Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. August 2011, 21:11

Probleme mit Selespeed

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo, einige Zeit später und nach vielen sehr glücklichen Tagen mit meinem Fiat Stilo 1,8 16v Dynamic hab ich mich nun für einen Fiat Stilo Abarth entschieden. Der Wagen hat aktuell 74.869 Km gelaufen.
Nun zu meinen Problem!
Nach ausführlicher Begutachtung am Kauftag, hab ich mich trotz plötzlich aufgetretener Getriebestörmeldung für den Abarth entschieden...
Die Fahrt von Bremen verlief dann bis kurz vor Buxtehude soweit problemlos;-)
Dann---> AUS! nix geht mehr, 5. Gang drinn aber N auf Anzeige:-( Somit war meine Laune trotz vorausgelesener Kritik und Erfahrungsberichten im Keller...
Also hab ich den Stilo zu meiner Werke bringen lassen (ADAC sei Dank) und hab denen direkt geschildert was los ist.
Nach ca. 1 Stunde hab ich dann nen Anruf bekommen, dass die (Modulatorpumpe?) defekt sei und ausgetauscht werden muss! Preis etwas AUA aber das ist beim Autokauf schon einberechnet worden!
Nun werde ich mal sehen, ob er Morgen oder Übermorgen wieder fährt und berichte dann sofort von dem Ergebnis;-)
Bis dahin fehlermeldungsfreie Fahrt;-)

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 3905

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. August 2011, 21:41

Les dich mal in Forum ein! Die Pumpe muss nicht kaputt sein, es kann auch nur das schaltrelai sein, is wesentlich billiger.

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. August 2011, 22:16

Die Pumpe ist zu 99% nicht defekt!

Es ist fast immer das Relais und/oder die Verkabelung zur Pumpe. Das Relais kostet um die 20 EUR und sitzt direkt neben der Batterie (das einzelne Relais). Von dort aus den Kabelstrang weiter verfolgen und den Selespeed-Systemstecker überprüfen.

Ebenso den korrekten Anschluss der Verkabelung im Beifahrerfußraum am Getriebesteuergerät überprüfen. Das sitzt hinter einer Kunstoffverkleidung.

Irgendwo ist da der Wurm drinnen. Die Pumpe kann mit dem Tester eingeschaltet werden und in diesem Moment muss das Relais anziehen, wenn der Druck noch keine 50 Bar erreicht hat.

Dass das Getriebe im 5. Gang steht klingt plausibel. Wenn kein Druck zum Schalten mehr anliegt, so kann es nicht in den Leerlauf schalten.

Wenn es doch die Pumpe (oder die Kohlen des Elektromotors) ist, dann kann man das reparieren, indem man den Motor der Pumpe zerlegt und die Kohlen austauscht, ähnlich wie bei einer Bohrmaschine. - Zum AUsbau der Pumpe muss auch nicht das Getriebe raus. Das geht auch von oben und unten.

Die astronomischen Preise, die für diese Reparatur veranschlagt werden, sind der Wahnsinn. - Eine neue Pumpe kostet so um die 550 EUR. Ein- und Ausbau sollte in einer Stunde gegessen sein mit neuem Hydrauliköl und Kalibrieren, also insgesamt weniger als 700 EUR kosten.

Erzählt die Werke was anderes, dann lass den Stilo dort abholen. - Für die Erstattung der Fahrtkosten von Thüringen aus, diagnostiziere ich gern Dein Selespeed. Die Pumpe kann ich Dir ebenfalls reparieren!

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 1476

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. August 2011, 23:11

Die Werkstätten versuchen es immer wieder ;-) Aber deine Tipps Sven, kommen wohl zu spät.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

fruchtmix

Meister

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 2 674

Dabei seit: 17. Januar 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 2489

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. August 2011, 01:46

Lass das bloß nicht machen!!
Wie meine Vorredner sagten,sieh zu dass Du Deinen Bock da raus kriegst!!

Mein Stilo: 2.4l 193ps - war ein super Auto!Getötet von einem Opel..-.-.. RIP Baby! :(


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. August 2011, 09:01

Ähmmm...:-( Zu Spät! hab's in Auftrag gegeben und die sind dabei...Son Mist!!!
Naja Geld wech und Stilo dann hoffentlich wieder ganz! Wenn alles wieder funzt bekommt der erstmal TÜV/AU und ne komplett Reinigung Innen und Aussen, weil der Vorbesitzer das hat sehr schleifen lassen! Inspektion = 0, Pflege = 0

Warum gekauft?
Liegt klar auf der Hand!
2300 Euronen bezahlt, "nur" 75.000Km runter, Basis super, achso ja nen alten Smart mit 109.000Km in Zahlung gegeben (war allerdings ein Privatmann) und sonst ein super Auto mit sehr viel Potential bei der richtigen Pflege und Wartung...

Vielen Dank für eure sehr schnellen Antworten. Der Beitrag ist aber nach dem Reparaturauftrag geschrieben worden...:-(
Das nächste Mal bin ich schlauer;-)

Trotz allem werde ich von der Instandsetzung weiter berichten!

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. August 2011, 12:16

Lass Dir bitte die alte Pumpe mitgeben, denn die gehört Dir!

Haben sie die nicht mehr und die Pumpe am Auto sieht nicht neu aus, so bezahlst Du die Rechnung nicht!

Die haben mit Sicherheit nur das Relais gewechselt! :) Dass eine Pumpe mit 70 Tkm kaputt geht ist nicht normal...das heißt aber nicht, dass sie nicht kaputt sein könnte.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. August 2011, 13:04

Sven, danke für den Tip!
Die alte Pumpe werde ich definitiv mitnehmen, bzw. mir die neue zeigen lassen!
Mein freundlicher Meister sagt, dass die ne Diagnosesoftware haben durchlaufen lassen (ca. 1Stunde) und die hat eindeutig angezeigt, dass die Pumpe und sonst nix defekt sei :roll:
Achso die Batterie war sehr alt und defekt und war nicht für den Stilo geeignet :?:
Was noch? Ja, ich habe noch einen originalen Luftfilterkasten samt Filter bestellt, weil dort nen Sportluffi eingebaut war, der mir in Verbindung mit dem Auspuff den TÜV beinahe unmöglich macht...

Hier nochmal sehr genaue Problembeschreibung:
Autobatterie tot
andere (falsche) eingebaut
überbrückt, weil auch nicht genug leistung
ab da Fehlermeldungen im Display
dann alle Meldungen wech
gestartet und schalten ging
dann wieder gestartet mit anschließender Meldung Getriebestörung...
Wagen von Bremen nach Rade gefahren ohne größere Probleme
kurz vor Abfahrt Rade dann...Schlaten nicht mehr möglich weder vor noch zurück, sei es in N
Neugestartet und siehe da N ging wieder;-)
Motorhaube auf und versucht Geräusche zu lokalisieren, die unstimmig sind
Geräusch entdeckt...tack tack tack tack und der Behälter des Selespeed sah aus wie'n Aquarium auf hoher See...schwapp schwapp
alles gleichzeitig und definitiv nicht normal
also weiter gefahren ohne weitere Meldung
kurz vor Buxtehude dann alles aus und nix ging mehr!
weder starten noch schalten und er hing im 5. fest, zeigte aber N an:-(
tja rest dann über ADAC und nun isser inner Werke...

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. August 2011, 13:49

Da sieht die Sache doch schon anders aus!

Also es gibt keine aktive Diagnose, die eine Stunde lang dauert...auch nicht mit dem Examiner. Da wurde Dir mal wieder der Bär aufgebunden.

Wenn es im Selespeed-Behälter schwappt, dann bewegt das Getriebe die Hydraulik (vielleicht hakt ein Gang und es muss neu kalibriert werden?). Das Schwappen zeigt aber eindeutig, dass Druck auf dem System ist und der Druck kann nur von der Pumpe kommen, nirgendwo anders her!

Hat denn die Pumpe gesummt als Du die Fahrertür geöffnet hast? Tat sie das auch nach dem Vorfall? Wie lange summte sie? Summte sie vielleicht bis max. 15 Sekunden und war dann aus oder lief die Pumpe schon fast durchgängig?

Wenn die Pumpe schon fast durchgängig lief, dann ist wohl der Druckspeicher hin, da er den Druck nicht mehr halten kann. Ein zuverlässiges Schalten ist unter diesen Bedingungen auch nicht gegeben.

Wie gesagt...da gibt es schon einige Fehlerquellen, aber meistens sind es nur Kleinigkeiten. - Das einzigste was am Selespeed wirklich nach einigen Jahren kaputt geht, ist der Druckspeicher und der kostet mit knapp 80 EUR nicht die Welt. Ansonsten mal hier und da ein Sensor...Elektroventile selbst waren bei noch keinem kaputt. Aber das sind alles Dinge, die man innerhalb von Minuten mittels des Testers feststellen kann, wenn man sich die Echtzeitparameter anschaut und den Freeze-Frame bei hinterlegtem Fehler. - Aber wie kann man denn erwarten, dass sich Fiat mit ihren eigenen Systemen auskennt?

So muss sich halt jeder Selespeed-Fahrer selbst mind. FiatECUScan und ein Interface zulegen, damit man überhaupt noch einigermaßen "günstig" eine Reparatur des Systems vornehmen kann, denn die Werken tauschen nur noch die Pumpen oder halt den ganzen Selespeed-Hydraulikblock, der mit gut 2500 EUR auch nicht billig ist.

Ich glaube eher das Problem bei Fiat wird die unzureichende technische Dokumentation gepaart mit unzureichenden Schulungen der Vertragswerkstätten sein. - Wenn man sich eLearn und ePer mal anschaut, dann bekommen die das nicht mal gebacken eine vernünftige Übersetzung anzufertigen. Offensichtliche Fehler werden nicht aus der Doku entfernt (Anzugsmomente z.B.: Für eine Verschraubung gleich 4 Werte im eLearn gefunden oder im ePer ist der Kupplungsgeschwindigkeits-Sensor der Selespeed mal ganz locker als "TEMP.GEBER" deklariert. - Sowas macht den Werkstätten dann noch zusätzlich zu schaffen!

So leid es mir tut: Fiat ist und bleibt ein Billig-Hersteller, der mit einer total verqueren Ersatzteilpolitik und -preisen versucht die Gewinnmarge auf Volkswagen-Niveau zu heben. Das was man halt in der Anschaffung spart, legt man nachher doppelt und dreifach drauf! - Ein 10-Jahres-Vergleich zwischen Stilo und Golf 5 gewinnt kostenmäßig ganz locker der Golf 5. Nicht weil da weniger kaputt geht, sondern weil es da einfach nicht solche unsinnigen Dinge gibt, dass man zum Beispiel beim Defekt des Primärdichtringes eines Bremssattels den kompletten Sattel bei Fiat neu kaufen muss (vor 2 Jahren gab's aber noch die Einzelteile) oder das Wischergestänge vorn (aus mehreren Teilen bestehend) nur als Komplettteil für knapp 200 EUR inkl. Motor gibt.

Das ist es was mich ärgert!

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. August 2011, 00:01

Die Pumpe hat durchgängig geschwappt und gesummt, wobei dann noch das Licht im Takt flackerte...und es machte beim schalten in den 1. oder R (da konnte ich es zumindest hören) immer grrrrrrr...knack und dann war der Gang wieder raus!

Waren die Gänge erstmal drinnen und der Stilo in fahrt, dann ging's ja ne weile..bis zum endgültigen AUS, wo denn garnix mehr ging:-(
Ich hoffe so dermaßen, dass es wirklich das ist, was die diagnostizieren, weil für ne ausgetauschte Pumpe, die dann nicht der Fehler war zahle ich nicht! Evtl. haben die in dem hohen Preis, der mir hier schon als zu hoch deklariert wurde alle relevanten Teile eingerechnet und machen die gleich mit...wer weiß! ich schau' mir die Rechnung auf jeden Fall sehr genau an!

Auch davon werde ich wie erwähnt weiter berichten :-?

Erholsame Nachtruhe wünsch' ich euch

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. August 2011, 00:38

Da seh' ich doch gerade, ich hab nicht mal erwähnt, wie teuer es wohl werden soll laut Meister:-( er hat gesagt mit 1300 Euros käme ich net aus:-( da ist aber schon der originale Luftfilterkasten samt Filter und ne neue passende Batterie drin!

Und sorry! Es hieß nicht die Pumpe ist defekt sondern es liegt an der Pumpe, die werden wir austauschen...im übereifer verdreh' ich gerne mal was:-D sry

Nun aber gute Nacht

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. August 2011, 10:42

Hey,
ich hab heute mit der Werke telefoniert und der Meister berichtet, dass er nun wieder Schaltet, allerdings immer wieder versucht den Druck im System aufzubauen! Nach dem Ausbau des Relais stellte sich fest, dass das ein Relais von VW ist und kein originales...wird ersetzt und dann weiter geschaut.
Äußere Leckagen sind nicht festzustellen...
Aber immerhin Schaltet er wieder, wenn auch der Gang an der Ampel immer auf N springt :-?

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. August 2011, 11:26

Wenn die Pumpe summt, dann ist die in Ordnung! :) Das ist eine hydraulische Zahnradpumpe, die man eigentlich gar nicht kaputt bekommen kann (den hydraulischen Teil). Das was immer wieder aussteigt, ist der Motor.

Immer diese tollen Aussagen, dass es gleich wieder 1600 EUR kostet usw. - Mann, wie ich diese Werkstätten hasse!

Die sollen das Relais gegen das im ePer ersetzte Teil austauschen (es gibt andere, bessere Relais jetzt) und den Druckspeicher/Akkumulator (die große schwarze Glocke an der Selespeed-Einheit) austauschen. Das Relais kostet was zwischen 20-30 EUR und der Druckspeicher um die 80 EUR.

Bei der Gelegenheit sollen sie das komplette Selespeed-Öl aus dem Behälter absaugen und nach der Reparatur ausschließlich Liqui Moly ATF TopTec 1200 einfüllen. Das Tutela CS Car Speed geht auch, ist aber wahnsinnig teuer. Das LM ist technisch das bessere Öl und kostet um die 10-12 EUR/Liter. Bring' es denen einfach hin und sag sie sollen das einfüllen. Wenn sie wegen "Gewährleistung" nörgeln...die Kiste hat eh keine Garantie mehr!

Zur Erklärung: Läuft die Pumpe durchgängig, dann versucht das System ständig Druck aufzubauen. Der Grund dafür ist entweder ein defekter Drucksensor, der einen falschen zu niedrigen Druck an das Steuergerät meldet oder ein defekter Druckspeicher. - Ein Blick auf die Echtzeitparameter zeigt das sofort: Der Druck muss sich zwischen 40 und 50 Bar befinden, damit Schaltvorgänge möglich sind. Bewegt sich der Druck unter 40 Bar oder werden die 50 Bar trotz laufender Pumpe nicht erreicht und der Druck fällt nach dem Ziehen der Pumpensicherung von allein innerhalb von Sekunden wieder ab, dann ist der Druckspeicher hin! Sollte der Druck nicht erreicht werden und er bleibt nach dem Ziehen der Sicherung stabil stehen, so kann es auch ein defekter Drucksensor sein. Ich habe auch schon Druckwerte von über 50 Bar (53-55 Bar) gesehen, die ebenfalls durch einen defekten Druckspeicher entstanden sind. - Wichtig ist, dass der Druck locker 1-2 Minuten gehalten werden kann, ohne dass ein nennenswerter Druckverlust stattfindet (max. 1 Bar Verlust oder so). Bei gerade abgeschalter Pumpe sollten 3 Schaltvorgänge möglich sein, bevor die Pumpe wieder anspringt. Bei defektem Druckspeicher sind es nur 2 oder ein Schaltvorgang, bevor die Pumpe wieder läuft.

Die Drucksensoren sind allerdings recht robuste Teile, die seltenst kaputt gehen. Der Druckspeicher besteht im Inneren aus einer Gummiblase, die sich innerhalb der schwarzen Glocke ausdehnt. Zwischen Blech und Gummi ist Stickstoff unter etwas Druck eingefüllt. Die Pumpe pumpt den Speicher voll und der Stickstoff wird komprimiert. Bei Entnahme von Hydraulikdruck, gibt der Druckspeicher den Druck kontinuierlich ab. Beim Abfallen unter 40 Bar schaltet das Steuergerät die Pumpe wieder ein. - Dieser Gummi wird irgendwann rissig und der Stickstoff diffundiert in das Hydrauliköl. Irgendwann hat der Druckspeicher keine Speicherfunktion mehr und die Pumpe läuft immer wieder oder sogar dauerhaft (das hast Du gerade).

Mit neuem Druckspeicher und neuem Öl wird die Selespeed wieder laufen. - Die eigentlichen Schaltprobleme bei Dir rühren höchstwahrscheinlich von zu niedrigem Druck her. - Auf jeden Fall sollten nach der Reparatur 5-8x die Kupplung entlüftet werden (aktive Diagnose), um die Luft aus dem System zu bekommen. Danach 2x die Selbstkalibrierung (Line-End-Kalibrierung) durchführen und dann sollte es gut sein.

Eine vernünftige Werkstatt sollte Dein Auto innerhalb von 2 Stunden wieder fit bekommen.

Gruß!

Sven

PS: Bei Fragen bitte PN an mich.

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 1476

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. August 2011, 11:34

Der Sven mausert sich hier zum stilo.info-Special-Schrauber :!: *daumenhoch* ... sehr hilfreich.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. August 2011, 11:41

Sven, Dankeschön für die ausführliche Erklärung!
Da die Pumpe ja zumindest wieder geht, bleibt da ja nicht mehr sehr viel über...
Also Relais wird ein Originales eingebaut und dann wird weiter geschaut...
Wenn es der Druckspeicher ist oder der Drucksensor, dann wird das eben auch noch gemacht;-)
Allerdings werde ich teurere Sachen demnächst aus nem Unfall Abarth nehmen (an die Teile komme ich über den Verkäufer ran)
Aber mal sehen, was morgen bei raus kommt:-( Ich lasse den Abarth nicht so! Der wird definitiv wieder gesund;-)

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. August 2011, 12:05

Die horrenden Reparaturkosten haben mich dazu gebracht mich mit dem Selespeed im Speziellen, aber auch mit dem Rest meines Autos zu beschäftigen.

Insgesamt schraube ich schon seit 10 Jahren an meinen Autos und habe bis jetzt jeden Defekt wieder hinbekommen! :)

Ich kann jedem, der einen Abarth fährt, nur an's Herz legen sich ein ELM327-Interface und FiatECUScan zu besorgen. - Wenn man dann noch weiß wie das System funktioniert (es ist eigentlich recht simpel), dann kann man aus den vorliegenden Daten recht schnell die Fehlerursache ableiten.

Ich empfehle Nils, dass er zuerst den Druckspeicher tauschen lässt und zwar gegen ein Neuteil, weil ein gebrauchtes auch wieder innerhalb kürzester Zeit wieder defekt sein kann aufgrund von Alterungserscheinungen an der Gummimembran.

Dann frisches Öl rein in den Ausgleichsbehälter und die Pumpensicherung eingesteckt. Beim öffnen der Fahrertür wird die Pumpe jetzt ca. 15 Sekunden laufen aber dann aufhören. Dann nochmal mit dem Examiner oder FiatECUScan die Parameter anschauen: Der Hydraulikdruck muss sich jetzt bei knapp unter 50 Bar befinden.

Tut er das nicht, dann kann für die Diagnose den Drucksensor immer noch durch ein Manometer ersetzen. Dann sieht man, ob der Drucksensor korrekt arbeitet.

Kommt das System trotz funktionierendem Druckspeicher, funktionierendem Drucksensor und ohne Undichtigkeiten nicht auf die 50 Bar, dann kann nur noch die Hydraulikpumpe defekt sein (der Hydraulikteil) und dann muss man die austauschen.

Die Werkstätten machen eben immer den Fehler, dass sie bei zu wenig Druck gleich eine defekte Pumpe diagnostizieren, aber die ist in den wenigsten Fällen defekt. Wenn die Pumpe ausgetauscht wurde und es geht immer noch nicht, wird dem Kunden dann meistens ein komplett neuer Hydraulikblock inkl. Ventile und Druckspeicher aufgeschwatzt, meist unter der Aussage "das gibt es nur komplett". - Das ist schlicht und ergreifend falsch: Man kann (zumindest jetzt noch) die Ventile, den Druckspeicher, die Sensoren und die Aktuator-Einheit einzeln kaufen. Der Rest ist nur noch ein gefrästes Gehäuse.

Wichtig ist, dass der Fehlerspeicher des Selespeed zur Diagnose mit Herangezogen wird. Jegliche fehlerhaften Schaltvorgänge legen Fehler im Fehlerspeicher ab. - Wenn der Druck wieder stabil stehen sollte, er trotzdem immer noch nicht korrekt schaltet, so können die Gangpositions-Sensoren an der Aktuator-Einheit defekt sein. - Das sollte aber im Speicher in irgendeiner Form hinterlegt sein.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. August 2011, 12:42

Also Druckspeicher und Drucksensor lasse ich noch als neuteil ersetzen, wenn es morgen noch nicht geht;-)
Aber den Hydraulikblock werde ich aus dem Unfall-Abarth nehmen! Die Peise für das Teil sind utopisch und liegen nach allem hier außerhalb meiner finanziellen möglichkeiten...also gebraucht nehmen und testen...
Aber immer schön positiv denken und deswegen ist er morgen wieder fit :roll:

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. August 2011, 12:45

Du brauchst den Hydraulikblock, die Ventile und vermutlich den Drucksensor nicht wechseln.

Fang' doch erst einmal mit dem billigsten und einfachsten an...dem Druckspeicher...hm?

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. August 2011, 12:56

Danke, danke, danke Sven!
Wenn's morgen nicht geht, kommt der Druckspeicher neu!
Aber warum geht zumindest das Schalten nach dem Austausch der Pumpe wieder?
War die wirklich die Ursache für das Total-AUS und was war der Auslöser des Ganzen?
Ich bin echt gespannt...

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Nils_1212

Schüler

  • »Nils_1212« ist männlich
  • »Nils_1212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Dabei seit: 8. August 2010

Wohnort: Jork (Niedersachsen)

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. August 2011, 13:15

So...hab mich gerade mal im Alfa-Forum umgeschaut!
Der Druckspeicher ist sehr wahrscheinlich auf defekt!
Also folgende Ursache:

Relais war scheinbar schonmal defekt...
Also gegen ein anderes ersetzt (falsches Teil von VW)
Das Relais war dann auch wieder defekt ("geklebt") und hat dafür gesorgt, dass die Pumpe nicht mehr aufhörte zu pumpen...
Somit ist der Druck im System über ca. 90 Bar gestiegen und hat den Druckspeicher beschädigt...
Durch die Fahrt von Bremen nach Buxtehude hat es dann die Pumpe zerlegt, weil diese heißgelaufen ist...
Also Pumpe neu (Pumpe geht wieder)
Relais und Druckspeicher erneuern inklusive der danach von Sven so gut beschrieben Prozedur, die nach dem Erneuern durchgeführt werden soll (Öl neu, Luft raus, Kalibrieren usw...)

Das habe ich gerade sofort meinem Meister gemeldet und ihn darum gebeten das alles zu machen...Er macht's und sagt, dass die Teile heute Abend oder morgen Früh erst kommen und er morgen Mittag fertig sei!

Mein Stilo: Abarth Selespeed, vo. 235/35R19, hi. 265/30R19, Remus Duplex


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!