Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich
  • »mangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2389

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. August 2017, 07:20

Dauerpiepen beim Einlegen des Rückwärtsganges

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo

Ich habe wieder einmal folgendes Problem.

Meine Holde kam gestern an und meinte, dass beim Einlegen des Rückwärtsganges ein Dauerpiepen zu hören sei.
Also das ist ihr Stilo und nicht meiner mit den ganzen Fehlermeldungen. Ihrer war bis dato ok und es hat auch keiner daran herum gefummelt.

Ich setze mich also rein und lege den Rückwärtsgang ein. Sofort ertönt ein schriller Dauerpiepton. Es war kein Hindernis im Weg.
Ich weiß von meinem anderen Auto, dass dies ein Hinweis auf einen defekten Sensor ist.
Nur wenn ich an ein Hindernis rückwärts ranfahre, höre ich zu dem Dauerpiepen auch noch das Signal des PDC.
Das ist doch merkwürdig.
Hatte jemand schon einmal diesen Fall?
Dauerpiepen mit Signal des PDC?
Ist doch eigentlich unmöglich, entweder kommt ein Dauerton, wenn ein Sensor defekt ist oder das PDC arbeitet einwandfrei.
Aber beides zusammen ist doch merkwürdig.

Gruß
Mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

hms

Fortgeschrittener

  • »hms« ist männlich

Beiträge: 188

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. August 2017, 20:22

Sensor defekt?
Gruß Elmar

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich
  • »mangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2389

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. August 2017, 07:08

hatte ich auch schon im visier.
hatte dieses leidige thema letztes jahr an einem anderen auto. habe dann alle 4 sensoren getauscht und alles war wieder ok.
komisch ist nur, der dauerpiepton und das gleichzeitige zusätzliche kurze piepen bei annäherung an ein hindernis.
eigentlich darf es nur einen piepton geben, entweder dauerpiepen oder das reguläre piepen beim rückwärtsfahren.

gestern habe ich die sensoren mal mit druckluft bearbeitet, danach ging es kurzfristig wieder. werde mal sehen, was meine holde mir heute abend erzählt.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

hms

Fortgeschrittener

  • »hms« ist männlich

Beiträge: 188

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: Krefeld

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. August 2017, 07:41

Dauerpiepen beim Einlegen des Rückwärtsganges

Tja...passiert immer wieder mal, dass die Sensoren spinnen. Schmutz, Wackelkontakt....die Suche macht echt Spass :D

Viel Erfolg...und berichte bitte.

Gruß
Elmar

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 432

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 3485

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. August 2017, 10:59

Sensor defekt?
So klingt es in der Tat, wenn ein Sensor defekt ist.
Kann aber auch ein schlechtes Kabel zum Sensor sein, bzw Kabelbruch, Wackelkontakt.
Zuerst würde ich aber auch mal putzen, um Dreck als Fehlerquelle auszuschließen

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Woodys

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Dabei seit: 23. Februar 2016

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. August 2017, 14:51

Wenn es ein kapazitiver Sensor ist würde ich auch erstmal reinigen.
Als nächstes überprüfen ob der Sensor bündig eingebaut ist...da reichen 1mm Unterschied für Probleme.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich
  • »mangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2389

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. August 2017, 07:21

habe ja das leidige thema schon letztes jahr bei unserem cabrio gehabt.
mal ging es, mal nicht. habe geputzt wie der teufel und auch die kabel überprüft.
habe dann alle vier sensoren neu gemacht. waren zusammen billiger als ein neuer originaler.
jetzt ist wieder alles ok.

beim stilo habe ich auch alles gesäubert, mit druckluft die spalte frei geblasen.
mal leicht gegen gehauen und auch geschaut, ob die teile richtig in der schürze sind.

bei dauerpiepen ist in der regel ein sensor defekt, aber ich habe ja nicht nur das dauerpiepen, sondern auch bei annäherung an ein hindernis das normale piepsignal der sensoren.
und das finde ich merkwürdig.
normalerweise dürfte dieses signal eigentlich nicht mehr kommen, sondern nur der dauerpiepton beim einlegen des rückwärtsganges zu hören sein.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Woodys

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Dabei seit: 23. Februar 2016

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. August 2017, 09:58

Sind diese Sensoren auch vorne?
Vielleicht sind es auch getrennte stromkreise was eigentlich kein Sinn macht.

Also das würde mich übelst nerven.....so groß kann ja der Kabel Aufwand nicht sein...Ich alles frei legen

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich
  • »mangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2389

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. August 2017, 06:19

sensoren sind nur hinten.
wird mir vermutlich nichts anderes übrig bleiben, als die sensoren zu tauschen.

kommt man da so ran oder muss die gesamte heckschürze ab?

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

drfiat

Profi

  • »drfiat« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 19. Juni 2007

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3133

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. August 2017, 08:11

Wie viel Schrauben sind denn an der Heckschürze? Hast Du schon neue Sensoren gekauft? Viel Erfolg!
4x Fiat (Uno, Panda, Uno, Stilo) in 27 Jahren

Mein Stilo: 1.6l 16V,MultiWagen, Dynamic, Serie, BJ 05/2004, ConnectNav+


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich
  • »mangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2389

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. August 2017, 06:53

werde heute die sensoren bestellen. natürlich wieder aus dem zubehör.
haben an meinem anderen auto auch funktioniert. also nicht meckern, weil aus dem zubehör.
bei fiat kost ja wohl einer allein deutlich über 100 euro. habe was von über 140 euro im netz gesehen.
wenn das stimmt, ist das wucher. selbst bei peugeot wollten die nur knapp 90 euro für einen sensor haben.
habe dann 4 stück für zusammen 55 euro gekauft und alles funktioniert perfekt.

wenn ich sie drin habe, gebe ich bescheid.

dann kann ich auch erzählen, welche schrauben zu lösen sind.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hms (27.08.2017)

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich
  • »mangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2389

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. September 2017, 07:17

Heckschürzenabbau

Habe nun die neuen Sensoren für zusammen 44 Euro erhalten.
Gestern habe ich diese montiert und habe 1,5 Stunden benötigt. Beim nächsten Mal schaffe ich es bestimmt in einer Stunde.

Hier mal die Beschreibung, um die Heckschürze zu demontieren.

Das Gute daran ist, ihr braucht die Rückleuchten nicht ausbauen, die haben mit der Heckschürze nichts zu tun, sind also mit dieser nicht verschraubt.

Fangen wir an:
Zuerst schraubt ihr die 4 Schrauben unterhalb der Schürze ab. Mutternkopf 8mm.

Jetzt kommt die Fummelarbeit:
Ihr müsst auf jeder Seite je 2 Kreuzschrauben in den Radkästen (Übergang Radhausschutz/Schürze) heraus schrauben. Ist wegen dem montierten Rad etwas fummelig.
Dann könnt bzw. müsst ihr noch einen Plastikdübel entfernen, damit die Radhausverkleidung besser zur Seite gedrückt werden kann.
Nun geht die Schürze aber immer noch nicht ab, denn diese hängt seitlich vor den Rückleuchten immer noch jeweils mit zwei Schrauben am Kotflügel darüber fest.
Kann man nur erfühlen. Bei mir saß vorn eine Schraube mit 8 mm Mutternkopf (genau wie die Schrauben unterhalb der Schürze).
Bei der hinteren Schraube handelte es sich wieder um die bekannte Torx-Schraube.
Sind diese Schrauben nun alle raus, entfernt man die obigen 5 Torx-Schrauben an der Heckklappe und die Heckschürze lässt sich nun mit leichtem Rütteln lösen.
Ich empfehle euch, eine Decke unter die Heckschürze zu legen, damit der Lack nicht zerkratzt wird. Sonst ärgert ihr euch später dumm und dämlich.

Anbau in umgekehrter Reihenfolge.
Ihr könnt die Schrauben aber auch in einer anderen Reihenfolge heraus schrauben, jeder so wie er will.
Beim Zusammenbau würde ich aber erst die oberen Schrauben im Bereich der Heckklappe etwas locker einschrauben, damit euch die Schürze nicht unverhofft wieder entgegen fällt.

Ich war zudem erstaunt, wie dünn das Material der Heckschürze ist. Dient alles nur der Optik, also abhalten tut die keinen Aufprall.

Insgesamt 17 Schrauben und zwei Platikdübel.

Viel Spaß dabei!

Gruß
Mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox, Mitglied der RL


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hms (05.09.2017)

Bullett

Fortgeschrittener

  • »Bullett« ist männlich

Beiträge: 249

Dabei seit: 13. Juni 2012

Wohnort: WBG

Danksagungen: 779

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. September 2017, 13:31

Hallo zusammen,

hatte auch mal komische PDC Probleme nachdem ich die Kabel in den Pins festgelötet hatte war damit ruhe.

hinten Rechts unter dem Rücklicht sitzt das PDC Steuergerät dort die die Stecker abziehen und dann die Stecker zerlegen dort sieht man dass die Kabel sehr lose in die Pins gequetscht sind einfach festlöten alles wieder zusammenbauen fertig.

Gruß
Bullett

Mein Stilo: 2.4l Selespeed, Original Luftfilterkasten zum Cold Air Intake umgebaut, Luftversorgung vom Luftfilter zur DK optimiert, Drosselklappe bearbeitet, Zylinderkopf bearbeitet (inkl. Ventilform Optimierung), Lancia Kappa 2-4l Krümmer, Metall kat, Selbstgebaute 2,5" Auspuffanlage


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!