Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group
  • »Gelber Abarth« ist männlich

Beiträge: 1 463

Dabei seit: 29. Februar 2008

Danksagungen: 6075

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:24

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Der Stilo ist da schon etwas anfällig. Ist aber auch eines der ersten Autos, die soviel Elektronic drin hatten...

Mein Stilo: Stilo Abarth 2.4l BJ03 ginstergelb ist jetzt ein Skoda Oktavia RS 230


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1303

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:39

Bei deinen 400mA wären die ab Werk verbauten 50 Ah Batterien selbst im Neuzustand und Sommer schon nach 5 Tagen und im Winter demnach nach etwa 2 Tagen leer. Wenn das typisch wäre, hätten wir das Problem wesentlich öfter hier. Unsere Stilos haben bei dem Schnee jedenfalls ne Woche durchaus ausgehalten. Unser BMW ging allerdings nach 3 Wochen nicht mehr an.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dragon« (16. Februar 2011, 19:39)

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


mrkornti

Schüler

  • »mrkornti« ist männlich

Beiträge: 94

Dabei seit: 15. Dezember 2010

Wohnort: Bad Hall, Oberösterreich

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:55

Hallo!
Ich hatte ein ähnliches Problem über Jahre hinweg bei meinem früheren Seicento. Nach ein paar Tagen Standzeit im Freien in der kalten Jahreszeit sprang er nicht mehr an.

Die Ursache war die Batterie, die nie ganz voll wurde. Vergleichbar mit einem Memory-Effekt.
Ich dachte lange an Kriechströme, da der Fehler bereits im ersten Winter mit der erneuertzen Batterie auftauchte.

Möglicherweise hat auch deine Batterie einen Defekt.

LG mrkornti

Mein Stilo: 5 T, Multijet 90 Lifestyle, EZ 0606


Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. Februar 2011, 20:06

Elektronik

Elektronik hin oder her, im Ruhezustand sollte die keinen Strom verbrauchen. Das macht mein PC schließlich auch nicht.

Gruß
Berd

Zitat

Original von Gelber Abarth
Der Stilo ist da schon etwas anfällig. Ist aber auch eines der ersten Autos, die soviel Elektronic drin hatten...

Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 16. Februar 2011, 20:10

Mit ist mittlerweile schon klar, daß der Stilo einen weitaus höheren Ruhestrom hat als viele andere Modelle (ist halt wieder mal typisch Fiat), daß 400 mA trotzdem aber zuviel ist. Aber welcher Verbraucher zieht da? Wie geschrieben, ergibt nur das Abklemmen der Radio-Sicherung eine Minderung auf ca. 180 mA Ruhstrom. Liegts vielleicht am verbauten Powerrail?

Gruß
Berd

Zitat

Original von Dragon
Bei deinen 400mA wären die ab Werk verbauten 50 Ah Batterien selbst im Neuzustand und Sommer schon nach 5 Tagen und im Winter demnach nach etwa 2 Tagen leer. Wenn das typisch wäre, hätten wir das Problem wesentlich öfter hier. Unsere Stilos haben bei dem Schnee jedenfalls ne Woche durchaus ausgehalten. Unser BMW ging allerdings nach 3 Wochen nicht mehr an.

Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. Februar 2011, 20:14

Die Batterie ist es definitiv nicht. Die Originalbatterie war nach drei Jahren hinüber. Die Austauschbatterie ist gerade mal ein Jahr alt und ist auch nach einer Nacht am Ladegerät im genannten Zeitraum leer. Irgendein Verbraucher zieht sich da Strom. Ich hoffe mal, daß meine Werkstatt das mit vertretbarem Kostenaufwand beheben kann.
Langsam bin ich die Anfälligkeit von Fiat echt leid. Das ist ja auch nicht der erste Fehler an unserem vier Jahre alten und wenig gefahrenen Stilo. Und der Bravo davor war eine echte Katastrophe.

Gruß
Berd

Zitat

Original von mrkornti
Hallo!
Ich hatte ein ähnliches Problem über Jahre hinweg bei meinem früheren Seicento. Nach ein paar Tagen Standzeit im Freien in der kalten Jahreszeit sprang er nicht mehr an.

Die Ursache war die Batterie, die nie ganz voll wurde. Vergleichbar mit einem Memory-Effekt.
Ich dachte lange an Kriechströme, da der Fehler bereits im ersten Winter mit der erneuertzen Batterie auftauchte.

Möglicherweise hat auch deine Batterie einen Defekt.

LG mrkornti

Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1303

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:20

Zitat

Original von Berd
Elektronik hin oder her, im Ruhezustand sollte die keinen Strom verbrauchen. Das macht mein PC schließlich auch nicht.

Gruß
Berd

Ja ne, is klar, dein PC verbraucht im Ruhezustand keinen Strom, mhmmmmm. Aber höchstens wenn du ihn mechanisch vom Netz trennst und selbst dann zieht die Uhr noch Strom aus der Batterie auf dem Mainboard.

Jede elektronische Schaltung verbraucht Strom, wenn auch minimal. Deine geschätzten 400mA sind gerade mal 4,8 Watt. Was ist das denn schon? Bis vor kurzem brauchte jeder Fernseher im Standby mehr und warum? Damit er via Fernbedienung einschaltbar wird. Rate mal was man bei einem Auto erwartet dass es tut wenn man auf das Knöpfchen der Fernbedienung drückt.

Die einzige Möglichkeit den Verbrauch auf null zu senken ist das mechanische Trennen der Verbindung zur Stromquelle.

Zitat

Original von Berd
Mit ist mittlerweile schon klar, daß der Stilo einen weitaus höheren Ruhestrom hat als viele andere Modelle (ist halt wieder mal typisch Fiat), daß 400 mA trotzdem aber zuviel ist. Aber welcher Verbraucher zieht da? Wie geschrieben, ergibt nur das Abklemmen der Radio-Sicherung eine Minderung auf ca. 180 mA Ruhstrom. Liegts vielleicht am verbauten Powerrail?

Gruß
Berd

Und ein weitaus höherer Ruhestrom ist eben nicht typisch, sonst hätten wir das hier viel öfter. Sein können kann es alles was elektronisch funktioniert und nicht ohnehin über den BC still gelegt wird. Vielleicht hat ja der BC ne Macke und dreht den Strom nicht runter, wer weiß.


Und zu dem Post hier drüber, durch den Ruhestrom wissen wir ja schon, dass es nicht an der Batterie liegt, aber, falls die Batterie jetzt schon öfter leer war, ist sie mit gewisser Wahrscheinlichkeit bereits geschädigt, denn Tiefentladung ist Gift für die Batterie.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

28

Freitag, 18. Februar 2011, 20:15

Das Autoradio ist der "Stromschlucker"

Ich weiß jetzt sicher, daß das Autoradio der Stromschlucker ist. Wenn man es ausbaut, geht der Ruhestrom deutlich zurück. Nach Wiederanschließen blieb der Ruhestrom erst einmal niedrig, erhöhte sich aber bei der nächsten Messung einige Stunden später wieder.
Kann das evtl. daran liegen, daß das Radio wohl an "Dauer-Plus" hängt und deshalb unabhängig von der Zündung funktioniert? Wenn ja, wie muß ich die Steckerbelegung ändern, damit das Radio nur noch zusammen mit der Zündung funktioniert?

Viele Grüße
berd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berd« (18. Februar 2011, 21:54)


  • »Bravoheizer« ist männlich

Beiträge: 1 616

Dabei seit: 8. November 2005

Wohnort: Weifa bei Bautzen

Danksagungen: 1230

  • Nachricht senden

29

Samstag, 19. Februar 2011, 13:29

Die gleichen Probleme hatte ich auch.

Bei mir lag es am Alpine Radio. Das hat sich nie ganz abgeschaltet.

Kannst du das Bedienteil abnehmen?

Wenn ja, mach es mal ab und beobachte!

Ich habe ewig gebraucht bis ich das rausgefunden hab. Mal war die Batteríe nach 2 Tagen leer, manchmal hat das Auto 2 Wochen gestanden und da war nix.

Im nachhinein habe ich festgesltellt, das das Radio nur richtig aus ist, wenn das Bedienteil ab ist.
Also Bedienteil dran-Batterie nach 2 Tagen runter
Bedienteil ab- Batterie nach 2 Wochen noch voll.

Vieleicht hilft das.

Gruß Jens

Mein Stilo: steht zum Verkauf :-(


redfox

Fortgeschrittener

  • »redfox« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 14. September 2009

Wohnort: Offenburg

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

30

Samstag, 19. Februar 2011, 14:24

@Berd
Du hast mal gesagt du kannst mit einem Multimeter umgehen. Warum bist du dann noch nicht auf die Idee gekommen, am Stecker zu messen, welche Leitungen Dauer+ und Zündungs+ sind? Ein Tipp: Fang bei den dicksten Leitungen an ;-) Ich meine, dass sie rot und gelb sind aber bin mir nicht zu 100% sicher. Wenn du beide gefunden hast, muss einfach Dauer+ von Radio getrennt werden.

MfG
Frank

Mein Stilo: Farbe: "Blu Jet Vr.", Bremssättel rot lackiert, Armaturenbeleuchtung komplett in blau, RGB-Fußraumbeleuchtung



Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

31

Samstag, 19. Februar 2011, 16:34

Mein lieber Frank,

ich dachte, Du kannst lesen? Warum bist Du dann noch nicht auf die Idee gekommen, mein Posting einfach zu lesen und nichts hineinzuinterpretieren? Natürlich weiß ich, welche Leitungen Dauer- bzw. Zündungsplus sind. Wie schon gesagt, ich kann mit einem Multimeter umgehen.
Ich weiß aber nicht, was ich mit den beiden Leitungen machen muß (eine kappen, beide untereinander tauschen usw.), da ich kein Autoelektriker bin.
Danke für den Tipp.

Gruß
berd




Zitat

Original von redfox
@Berd
Du hast mal gesagt du kannst mit einem Multimeter umgehen. Warum bist du dann noch nicht auf die Idee gekommen, am Stecker zu messen, welche Leitungen Dauer+ und Zündungs+ sind? Ein Tipp: Fang bei den dicksten Leitungen an ;-) Ich meine, dass sie rot und gelb sind aber bin mir nicht zu 100% sicher. Wenn du beide gefunden hast, muss einfach Dauer+ von Radio getrennt werden.

MfG
Frank

redfox

Fortgeschrittener

  • »redfox« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 14. September 2009

Wohnort: Offenburg

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

32

Samstag, 19. Februar 2011, 18:43

Sorry wenn ich mich verlesen habe und mein Beitrag etwas unhöflich war ;-)

Also rein von der Logik her möchtest du ja im ausgeschalteten Zustand der Zündung (Zündungs+ 0Volt, Dauer+ ~12V), dass das Radio keinen Strom mehr aufnimmt. Also musst du den Dauer+ -Pin aus einem der Stecker entfernen. Die haben einen kleinen Widerhaken den man eventuell von außen andrücken muss oder man zieht einfach mal kräftig an der Leitung, wobei das natürlich die ungünstigere Lösung ist^^ Meistens verbiegt der Haken dann aber man kann ihn wieder geradebiegen. Elektrisch gesehen kann nichts kaputtgehen, wenn man nur ne Leitung entfernt. Tauschen kann kritisch sein, wenn man nicht weiß was man macht.

MfG
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redfox« (19. Februar 2011, 18:45)

Mein Stilo: Farbe: "Blu Jet Vr.", Bremssättel rot lackiert, Armaturenbeleuchtung komplett in blau, RGB-Fußraumbeleuchtung


Dragon

Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 1 138

Dabei seit: 20. April 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1303

  • Nachricht senden

33

Samstag, 19. Februar 2011, 19:04

Öhm, man kann natürlich das Dauer plus/minus entfernen. Das Radio wird sofort keinen Strom mehr brauchen. Allerdings dauerhaft. Mit Radio an ist dann auch bei Zündung an nichts mehr.
So weit ich das hier gelesen habe hat der Stilo am Radio überhaupt kein Zündungsplus. Das ganze wird per CAN Bus gesteuert. Sich bei Beleuchtung/Aschenbecher das Zündungsgesteuerte Plus zu klauen, wie es Leute mit Nachrüstradio machen, dürfte wegen des Strombedarfs auch nur schlecht funktionieren.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stets auf morgen.

Mein Stilo: war ein 1.8er Multiwagon Dynamic 133 PS mit LPG, ist jetzt ein Mondeo


Tuppa

Profi

Beiträge: 979

Dabei seit: 10. November 2007

Danksagungen: 722

  • Nachricht senden

34

Samstag, 19. Februar 2011, 19:29

Zwar kommt das Signal für Radio "EIN" bei Zündung "EIN" beim Stilo übern Can-Bus, trotzdem liegt laut Schaltplan ein geschalteter Plus über den Zündschalter am Radio an... Abgesichert über F49...

Mein Stilo: War ein: 1.6, 3T, Dynamic, silber metallic, CC, PDC, Xenon, CN+ mit CDC, Klimaautomatik, "Supersport" Lederlenkrad u. Schaltknauf, K+N Tauschfilter, Dämmerungs und Regensensor, 17" Alus, Spurverbreiterung 10/30, 2/3 Winterpaket, Cecam Sport MSD+ESD


Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

35

Samstag, 19. Februar 2011, 20:40

fk2000 hilft

Ich habe in einem Beitrag von fk2000 folgendes gefunden (ging um Nachrüstung mit einem anderen Radio):

"ein orig cd radio benötigt zum betrieb: dauerplus (rot /dicker draht) = muß auf Pin 7 Masse (schwarz / dicker draht) = muß auf Pin 8 CAN A (dünner draht / weiß-rosa) = muß auf Pin 3 CAN B (dünner draht / schwarz-rosa) = muß auf Pin 1
Ein Tachosignal oder Zündungsplus gibt es im Stilo am Radio NICHT"


Damit ist meine Idee, es über Zündplus mit Strom zu versorgen, wohl dahin - schade!
Ich werde das Radio jetzt wohl rausschmeißen und es mit meinem alten Originalradio versuchen - leider kann das kein MP3 aber vielleicht saugt es dafür nicht meine Autobatterie im Eiltempo leer.

Vielen Dank für alle Beiträge!

Gruß
berd

Zitat

Original von Tuppa
Zwar kommt das Signal für Radio "EIN" bei Zündung "EIN" beim Stilo übern Can-Bus, trotzdem liegt laut Schaltplan ein geschalteter Plus über den Zündschalter am Radio an... Abgesichert über F49...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berd« (19. Februar 2011, 20:45)


Tuppa

Profi

Beiträge: 979

Dabei seit: 10. November 2007

Danksagungen: 722

  • Nachricht senden

36

Samstag, 19. Februar 2011, 20:51

Soweit auch richtig, allerdings liegt laut Plan an Stecker A (den beschreibt fk2000 auch) an Pin 4 ein geschalteter Plus abgesichert über F49 (7,5A). Ob das Radio den zwingend braucht lass ich mal außer acht... Oder Fiat hat sich verzeichnet, wobei mir bis jetzt noch keine groben Fehler in den Plänen aufgefallen sind.

Mein Stilo: War ein: 1.6, 3T, Dynamic, silber metallic, CC, PDC, Xenon, CN+ mit CDC, Klimaautomatik, "Supersport" Lederlenkrad u. Schaltknauf, K+N Tauschfilter, Dämmerungs und Regensensor, 17" Alus, Spurverbreiterung 10/30, 2/3 Winterpaket, Cecam Sport MSD+ESD


redfox

Fortgeschrittener

  • »redfox« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 14. September 2009

Wohnort: Offenburg

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

37

Samstag, 19. Februar 2011, 20:53

Dann könnte man das mit einem einfachen Relais realisieren.
Die Relaisspule wird dabei über einen Transistor vom CAN-Bus erregt. Das Relais schaltet dann Dauerplus ans Radio. Könnte aber problematisch werden, weil ich glaube der CAN-Bus bringt nur 1mA.

MfG
Frank

Mein Stilo: Farbe: "Blu Jet Vr.", Bremssättel rot lackiert, Armaturenbeleuchtung komplett in blau, RGB-Fußraumbeleuchtung


redfox

Fortgeschrittener

  • »redfox« ist männlich

Beiträge: 458

Dabei seit: 14. September 2009

Wohnort: Offenburg

Danksagungen: 480

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 20. Februar 2011, 11:55

Ich muss noch was nachtragen: Nicht mit dem CAN-Bus wird der Transistor geschalten sondern mit dem Zündungs+ !!!
Womit man Die Schaltung ganz unproblematisch aufbauen könnte. Wenn Interesse besteht, schicke ich dir den Stromlaufplan Berd ;-)

MfG
Frank

Mein Stilo: Farbe: "Blu Jet Vr.", Bremssättel rot lackiert, Armaturenbeleuchtung komplett in blau, RGB-Fußraumbeleuchtung


Berd

Schüler

  • »Berd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 1. April 2007

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 20. Februar 2011, 16:26

Verwirrung!

Jetzt bin ich doch ein wenig verwirrt!
Gerade habe ich unser altes Originalradio (ohne MP3) ausprobiert. Das scheint einen nicht ganz so hohen Ruhestrom zu haben. Er liegt zwar jenseits der 250mA (weiter geht mein Meßgerät nicht), aber der Zeiger "knallt" nicht ganz so heftig rechts an.

Was mich aber ein wenig durcheinander bringt ist folgendes: Ich habe mein Meßgerät in Reihe am Minuspol der Batterie hängen. Schließe ich den Kontakt, habe ich - wie gesagt - einen Ruhestrom jenseits der 250 mA. Lasse ich die Meßspitzen länger als ca. 5 Sekunden auf den Kontakten (der Stromkreis bleibt also geschlossen), dann fällt der Ruhestrom plötzlich abrupt auf fast 0 herunter. Als ob beim Schließen des Stromkreises kurz etwas Strom zieht und dann damit aufhört.

Wie ist denn jetzt das zu erklären? Wie es aussieht, habe ich damit wohl gar keinen dauerhaft hohen Ruhestrom?

Bin für jede (sinnvolle) Erklärung dankbar!

Gruß
berd

Tuppa

Profi

Beiträge: 979

Dabei seit: 10. November 2007

Danksagungen: 722

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 20. Februar 2011, 16:43

Das werden wohl Kondensatoren sein, so wie sie in fast jeder Schaltung heutzutage vorkommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tuppa« (20. Februar 2011, 16:46)

Mein Stilo: War ein: 1.6, 3T, Dynamic, silber metallic, CC, PDC, Xenon, CN+ mit CDC, Klimaautomatik, "Supersport" Lederlenkrad u. Schaltknauf, K+N Tauschfilter, Dämmerungs und Regensensor, 17" Alus, Spurverbreiterung 10/30, 2/3 Winterpaket, Cecam Sport MSD+ESD


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!