Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Queeny

Anfänger

  • »Queeny« ist weiblich
  • »Queeny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 2. Oktober 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Oktober 2017, 16:19

Dauerhaft Fehlermeldungen, ABS geht nicht, Bremsweg extrem lang Kupplung kommt nicht zurück, Stoßdämpfer dämpfen nicht, Motorleistung nicht wie es sein sollte - Auto ist das reinste Sorgenkind

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,
ich hoffe, ich bin hier im richtigen Bereich gelandet :D

seit letzer Woche darf ich mich auch stolzer Besitzer eines Stilos (Active (192) 1.6 16V, 103PS, BJ 2001, 98t km) mit Panoramadach nennen. Doch je mehr ich mehr ich fahre, desto mehr Fehler tretet auf. Mittlerweile raubt mir der Kleine den letzten Nerv und mir vergeht langsam die Lust am Fahren.
Vor dem Kauf des Wagens wurde der TÜV neu gemacht und alle gefundenen Mängel durch die Werkstatt des Händlers beseitigt. Es gab vorne rechts einen neuen Stoßdämpfer, das ABS wurde komplett neu gemacht, Bremsen neu usw. Bei der Abholung versicherte uns der Händler, dass alles tipptopp sei und auch die Warnleuchten von ABS, Airbag und Co. in ein par Tagen verschwinden. Man hat sogar vor unseren Augen noch Fehlerauslese gemacht und es gab eine Probefahrt. Alles soweit so gut.


Nachdem ich ca. 20km gefahren bin und einen Zwischenstopp eingelegt hatte, fing plötzlich die Kupplung an nicht mehr zurück zu kommen. Losfahren, geschweige denn rückwärts sich in Bewegung zu setzten, wurde zu einem Ding der Unmöglichkeit. Hab den Händler angerufen. Der kam nach einer halben Stunde mit dem Mechaniker. Es wurde die Kupplung mit (keine Ahnung was) eingesprüht und das war's. Als Antwort auf das Problem: Das Auto stand jetzt extrem lange und wurde fast nicht bewegt. Die Kupplung muss sich erst wieder einarbeiten... Ende vom Lied: Kupplung so wenig wie möglich treten, sodass man gerade noch so den Gang einlegen konnte. Schließlich wurde ja angeblich die Kupplung vor ein par Jahren ausgetauscht, so der Händler.
Später am Abend ist mein Mann nochmal gefahren und siehe da: Kupplung zickt nicht mehr. ABS, Airbagleuchte und Fehlermeldungen blinken und piepen aber immer noch schön weiter vor sich hin.
Den Tag darauf ging das ganze spiel aber wieder von vorne los: 20-30km gefahren und plötzlich hängt die Kupplung wieder und ein weiterer Fehler trat auf: aufgrund eines irren Fahrradfahrers musste ich in der Stadt eine Gefahrenbremsung hinlegen, doch der Wagen kam nicht zum stehen, da die Bremsen nicht sofort angezogen und auch von ABS hat man immer noch nichts gemerkt. Zum Glück ist nichts passiert!
Naja und so geht es mittlerweile die ganze Zeit. Ich fühle mich einfach nur über dem Tisch gezogen. Es wird einem ein perfekt funktionierendes Auto versprochen... Mittwoch geht es wieder zur Werkstatt des Händlers, doch lohnt sich dieser ganze Ärger noch oder sollte ich mein Geld zurück verlangen und ohne Auto nach Hause gehen?

Weiter Dinge die mir aufgefallen sind:
- der Wagen hat einen 103PS Motor, doch zieht er nur wie der 75PS-Ibiza einer Bekannten (ich bin verwöhnter Diesel-Fahrer, vl empfinde ich es ja auch nur anders. Wie ist es bei euren Stilos?)
- das Lenkrad steht leicht schief. Würde ich es optisch gerade drehen, ginge es direkt in den Straßengraben
- Stoßdämpfer.... angeblich einer neu und der Rest neuwertig, aber jeder Gullideckel fühlt sich an, als würde ich über eine Kante oder eine größeren Gegenstand fahren
- ständige Fehlermeldungen über Bordcomputer. Selbst das eigentlich ausgetauschte Bremslicht, welches wieder funktioniert,wird gemeldet

Noch ein Hintergrund: ich bin jetzt der 2. Besitzer, das Auto wurde laut Papieren 2007 abgemeldet. Das heißt, es stand ein par Jahre, durfte aber angeblich ab und an mal Fahren (Probefahrten etc.) Die Arbeiter der Werkstatt sind ausländisch, wahrscheinlich Russen (ich habe nichts gegen Ausländer!!!, doch diese 2 machen mich langsam skeptisch, vor allem, da der Wagen mir auf dem ersten Blick sauber übergeben wurde, aber an Armaturen und alles im Fahrerbereich von Schmiere und Öl klebt)


Tut mir Leid für den ewig langen Text. Hoffe es passt auch hier ins Forum.
Vielleicht habt ihr ja einen Rat zu ein par der Probleme. Ich bin dankbar über jede weitere Meinung.

Liebe Grüße, aus Thüringen! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Queeny« (2. Oktober 2017, 16:34)

Mein Stilo: FIAT STILO Active (192) 1.6 16V, 103PS


drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 864

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Oktober 2017, 16:52

Ich werde nicht so viel schreiben, also nicht böse sein, Dein Problem ist allzu bekannt.
Mittwoch geht es wieder zur Werkstatt des Händlers, doch lohnt sich dieser ganze Ärger noch oder sollte ich mein Geld zurück verlangen und ohne Auto nach Hause gehen?

Solange die Bremse nicht funktioniert keinen Meter mehr fahren. Also Wagen von der Werkstatt abholen lassen oder mit Abschleppdienst hinbringen lassen. Der Ärger lohnt sich nicht, also Geld zurück holen und ohne Auto nach Hause gehen. Viel Erfolg. Wir haben solche Fälle immer wieder und meist endet es dann bei einem Anwalt. Du wirst viel Geduld brauchen, aber noch einmal der dringende Rat: Lass das Auto beim Händler und hol Dir Dein Geld zurück!

Neben einem defektem Steuergerät wirst mindestens folgende Defekte haben:
Defekten Stoßdämpfer, werden immer paarweise, achsweise getauscht!
Defekte/n Silentlager an der Hinterachse
Undichten Bremskreislauf, Versagen der Bremse, Lebensgefährlich!
Zustand Kupplung fraglich.

Alleine das defekte Steuergerät ist ein Rückgabegrund. Es gibt nur noch gebrauchte, die instandgesetzt wurden. Haltbarkeit ungewiss!

Der Stilo ist nur noch etwas für Selbstschrauber, in den Werkstätten wirst Du nur noch arm.

Also Kopf hoch, hol Dir Dein Geld zurück!
Gruß
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 27 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V,MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Queeny (04.10.2017)

Woodys

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Dabei seit: 23. Februar 2016

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Oktober 2017, 22:24

An drfiat ist nichts mehr hinzuzufügen!
Bring die Kiste weg..... :thumbdown:

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich

Beiträge: 410

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2390

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Oktober 2017, 06:40

also meine vorredner haben recht.
wie kann man den stoßdämpfer nur auf einer seite wechseln?
paarweise und dann die spur einstellen. deshalb auch das schiefe lenkrad.
das mit der kupplung könnte an luft im system liegen. hatten wir auch mal bei unserem 1,8 er. nagelneu gekauft und das kupplungspedal kam nicht zurück.
mal ging es, mal wieder nicht. da hilft kein sprühen von außen.
scheinen ja richtige profis zu sein, die bei dir in der werkstatt. nur schnell schnell, damit man vom kunden ruhe hat.
am besten das auto zurück geben.
dann hat man keine sorgen mehr.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 438

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 3489

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Oktober 2017, 10:13

1.6L Motor und dann noch aus der Ersten Baureihe.....
Das kann nix mehr werden, auch wenn das Auto geschenkt wäre.
Da scheint auch ein großer Wartungsstau vorhanden zu sein. Die lange Standzeit ist auch nichts positives.

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


amburgo

Schüler

Beiträge: 96

Dabei seit: 23. März 2009

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Oktober 2017, 21:42

Hallo Queeny, bitte nicht mehr Geld in das Ding stecken. Gebe das Auto so schnell wie möglich zurück. Meine Vorschreiber haben alles gesagt, die Kiste ist Schrott. Stilo fahren geht nur, wenn nachweislich kein Wartungsstau vorliegt. Dürfte bei einem Promille aller Stilos zutreffen.....

Mein Stilo: 115 JTD 5porte


Queeny

Anfänger

  • »Queeny« ist weiblich
  • »Queeny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 2. Oktober 2017

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 12:47

Danke Leute für die Antworten! :)


Das kam heraus:
Interessanterweise heute mal keine großen Zicken des Stilos auf der 40km-Fahrt zum Händler. Auf der halbleeren Autobahn hat es sogar mal kurz Spaß gemacht, wenn man von dem Abschnitt aus Platten absieht, die einen durchgerüttelt haben (man kommt sich vor wie in einer Holzachterbahn :D ). Haben heute kurz bei der Dekra vorbei geschaut. Zwar war kein Mitarbeiter frei, aber man wies uns darauf hin, dass der Wagen mit dem defekten ABS nicht weiter fahren kann. Zum Glück sind Werkstatt und Händler 3 Ecken weiter. Wieder wurden Fehler abgestritten und es wurde sogar die eigentlich nigelnagelneue Kupplung betont... Also Auto steht jetzt wieder bei dem Händler und dieser wurde immer kleinlauter, als mein Mann ihm eine richtige Predigt hielt. Da ein Rücktritt vom Kaufvertrag gesetzlich erst möglich ist, nachdem der Händler eine Chance hatte, den Fehler zu beheben, wird wieder herum geschraubt und dann geht's nochmal ab zur Dekra. Kommt der Wagen dort durch, wird die Karre verkauft, kommt er nicht durch gibt's Geld vom Händler oder Anwalt wird angerufen.
Mittlerweile besteht sogar mein persönlicher Verdacht darin, dass das TÜV-Unternehmen, bei welchem der Händler war (was ich sehr seltsam finde, da die Dekra gleich um die Ecke ist), geschmiert wurde. Echt nicht zu fassen... Bin mal gespannt, was da noch heraus kommt.

Mein Stilo: FIAT STILO Active (192) 1.6 16V, 103PS


amburgo

Schüler

Beiträge: 96

Dabei seit: 23. März 2009

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20:20

Sehr gut, genau richtig gemacht!

Mein Stilo: 115 JTD 5porte


drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 864

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 15:48

Also Auto steht jetzt wieder bei dem Händler und dieser wurde immer kleinlauter, als mein Mann ihm eine richtige Predigt hielt. Da ein Rücktritt vom Kaufvertrag gesetzlich erst möglich ist, nachdem der Händler eine Chance hatte, den Fehler zu beheben, wird wieder herum geschraubt und dann geht's nochmal ab zur Dekra. Kommt der Wagen dort durch, wird die Karre verkauft, kommt er nicht durch gibt's Geld vom Händler oder Anwalt wird angerufen.

Viel Erfolg. Der letzte Fall ging glücklich aus, also Händler blieb auf der Karre sitzen.
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 27 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V,MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!