Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

mbx

Fortgeschrittener

  • »mbx« ist männlich
  • »mbx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Februar 2011, 09:50

Bremsbeläge wechseln

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo ihr lieben,

ich wollte bei meinen STILO bj 2003 hinten die Bremsbeläge wechseln. Werkzeug wie Kolbenrücksteller ist vorhanden. Ich frage mich nur ob der Stilo hinten auch einen Verschleißwarnkontakt hat? wenn ja auf welcher Seite?

Wo wir gerade beim Thema sind: Welche Bremsbeläge könnt ihr empfehlen? Ich brauche keine Sportbremsbeläge oder sowas. Ich müsste sie allerdings aus Zeitgründen im Internet bestellen können. Ich fahre nur normal auf der Stra0e. Bremsscheiben sind noch die Originalen.

Wenns geht günstig (nicht billig)-gut- und vorallem sicher.

In der Bucht habe ich die EBC Blackstuff Bremsbeläge für 25 EUR inkl. Versand
Und Bremsbeläge von Magneti Marelli für 35 EUR zzgl. versand gesehen.

taugen die was?

lg
Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mbx« (13. Februar 2011, 10:00)

Mein Stilo: 1.6 16V Dynamic - Remus Edelstahl ESD - 18" Brock B21 Felgen


miastilo

Fortgeschrittener

  • »miastilo« ist männlich

Beiträge: 233

Dabei seit: 20. August 2010

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 347

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Februar 2011, 10:30

Wenn dir was an deiner Sicherheit liegt, kauf was gescheites.Für 25€ erwartest du doch nicht im ernst was "günstig (nicht billig)-gut- und vorallem sicher" ist?
Du bekommst die ATE zum beispiel für 40-50€, je nach Modell. Da hast wenigstens Markenware.

Mein Stilo: 2.4l Abarth, 5T, Skywindow, Connect Nav+,ecc...


speedy-grufti

Moderator

  • »speedy-grufti« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 31. August 2006

Wohnort: Erlangen, früher Worms

Danksagungen: 2036

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Februar 2011, 10:45

Ich fahr NK-Bremsbeläge rundherum (+ Scheiben hinten) und bin vollends zufrieden. Das war so mit das billigste an "Marke" was ich gefunden habe.

Die Magnetti Marelli sind übrigends Fiat Erstausrüster und EBC is sone englische Klitsche (über die scheiden sich die Geister.. von megageil bis megascheisse - habse nie gefahren)
Gruß,

Dennis ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »speedy-grufti« (13. Februar 2011, 10:46)

Mein Stilo: tarnt sich mittlerweile als Bravo 198 (150PS Multijet, Xenon, Sport, maseratiblau)


mbx

Fortgeschrittener

  • »mbx« ist männlich
  • »mbx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Februar 2011, 15:21

Dann werde ich mir wohl die Magnetti Marelli holen.

Hat der Stilo hinten kein Bremsverschleiß Kontakt?

Mein Stilo: 1.6 16V Dynamic - Remus Edelstahl ESD - 18" Brock B21 Felgen


speedy-grufti

Moderator

  • »speedy-grufti« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 31. August 2006

Wohnort: Erlangen, früher Worms

Danksagungen: 2036

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Februar 2011, 16:06

Ne nur vorne links an dem äußeren Belag :-)
Gruß,

Dennis ;-)

Mein Stilo: tarnt sich mittlerweile als Bravo 198 (150PS Multijet, Xenon, Sport, maseratiblau)


slider1100

Schüler

Beiträge: 119

Dabei seit: 4. Januar 2011

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Februar 2011, 16:24

Hallo
Also mein 1.9 JTD hat nur vorn Fahrerseite einen Kontakt.
Zu Bremsen kann ich nur sagen, nur weil was günstig ist heißt es nicht das es schlecht ist.
Aber wer gern Geld zum Fenster raus wirft, kann das auch gerne tun.
Hohe Preise sind kein Garant für gute Qualität genauso wie Günstige nicht für schlechte.
NK ( Deutsche Firma aus Eisenach soweit ich weiß)ist meiner Meinung nach noch wesentlich besser als so manch anderer wesentlich teurerer Hersteller.
Ich persönlich habe die bereits auf verschiedenen Autos gefahren, L 300 Transporter, Tempra, Fiesta und jetzt auf meinem BMW 5 er Kombi hab ich sie schon 70Tkm und sind immer noch gut ( Immer Scheiben und Beläge....)
Ein Kumpel fährt sie auch schon auf diversen BMW zur Zeit grad auf seinem 535d, und das sind schon ganz andere Hausnummern wie mein "kleiner" Stilo
Hab gestern erst meinem Stilo einen kompletten Satz vorn und hinten verpasst , wieder Scheiben und Beläge zusammen.
Scheiben vorn Stück 22,25Euro Hinten 13,55
Belag vorn 31,98 und hinten22,98
Mit Vesand unter 140,- Euro. auch da ist bei verschiedenen Händlern offt eine sehr große Differenz.
Es ist im übrigen garnicht möglich in D irgend einen Schrott zu verkaufen.
Grad Bremsen gehen nicht ungeprüft auf den Markt, oder es heißt nachher wie bei diversen Rennbelägen/ Scheiben oder Aupuffanlagen etc... nicht nach STVO oder nur für Rennzwecke etc
Gruß
Wolfgang

speedy-grufti

Moderator

  • »speedy-grufti« ist männlich

Beiträge: 1 986

Dabei seit: 31. August 2006

Wohnort: Erlangen, früher Worms

Danksagungen: 2036

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:23

NK ist mittlerweile DER größte schwedische Bremsenhersteller - nix made in Germany ;-)

sind wohl teilweise auch Erstausrüster (aber ohne Gewähr, nur irgendwo mal aufgeschnappt)
Gruß,

Dennis ;-)

Mein Stilo: tarnt sich mittlerweile als Bravo 198 (150PS Multijet, Xenon, Sport, maseratiblau)


slider1100

Schüler

Beiträge: 119

Dabei seit: 4. Januar 2011

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Februar 2011, 19:07

Made in Germany ist onehin bei fast keiner deutschen Firma mehr...
Gut weiß nicht wo die Firma den Hauptsitz hat, Dann ist das in Eisenach eben die deutsche Zweigstelle.
Jedenfalls kann ich die nur empfehlen was Qualität angeht
Gruß
Wolfgang

mbx

Fortgeschrittener

  • »mbx« ist männlich
  • »mbx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 24. August 2010

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Februar 2011, 17:55

So die Bremsbeläge sind angekommen und wurden auch verbaut. war alles in allem vielleicht 1 Stunde Arbeit. Ich hatte allerdings Spezialwerkzeug (Kolbenrücksteller). Ich glaube ohne hätte ich es nicht geschafft. Das ging selbst mit Rücksteller sau schwer. Bremsflüssigkeitsbehälter hatte ich auch offen.

Ich habe mich nur gewundert das ich keinen 7er Inbusschlüssel gebraucht habe. Hatte mir extra einen besorgt.... Es waren stinknormale Außensechskantschrauben - ich glaube 12er oder 13er Schlüsselweite.

Muss ich die Bremsbeläge irgendwie einfahren? So 100% wie vorher bremsen sie noch nicht...

lg
Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mbx« (17. Februar 2011, 17:56)

Mein Stilo: 1.6 16V Dynamic - Remus Edelstahl ESD - 18" Brock B21 Felgen


StiloTino83

Moderator

  • »StiloTino83« ist männlich

Beiträge: 2 616

Dabei seit: 7. März 2009

Wohnort: Aus SACHSEN...lebe aber in Heidelberg

Danksagungen: 3136

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Februar 2011, 18:30

Zitat

Original von mbx
Muss ich die Bremsbeläge irgendwie einfahren? So 100% wie vorher bremsen sie noch nicht...

lg
Marcel


Ja das wäre nicht verkehrt. Ich habe ja gestern an der Vorderachse alles komplett erneuert. Und beim ersten fahren bzw. bremsen hat man auch gemerkt das sie noch nicht richtig "greifen".

Man sagt so die ersten 50-100km sollte man sie "einbremsen".
Also KEINE Vollbremsungen am Anfang unbedingt.
mfG TINO

Mein Stilo: 1.8->145 PS by TT-Chiptuning | 3t | DYNAMIC | Bj 05/06(Facelift) | New Orlenas Blau Met. | Xenon | LEDayline TFL+NSW | PDC | 2/3 Winterpaket | org. MP3-Radio | Tempomat | schw. getönte Scheiben | div. org. Stilo-Interieur | Eibach 30/30 | OZ ENVY



Dogg

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Dabei seit: 23. Mai 2009

Wohnort: Erlangen

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Februar 2011, 22:24

Also ATE kann ich auch nur empfehlen...
Servus

Mein Stilo: ... war mal ein schöner 1.6er.


Holzflorian

Anfänger

  • »Holzflorian« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 15. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. Februar 2011, 06:24

Bei ATU läuft gerade eine Action, 59€ pro Achse inkl. Einbau.

Gerd
wenn Du es eilig hast, gehe langsam!
(altes chin. Sprichwort)

Mein Stilo: Multiwaggon


redfox

Fortgeschrittener

  • »redfox« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 14. September 2009

Wohnort: Offenburg

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. Februar 2011, 11:01

Dann würde ich aber darauf bestehen dabei zu sein. Aber mal ehrlich: 59€ is vll ne Arbeitsstunde und was kostet dann das Material? Benutzen die Porzellanteller in Verbindung mit Pressspanstücken als Bremsbeläge???

MfG
Frank

Mein Stilo: Farbe: "Blu Jet Vr.", Bremssättel rot lackiert, Armaturenbeleuchtung komplett in blau, RGB-Fußraumbeleuchtung


Marcusi

Fortgeschrittener

  • »Marcusi« ist männlich

Beiträge: 408

Dabei seit: 10. Juni 2008

Wohnort: HOL

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. Februar 2011, 14:07

Neeee atu verbaut richtig gute Bremsbeläge. Erstausrüsterqualität von LUCAS.

Kosten sonst 89 Euro. ;-)

Ist ein gutes Angebot ! Kann man auf jedenfall zugreifen. Soll halt die Leute anlocken um ihnen dann irgendwelchen scheiss zusätzlich zu verticken. Lach.


Ich fahre die Beläge auch seid geraumer Zeit vorn auf den Zimmermann Scheiben.

Einfach Top. Hab sie aber nur gekauft un selber eingebaut.

Also nicht vorneweg rummeckern Frank ;-)


Lg Marcusi.
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg,Kratzer im Lack!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcusi« (18. Februar 2011, 14:10)

Mein Stilo: Powerjet 2 Bravo (198) Sport Turbo


  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 5833

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Februar 2011, 14:38

Zitat

Original von Dogg
Also ATE kann ich auch nur empfehlen...
Servus


Das galt mal. Die produzieren scheinbar nicht mehr alles selber, sondern labeln nur um. Und nun rate mal , wo das wohl herkommt :-D


Man muß schon ein gutgläubiger Mensch sein, wenn man sein Auto zum ATU bringt. Respekt :-D
Einmal hatte ich Bremsscheiben zwangsweise vom ATU holen müssen incl. Bremsbeläge für meinen alten 2er GTI 16V..... Die Beläge waren OK. Nur die Scheiben hielten leider nicht so lang wie die Beläge :?:

An den Bremsen hängt Dein Leben... Meins ist mir mehr wert als 59 Euro :-D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gelber Abarth« (18. Februar 2011, 14:40)

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Holzflorian

Anfänger

  • »Holzflorian« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 15. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. Februar 2011, 15:56

Bei ATU werden mit Sicherheit nur KBA geprüfte teile verbaut.

Magneti Marelli ist Erstausrüster, das stimmt doch ist das ein Qulitätsmerkmal?

Bei einem Fiat?

Dann lieber geprüfte Ersatzteile.

Mahle z.B.ist berühmt dafür, dass sie die Erstausrüster in der Qualität übertrifft.

Wenn ich da nur an die Buchsen der polternden Hinterachse denke :-(


Gerd
wenn Du es eilig hast, gehe langsam!
(altes chin. Sprichwort)

Mein Stilo: Multiwaggon


  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 5833

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. Februar 2011, 17:02

Muß jeder selbst wissen. Ich hab nur meine Erfahrung oben geschrieben.

Und du glaubst doch nicht wirklich, daß die bei einem Sonderangebot Teile von Mahle oder MM verbauen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gelber Abarth« (18. Februar 2011, 17:03)

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


slider1100

Schüler

Beiträge: 119

Dabei seit: 4. Januar 2011

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

18

Freitag, 18. Februar 2011, 17:20

Hallo
Naja ATU ist wohl in jedem Forum ein rotes Tuch...
Ich hab auch so meine Erfahrungen mit denen.
Bei meinem Vater haben sie mal die Stoßdämpfer gewechselt am 626 Mazda.
als er zuhaus war meinte er es würde vorne links irgendwie rumpeln.
Ich schau mal nach und sehe gleich das sie anstelle der Mutter des Dämpfers die des Rades versucht haben aufzudrehen ( der Mazda hat Muttern, keine Radbolzen...leider ;-))
Schade nur das die Gewinde unterschiedlich sind.....
Natürlich haben die die dann nicht ganz drauf bekommen und es war noch reichlich Luft.
Als dann die Mutter am Rad fehlte haben sie wohl die übrige Mutter des Dämpfers gesehen und sich gedacht nehmen wir eben die.
Das hat dann den Bolzen am Rad auch gleich erledigt.

Aber zu den Bremsen .... wer denkt Qualität definiert sich über Preis....der tut mir leid.
z.b bekomme ich ein und das selbe Produkt bei einem Händler für die Hälfte wie bei einem anderen.
Ist es deswegen schlechter???
Ich sage nur NK 31,98,- Top Beläge und die Arbeit ist keine 15 Minuten pro Seite mit ner Hebebühne, Schlagschrauber und nem Plan wie es geht.
Gruß
Wolfgang

Jan_932

Anfänger

  • »Jan_932« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 26. April 2010

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. März 2011, 17:11

Ich hab EBC Blackstuff vorne aufm Stilo. Quitschten die ersten 5000km extrem laut, Bremsleistung ist aber ok. Holen würde ich mir die aber nicht noch einmal...

Mein Stilo: 1.2, 5 türig und 1.6 MW mit BRC Sequent 24 Autogas


Motoracer

Moderator

  • »Motoracer« ist männlich

Beiträge: 1 626

Dabei seit: 23. August 2008

Wohnort: H-dorf bei Chemnitz/Fritzlar bei Kassel/Fassberg

Danksagungen: 1364

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. März 2011, 17:35

Zitat

Original von Jan_932
Ich hab EBC Blackstuff vorne aufm Stilo. Quitschten die ersten 5000km extrem laut, Bremsleistung ist aber ok. Holen würde ich mir die aber nicht noch einmal...


Nunja... Blackstuff ist nix anderes als der Serienbelag mit dem Zusatz das die Beläge nicht so viel Bremsstaub erzeugen.
Kurz gesagt Black Stuff sind die günstigsten.

Ich fahre selber Green Stuff und würde es jeder Zeit wieder tun.
Warum viele damit solche Quitschprobleme haben ist mir ein Rätzel.
Entweder sie fahren ihre Beläge mit Scheiben nicht ein oder sie machen einen Fehler beim Einbau.

Bei mir quitscht da nix.

Ich halte 59€ mit Einbau für eine ganze Achse (also beide Seiten) sehr günstig aber zugleich bedenklich im Bezug auf die Qualität.

Ich lege sehr viel Wert auf die Bremsen weil da jeder Meter zählt und es ist auch wichtig das der Belag oder die Scheibe nicht zerfällt wenn ich 1-2 mal richtig in die Eisen gehen muss.

Ich habe selber auch schlechte Erfahrungen mit ATU.
Da kann ich meinen Stilo auch zu Media-Markt bringen um die Bremsen zu wechseln.
Ich frag mich manchmal ob die da auch ne Ausbildung genossen haben.

Gruß Kai

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Motoracer« (3. März 2011, 17:36)

Mein Stilo: 1,9 JDT MS Version


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!