Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. November 2014, 22:42

Ruckelt beim anfahren stilo abarth

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo bin neu hier habe mir ein fiat stilo abarth bj 2001 mit 161.000 km scheckheft gepflegt und mit einer lpg Anlage gekauft .
Es gibt nur ein Problem beim anfahren ruckelt er manschmal habe auch schon die hintere drehmomentstütze
Eingebaut aber es ist nicht weg.
Kann mir vielleicht einer weiter helfen.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Beiträge: 3

Dabei seit: 4. November 2014

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. November 2014, 02:32

Hi Nico,
Wie äußert sich das "Ruckeln" ? Tritt es nur unter Last auf ? stottert der Motor ? oder läuft der Motor sauber, und es ruckt einfach.
Im ersten Fall sind beim 2,4 SEHR oft die Zündkerzen oder die Einzelfunkenspulen hinüber. Dessen Ausfall bedeutet auch automatisch, dass roher Sprit in den Vorkat läuft, und dessen Keramikwaben sich schnell verabschieden. wenn da nicht ganz schnell eine neue Spule, und zur Sicherheit auch alle Kerzen neu kommen ist der Kat schnell hinüber, und das ist unangenehm und teuer. - ok um 200 € ein gebrauchter Kat, aber AuE ist schon aufwendig, da der Kühlerlüfter raus muss und die Verschraubung oft durch die hohen Temperaturunterschiede stark verkorkst ist - also ausbohren - minimal 4 std Arbeit vom Profi. Habs gestern erst gemacht. Viele tippen immer gleich auf Kopfschaden, Krümmerriss oder defekte Ventile, das ist eher selten beim Abarth. Ventile KANN sein, aber nur im Ausnahmefall.

Sollte der Motor nicht stottern - Also Fall 2 - liegts offensichtlich am Selespeed Getriebe. Das ruckelt fröhlich im italienischen Takt. Mein Beileid all denen, die nicht den GT (manuell) fahren... Da du die Drehmomentstütze neu hast könnte es dann nur am Steuergerät (Firmware) liegen. Da muss dann ein Fiat spezifischer KFZ Informatiker ans Werk und Feinabstimmung machen... Es gibt Wege mit Laptop und Bluetooth ODB2 Dongle sowas selbst zu bewältigen, aber da bin ich überfragt.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Spock

Fortgeschrittener

  • »Spock« ist männlich

Beiträge: 353

Dabei seit: 12. November 2013

Wohnort: Sachsen

Verbrauch: Spritmonitor.de

---- * * *
-

Danksagungen: 1714

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. November 2014, 02:36

Was heißt eigentlich "AuE"?
Hab das schon oft wo gelesen... Aber mit A.U.E weiß ich nix anzufangen.
Und Gott sprach zu den Steinen... Wollt ihr Stilo Fahren?
Darauf antworteten die Steine... NEIN! Dazu sind wir nicht hart genug...

Mein Stilo: Fiat Stilo Multiwagon 1.6 16V


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Beiträge: 3

Dabei seit: 4. November 2014

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. November 2014, 02:42

Aus und Einbau

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spock (07.10.2020)

Beiträge: 3

Dabei seit: 4. November 2014

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. November 2014, 02:57

Achja, was mir da noch einfällt: LPG braucht andere Zündkerzen als Superbenzin... Sollte also ein "Hinterhof" LPG Einbau erfolgt sein - sofort ab zum nächsten Profi Teilehandel und da neue Kerzen für den LPG Betrieb kaufen ! Der Stilo Abarth ist gaaaanz empfindlich was die Zündung angeht, der reagiert sofort genervt, wenn der Funke nicht genau passt ! Ich empfehle erfahrungsgemäß Kerzen mit 0,7 mm Elektrodenabstand für den 2,4 auf Gas, 0,8 - 0,9 mm auf Benzin. Ob nun NGK oder Champion is egal. Bitte kein Bosch. Und "Iridium" taugt maximal zum Bau von Satelliten - also nix zu teures kaufen... NGK Laser Line Nr. 1 hat sich sehr gut bewährt beim Abarth im Gasbetrieb.


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Schnüffelkarl« (4. November 2014, 03:23)


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. November 2014, 08:00

Es ist nicht immer das ruckeln das auto war vor 7000km bei der letzten Wartung es ist wie ein schütteln oder so wie er kein Benzin bekommt. Es ist wen er warm oder kalt ist wen ich aber schnell anfahre ist das nicht. Aber ich schaue heute mal welche Zündkerzen verbaut sind. Habe das auto auch schon auslesen lassen aber es sind keine Fehler vorhanden.

Und vielen Dank für die vielen Antworten :D

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. November 2014, 08:48

Aber nur wen ich anfahren will ist das ruckeln /schütteln. Wen man ein am fahren ist schaltet das auto ohne ein ruckeln und sauber.

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Bullett

Fortgeschrittener

  • »Bullett« ist männlich

Beiträge: 249

Dabei seit: 13. Juni 2012

Wohnort: WBG

Danksagungen: 1207

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. November 2014, 09:23

wenn der Motor bzw. Kupplung und Getriebe kalt sind ruckelt das Selespeed schon gerne mal.

meine Empfhelung zum Fiat Händler fahren und Kupplung mit Examier neu Kalibrieren lassen, allerdings nur im warmen Zustand.

Gruß
Bullett

Mein Stilo: 2.4l Selespeed, Original Luftfilterkasten zum Cold Air Intake umgebaut, Luftversorgung vom Luftfilter zur DK optimiert, Drosselklappe bearbeitet, Zylinderkopf bearbeitet (inkl. Ventilform Optimierung), Lancia Kappa 2-4l Krümmer, Metall kat, Selbstgebaute 2,5" Auspuffanlage


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. November 2014, 09:24

Der Motor leuft normal ich glaube es ist wegen dem getriebe

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. November 2014, 09:50

Weis einer was das Kalibrieren kostet bei fiat und,wie muss ich das bei fiat nach Fragen

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. November 2014, 16:41

Weis keiner eine Antwort

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6075

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. November 2014, 17:00

Weis keiner eine Antwort

Wie wäre es, wenn du einfach bei einer Werkstatt mal anrufst und fragen tust??

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. November 2014, 17:34

Habe ich auch schon gemacht die haben gesagt es wäre die Drehmomentstütze

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6075

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. November 2014, 18:49

Habe ich auch schon gemacht die haben gesagt es wäre die Drehmomentstütze

Ich rede vom Preis für die Sele Kalibrierung....

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Nico B

Anfänger

  • »Nico B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 3. November 2014

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. November 2014, 19:57

Ja werde ich morgen machen dachte nur einer hat das schon mal machen lassen und weis was das kostet

Habe heute festgestellt das wen man im 2 Gang anfährt das auto nicht ruckelt/schüttelt

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

BerndStilo

Schüler

  • »BerndStilo« ist männlich

Beiträge: 113

Dabei seit: 19. März 2007

Wohnort: Oberhausen

Danksagungen: 797

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 4. August 2020, 07:53

Guten Morgen zusammen!

Ich habe seit vielen Monaten ein ähnliches Problem, welches über den gesamten Zeitraum gleichgeblieben ist.

Das extreme ruckelt tritt auf bei:
Anfahren nach Kaltstart
Anfahren nach Kurzstrecke / Mittelstrecke
Auch ich habe das Gefühl, dass das Ruckeln / Stottern beim Anfahren im 2. Gang etwas weniger vorhanden ist.

Absolut kein ruckeln tritt auf, wenn der Wagen nach einer langen Strecke komplett auf Betriebstemperatur ist und ich anfahre.

Die Zündkerzen habe ich gewechselt. Die Drehmomentstütze habe ich repariert.

Das Getriebe schaltet unabhängig vom ruckeln, sämtliche Gänge butterweich durch.

Hat jemand eine Idee? Vielen Dank!

Liebe Grüße aus OB
Bernd

Mein Stilo: ist ein Abarth (Saison-Kennzeichen) mit Selespeed-Getriebe


Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 271

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1845

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. August 2020, 16:19

Hi Bernd !

Ich habe den Stilo Abarth mit Selespeed von 2003 bis 2017 insgesamt über 240.000km gefahren.

Motor und Getriebe habe ich immer Top gepflegt, dh immer rechtzeitig gewechselt : Zündkerzen , Motoröl , Hydrauliköle , Kupplung kalibiert , usw...


Aber : Das Anfahr-Ruckeln beim Kaltstart war von Anfang bis Ende immer gleichermassen da ! Je feuchter und kälter die Aussenluft war, desto stärker war übrigens der Effekt.

Durch Anfahren im 2. Gang konnte ich den Effekt etwas reduzieren.

Da ich mit dem Abarth vor allem Langstrecken gefahren bin (150km+) , konnte ich mit diesem bockigen Gehabe des Abarth recht gut leben.


Als mögliche Ursachen gabs auch hier im Forum sehr unterschiedliche Erklärungen :

Eine davon ging davon aus, dass bei der Abstimmung des Motors für die Euro3 und Euro4 Norm das Gemisch im Kaltstart viel zu mager eingestellt wurde, um die Grenzwerte einzuhalten ! Das führt dann zu einer schlechten Gasannahme, solange der Motor noch kalt oder nur lauwarm ist.

Eine andere zog einen Vergleich zum sehr bekannten "Bonanza-Effekt" bei vielen Mercedes-Benz Modellen von Anfang der 90er Jahre, wo es durch defekte "Hardy"-Scheiben an der Kardanwelle zum Aufschaukeln im Antriebsstrang kam.


Mein Fazit : Wenn der Motor rund läuft und das Getriebe sauber schaltet, kann man nicht mehr machen.... Ist halt ein italienisches Fabrikat mit seinen Macken und Eigentümlichkeiten.

Ich fahre jetzt übrigens einen Bravo T-Jet Dualogic und habe überhaupt keine Probleme beim Starten und Anfahren, egal in welcher Jahreszeit und bei welchen Temperaturen.


In der Hoffnung , etwas Trost spenden zu können...

Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 5 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hms (05.08.2020)

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich

Beiträge: 559

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 4680

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. August 2020, 06:07

wir haben auch zwei abarths.
bei einem ist alles normal im kalten zustand.
aber meiner ruckelt teilweise wie wild, wenn er kalt ist.
das knallt ganz schön.
da hilft manchmal nur, kurz anzuhalten und dann wieder los zu fahren.
manchmal denke ich, das ganze auto fliegt auseinander.
hört sich an, als ob es von den antriebswellen kommt.
ich weiß dabei, auch nicht weiter.
habe schon mehrfach kalibriert, hilft aber nicht viel.
muss man wohl mit leben.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Getriebe ruckelt

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!