Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Hallex

Schüler

  • »Hallex« ist männlich
  • »Hallex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Dabei seit: 3. Februar 2014

Wohnort: Saarland

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. März 2014, 21:33

Ölwanne + Ölpumpendichtung Stilo 1.6

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Tach, vor 2 tagen hab ich die Ölwanne abgemachtweil ich bei kaltem Motor ein Summen/Zirpen genau an der Ölwanne habe, wenn man mit der hand an die Ölwanne fasst ändert sich das summen, wollte das Ölpumpensieb etc kontrollieren..

Nun da ich natürlich alles wieder super sauber machen musste wegen der neuen Dichtmasse, hab ich auch die Ölpumpe abgemacht um besser säubern zu können... naja nun zum Problem:

Ich habe erst garnicht registriert das das teil eine Dichtung hat weil die so mit dem block "verschmolzen" aussah (das teil auf dem Bild), als ich nach der Teilenummer suchte sah ich das das eine Papierdichtung zu sein scheint? Im Forum fand ich auch nix dazu,ich hab noch kein neues Öl eingefüllt, aber natürlich die dämliche wanne schon wieder drangemacht und die Dichtmasse 1 tag aushärten lassen ;/

Schätze das die Dichtung zu erneuern ziemlich wichtig zu sein scheint?!

Bzw, Die Kurbelwelle/Kolben sind nun ja auch extrem trocken durch das säubern, wie gehe ich am besten nach erneutem Einbau vor wenn ich das Öl aufgefüllt habe?

Gibt es sonst noch etwas was unbedingt neu muss wenn die Ölpumpe abgenommen wurde?

Und zuletzt wollte ich wissen, ob ich eventuell mal ein Pleuellager aufmachen sollte um den zustand anzusehn.., aber ich hab irgendwo mal was von dehnschrauben gelesen?



MFG.

Mein Stilo: 1.6 103ps


FatLeg

Anfänger

Beiträge: 4

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. März 2014, 12:39

Hey :)


Zur dichtung , also ich würde sie an deiner stelle neu machen , teile nummer hab ich leider nich , da können dir bestimmt andere Leute ausm forum helfen .


und zur vorgehensweise , zieh vor dem ersten Start mal bitte die Sicherung von der spritpumpe und löse alle stecker von den zündspulen , danach lässt du den Motor nur leiern so das dass öl erstmal alle nötigen lagerschalen bespühlt , danach kannst du alles wieder anstecken und den Motor starten , lass ihn aber erstmal im Leerlauf laufen. Mach ihn dann aus und check den ölstand , dann kannst ganz normal losgehen ...
Und So Zerbröselt der Keks Nun mal :thumbsup:

Mein Stilo: Leider Grad Noch Stillgelegt =(


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hallex (10.03.2014)

Hallex

Schüler

  • »Hallex« ist männlich
  • »Hallex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Dabei seit: 3. Februar 2014

Wohnort: Saarland

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. März 2014, 12:53

Danke, so hatte ich es eigentlich vor, nur hätte ich die Sicherung der pumpe wohl nicht abgezogen, nur die Spulenstecker (musste ich beim Kompressionstest ja auch abziehn),bin grad dabei die Ölwanne wieder abzubauen, die Dichtungen krieg ich nachher 2 Stück.

Aber eins frag ich mich auch noch: das Kurbelgehäuse hat ja 2 Seitenteile unten, die rechts und links an den Block kommen (diese 4 Stege wie 2 auf meinem Bild zu sehen sind) wie soll das da jemals dicht werden? Da muss ja noch alte Masse oder ne Festdichtung drinsein, das kann ich ja nicht zentimeterweise bis oben hin rauskratzen.

Ich hab als Dichtung/Kleber weicon Blackseal ausm zubehör, aber geh mir nachher diesen "Schnellsiegler" von Fiat kaufen, ich hoffe der hat ne schnellere Trocknungszeit,die Dichtmasse is nun 2 tage am trocknen aber beim abmachen sah ich das sie genau in der mitte immernoch flüssig ist, nur aussen und ein wenig weiter komplett trocken

Mein Stilo: 1.6 103ps


Hallex

Schüler

  • »Hallex« ist männlich
  • »Hallex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Dabei seit: 3. Februar 2014

Wohnort: Saarland

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. März 2014, 17:09

Ich hatte nun gestern wieder alles zusammengebaut mit neuer Dichtung.. dabei ist aber eine schraube der Ölpumpe abgebrochen.. und zwar die die den Saugrüssel mit Sieb am restlichen Ölpumpengehäuse befestigt.. (dabei hatte ich mir extra nen Drehmomentschlüssel von 5-30nm von ner befreundeten Werkstatt geliehen.. der war aber im A.. darum hab ich sie abgerissen.)

Das problem war das man genau DIESE 3 kleineren Schrauben des Saugkorbs NICHT nachkaufen kann, NUR die ganze Pumpe.

Ich habe jetzt eine normale Schraube mit gleicher Festigkeit reingemacht.. frage ist ob man das nun so lassen kann.. oder ob ich nun echt nochmal alles zum 3ten mal abmachen soll und mir ne neue Ölpumpe besorgen soll wegen der be... Schraube.. was würdet ihr tun?

Öl hab ich eben eingefüllt und er läuft wieder..


Btw: ich finde auch nirgends das Drehmoment der 3 kleinen schrauben.. bei Anzugsdrehmomenten finde ich nur die 3 grossen die in den Block kommen




Mein Stilo: 1.6 103ps


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!