Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

mreasy2002

Anfänger

  • »mreasy2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. April 2011, 23:22

Spannungseinbruch beim Anlassen, normal?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

da mir anscheinend keine Werkstatt im Umkreis von 50km helfen kann, habe ich jetzt ein paar Wochen meinen Stilo 1,8 beobachtet.

Ich glaube fast, dass er deshalb im Kaltstart meißtens schlecht anspringt, weil die Spannung auf 9,2 - 9,9 V beim Anlassen zusammenbricht. Batterie ist ca. 2 Monate alt und eine "gute" Varta 65Ah.

Mit dem Diagnosegerät bzw. Multimeter steigt die Spannung bei laufendem Motor auf 13,8V und bei Motor / Licht /Radio aus auf max. 12,2V. Eher 12V.

Das ist doch nicht normal oder?

Hat jemand einen Tipp was da falsch läuft?

Ach ja, hab da noch eine 12V Batterie aus einer Notstromeinheit als externe Starterbatterie zusammengelötet und mal getestet. Sprang die letzten Male damit immer sofort im Kaltstart an und Spannung ist nicht unter 11,5V eingebrochen.

Kann das daran liegen?

Danke für eure Antworten.
Gruß
MrEasy2002

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mreasy2002« (5. April 2011, 23:22)

Mein Stilo: 1,8 16V, K&N


  • »megabenny« ist männlich

Beiträge: 733

Dabei seit: 22. April 2007

Wohnort: Nörvenich

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. April 2011, 23:36

Was mir als erstes mal auffällt ist das die Batterie etwas klein ist! Habe bei meine 1.6er schon ne batterie über 70Ah drin weil die als orginal angegebene Batterie zu klein ist.Die bekommt schnell Probleme mit der ganzen Elektrik.
Es gibt Gründe warum ein Fiat rot ist!
Tuning Team NRW e.V -Facebook Page

Mein Stilo: War ein 1.6 16V Ferrari Rot Dynamic Ausstattung ,Novitec N7 17er Alus,blaue Innenraumbeleuchtung,Aero Vision Wischer,getönte Scheiben,Fiatschriftzug und Motorbezeichnung entfernt, zur Zeit tiefer wegen falscher Federn vorne!


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1539

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. April 2011, 00:47

Unser 1.6er als auch der 1.8er haben ne 50 Ah Batterie drin und funktionieren bestens, aber die Diskussion hatten wir schon ein paar Mal.

Die Spannung bei ausgeschaltetem Motor spricht für einen ziemlich entladenen Zustand. Wie oft wird das Auto verwendet und wie große Strecken zurückgelegt?
Batterie Ladegerät vorhanden? Haben die Werkstätten mal die Batterie getestet?
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


mreasy2002

Anfänger

  • »mreasy2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. April 2011, 11:50

Auto wird ca. 3-4 Mal die Woche benutzt und Strecken so...1 - 10km.
Gruß
MrEasy2002

Mein Stilo: 1,8 16V, K&N


  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6912

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. April 2011, 11:54

Das ist natürlich nicht so viel. Du könntest mal die Batterie laden mit nem Ladegerät. Wieviel Ampere liefert die Batterie? (Nicht AH)
Beim Laden der Batterie klemmst du aber besser den -Pol ab, nicht daß die Elektronik beim Stilo was abbekommt.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


  • »klingl_dingl« ist männlich

Beiträge: 614

Dabei seit: 10. Oktober 2007

Wohnort: 38723 Seesen

Danksagungen: 696

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. April 2011, 12:38

sieht für mich auch aus, als wenn die batterie nicht voll geladen wär????
Ich mein ich hab letztens auch ne neue batterie gekauft und eingebaut. war ne 54AH batterie mit (glaub ich :oops:) 450ampere oder so?!
Reicht vollkommen aus...man muss eben nur immer sehn, was mach ich mich meinem auto!!
Wenn ich nur kurzstrecken unterwegs bin, dann wird die batterie nicht geladen und verliert bei jeder strecke und bei jedem Starten des motors an "leistung".

und wie du geschildert hast, musst du anscheinend schon ne 2. batterie dazu klemmen, dass dein auto einwandfrei anspringt!!
Klingt nach ner leeren batterie!!!

Gruß Michi ;)

Mein Stilo: ...dunkelblauer 3-türer | 1.8 16V 133PS | Klimaautomatik | Dachkantenspoiler | Eibach Sportsystem 50/30 | Spurplatten HA 15mm/Seite | Musik-Anlage | Serien 16" mit Pirelli P7 205/55/16


mreasy2002

Anfänger

  • »mreasy2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. April 2011, 13:11

Hmm... war ja klar, dass heute früh trotz zusätzlicher Batterie, der Stilo nicht aufs erste Mal ansprang...

Habe die neue Batterie mal mit einem Lader aufgeladen. War allerdings ein Modellbauladegerät für Bleiakkus. Geht das auch?

Reichen so 100km einfach um die Batterie über die Lichtmaschine aufzuladen oder ist das zu wenig?
Gruß
MrEasy2002

Mein Stilo: 1,8 16V, K&N


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1539

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. April 2011, 15:29

Welche Spannung liefert das Ladegerät?

Warum mich das mit dem Ladegerät interessiert hat, wenn die schon länger so niedrig geladen ist, hat sie vielleicht schon Schaden genommen, oder vielleicht war sie beim Kauf schon beschädigt und hat gar nicht die Kapazität die sie haben sollte. Wenn du also ein Ladegerät hast, das den Ladestrom anzeigt, könntest du so ungefähr feststellen, wie viel Strom überhaupt noch rein passt.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


mreasy2002

Anfänger

  • »mreasy2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. April 2011, 15:51

Das Ladegerät läd ca. 5A rein und dann zeigt die Spannung 13,5V an. Also voll, laut Ladegerät. Wenn man dann das Ladegerät abklemmt, dann fällt sie ca. auf 12,8V ab und bleibt da im unbelasteten Zustand.

Was mich halt wundert, dass ich das Problem früher, in den letzten 6 Jahren, nicht hatte. Gut die "alte" Batterie ist jetzt auch erst 2 Jahre alt, aber war ein Noname und ich dachte mir, gut die hält halt nicht länger.
Gruß
MrEasy2002

Mein Stilo: 1,8 16V, K&N


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1539

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. April 2011, 17:16

Was heißt 5 A lädt sie rein? 5 Ah oder liefert sie maximal 5A Ladestrom?
Welche Spannung hatte die Batterie denn vor dem Laden? Die vorher erwähnten 12 Volt? Da wären 5 Ah ja ein Witz und die Batterie ziemlich eindeutig defekt.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo



  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6912

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. April 2011, 17:17

Bei 12,8V im ausgeschaltenem Zustand ist die Batterie voll.... Laß mal Deine Lichtmaschine prüfen oder Meß selber mal nach, ob die noch funktioniert.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!