Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

holstenthor

Anfänger

  • »holstenthor« ist männlich
  • »holstenthor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 27. Oktober 2008

Wohnort: Hamburg/Wiesbaden

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Januar 2010, 14:51

Update Motorsteuerung möglich?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Habe diese Frage schon in einem anderen Thread in den Raum geworfen, aber vielleicht bekomme ich hier mehr Resonanz. Ist es möglich und darüber hinaus sinnvoll ein Update für die Motorsteuerung machen zu lassen (speziell im Kontext mit einem Drucksensor-Fehler?).
Bisher habe ich hier nur Erfahrungsberichte gelesen von Leuten die KEIN Update haben machen lassen. Bei mir ist nämlich folgendes akut:

Neulich wollte ich den Wagen anlassen, was mit sehr unruhigem Leerlauf, Ausgehen und Motorstörung quittiert wurde. Fünf Startversuche später lief er dann halbwegs.
Also ab zur Werkstatt, Fehler checken. Ergebnis:

Drucksensor Fehler: sporadisch (ein sehr relativer Begriff im übrigen)
Fehlzündung Zylinder 2 sporadisch

Aha. Ich wollte mal wieder das Auto direkt verbrennen. Nun habe ich die Suche bemüht und erfahren, dass ein Update der Steuersoftware Abhilfe schaffen würde. Hab mich schon gefreut, keinen Sensor tauschen zu müssen. Na ja, bei einer Werke angerufen, die die notwendige Hardware hat und gefragt wie das mit dem Update aussieht...

Antwort: Geht nicht.
Frage: Warum? :?:
Antwort: Weil wenn nicht werksseitig Update drauf, dann geht nicht.
Frage: WTF?!? :shock:

Wollen die mich jetzt verarschen oder kann man das echt nicht updaten? Warum habe ich das denn hier im Forum schon zig Mal gelesen, dass das geht und damit das Drucksensorproblem behoben werden kann???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holstenthor« (8. Januar 2010, 14:51)

Mein Stilo: 1,6 16V 103PS sämtliche Störungen


Sash

Erleuchteter

  • »Sash« ist männlich

Beiträge: 4 254

Dabei seit: 10. September 2007

Wohnort: WW, Montabaur

Danksagungen: 4535

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Januar 2010, 15:01

Zündaussetzer --> Zündspule im Eimer, bzw bald. Is nen bekanntes Problem beim 1,6er. Neue Zündspule und gut.

Welcher Sensor ist das denn? Eventuell der von der Klima, hab ich gehabt, wird aber im Motorsteuergerät abgelegt.

Was soll jetzt da ne neue Motorelektronik bewirken? Die Fehler kommen ja zwangsläufig nicht vom Steuergerät. Da werden nur die Fehler im System abgelegt.

Mein Stilo: Fährt jetzt nen Pampers Bomber, Passat 3c Highline, 170PS TDI :-]


holstenthor

Anfänger

  • »holstenthor« ist männlich
  • »holstenthor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 27. Oktober 2008

Wohnort: Hamburg/Wiesbaden

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Januar 2010, 15:30

Die Zündspulen sind alle neu und zwar von Bosch und nicht der Billigmüll von Sagem. Die Schließe ich mal kategorisch aus. Ich will nur, dass der Drucksensor-Fehler weg ist, weil ich mir zu 99% sicher bin, dass das ein Fehler ist, der keiner ist. Klingt komisch ist aber so.

Mein Stilo: 1,6 16V 103PS sämtliche Störungen


SvenL

Moderator

  • »SvenL« ist männlich

Beiträge: 1 334

Dabei seit: 13. Juni 2007

Wohnort: Ilmenau / Thüringen

Danksagungen: 2491

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Januar 2010, 21:08

Das Steuergerät ist bestimmt auch mal ohne Fehler gelaufen, oder?

Ich würde den Drucksensor (auch MAP-Sensor genannt) einfach austauschen und dann weitersehen. Du kannst auch vorab gern die Verkabelung überprüfen bzw. die Sensorwerte mittels eines Oszilloskopes überprüfen.

Jeder Mechatroniker mit ein bissel Herzblut wird den Fehler finden. - Er liegt zu 99% am Sensor oder der Verkabelung.

Gruß!

Sven

Mein Stilo: Abarth in dunkelviolett.


Laroca

Fortgeschrittener

  • »Laroca« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 7. November 2007

Wohnort: Gründau

Danksagungen: 615

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Januar 2010, 21:24

also zündspule ist da mal garnicht soweit daher geholt. ich hatte gestern einen 1,6er auf der bühne. fehlerlampe brennt. ich hab am motorlauf nichts unnormales beim reinfahren in die werkstatt gemerkt. danach hab ich den examiner angeschlossen... zylinder 2, 3, 4 Einspritzventile - Sporadisch. Komisch hab ich mir gedacht, naja Fehler erstmal gelöscht und er lies sich auch löschen. motor gestartet - lampe bleibt aus - leicht gas gegeben - motor dreht normal hoch - vollgas geben - motor läuft wie auf 3 zylinder, also hat er den fehler nur unter last. Okay, als nächstes Jahr bin ich her gegangen und hab mit dem examiner eine aktive diagnose durchgeführt und die einzelnen ventile geprüft, ventile funktionieren einwandfrei. als nächstes verkabelung geprüft, war auch okay. okay dann hab ich angefangen zu überlegen... weil der fehler nur unter last auftritt. dann hab ich die zündspulen ausgebaut, obwohl in der richtung kein fehler abgelegt war, aber diese waren okay. dann hab ich mir gedacht ich mach mal die kerzen raus, und die sahen nicht mehr gut aus. neue rein gemacht und siehe da der fehler war weg und ist auch nach der probefahrt nicht mehr aufgetreten.
was ich damit sagen will das der fehler nicht unbedingt was mit dem drucksensor zu tun haben muss ;-)

Mein Stilo: 1,8 16V Dynamik mit Sitzheizung & Klimaautomatik, InterAlloy Gewindefahrwerk, RaidHP Sportluftfilter, Kühlergrill ohne Emblem, EONON DVD DVB-T Doppeldin Radio, MacAudio Entstufe, JL Audio Bass, Magnat 3 Wege System, Xenon 6000k @ Nebler


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!