Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

markg83

Anfänger

  • »markg83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 28. Juni 2017

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Juni 2017, 23:20

Welcher Xenonbrenner (Leuchtmittel) für den Stilo 2.4 ?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

heiße Markus, bin neu hier angemeldet und habe gleich eine Frage. Ich habe den Stilo 2.4 Abarth mit Xenon. Leider leuchtet nur eine Seite. Ich denke, dass das Leuchtmittel (Brenner) getauscht werden muss. Welcher ist ab Werk verbaut bzw. ist empfehlenswert und passt ? Bei Ebay gehen die Preise ja weit auseinander.

MFG

Markus

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Stilo2003

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. Juni 2007

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:37

Hallo Markus ,

Wenn ein Scheinwerfer ausgefallen ist, muss das nicht zwangsläufig auf einen defekten Brenner hindeuten !

Defekt kann nämlich auch das auf der Scheinwerfer-Rückseite montierte Steuergerät sein !


Hier mal die Links zu nen Online-Shop, bei dem ich vor ein paar Jahren meine Brenner gekauft habe :

1, passendes Steuergerät

https://www.lichtex.de/al-xenon-steuerge…stilo/a-229092/

2. passende Brenner (Typ D2R !)

https://www.lichtex.de/xenon-licht-brenn…s&ItemSorting=4

Ich meine, man sollte schon ein Marken-Produkt nehmen, aber mehr als 50 Euros pro Brenner braucht man auch nicht ausgeben.

Die Brenner unterscheiden sich aber auch bei den Farb-Temperaturen :

Bei mehr als 5000 Kelvin nimmt die FÜR DAS MENSCHLICHE AUGE wahrnehmbare AUSLEUCHTUNG bei NASSER FAHRBAHN STARK AB, unabhänging von der angegebenen PHYSIKALISCHEN LICHTLEISTUNG !


Kauf und Lieferung waren unkompliziert (ich hatte zunächst mal dort angerufen und mir alle technischen Details bestätigen lassen ), die gelieferte Ware einwandfrei ( damals : Philips ColourMatch = heute : Vision)

Gib mal in die Suchfunktion "Xenon" ein, dann findest Du dutzende Beiträge zum Thema !

Übrigens: Falls die STREUSCHEIBEN im Xenon-Scheinwerfer schon GELB VERFÄRBT sind, hilft auch kein "hellerer" Brenner !

Dann tauscht man besser die kompletten Scheinwerfer !

Hier im Markplatz hat ein Kollege im letzten halben Jahr zwei gut erhaltene ("neuwertig") komplette Scheinwerfer (mit Brenner und Steuergerät) für rund 200Euros angeboten !

Die Scheinwerfer für 5-Türer und Multiwagon sind gleich, die für den 3-Türer sind anders geformt...

Einfach mal im Marktplatz suchen !


Gruss, Martin

Mein Stilo: ABARTH 5-türig, BJ 2003


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

markg83

Anfänger

  • »markg83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 28. Juni 2017

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Juni 2017, 21:12

Danke für die ausführliche Antwort.
Übrigens wird der Ausfall einer Xenonlampe (auf einer Seite) nicht im Info-Display bei mir als Fehlermeldung bzw. Warnung angezeigt, der Ausfall einer Kennzeichenleuchte und eines Stand- bzw. Bremslichtes hingegen schon (diese habe ich bereits ausgetauscht und ab da erscheint jetzt auch keine Meldung mehr).
Lässt das auf was schließen, dass das bei Xenon nicht so ist, sprich mehr beschädigt als nur das Leuchtmittel / der Xenonbrenner ? Ich meine wenn ein Abblendlicht ausfällt (egal ob Xenon oder Halogen), müsste das doch gerade auf dem Display angezeigt werden, weil es noch wichtiger ist und mehr Priorität hat als die beiden anderen Leuchten.

Noch eine weitere Frage zum Standlicht bzw. Bremslicht am Heck. Der 3 Türer hat für das Stand- bzw. Rücklicht, soweit ich gesehen habe, auf einer Seite sogar jeweils zwei Birnen, wobei bei einer (untere in der Mitte) aber das Bremslicht mitgekoppelt ist. Da wo da Bremslicht mitgekoppelt ist, muss man hingegen eine doppelfadige (Doppenfaden-) Glühbirne (P21W4 oder P21W5) kaufen und nicht nur P21W oder ?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »markg83« (30. Juni 2017, 21:31)


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich

Beiträge: 537

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 4407

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Juli 2017, 07:27

ich habe einen stilo ohne xenon.
ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube bei mir hat das info display das defekte ablendlicht vorn auch nicht angezeigt.
dagegen aber die kaputten birnen hinten. und manchmal zeigt es auch eine defekte nebelschlussleuchte an, obwohl die gar nicht defekt ist. das soll wohl aber mit dem kontakt am rücklicht zusammen hängen.
der stilo hat komischerweise hinten zwei standlichtbirnen, musste gerade eine hinten links austauschen. ist zwar nicht schwer, aber dermaßen bescheiden sind die 3 halteschrauben des rücklichtgehäuses zu erreichen.
da hätte man sich auch etwas anderes ausdenken können.

hoffe, du bekommst dein licht wieder hin. ein birnentausch vorn ist beim stilo ja auch die helle freude.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

markg83

Anfänger

  • »markg83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 28. Juni 2017

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Juli 2017, 01:01

Hi,

also hinten (zumindest auf der Beifahrerseite) bin ich noch sehr gut an die Schrauben gekommen (mit einfachen Schraubschlüssel). Das war noch ok und zumutbar.
Aber vorne auf der Fahrerseite ist, wie du schon angekündigt hast, schon sehr lumpig gemacht. Ok man muss eigenlich auch nur den Batteriekasten bzw. die Verkleidung (zu viel ist die eh nicht nutze) rausclipsen, aber genau das hat sich schwierig bzw. nicht möglich gestaltet. Haben den nicht wirklich rausbekommen (zumindest hinten nicht; und vorne dann einfach angehoben/leicht geknickt). Vor allem hat man immer Angst, dass was abbricht, gerade bei diesen billigen Geclipse von Hartplastikteilen. Das ist der größte Mist!
Ist aber bei allen Autos so. Daran erkennt man teilweise auch, was für Fehlkonstruktionen Autos sind. Mittlerweile viel zu viel drin und alles eng verbaut. Um eine Sache zu reparieren, musst du 10 andere vorher ausbauen, die in Odnung sind. Da macht man fast mehr kaputt, als es nutze ist. Gerade wenn sie in gutem Zustand sind und auch nicht als Nutzauto fungieren, hat man bei dem Gebastel immer Angst, dass man mehr schadet bzw. kaputt macht. Auch psychisch ist das unbbefriedigend. Was nützt es dir, wenn die Glühbirne nachher wieder leuchtet, wenn du teilweise siehst, was das für ein Pfusch ist, und du 10 Plastiknasen abbrichst durch den Abbau anderer Teile, sodass die Teile nachher nicht mehr ordentlich festsitzen. In der Werkstatt verdienen die damit ihr Geld und brechen dir dabei wahrscheinlich genauso 10 Nasen/Halterungen ab, wo man dann erst nach einem Jahr bemerkt, dass was im Motorraum lose ist und klappert oder die Spaltmaße aufeinmal nicht mehr stimmen, und wenn du mehr als ein Auto hast und das zum Hobby hast, ist das auch nicht wirklich mehr spasig bzw. du brauchst nen ganzes Leben für das Thema. Bei mir ist das so. Hab mir das Teil nur als Anschuungs- bzw. Hobbyzweck geholt, weil ich auffällige und exotische Autos mag. Ich habe 2x Renault Espace JE in silber, Alfa 159 Sportwagon 3.2 schwarz, Fiat Barchetta in knallrot, Renault Avantime 3.0 in ozeanblau und eben den Stilo 2.4 Abarth in gelb. Sind alles Hingucker (auch gerade mit den Farbkombinationen). Merkt man schon, dass man auffällt. Haben eben auch alle eine avantgardische keilartige sportliche Form. Stechen aus der Masse von der Optik raus und sind trotzdem unterschätze Autos und erschwinglich (auch wenn sie von der Optik deutlich teurer aussehen). Porsche für 200.000 Euro kaufen und dann auffallen kann jeder oder eben die wenigsten (wie man es sehen möchte), aber dass man für eher bescheidenes Geld optisch soviel Aufmerksamkeit bekommen kann und sich auch dann solche Modelle raussucht und nicht irgendwelche Langweiler VW´s oder Audi´s, die zudem mehr kosten, das ist schon toll. Da hab ich mir die richtigen Modelle rausgesucht. Optisch ohne Zweifel Meisterleistungen. Das Austauschen von Teilen ist und bleibt aber bei Autos ein Pfusch ! Wie gesagt, ohne dass du anderes abnutzt oder gar beschädigst, kannst du kaum was instand setzen. Ist ein Teufelskreis. Daher sind die lumpigen Plastikteile auch fast die teuerste Ersatzteile, weil die Hersteller genau wissen, dass die brechen und das den Kunden ärgert. Mit nem Stück Plastik haben die dann mal ganz schnell 20 Euro verdient.
Und wir reden hier von einem Glühbirnenwechsel ! Das trübt schon wieder ein wenig das Bild, aber ist bei allen Autos so.

Das gute jedoch ist, der Aufwand hat sich gelohnt (ist zum Glück auch nichts passiert, aber die Bastelei und wenn man sieht was das für ein Pfusch ist, ist unbefriedigend; manchmal fragt man sich warum man nicht gleich die Flex nimmt und ein Loch reinschneidet, damit man hinkommt). Der Fehler beim Xenon ist behoben bzw. identifiziert. Ist ein defektes Steuergerät und kein Brenner. Dann wär der Fehler auch behoben (ebenfalls selbst).

Kann vielleicht noch wer genauer die Airbag-Stecker und Kabel beschreiben bzw. Fotos davon schicken ? Möglicherweise bekomme ich das dann auch noch selbst hin. Dann hätte ich die meisten Punkte selbst erledigt, auch dank eurer Hilfe und der Wagen wär "gefixt". P.S. auch hier wieder der gleiche Murks. Liebe Autohersteller, baut am besten 100 Airbags rein und den Toaster gleich noch mitdazu.....das Zeug funktioniert eh nicht, wenn es gebraucht wird und zieht den Preis unnötig in die Höhe bzw. das ganze Auto wird unbrauchbar, weil man wegen einer Fehlermeldung einer "Komfortfunktion" nicht mehr durch den TÜV kommt. Da war ein alter Golf 1 dann doch irgendwie sicherer und zuverlässiger, weil man mit dem garnicht schneller als 120Km/h fahren konnte. Und wenn ich keine Mikrowelle, Luxus HiFi-Anlage und tausend schicke Chromembleme im Cockpit um mich habe bzw. dauernd am super duper Tempomaten rumspiele und meinen Boardcomputer durchschalte, dann würde ich vielleicht auch von ganz alleine aufmerksamer auf die Straße vorne gucken und den Radfahrer nicht anfahren. Weniger ist eben oft mehr. Wenn ich mit heutigen Autos irgendwo gegen knalle, erscheint nicht der Airbag, sondern ein Teufelsgesicht a la Fehlermeldung auf dem Display (Independence Day und Terminator lassen grüßen).
Ich werde mir nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee ein selbstfahrendes Auto kaufen und keinen Cent dafür ausgeben (es sei denn es heisst K.I.T.T.; aber gegen dieses Wundergefährt wird die Technik und Elektronik von einem Rolls Royce dann selbst in 100 Jahren noch wie ein Spielzeug aussehen). Eher stürze ich die Regierung, die sowas fördert ! Dieses alberne Wettrüsten der Hersteller sollte man nicht mitmachen ! Könnte da noch ausschweifen, aber genug davon.

Und weiß jemand, wie die Riemen genau heißen, die man beim 2.4 sieht ? Da sind ein großer und ein kleiner sichtbar.Ein Riemen macht bei Last (eigentlich nur kurz beim Motorstarten) Geräusche. Nachspannen könnte helfen oder ?

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »markg83« (3. Juli 2017, 01:31)


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

mangel

Fortgeschrittener

  • »mangel« ist männlich

Beiträge: 537

Dabei seit: 19. Juni 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 4407

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Juli 2017, 06:14

der zahnriemen ist ja unter der abdeckung links am motor.
was du siehst ist der riemen für die lima und den klimakompressor. kommt man aber auch bescheiden ran.

der stecker für den airbag müsste ein kleiner weißer stecker sein, wenn ich mich nicht irre. nur 2 drähte.
da geht die verbindung ab und zu mal flöten, wenn der sitz nach vorn geschoben wird. also gleich den stecker richtig fixieren.

und der birnenaustausch vorn ist das schlimmste am auto. die beifahrerseite geht ja gerade noch so. wischwasserbehälter lose schrauben und zur seite drücken. dann geht es.
aber die fahrerseite ist der knaller.
batterie raus, batteriekasten ausbauen, weil die hohen wände genau vor der hinteren klappe des scheinwerfers sitzen und man diese nicht öffnen kann.
einige besitzer schrauben auch die vordere front ab und bauen den scheinwerfer aus, um die birne zu wechseln. habe ich noch nicht gemacht.
das reicht mir so schon.
ja mit dem gelben stilo fällt man schon auf, aber die technik, die begeistert, ist im stilo bestimmt nicht drin.
ständig gehen irgendwelche warnlampen im display an, auch nur, wenn die batterie etwas schwächelt.

naja, so lange er noch hält, wird er gefahren. mal sehen wie lange noch.

gruß
mangel

Mein Stilo: 2,4 Liter Abarth, ginstergelb, 30mm Eibach-Tieferlegung, 15mm Novitec-Distanzscheiben mit 17 Zoll-Felgen, Remus Wild Label, Sport-Luftfilter, Pedalbox


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für stilo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!