Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group
  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Januar 2011, 18:46

Ventildeckeldichtung wechseln!

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

HI Leute!

Will bei meinen Abarth die Ventildeckeldichtung am Wochenende wechweln da sie mir auf der Seite des Zahriemens etwas sifft.
Schraube habe ich letztes Jahr nachgezogen, danach wars bis heute für ca. 1 Jahr dicht.

Da der Ventildeckel aus Kunststoff ist, auch so ne blöde Idee wie ich finde, habe ich nachgeschaut und wieß daß die Schrauben des ventildeckels mit nur 9 Nm angezogen werden.
Aber muß ich die Schrauben am dem Ventildeckel aus Kunststoff genauso über kreuz anziehen wie bei den Zylinderkopfschrauben?

Muß zusätzlich zu der neuen Ventildeckeldichtung noch eine Dichtpaste drauf?

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

AiG

Profi

  • »AiG« ist männlich

Beiträge: 1 639

Dabei seit: 1. April 2006

Danksagungen: 1717

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Januar 2011, 19:43

Zitat

Aber muß ich die Schrauben am dem Ventildeckel aus Kunststoff genauso über kreuz anziehen wie bei den Zylinderkopfschrauben?


Öhm ... machs doch einfach?! Dichtpaste MUSS hier keine drauf.
The Audi (quattro) and the Cossi (Ford Escort RS Cosworth) are great. But the Lancia is greater :-)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Motoracer

Moderator

  • »Motoracer« ist männlich

Beiträge: 1 626

Dabei seit: 23. August 2008

Wohnort: H-dorf bei Chemnitz/Fritzlar bei Kassel/Fassberg

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Januar 2011, 19:45

Ich bei solchen Sachen alles über Kreuz an um es Stück für Stück gleichmäßig heranzuziehen. Kann ich nur empfehlen.

Ich würde sagen es muss keine Dichtpaste drauf... wenn du leichte Unebenheiten hast kannst du noch welche auftragen, aber ansonsten würde ich nur die Dichtung reinmachen.

Die Ventildeckeldichtung sollte so vollkommen abdichten.

Gruß Kai

Mein Stilo: 1,9 JDT MS Version


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

OliGT

Meister

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 18. März 2008

Wohnort: Straubenhardt

Danksagungen: 2730

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Januar 2011, 21:59

Ich kann zwar nix explitites zu der Dichtung am 5 Zylinder Abarth sagen,....

ABER:

ich hatte vor dem Stilo nen 156er Alfa 2,0TS und der hatte den identischen Ventildeckel aus Kunsstoff!!

Zum Thema anziehen:

Über Kreutz, von Innen nach Ausen wandernd festziehen!!

Woher hast denn die 9NM??? :shock:
Das ist ja mal garnicht fest!! Bist da sicher??
Also am Alfa warens immerhin 15NM!! Aber auch da musste man sehr vorsichtig sein. Ein bischen zuviel und die Nasen sind ab!

Zum Thema Dichtigkeit:
Frag mal in MEHREREN Werken nach, obs eventuell ein bekanntes Problem mit der Undichtigkeit in dem Plastikdeckel gibt.

Als meine undicht war und ich die neue Dichtung besorgt habe, hat mir der Lagerist gleich gesagt, dass es durch den Einbau der neuen Dichtung alleine NICHT dicht werden wird. Denn die Ventildeckel am TS werden undicht, weil sie sich aufgrund der Wärme verziehen!!
Also meinte der, ich solle zusätzlich ne Dichtpaste verwenden!


Mfg Oli
:!: Die Deutschen sind das einzigste Volk der Welt welches es, durch seine Fahrkunst, schaffen könnte auf einer zehnspurigen Autobahn mit elf Autos einen Stau zu verursachen. :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OliGT« (3. Januar 2011, 22:01)

Mein Stilo: Sprintblauer 2005er GT; MS-Felgen 7X17 mit 215/45 ZR17;Spuverbreiterung vorne 20mm, hinten 30mm; Vogtland 35/35 Federn;Umbau auf König SK5000 Sitze; CHD-Kühlergrill; Ragazzon ESD im "TDI-Style";Lumar Alu Chrom Scheibenfolie; Dayline-Scheinwerfer


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Tuppa

Profi

Beiträge: 979

Dabei seit: 10. November 2007

Danksagungen: 802

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Januar 2011, 22:05

Schrauben in M6 und 9 Nm steht, glaub ich, im Werkstatthandbuch.

Mein Stilo: War ein: 1.6, 3T, Dynamic, silber metallic, CC, PDC, Xenon, CN+ mit CDC, Klimaautomatik, "Supersport" Lederlenkrad u. Schaltknauf, K+N Tauschfilter, Dämmerungs und Regensensor, 17" Alus, Spurverbreiterung 10/30, 2/3 Winterpaket, Cecam Sport MSD+ESD


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Januar 2011, 22:30

@Oli GT und Motorracer

Also zuerst danke für die Info Jungs.

Also die 9Nm habe ich aus der Werkstatt Fiat Stilo CD entnommen.
Mir kommt es auch als verdammt wenig vor aber auf der anderen Seite handelt es sich um einen ventildeckel aus kunststoff, da kann es schon sein, daß es so wenig sein muß damit der Kunststoff nicht reißt.
Selbst bei dem Deckel von Fiat Bravo, der aus Alu ist, sind nur 9Nm vorgeschrieben.
9Nm will ich nicht mit Hand machen, also ich bin kann Schwarzenegger aber selbst Handfest also richtig fest soweit es geht, bedeutet eher 15 bis 20Nm, deswegen will ich die Schrauben diesmal pingelich mit Drehmomentschlüssel anziehen mit nur 9 Nm.

Will die Schrauben eigentlich auch über kreuz anziehen aber folgendes Problem.
Auf der Seite des Zahnriemens und des Getriebes sitzt jeweils noch einmal eine Schraube in der Mitte.
Also ihr habt eine Schraube an dem einen Nockenwellenrad dann ne zweite an der zweiten Nockenwelle und zwischen den beiden Nockenwelle sitzt noch eine in der Mitte.

Wann ziehe ich die fest? Ganz am Ende wenn alle anderen Schrauben über Kreuz angezogen sind? Das ist mein Problem.

Bitte seid mir nicht böse wenn ich manchmal Kinmderkramm frage aber ich habe 12 Jahre lang nur an VWs geschraubt da weiß ich alles aber da der Abarth mein Fiat ist frage ich lieber nochmal einmal zu viel als am Ende was kaputt zu machen.

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Januar 2011, 22:35

Kleine Ergänzung an AIG, OliGT und Motorracer,

danke euch für die sehr schnelle Antworten, ich sehe ihr habt mit italienischen Fahrzeugen schon etwas mehr Erfahrung.
Also hiermit vielen Dank für die Tipps.
Werde am Wochenende beim Wechsel der Dichtung ein Paar Fotos machen und diese hier einstellen.
Momentan habe ich leichten Ölverlust auf der Seite des Zahnriemens und da ich Angst habe, daß mir das Öl irgendwann auf den Zahnriemen tropt will ich es dringend am Samstag beseitigen.
Momentan sieht es nur nach einer defekten Ventildeckeldichtung aus und werde am Samstag diese wechseln.
Werde aber auch die Abdeckungs des Zahnriemens ganz abmachen und gucken ob die Simmeringe der Nockenwellen auch dicht sind und von dem ganzen Fotos machen, ich denke man kann nie genug dazu lernen.
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Motoracer

Moderator

  • »Motoracer« ist männlich

Beiträge: 1 626

Dabei seit: 23. August 2008

Wohnort: H-dorf bei Chemnitz/Fritzlar bei Kassel/Fassberg

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Januar 2011, 17:10

Hallo :)

Da hast du Recht... man lernt immer dazu ;)

Ob du die mittleren am Ende fest drehst oder ob du alle der Reihe nach etwas rein drehst ist egal. Wichtig dabei ist nur das du den Deckel gleichmäßig anziehst.

Wenn 9NM vorgeschrieben sind zieh es nicht noch fester an, da es dann sehr wahrscheinlich ist das du was kaputt machst.

Mehr als lockern kann es sich nicht und du solltest einfach nachdem du paar Fahrten gemacht hast einfach nochmal nachprüfen ob die Schrauben noch fest sind.

Gruß Kai

Mein Stilo: 1,9 JDT MS Version


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Januar 2011, 18:02

Lösen sich die Ventildeckelschrauben beim Fiat etwa? Wißt ihr da was?

Frage weil es bei VWs z.B. so ist, daß sich die Schfrauben der Ventildeckel leider meistens vonm alleine wieder lösen, wodurch ich bei VW Motoren immer Schraubensicherung verwendet habe, um dies zu vermeiden.

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Motoracer

Moderator

  • »Motoracer« ist männlich

Beiträge: 1 626

Dabei seit: 23. August 2008

Wohnort: H-dorf bei Chemnitz/Fritzlar bei Kassel/Fassberg

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Januar 2011, 22:41

Also bekannt ist mir das bei Fiat nicht, aber da ich an mehreren Marken schraube und das Problem kenne, würde ich es einfach nach ner Zeit mal kontrollieren.

Mein Stilo: 1,9 JDT MS Version


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

  • »Edition-Man« ist männlich
  • »Edition-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Dabei seit: 23. Februar 2009

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Januar 2011, 00:09

Hi Leute!

Wie versprochen melde ich mich wieder.
Habe am Sonntag endlich bei meinen Abarth die Ventildeckeldichtung gewechselt.
Das ging soweit ohne Probleme.
Die Dichtung war soweit noch ok, aber auf der Seite der Nockenwellenräder in den 90 Grad Ecken war diese platt.
Man konnste auf dem Block deutlich Reste der Dichtung erkennen, was zeigt, daß diese an den Ecken scheinbar die hohen Temperaturen auf Dauer nicht vertragen hat.
Hier ein Bild nach der Abnache des Ventildeckels:

http://www.stilo.info/vgprofil_gal.php?action=showpic&id=543

Der Kunststoffventildeckel hat mir da schon besser gefallen.
Diese hat eine sehr tiefe Nut, in die die Dichtung schön reingedrücktwerden kann und somit beim Aufsetzen des Ventildeckels nicht mehr verrutschen kann, endlich mal was, wobei die Italiener vernünftig nachgedacht haben.
Auf dem Bild sitzt die alte Ventildeckeldichtung auf dem Deckel noch drauf:

http://www.stilo.info/vgprofil_gal.php?action=showpic&id=544

Dabei habe ich die Chance genutzt und nach dem Zahnriemen geguckt.
Beim Kauf wurde vereinbart, daß der Zahnriemen auch gewechselt wird, da ich den Wagen aber bei einen Renault Händler gekauft habe, habe ich der Sache nicht ganz vertraut.
Dieser scheint aber doch gewechselt worden zu sein.
Der Zahnriemen ist von Contitech, Fiat hat da eine andere Marke verbaut soviel ich weiß, ausserdem kann man am Block Marckierungen sehen, die beim Händler gemacht worden sind, scheinbar haben die beim Wechsel eigene Marckierungen auf den Zanhrädern und Block gemacht um diese beim Wechsel nicht zu verdrehen, genauso habe ich früher den Zahnriemen bei meinen GTIs gewechselt.
Hier ein kleines Bild vom Zahnriemen, allerdings nur ein kleines, auf dem Bild sind die Marckierungen leider nicht zu sehen.

http://www.stilo.info/vgprofil_gal.php?action=showpic&id=545

Die Wasserpumpe wurde dabei nicht gewechselt da der Wagen zu dem Zeitpunkt erst 42 tkm runter hatte, da ich aber jetzt egnau 60tkm runter habe, sollte ich mir eigentlich um die Wasserpumpe keine Sorgen machen.

Den ventildeckel sollte man mit 9Nm zudrehen, da ich aber meinen Drehmomentschlüssel nicht vertraue habe ich die Schrauben einfach Handfest zugeschraubt und am Ende noch ein Stück nachgezogen, so daß dies eigentlich von der Kraft reichen sollte.

Gruß
Adam
Fiat Stilo Abarth, H&R Federn, 8x17 ET30 mit 215/45 R17

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!