Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

scorpione

Anfänger

  • »scorpione« ist männlich
  • »scorpione« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. Juni 2011

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Juni 2011, 00:21

stilo abarth

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo leute bin neu hier Habe ein stilo Abarth und habe folgendes vor da ich ein motorschaden habe will ich es nutzen mein stilo auf turbo umzubauen hatt das schon jemand von euch gemacht? meine einzige sorge ist ob das getrieb mit macht ich meine damit das selespeed getriebe währe euch dankbar für jede info danke

Mein Stilo: Fiat Stilo Abarth


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 2671

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Juni 2011, 00:46

Der Umbau übersteigt locker den wert deines stilos. Da musst schon paar tausender anlegen, wenn du es überhaupt schaffst, Stichwort Abgasnorm.

Kannst ja mal die Suche bemühen, da das Thema alle paar Wochen aufkommt, findest da genug Lesestoff.

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Beiträge: 840

Dabei seit: 12. August 2006

Danksagungen: 648

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Juni 2011, 08:07

Hab das ganze mal in den richtigen Bereich verschoben.

Gruß

Johnny-P

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

C-R

Fortgeschrittener

  • »C-R« ist männlich

Beiträge: 453

Dabei seit: 1. August 2008

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 343

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juni 2011, 12:35

Was is denn hier in letzter zeit los?

Ich warte nur noch auf: "Ich habe einen alten m5 Motor im Keller liegen wie bau ich den am besten in den Stilo ein?" :roll:


Der 5 Zylinder Motor und das Sele sind sowieso schon Anfällig bis zum Anschlag, und du willst da noch einen Turbo drauf schnallen? :roll:



mfg christian

Mein Auto: Abarth Punto Evo|ehemals 1.9jtd 16V|MS-Edition|30-30 Eibach Pro Kit Federn|CHD Kühlergrill| Original Tempomat nachgerüstet| Original Subwoofer umgebaut| Merkur Scheinwerferblenden|40mm H&R Spurverbreiterung an der HA|Ragazzon ESD|


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4191

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juni 2011, 13:27

Anfällig ist da gar nichts beim 5 Zylinder. Der brauch halt nur etwas Pflege. Die Selespeed kann 300PS aushalten. Das wäre auch nicht das Problem.
Sorgen würde ich mir eben machen, wegen der Abgasnorm. Das geht nunmal nicht legal. Kompressor ist aber möglich, jedoch auch sehr teuer....

@C-R

Ja ich muß bei diesen anfragen auch schmunzeln, da die Leute nicht wissen, wieviel Geld sie da investieren müssen. Mit 1000 Euro ist es da nicht getan :-D

@Scorpione

10000 Euro würde ich mal einkalkulieren, wenn der Motor neu aufgebaut werden soll. Zuerst einen Tuner finden, der das machen würde. Der gibt dann auch vor, wie die Verdichtung des Motors sein soll. Anschließend passende Schmiedekolben mit passender Verdichtung kaufen und Motor dann dementsprechend aufbauen....

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Gressils

Fortgeschrittener

  • »Gressils« ist männlich

Beiträge: 214

Dabei seit: 22. Mai 2010

Wohnort: Sinsheim

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Juni 2011, 13:29

Zitat

Original von C-R
Was is denn hier in letzter zeit los?

Ich warte nur noch auf: "Ich habe einen alten m5 Motor im Keller liegen wie bau ich den am besten in den Stilo ein?" :roll:


Der 5 Zylinder Motor und das Sele sind sowieso schon Anfällig bis zum Anschlag, und du willst da noch einen Turbo drauf schnallen? :roll:



mfg christian



Den Gedanken hatte ich auch schon...
Ne mal Spaß bei Seite...


Umbau ist möglich, Kosten sprengen aber den Rahmen. Dann stell dein Auto lieber beim Händler ab und kauf dir was ordentliches mit Leistung!!! Hast selben Kostenfaktor oder sparst noch etwas, und hast nach 5tkm nicht wieder nen Motorschaden *_*


Aber wenn soviel Geld über hast, verkauf dir gerne meinen Grande Punto Abarth Motor!!! :D Da hast ne bessere Basis für dein Turbotuning xD

Mein Stilo: getarnt in einem Grande Punto Abarth und nun mit ganzen 10Pferden mehr :D


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Juni 2011, 15:17

Ah Leute....
Immer wieder diese beklopptwen Ratschläge und Sprüche unter Gürtellinie...
Muß das sein????
Wir sind hier um uns zu helfen.

Wenn er einen Abarth auf Turbo umbauen will dann soll ers machen, wieso nicht???

Wiviele VW oder Opel Fahrer bauen ihre Motoren auf Turbo um, obwohl es sich nicht lohnt, nur die Leute da helfen sich gegenseitig, wieso können Fiat Fahrer sowas nicht tun?

Jetzt zum Thema..

Den 2.4er auf Turbo umzubauen lohnt sich nicht.
Dann mußtest du andere Kolben haben und die Kompression damit runter setzen.
2.4er Motor hat eine Kompression 10,3 : 1 wenn ich mich richtig erinnere da kannst du Turbo vergessen.
Also andere Pleuel am besten schmiede Kolben und die Kosten.
Verstärkte Kurbelwellenlager sowie Pleuel wären dann auch nicht schlecht, aber weiß nicht mal, ob es für Fiat sowas gibt abgesehen von Kosten.

Also wenn Turboumbau dann würde ich an deiner Stelle eher darüber nachdenken den 5 Zylider Turbo aus dem Fiat Coupe einzubauen, aber da weiß man nicht wie es dan mit dem Selespeedgetriebe aussieht, paßt es an den 5 Zylinder Block oder nicht?

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4191

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Juni 2011, 17:19

Sorry Edition-Man...

Aber Dein Geschreibe ist absolut Müll....(nicht böse gemeint)

Fiat Coupe Motor hat ne ganz andere Abgasnorm. Es geht einfach nicht einen Turbo in den Stilo Abarth zu verpflanzen. Stichwort Kat. Die sind im Abgaskrümmer verbaut um die Abgasnorm zu erfüllen. Legal geht das einfach nicht. Es geht nur ein Kompressorumbau ala Novitec, um die Abgasnorm nicht zu verschlechtern.
Eventuell ein Turboumbau von einem GP Abarth. Der hat ne bessere Abgasnorm als der Stilo. Geht aber nicht Plug and Play. Müsste alles angepasst werden. Abgesehen von den Kosten ist hier die Frage, ob das einer hinbekommt.

Die Verdichtung am Orginal Stilo Abarth Motor müßte eigentlich bei 12:1 oder so liegen. Man sollte dann ca auf 8-8,5:1 runter gehen

Und was die VWler und Opler betrifft.... Die können auch nur umbauen, wenn sie die Abgasnorm nicht verschlechtern.

Pleul und Schmiedekolben wird es wohl geben, da manche Leute ihre QP 20VT schon auf 2,4L umgebaut haben. Aber Plug and Play geht das auch nicht. Sind abänderungen wegen dem Zylinderkopf nötig.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.
  • »fiatracer88« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 7. Juni 2010

Wohnort: Nähe der einzigsten Stadt ohne Autobahn das ist, Marburg a.d. Lahn

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Juni 2011, 19:12

Hat nich ma soo nen Engländer seinen Abarth auf Turbo umgebaut :?:
Der hat von Coupe über Marea teile verbaut bis es lief
müsste hier auch irgendwo in den Threads stehen :!:


Edit.: Edition-Man
Ah Leute....
Immer wieder diese beklopptwen Ratschläge und Sprüche unter Gürtellinie...
Muß das sein????
Wir sind hier um uns zu helfen.

Da geb ich dir Vollkommen recht. Leider machen das nicht alle

Fiat´sche grüße

Edit nochma:habs gefunden leider geht der link nich mehr zumindest nich bei mir :roll:
Hab ma stibitzt :oops: http://www.fiatforum.com/stilo/114183-fi…-20v-turbo.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fiatracer88« (3. Juni 2011, 19:27)

Mein Stilo: War ein schöner 1,4 16v, Giallo Imola; 17" Speedline´s; Zimmermänner vorne ;Supersport ESD;Original Seitenschweller und Heckspoiler(dieser in Matt Schwarz);.... Nun ein Punto (2012) in Crossover Met. Schwarzer 5T , 1,4l Multiair Turbo mit 135 HP; Sport Austattung; Sport Felgen mit Abarth Nabendeckeln; Rot Lackierte Bremssättel; G-Tech GT560-s ESD; Schwarze Seitenblinker; Schwarzer Sonnenblendstreifen; Rote Zugstreben der Achstraverse; Abarth Fussstütze.... Hinzu kommen Fiat 128 (insgesamt 3 Stk) einer als 4T, Original Hörmann und Abarth umbau, 1,5 l Ritmomotor, 36er Weber 4 fachanlge, Kopf um 5/10tel Geplant, Kontaktlose Zündung , Umbau auf 5-Gang was Geschwindigkeiten über 200 zulässt ;) und andere kleinigkeiten.... Fiat 127 1050ccm OHC mit einem 32 DMTR Register mit 34er Lufttrichter!, Kontaktlose Zündung. Original 127 70HP zubehör!


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4191

  • Nachricht senden

10

Freitag, 3. Juni 2011, 19:46

Zitat

Original von fiatracer88
Hat nich ma soo nen Engländer seinen Abarth auf Turbo umgebaut :?:
Der hat von Coupe über Marea teile verbaut bis es lief
müsste hier auch irgendwo in den Threads stehen :!:


Lieber Fiatracer :-D

Unterschied England -Deutschland???

England: Lenkrad rechts ; Deutschland: Lenkrad links :-D :-D

England: Englischer TÜV ; Deutschland: Deutscher TÜV.....

Es hat nie einer behauptet, daß das nicht geht. Es geht in Deutschland nur nicht legal. In Griechenland hat doch einer mal seinen 1.6er oder 1.8er auf Turbo umgebaut. Gabs da nicht auch mal einen Link...? Irgendwo halt.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

scorpione

Anfänger

  • »scorpione« ist männlich
  • »scorpione« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. Juni 2011

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. Juni 2011, 00:23

Hallo leute danke an alle die geschrieben haben aber se war nicht meine absicht ein krieg auszulösen sondern meine einzige frage war ob jemand es gemacht hatt dan zu den kosten das ist mir schon klar das es nicht 1000 euro kostet da kaufe ich noch nicht mal den turbo der ist schon viel teurer aber egal dan etwas zu meiner person ich bin motoreninstandtsetzer also bitte erzehlt mir nicht ich soll mir ein anderes auto kaufen ihr wisst gar nicht was ihr für ein geilen motor ihr habt was für ein potenzial drin steckt und das ist der reiz den ich rede nicht von 300 oder 400 hundert ps der motor kann viel mehr ber egal wenn ich so weit bin dann werde ich euch berichten und bitte nicht nachfragen welche motoreninstadtsetzer ich bin ich will hier keine werbung machen sonder nur infos von euch MfG scorpione

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scorpione« (7. Juni 2011, 00:25)

Mein Stilo: Fiat Stilo Abarth


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 1027

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. Juni 2011, 16:11

Zitat

ihr wisst gar nicht was ihr für ein geilen motor ihr habt


Klar weiß ich dass. Deshalb steht er ja auch schon acht Jahre bei mir rum.

Wenn man die Teile zu eine, guten Preis einkaufen kann, und wie du Ahnung von der Materie hat, dann seh ich da auch nicht so ein Problem. Zeit wird es halt brauchen.

Was die Jungs in FIAT-Foren grundsätzlich vergessen: In VAG-Tuning-Kreisen ist es üblich 30.000 Euro oder mehr in seinem Auto zu versenken. Zusätzlich zum Kaufpreis!
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

mbx

Fortgeschrittener

  • »mbx« ist männlich

Beiträge: 158

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. Juni 2011, 18:52

Zitat

Original von scorpione
Hallo leute danke an alle die geschrieben haben aber se war nicht meine absicht ein krieg auszulösen sondern meine einzige frage war ob jemand es gemacht hatt dan zu den kosten das ist mir schon klar das es nicht 1000 euro kostet da kaufe ich noch nicht mal den turbo der ist schon viel teurer aber egal dan etwas zu meiner person ich bin motoreninstandtsetzer also bitte erzehlt mir nicht ich soll mir ein anderes auto kaufen ihr wisst gar nicht was ihr für ein geilen motor ihr habt was für ein potenzial drin steckt und das ist der reiz den ich rede nicht von 300 oder 400 hundert ps der motor kann viel mehr ber egal wenn ich so weit bin dann werde ich euch berichten und bitte nicht nachfragen welche motoreninstadtsetzer ich bin ich will hier keine werbung machen sonder nur infos von euch MfG scorpione


Interpunktion ? :D

liest sich ziemlich schwierig.

Mein Stilo: 1.6 16V Dynamic - Remus Edelstahl ESD - 18" Brock B21 Felgen


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. Juni 2011, 18:36

@Gelber Abarth

DU sagst doch selbst, daß der Umbau möglich ist, alöso wieso ist es Müll?
Die Abgasnorm ist eine andere Geschichte, da stimme ich dir zu, aber zunächst ging es dadrum, ob es möglich ist oder nicht...

Ausserdem bin ich mir sicher, daß auch das Katproblem irgendwie zu beseitigen wäre, um die Abgasnorm zu erfüllen, gibt ja genug Turbomotoren, die die strengen Vorschriften erfüllen.

Ich persönlich würde meinen Motor nie auf Turbo umbauen, da ich nun mal auf Sauger stehe.
eher würde ich schauen, daß ich den Block auf 2.5 oder 2.6 Liter aufbohre und mir Übermaßringe besorge.
Aber sowas kommt für mich auch nicht in Frage, bei mir muß ein Motor von Werk aus Lesitung haben und das hat der 2.4er für den Hubraum ausreichend, finde ich.
Ansonsten wird das Ding pingelich gepflegt und warm gefahren.

Meinen letzten Wagen habe ich mit 60tkm gekauft und mit 350 tkm wieder verkauft, mit originaler Kopfdichtung, Zylinderringen und immer noch guten Kompression, sowas ist mir wichtiger als mit der Brechsstange mehr Leistung rauszuholen.
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4191

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:56

@Edition-Man

Aufbohren bzw Hubraumerweiterung kannst du vergessen, da der Stilo eh schon einen langen Hub hat und die Zylinderwände lassen ein größeres Aufbohren nicht zu.

Das Katproblem kriegst du bei dem Motor nicht in den Griff, da die unbedingt direkt im Abgaskrümmer sein müssen bzw sehr nahe am Motor um schneller warm werden zu können. Sonst erreichen die die Abgasnorm nicht. Im Gegenzug funktioniert der Turbo aber auch nicht richtig, wenn die Kats im Krümmer bleiben. (Abgase werden ja gebremst)

Aber ohne Tüv wäre das schon möglich. Die Frage ist nur , wer steckt 10000 Euro in ein Auto, das nacher keinen Tüv mehr bekommt??? Es müsste sich dann ein Tuner finden, der das STG dementsprechend programmiert. Außerdem sollten die Lamdasonden deaktiviert werden, da der Motor sonst wohl Fehlermeldungen bringen wird oder eventuell sogar in den Notlauf geht. Leicht wird so ein Umbau nicht :-D

Ein Kompressor ist da wohl die leichtere Alternative und da wird auch die Abgasnorm eingehalten. Außerdem hat man kein Turboloch mehr :-)
Wenns über 300 Ps geht, macht das Getriebe sowieso nicht mehr mit. Wenn der Themensteller noch mehr anstrebt, was durchaus theoretisch machbar wäre, sind ein anderes Getriebe sowie auch größere Bremsen eh Pflicht.
Ich glaub aber nicht , daß das der Motor aushalten würde, selbst wenn du stärkere Stahlpleul u.s.w. verbauen würdest.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Lalala123

Anfänger

Beiträge: 8

Dabei seit: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. Juni 2011, 09:52

Erstmal ist doch ALLES möglich !

Auch ein V8 TwinTurbo im Stilo ist möglich. Motor in den Kofferraum ... fertig.

Aber, es ist nunmal so auch wenn einige hier das sich schönreden, ist der 5 Zylinder einfach nicht für sowas gemacht. Der Motor ist weder im Rennsport, noch sonstwie durch eine Standfestigkeit aufgefallen, eher das Gegenteil trifft zu. Ich würde dem Motor nichtmal einen Sportluftfilter gönnen.

Der Motor hat recht wenig Toleranz, und durch die beengte Bauweise ist es auch vom Platz und der Thermik her fast unmöglich dort einen Turbo unterzubringen.

Ich würde den Wagen weggeben und etwas kaufen was einen Turbo verträgt, und die Community groß genug ist um zu helfen wenn es nicht weitergeht.

1. stens ist der Abarth generel teuer im Unterhalt (auch wenn einige hier andere Erfahrungen gemacht haben)
2. tens ist der Motor so schon nicht am Limit fahrbar, so das ein Motorschaden nach einem Turboumbau, noch wahrscheinlicher wird.

Ich hoffe ich konnte helfen

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 644

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:10

@Gelber Abarth

Da stimme ich ich dir nach genaueren Überlegen in allen Punkten vollkommen zu.
Wüßte aber nicht, daß es für den Abarth einen Kompressorumbausatz gibt, oder doch?

@Lalala123

Wer sagt, daß der Motor schon so am Limit ist?

Ich komme ursprünglich aus der VW Gemeinde und bin 12 Jahre nur VWs gefahren. das hat mit eigentlichen Thema nichts zu tun aber jeder kennt den Golf 3 VR6.
Sau viele Leute sagten dort auch, daß der Motor am Limit ist und sich Leistungssteigerungen nicht lohnen , was Blödsinn ist.
Mit passenden Komponenten und richtigen Öl und richtiger Abstimmung geht alles, gab gibt auch als Beispiel Leute die den VR6 Motor (original 174 PS) mit einen Turbo seid langem fahren (250-300PS) und der Motor hält.

Ich bin mir sicher, daß die Abarth Motoren vorallem wegen schlechter Pflege drauf gehen.
Denselben Motor gab es im Lancia Thesis, wenn ich mich nicht irre und da gabs Leute die haben 300tkm mit dem Motor runtergespult ohne Probleme, das weiß ich weil ein Freund von mir aufgrund seines Berufes oft sieht.
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

C-R

Fortgeschrittener

  • »C-R« ist männlich

Beiträge: 453

Dabei seit: 1. August 2008

Wohnort: Wiener Neustadt

Danksagungen: 343

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:18

Zitat

Original von Edition-Man

Wüßte aber nicht, daß es für den Abarth einen Kompressorumbausatz gibt, oder doch?


Doch gab es von Novitec, was ich weiß wurden aber nicht viele umgebaut, und gehört/gesehen hab ich auch noch nie einen :lol:
http://www.autobild.de/artikel/tuner-nov…7-ps-41693.html

mfg christian

Mein Auto: Abarth Punto Evo|ehemals 1.9jtd 16V|MS-Edition|30-30 Eibach Pro Kit Federn|CHD Kühlergrill| Original Tempomat nachgerüstet| Original Subwoofer umgebaut| Merkur Scheinwerferblenden|40mm H&R Spurverbreiterung an der HA|Ragazzon ESD|


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 458

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 4191

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. Juni 2011, 23:18

Zitat

Original von Edition-Man
@Gelber Abarth

Da stimme ich ich dir nach genaueren Überlegen in allen Punkten vollkommen zu.
Wüßte aber nicht, daß es für den Abarth einen Kompressorumbausatz gibt, oder doch?


Ja den gabs von Novitec....

Ist Lustig, daß du wie ich von der VW Ecke kommst. Hatte 12 Jahre einen 88er GTI 16V ohne Kat, also die 139Ps Version. Und selbst jetzt steht immer noch ein Orginaler 2er G60 bei mir in der Garage :-D
Die VR6 Kisten hab ich schon als Bi-Turbos mit weit über 500 PS gesehen. Durch die schlechte Abgasnorm, die die Autos schon vom Werk aus hatten, waren solche Umbauten TüVtechnisch kein Problem. Außerdem kriegt man für VW jeden scheiß :-D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gelber Abarth« (9. Juni 2011, 23:19)

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Lalala123

Anfänger

Beiträge: 8

Dabei seit: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. Juni 2011, 08:27

Och Mensch Edition-Man ... das ist nicht dein ernst :) Dein schwammiges ist echt Hammer.

Der VR6 ist eben nicht bekannt dafür viel auszuhalten. Frag einen Instandsetzer für Motoren oder eine freie Werke. Die schlagen die Hände über den Kopf zusammen.

Sofern jemand einen Abarth fährt mit über 300TKm kann der sich aber gerne bei mir melden, und mich vom Gegenteil überzeugen.

Ich denke auch mit Ethanol/Methanol und Turbo lässt sich auch weit mehr als 500 PS rausholen ... für nen paar Minuten :-D

Das heißt also das bei dem Abarth die Motoren häufiger schlecht gewartet werden ? Und wie gesagt ist der Abarth nicht bekannt für seine Sportlichkeit. Evtl. liegt es an zu wuchtigen Bauteilen aber selbst die 170 PS kommen mir wie 135 vor.

Bei nem VW Polo z.B. weiß ich eben das diese Motoren fast unzerstörbar sind, daher auch für Turboumbauten geeignet sind. Auch wenn der G40 selbst eine Katastrophe ist. Der Abarth ist einfach ein Versuch von Fiat ein Auto mit viel PS für jedermann zu bauen. Kein wunder das es nun eine eigene Marke geworden ist.


Bei sovielen Problemen die ich alleine mit der Kurbelwellenlagerschalen hatte, ohne das ich den Wagen richtig rangenommen habe, weiß ich das ein Turboumbau schwachsinn wäre. Dazu kommt das Öl und Wassertemp beim Abarth und gutem Wetter schnell kritisch werden können bei schnellen fahren. Was nicht verwunderlich ist bei dem Platzangebot im Motorraum. Ein Turbo würde das noch verschlimmern.

Es ist für mich also kein Wunder, warum es kein Umbausatz dafür gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lalala123« (10. Juni 2011, 08:30)


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!