Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Witte_38

Schüler

  • »Witte_38« ist männlich
  • »Witte_38« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Dabei seit: 20. Januar 2018

Wohnort: Braunschweig

W F
-
* * * * *

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. März 2019, 11:06

Selespeed Pumpe defekt? Legt keinen Gang mehr ein

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,
Ich brauche ganz dringend eure Hilfe!
Ich wollte heute bei meinem Stilo das Selespeed Getriebe neu justieren, da in letzter Zeit die Gänge etwas unsauber eingelegt wurden.
Ich habe mit Multiecuscan die Option "Selbstnachstellung Bandende / Service" durchgeführt. Diese wurde dann mit einem Fehler abgebrochen.
Seitdem kann ich keinen Gang mehr einlegen! Anfangs konnte ich noch bei ruhenden Motor die Gänge durchschalten und von Automatik auf Manuell umschalten, jetzt geht überhaupt nix mehr.
Es riecht seitdem auch verschmort aus dem Motorraum.

Da es zu dem Thema ja schon einige Beiträge gibt habe ich mir diese schonmal durchgelesen. Die Pumpe läuft nicht an, ich würde sagen sie gibt ein ganz leichtes Summen/Piepen von sich, aber mehr nicht.
Er hat jetzt auch auf einmal die Fehler "Bremslichtschalter" in Unterpunkt Getriebe und "Phasensteller" im Unterpunkt Motorsteuerrung abgelegt. Den Fehler Phasensteller kann ich auch nicht löschen, da er aktiv ist.
Vorher hat das Getriebe aber bis auf die (aber auch nur leicht) unsanften Schaltvorgänge wunderbar funktioniert.

Ich weiß, dass das Selespeed so eine Sache für sich ist. Würde mich trotzdem sehr über jeden Ratschlag freuen.
Sicherungen habe ich alle gecheckt, sind i.O.
Kann es "nur" am Relais liegen? Oder ist definitiv die Pumpe hin? Oder kann es was mit dem aktiven Fehler "Phasensteller" zu tun haben?

Viele Grüße,

Bene
Edit: Ist zwar wahrscheinlich auch logisch, aber zur Vollständigkeit: habe nochmal den Druck ausgelesen, dieser steht bei 0 bar.

Mein Auto: Fiat Stilo Abarth 2.4 20V in Grigio Steel Silber


Witte_38

Schüler

  • »Witte_38« ist männlich
  • »Witte_38« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Dabei seit: 20. Januar 2018

Wohnort: Braunschweig

W F
-
* * * * *

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. März 2019, 15:22

Also mittlerweile konnte ich die beiden Fehler löschen, dafür ist jetzt der Fehler "P1773 - Elektropumpe Selespeed" aufgetaucht.
So wie ich das deute wird dann wohl definitiv die Pumpe kaputt sein?

Werde mich dann jetzt als nächstes wohl mal direkt mit Herrn Bellmann in Verbindung setzen.
Wird/würde wohl ein ziemlich teurer und Aufwändiger Spaß. Und das gerade jetzt wo ich endlich die ganzen anderen Macken und Reparaturen an dem Auto abgeschlossen habe ;(
Falls noch irgendwer eine Idee das es doch etwas anderes ist oder warum sich die Pumpe ausgerechnet beim Kalibrieren verabschiedet hat ohne das mir zb. vorher die Gänge rausgesprungen sind, was ja eigentlich ein Anzeichen sein soll oder auch evtl. jemand eine Pumpe zu verkaufen hat oder tipps zum ausbau würde ich mich freuen.
Die Sachen die ich bisher zum Ausbau gefunden habe scheinen ohne Bühne oder Grube wohl kaum zu bewerkstelligen sein. :(

Mein Auto: Fiat Stilo Abarth 2.4 20V in Grigio Steel Silber


Hefewoiza

Anfänger

  • »Hefewoiza« ist männlich

Beiträge: 6

Dabei seit: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bodelshausen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. April 2019, 19:55

Hi Witte,
ich weiß dein Problem ist nun schon einen Monat her, aber habe es erst gerade gesehen.. hast es inzwischen hinbekommen? Falls du das Relais ausschließen kannst und es die Pumpe selbst sein sollte: Ich hatte das selbe Problem, erst hatte sich das Relais verabschiedet, hatte es ersetzt und 6 Monate später war dann die Pumpe selbst defekt.. Da mir (inkl Belli) auch niemand helfen konnte wie man die an die Pumpe herankommt habe ich kurzerhand eine neue Pumpe gekauft und mit 2 neuen Leitungen verbaut und die alte einfach abgeklemmt und dort gelassen wo sie ist. Wenn sie jetzt nochmal kaputt gehen sollte ist sie in 10 min ausgebaut. Falls es noch aktuell ist schreibe ich dir gern wie ich es gemacht habe, funktioniert nun seit einem halben Jahr ohne einen Aussetzer. Ist zwar nicht professionell gelöst aber funktioniert ohne Probleme.

Grüße Chris

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4 BJ 2002


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Witte_38 (15.04.2019)

Witte_38

Schüler

  • »Witte_38« ist männlich
  • »Witte_38« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Dabei seit: 20. Januar 2018

Wohnort: Braunschweig

W F
-
* * * * *

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. April 2019, 18:31

Hi Chris,
Sorry das ich jetzt auch erst so spät antworte. Habe hier seit längerem nicht mehr rein geschaut.
Ich glaube auf den Beitrag, wo du von deinem Vorhaben die Pumpe an eine andere Stelle zu bauen schreibst, bin ich im Laufe meiner Recherche schon gestoßen. Oder das war noch von jemand anderem, das weiß ich jetzt nicht mehr so genau.

Habe daraufhin auch kurzzeitig darüber nachgedacht das so zu machen, mich aber letzendlich dagegen entschieden.
Bei mir war es zwar auch die Pumpe die durch war (übrigens komplett hin, auf der einen Seite war der Boden komplett weggeschmorrt, die Führung für die Kohlebüste auf der Seite hat sich gelöst und sich am Rotor festgebrannt).
Ich habe aber um sicher zu gehen jetzt einmal komplett alles (also Relais, Druckspeicher, Hydrauliköl und Pumpe) gewechselt. Getriebeöl wollte ich eigentlich auch noch machen, aber habe entdeckt das am Getriebe wohl etwas leicht undicht ist, also werde ich das erstmal beobachten und dann kommt das neue Öl erst rein wenn das Getriebe wieder abgedichtet wurde. Ölstand habe ich natürlich direkt kontrolliert, der passt noch.
Zum Wechsel der Pumpe, ich hatte mich schon drauf eingestellt "das halbe Auto zerlegen zu müssen", habe es dann aber geschafft nur das linke Rad, den Innenkotflügel, den Unterfahrschutz mitte und links abzubauen und dann von unten zu arbeiten. Ist zwar etwas fummelig gewesen aber hat letzendlich wunderbar funktioniert.
Grüße Bene

Mein Auto: Fiat Stilo Abarth 2.4 20V in Grigio Steel Silber


Hefewoiza

Anfänger

  • »Hefewoiza« ist männlich

Beiträge: 6

Dabei seit: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bodelshausen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. April 2019, 20:17

Hi Benne,
freut mich dass du es hinbekommen hast. Nein, das mit Pumpe an anderer Stelle montieren war von jemand anderem, aber dadurch bin ich auf die Idee gekommen :) Habe es übrigens genau so versucht wie du, also Rad und all das Plastikzeug ab. Aber ich hatte keine Chance auch nur eine Schraube bzw. Leitung aufzubekommen. Habe die Pumpe zwar mit Nacken verrenken gesehen, aber an schrauben daran war nicht zu denken. Hattest du eine Hebebühne? Ich musste es aufm Stellplatz im freien versuchen (wobei ich bislang komplett alles andere so geschafft habe, von jedem Teil des Fahrwerkes an beiden Achsen, Klima- und Benzinleitungen, neue Hinterachse usw :D Aber da hatte ich null Chance). Deswegen hatte ich mich mit neuer Pumpe an anderer Stelle entschieden. Halterung hab ich bei mir im Geschäft gelasert und gebogen, Hydraulikleitungen für ca 35€ anfertigen lassen und läuft ;) Vorteil ist halt, dass sie nun direkt zugängig ist ohne zu schrauben. Wobei ich ja nicht hoffe, dass es nochmal dazu kommt dass ich da ran muss :D
Hoffe hast lange Freude am Stilo ;)

Grüße Chris

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4 BJ 2002


Witte_38

Schüler

  • »Witte_38« ist männlich
  • »Witte_38« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Dabei seit: 20. Januar 2018

Wohnort: Braunschweig

W F
-
* * * * *

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. April 2019, 22:40

Ne hab auch keine Bühne hier.
Hatte nur Glück das es bei meinen Eltern auf dem Parkplatz passiert ist, da hab ich genug Platz. Aber ansonsten auch nur vorne aufgebockt und dann kopfüber gearbeitet.
Die unteren beiden Schrauben waren auch noch ziemlich easy, die obere aber tatsächlich mega fummlig. Aber mit einer flexiblen Verlängerung für die Knarre und etwas schmerzhaften Händen hab ich letzlich auch die geschafft :thumbsup:
Das ich mich gegen die Lösung mit an anderer Stelle verbauen entschieden hab lag auch genau daran das ich mir dann erst noch hätte Teile anfertigen lassen müssen und das hätte nochmal länger gedauert, brauchte das Auto aber recht dringend wieder.

Außerdem hoffe ich natürlich genau wie du das ich diese Arbeit nicht nochmal erledigen muss. Die erste Pumpe hat ja immerhin auch knapp 16 Jahre gehalten.
Demnächst steht dann der TÜV an, der entscheidet dann über Freude oder Wut was den Stilo angeht :D
Wünsche dir aber auch noch viel Freude mit deinem Stilo!

Mein Auto: Fiat Stilo Abarth 2.4 20V in Grigio Steel Silber


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!