik Getriebe mit 118000km in Frage.

Oder kennt ihr jemanden der einen passenden Motor loswerden möchte?


Zu mir, ich bin selbst industriemechaniker, hab also technisches Verständnis und die Möglichkeiten mit Platz und Werkzeug!

MfG Dominik

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Januar 2014, 17:13

Hi Dominik,

ich bin selbst Besitzer eines Abarth Selespeed. Deshalb erst mal mein ehrliches Bedauern über Dein Missgeschick!

Ich bin zwar nicht vom Fach, kann aber aus den vielen hier im Forum gelesenen Beiträgen den Schluss ziehen, dass zwischen den Varianten mit und ohne Selespeed-Getriebe (Abarth und GT) keinerlei Unterschiede bezüglich des Motors, seiner Nebenaggregate oder seiner Aufhängung bestehen.

Aber es ist sicherlich besser, Du lässt dir das nochmal von anderen Foren-Mitgliedern bestätigen, zumal hier zumindest in früheren Zeiten Leute unterwegs waren, die selber bei Fiat oder sonstwie als KFZler gearbeiten haben!


Eine weitere Schlussfolgerung aus zahlreichen Beträgen über den 2,4L 5-Zylinder - Motor scheint mir, dass dieser Motor doch recht empfindlich ist und daher vernachlässigte Wartung mit verschiedensten Störungen und Schäden quittiert.

ZB führt Ölmangel sehr schnell zu Lagerschäden, ein überalterter Zahnriemen zu Totalschäden.

Daher sollte man bei gebrauchten Motoren nicht nur auf die Laufleistung achten, sondern sich auch ein Bild darüber machen, ob der Motor ausreichend und dauerhaft gewartet worden ist.

Vor dem Einbau eines gebrauchten 2,4L-Motors sollte man auf jeden Fall die Dichtungen am Ölkühler, am Öldruck-Schalter, des Ventildeckels und die KurbelWellen-Simmerringe ausstauschen. Sonst hat man einen viel zu hohen Ölverbrauch, der deutlich über den üblichen 0,3 - 0,5L liegt. Ausserdem kann (aus den KurbelWellen-Simmerringen) austretendes Öl sowohl den Zahnriemen als auch die Kupplung (egal ob mechanisches oder automatisches Getriebe) beschädigen.

Bei der Gelegenheit tauscht man am besten auch gleich den Zahnriemen samt aller Rollen und die Wasserpumpe und auch (auf der anderen Seite) den Thermostat. Auch die Riemen für die Klima-Anlage und die Lichtmaschine sollte man gleich erneuern, da bereits Abarth-Fahrer darüber berichtet haben, dass gerissene Riemen dieser sogenannten "Nebenaggregate" den Zahnriemenkasten (aus Kunststoff) durchschlagen haben und dadurch einen Motorschaden verursacht haben.

Ich selber sehe den 2,4L-Motor eher als Komfort-Motor denn als Sport-Motor an und hoffe, durch zurückhaltende Fahrweise und regelmässige Wartung mit diesem Motor noch die 200.000km erreichen zu können. Zur Zeit hat der Wagen rund 160.000km drauf.

Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Energizer (26.01.2014)

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Januar 2014, 18:19

Hallo

Erstmal danke für deine ausführliche Antwort

Ich werde trotzdem noch auf weitere profiantworten von Mechanikern warten

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Januar 2014, 15:34

Weiß bzw kann keiner mir noch etwas sagen oder hat noch einen Motor iWo rumliegen?

Sonst werd ich jetzt bestellen

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Januar 2014, 22:18

Hi Dominik,

ich hab gelesen, dass Du dir jetzt den Austausch-Motor bestellen willst.

Hier noch ein Hinweis für Dich, der dir bei der Auswahl des "richtigen" Motors behilflich sein kann:

Ab dem Face-Lift (Ende 2003) wurde der Abarth-Motor einer gewissen technischen Überarbeitung unterzogen.

Hierzu der Orginale Pressetext: "Sahnestück des Fiat Stilo Abarth ist sein 125 kW (170 PS) starker 2,4-Liter-Vierventil-Fünfzylinder-Motor. Das kompakte, zum aktuellen Modelljahr im Wirkungsgrad verbesserte Triebwerk hält üppige Leistung in allen Drehzahlbereichen parat...."

Was mit "im Wirkungsgrad verbessert" ganz genau gemeint ist, kann ich Dir nicht sagen. Ob es sich nur um ein Software-Update handelt, oder ob auch andere Komponenten geändert wurden, weiss ich nicht.

Wenn ich richtig recherchiert habe, dann wurde damals auch die Umstellung der Schadstoffklasse von Euro3 + D4 auf Euro4 vollzogen !

So gesehen wäre es sicherlich sinnvoll, wenn das Baujahr von Orginal-Motor und Ersatz-Motor übereinstimmen.

Andernfalls muss es aber auch nicht zwangsläufig zu Problemen kommen...

Grössere Änderungen am Motor wären sicherlich von der Presse-Abteilung nochmals bekannt gemacht worden, um die "Innovations-Freude" von Fiat zu betonen.

Die einzige Änderung am Motor, von der ich weiss, betrifft das elektrisch angesteuerte Öldruck-Ventil des Phasenstellers der Einlass-Nockenwelle.

Es befindet sich in (!) der Ansaugbrücke zwischen den Ansaug-Kanälen zum ersten und zweiten Zylinder! Ab wann diese Änderung vorgenommen wurde, kann ich Dir nicht sagen. Da der Motor auch schon Jahre vorher in einigen Lancia-Modellen verbaut wurde, kann diese Änderung also auch erfolgt sein, als der Motor in den Stilo übernommen wurde.

Aber egal, ob ältere oder neuere Variante dieses Öldruck-Ventil des Phasenstellers, das sollte kein Problem beim Einbau eines Austausch-Motors darstellen.

Soweit erst mal,

Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Energizer (29.01.2014)

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Januar 2014, 12:18

Hi
Danke für deine Antworten.
Der Motor ist jetzt ursprünglich vom Schalter und angeblich BJ04. Mein Wagen ist von 2002. mal schauen, ich würde auch mal eher auf eine geänderte Software tippen, welche die Einspritzung oder sonst was regelt.

Zitat

Die einzige Änderung am Motor, von der ich weiss, betrifft das elektrisch angesteuerte Öldruck-Ventil des Phasenstellers der Einlass-Nockenwelle.
Meinst du damit Unterschied vom Schaltgetriebe zum automatikgetriebe , also am Motor. Sonst muss ich das ja wechseln.

Und noch eine Frage die ich habe: die kopfschrauben, sind das dehnschrauben bei dem Motor oder irgendwas normales?

MfG Dominik

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Januar 2014, 13:04

Lt. Fiat Ersatzteileprogramm hat der Abarth-Grundmotor von 2001 bis 2003 und von 2004 bis 2007 exakte die selbe Ersatzteilenummer. Es wird beim Grundmotor auch nicht zwischen Seelespeed und manuell unterschieden.

Der Zylinderkopf unterscheidet sich von der Nummer ebenfalls nicht.

Wenn ich noch andere Teile gegenchecken soll, einfach fragen ;)
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Januar 2014, 13:37

Okay,

die Frage ist ja, welche Anbauteile werden mit dem Austausch-Motor geliefert. Sind auch die Ansaugbrücke (inklusive Phasenwandler-Ventil) und das Motor-Steuergerät dabei, gibts meiner Vermutung nach überhaupt keine Probleme.

Verwendest Du die alte Ansaugbrücke, kommts eigentlich nur darauf an, dass die Bohrungen im Zylinderkopf für den Öl-Zufluss zum Phasenwandler-Ventil mit den entsprechenden Bohrungen in der Ansaugbrücke übereinstimmen. (Beim Einbau liegt ja dann die Ansaugbrücken-Dichtung mit den passenden Löchern dazwischen.)

Da ich aber nicht vom Fach bin, kann ich Dir bei weiteren Detail-Fragen zum Motor-Umbau leider nicht weiterhelfen. Immerhin haben wir einen hervorragenden Experten zu allen Fragen beim Stilo Abarth, und zwar SvenL ! Er hat hier schon zahlreiche Beiträge zu Reparaturen und Wartung an Motor, Getriebe und Fahrwerk veröffentlicht. Vielleicht sichtest Du erst mal über die Suchfunktion seine Beiträge (und die anderer Foren-Mitglieder). Da findest Du sicherlich einige für deine Arbeit wichtige Informationen. Wenn Du danach weitere Fragen hast, kannst Du ja die entsprechenden Autoren nochmals ansprechen.

Da Du ja auch das Selespeed-Getriebe ausbauen musst, ist es sicherlich sinnvoll, bei der Gelegenheit, die beiden grössten Ursachen für Selespeed-Defekte abzustellen: den ballonförmigen Druckspeicher austauschen und die Kohlestifte der elektrischen Hydraulik-Pumpe erneuern.

Eventuell ist auch das Tauschen der Kupplung angesagt.

Erst mal viel Erfolg,

Gruss,

Martin

Übrigens: Viele Teile (nicht alle!) für den Stilo Abarth gibts bei wwww.profiteile.de günstiger zu kaufen als anderswo

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Januar 2014, 14:22

Hi crossshot ,

ich hab beim Abfassen meines Beitrags garnicht gesehen, dass Du schon zur Frage recherchiert hast, ob es Veränderungen am Abarth-Motor über die Baujahre hinweg gegeben hat!

Danke dafür!

Das Nachschauen beim Fiat Ersatzteileprogramm ist ne wirklich gute Idee! Wie kommt man da eigentlich ran?


Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

crossshot

Moderator

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 25. Februar 2006

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Januar 2014, 14:38

Über mich kommt man da ran :D

Schreib mir einfach eine PN ;)
Fiat Stilo 1.9 JTDm 16v 150PS/305Nm
Garrett GTB2056V | Downpipe 2,5" | R70 HDP mit R80 Welle | 80mm LMM | 4 Bar Ladedruck-Sensor | 2200 Bar Rail-Sensor | Euro 3 Ansaugbrücke | Dual Friction Kupplung | Darkside Twinpass FMIC | AGT, LLT und Öltemp Display | Lambda Controller | AGR Kühler entfernt | Unterdruckpumpe 2.0 JTDm | Alfa 166 2,4 JTD Kat | Ducato MSD | Eigenbau-ESD | ESP off Schalter | AP Gewindefahrwerk | Domstrebe VA | PU Buchsen schwarz HA | 260km/h Tacho Birba

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Januar 2014, 21:04

Ja ich weiß jetzt nicht genau ob auf dem Tauschmotor die ansaugbrücke mit bei ist, wenn JA dann gut, wenn NEIN dann muss ich die alte nehmen. Da Brauch ich dann auch eine Dichtung?

drei fragen hätte ich da aber noch:
Wie sieht das mit dem Simmering getriebeseite aus? Mein Händler meinte der sei ziemlich groß, deswegen kostet der auch um die 30 Euro. Wird das kompliziert den da reinzubekommen? Ich mein ich hab Ahnung von wellen usw bin Pumpenschlosser ;) ?

Zweite frage:
Zahnriemenwechsel. Speziallwrrkzeug oder einfach markieren und irgendwie feststellen? Da scheiden sich iwie die Geister. Manche machen es so und manche so?

Dritte frage:
Meine ersatzteilliste:
Simneringe Stirnseite & getriebeseite
Krümmerdichtung (weil der alte dran kommt)
Zahnriemenset mit wapu
Keilriemen für lima
Ökfilter
Kerzen
Öl (nur welches genau? 5w30, 5w40, 10w40?)

Brauch ich noch wälzläger oder ist das doch zu aufwendig?

Danke erstmal für die reichlichen top Antworten , wäre gut wenn ihr diese auch so Super beantwortet!!

MfG Dominik

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. Januar 2014, 01:34

Ja richtig,

es macht Sinn die von Dir genannten Dichtungen bei Bedarf zu tauschen.

Hier mal ne Online-Seite mit vielen (aber nicht allen) Dichtungen am Motor: http://profiteile.de/ersatzteile/motor/d…it=25&tid=16210

Manche Dichtungen kann man aber nur direkt bei Fiat beziehen, so zB die Dichtungen von Öldruck-Sensor und -Schalter, die gemeinsam auf einem sogenannten Y-Stück auf der Rückseite des Motors sitzen, dessen Dichtung, ein KupferRing, am besten auch getauscht werden sollte. (Dazu gibts einen extra Beitrag, einfach mal suchen unter der Stichwort "Undichtigkeiten" !)


Was den Tausch des Zahnriemens anbelangt, geht das meines Wissens nach nicht ohne die Arretierungs-Blöcke für die Nockenwellen, ausserdem braucht man eine Mess-Uhr, mit der man die Kurbelwelle mitsamt Kolben in die richtige Position bringt.... Verzeih mir die Ausdrucksweise, ich bin halt nicht vom Fach...

Aber die entsprechenden Anleitungen und Beschreibungen findest Du in den entsprechenden Beiträgen zum "Zahnriemen-Wechsel beim 2,4L 5-Zylinder" !

Hier noch ein günstiges, aber qualitativ hervorragendes Angebot für den kompletten Zahnriemen-Satz von Conti : http://profiteile.de/zahnriemensatz-ct877k3-31?tid=16210

Auch für den (grossen) Flachband-Riemen für die Klima-Anlage hab ich das Conti-Produkt genommen: http://profiteile.de/keilrippenriemen-6pk1145-31?tid=16210

Nur für die Lichtmaschine muss man den (kleinen) Flachband-Riemen direkt von Fiat nehmen, da dieser aus einem speziellen elastischen, längen-dehnbaren Kunststoff besteht. Denn an der Lichtmaschine gibt es keine Einstellschraube, um den Riemen durch Kippen der LiMa spannen zu können!


Zusammenfassend kann ich feststellen, dass Du sicherlich für die meisten deiner Fragen mit Hilfe der Suchfunktion hier in diesem Forum eine Antwort findest.

So gibt es auch einige Komplett-Dokumentationen über die General-Überholung eines zerstörten Abarth-Motors.


Als Motor-Öl verwende ich ein sulfat-armes (ACEA-Norm "C3") 5W-40 Öl für rund 7€ pro Liter. Sulfat-arm (= Asche-arm) deshalb, weil aufgrund des relativ hohen Öl-Verbrauchs von rund 0,3-0,5L/100km andernfalls grosse Mengen sulfat-haltiger Additive mitverbrannt werden und damit die Lambda-Sonden und der Katalysator vorzeitig altern und funktionsuntüchtig werden können. Ausserdem zerstört sulfat-haltiges Öl auch vorzeitig die im Motor verbauten Gummi-Dichtungen (beschleunigter Versprödungs-Prozess durch Vulkanisierungs-Reaktionen von Gummi mit Schwefel (= Sulfat) ) !

Öle der Viskosität 10W-40 sind meist qualitativ deutlich schlechter: höhere Verdampfungs-Verluste, mehr katalysator-schädliche Additive, schneller Alterung und Eindickung.....

Die deutlich teureren Racing-Öle 10W-60(!) brauchst Du nur, wenn Du viel Vollgas fährst oder im Sommer häufig im Hochgeschwindigkeitsbereich unterwegs sein willst, wobei der Motor da thermisch schon durchaus gefährdet ist....


Also viel Erfolg bei der Suche und viel Glück bei der Arbeit....

Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Energizer (30.01.2014)

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Januar 2014, 12:14

Ja meine Händler hatte für die Lima einen Riemen besorgt der 5 mm länger sein soll . Aber wenn man die ja garnicht einstellen kann -.-

Wegen der kupferdichtubg meinte er ich könnte auch einen normalen kupferring nehmen die Maße seien normal

Nach sowas wie generalüberholung hatte ich schon vergebens gesucht aber mit anderen suchvegriffe.

MfG Dominik

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Januar 2014, 22:46

Hi Dominik,

Hier mal der Link zur Dokumentation eines Leidens-Genossen von Dir mit einem Abarth-Motorschaden:

"Bullett´s Stilo Abarth Reanimation"

http://www.stilo.info/off-topic/mitglied…nimation-t35381

Sehr zu empfehlen! Vielleicht ist Bullett ja bereit, dir bei weitergehenden Fragen noch zusätzliche Infos und Tips zu geben.


Nochmals zum Riemen für die Lichtmaschine: Es handelt sich, zumindest bei meinem Abarth (von Ende 2003), um einen elastischen V-förmigen Riemen von Fiat (recht teuer, so um die 20€) und nicht, wie ich zunächst geschrieben habe, um einen Flachband-Riemen!


Wie schon erwähnt, kannst Du das Malheur jetzt auch als günstige Gelegenheit nutzen, um nicht nur alle Schwachstellen am Motor zu beseitigen, sondern auch die nun leicht zugänglichen Verschleiss-Teile des Selespeed-Getriebes auszutauschen, die häufig (fast immer) ab Laufleistungen von mehr 120.000km kaputt gehen.

Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Energizer (31.01.2014)

Energizer

Anfänger

  • »Energizer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. September 2011

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. Februar 2014, 16:37

Hallöchen wieder,

bin jetzt dabei den Motor auszubauen aber die Frage die sich mir aufwirft ist, wie ich das mit dem Getriebe machen kann ohne dass ich das irgendwie neu einstellen muss. ich blicke da noch nicht so ganz durch, ich lese hier immer sachen wie Multiecuscan und FES usw. bis jetzt habe ich noch alle leitungen am getriebe dran gelassen weil ich in einem thema gelesen habe dass man es auch ohne das getriebe auszubauen schafft den motor rauszubekommen, dafür muss nur der druck bleiben. aber man muss dann trotzdem die kupplung anlernen, versteh ich das richtig und wenn ja wie?

soweit hat mir schon vieles weitergeholfen was hier steht, ich hänge zurzeit nurnoch an den Antriebswellen -.-, müsste doch gehen wenn ich die aufhängung löse und die radlager mit bremsen und so nach unten hängen lasse?

MfG Dominik

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. Februar 2014, 18:34

Hallo Doninik,

gut dass Du nochmal nachfragst, ob es Sinn macht, auch das Getriebe auszubauen.


Hier mal ein Link zu einem Beitrag von andistilo, der gerade erst kürzlich den Abarth-Motor repariert hat, aber jetzt (nach dem Zusammenbau) beim Fahren Funktions-Probleme mit der Selespeed-Hydraulik hat: http://www.stilo.info/technik/sonstiges-…o-abarth-t36310

Auch Bullett ist wieder im Forum unterwegs. Da er die komplette Motor- und Getriebe-Überholung schon letztes Jahr durchgeführt hat, kann er dir, sicherlich viel fundierter als ich, berichten, welche Arbeiten am Getriebe (eventuell auch im voraus) sinnvoll oder notwendig sind.

So vermeidest Du auf jeden Fall eine Serie von Pannen, die mit dem Erfahrungswissen anderer vielleicht vermeidbar gewesen wäre.


Meines Wissens nach brauchst Du zum Schluss (nach dem Zusammenbau) auf jeden Fall eines der beiden Software-Programme für die OBD-Buchse: MultiECU-Scan (MES) oder FiatECU-Scan (FES) .

Es handelt sich eigentlich um das gleiche Programm, das in den aktuelleren Versionen nicht nur bei Fiat-Modellen (=FES), sondern auch bei Alfa und Lancia (=MES) funktioniert.

Die Programme dienen nicht nur dazu, das Selespeed-Getriebe neu zu kalibrieren, sondern auch, um Zugriff auf die gesamte Motor- und Fahrzeug-Elektronik zu bekommen, sowie alle Parameter sichtbar zu machen und ändern zu können.

Ansonsten kann es nämlich sein, dass Du den Motor nicht mehr zum Laufen bringst.

Es ist aber sicherlich besser, Du fragst da bei Schicksals- und Leidens-Genossen nach, die das alles schon hinter sich haben und sich somit viel besser damit auskennen als ich.

Die Probleme mit der Software sind also bestimmt relativ leicht zu lösen und brauchen dich nicht davon abhalten, all die Arbeiten an Motor und Getriebe vorzunehmen, die sinnvoll und pannen-vermeidend sind.

Gruss,

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

ansbacher

Anfänger

Beiträge: 2

Dabei seit: 25. März 2014

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. März 2014, 22:27

Motor 2,4

Hi, ich hätte noch einen Motor da
2,4 20 V Selespeed - Glaub gerade mal 110tkm . EZ Ende 2003

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

18

Freitag, 28. März 2014, 15:00

Falls es noch nicht gesagt wurde:

Kupplung und Zweimassenschwungrad unterscheiden sich zwischen Schalter (235mm Außendurchmesser) und Selespeed (230 mm). Du müsstest also das ZMS und die Kupplung umbauen. Als Steuergerät musst Du Dein altes Steuergerät verwenden.

Viele Grüße!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. April 2014, 21:27

Ich gebe mal meine Erfahrung mit meinen Abarth zu dem Thema dazu :

1. Motor hatte beim Kauf 40.000km und jetzt habe ich schon fast 130.000km runter und das Ding läuft immer noch sehr gut ohne Probleme.

Wenn man regelmässig Ölstand prüft und gutes Öl fährt dann hält der Motor auch!
Hatte noch nie Probleme mit Phaseversteller oder sonst was. Mußte nur einmal Zündspulen wechseln, einmal selbst Zahnriemen mit Wapu wechseln und einmal den Krümmer nachschweissen, sonst nichts.
Also der Motor hält wenn man den pflegt.

2. Selespeed Getriebe : Hier kann ich mich nur wiederholen... Bei jeden Motoölwechsel sollte man auch das Hydrauliköl wechseln, was ich jedes Mal mache. Nach 15.000km ist das Hydrauliköl im Ausgleichsbehälter dunkler, wenn ich das neue Öl einfülle, sieht man direkt den Helligkeitsunterschied zum frischen unverbrauchten Hydraulik ÖL. Auch das Selespeed Getriebe hat bei mir fast 130.000km mit allen noch originalen Teilen und läuft 1A !!!

Ach, und das Auto ist BJ. 2003...
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!